Hier muß sich keiner wie ein Hypochonder vorkommen!! Die Zeit nach der HE ist eine Ausnahmesituation, die so noch keiner hatte, verbunden mit Unsicherheit, Ängsten und Ungewissem. Da hört man natürlich tiefer in seinen Körper hinein. Wenn dann noch Komplikationen, Schmerzen, Unwohlsein, Depressionen oder ein nicht so nettes Umfeld dazukommen, ist ängstliches Verhalten doch nachzuvollziehen.


    Also Mädels, traut euch alles fragen und sagen, was ihr wollt, dazu ist das Forum doch da und irgendjemand weiß immer Rat und hat ein Ohr!


    Schönen Abend!

    Hallo ihr lieben,


    ich hatte auch eine wundheilungsstörung. Merkte das auch durch ausfluss noch nach ca 8 wochen. Hatte auch immer ein merkwürdiges gefühl tief im unterbauch. Ich war auch schon wieder am arbeiten.beim kontrolltermin bei meinem gyn stellte er dann fest, dass sich ein polyp am scheidenstumpf gebildet hatte. Der verhinderte, dass alles richtig zuwuchs. Er hatte 2 möglichkeiten für mich...für die entfernung nochmal ins kh, oder er würde das machen.sofort...da ich nicht in die klinik wollte, hat er den polyp in der praxis abgeknipst. Tat etwas weh, blutete wieder etwas, aber ich konnte gleich wieder heim.danach wollte er mich wieder ein paar tage krank schreiben.habe ich aber abgelehnt. Dann ist auch alles super geheilt.


    Ich kann es wirklich nicht verstehen, dass ein arzt nach so kurzer zeit nicht mehr krankschreiben will. Würde auch zum hausarzt gehen. Ich bin nach 7,5 wochen wieder arbeiten gegangen und mein gyn hielt es für zu früh. Im nachhinein hätte ich ruhig noch daheim bleiben sollen..die zeit braucht der körper soooo dringend


    einen schönen abend noch an alle, und gute heilung weiterhin!

    Danke gleichfalls!!!


    Vielleicht sollte der ein oder andere Arzt hier mal mitlesen!! Und ein bisschen was dazulernen. :=o


    Man könnte fast denken, manche Ärzte müssen die Lohnfortzahlung aus der eigenen Tasche bezahlen. :-)


    Ich wünsch euch auch allen eine gute Nacht! zzz

    @ Schnecke

    Auch ich wünsche dir für diesen Tag alles Gute und drücke ganz fest die Daumen.


    Meine Blutungen sind nach wie vor wie Regelblutung mit Fäden und Gewebe teilweise. Scheint aber kein großes Problem zu sein. Meine FÄ meinte, dass hört bald auf.


    Da ich nur halbtags Kinder in der Schule zu betreuen hab, soll ich auch arbeiten gehen.


    Meine Op war nicht vaginal, sondern laparoskopisch. Da wird die Gebärmutter zerkleinert und abgesaugt.


    Vielleicht ist das der Unterschied zu vaginal? Möglicherweise machen die Ärzte deswegen Unterschiede.


    Ich weiß es nicht.


    Ich warte heute nochmal ab.


    Euch einen schönen Tag

    Guten Morgen mawife,


    So starke Blutungen hast Du!?und sie sagt das sein normal!kopfschüttel...


    Musst du oft Einlagen wechseln?


    Wan war Deine Op?Denke nicht das da ein grosser unterschied ist ob vaginal oder nicht,eine Narbe hast du ja doch innerlich.


    Wie fühlst du Dich den sonnst bist du nicht müde und schlapp ?wie steht es mit Deinem Eisenwert?wen Du so Blut verlierst..


    Eine feste Umarmung :)_

    Bei mir blutet das Hämatom aus, da können sie nichts bei machen sagen sie. Es hört bald auf, ihrer Meinung nach.


    Mein Eisen ist leer, regelt sich aber in den nächsten Monaten von allein laut Prof.


    Bei mir scheint alles etwas anders.

    Hallo Mawife


    Ich bin die Pinke Perle


    Ich hatte letzten Juni meine HE


    Ich hatte auch eine Wundheilungsstörung und war insgesamt 9 Wochen krankgeschrieben


    Meine Gyn hat mich ganz engmaschig untersucht


    HB Wert ...Ultraschall. ..


    Ich hatte nach 14 Tagen nach der OP starke Blutungen


    Meine Tochter hat mich Nachts ins Klinikum gebracht


    Ich hatte ein großes Hämatom 7x5 cm


    Die Überlegung war nochmals zu operieren


    Meine Gyn sagte......das bekommen wir durch Viel liegen und Ruhe hin......


    Habe 7 Wochen liegen müssen


    So hat sich das Hämatom zurück gebildet


    Ich hätte keinen Tag früher wieder arbeiten können


    Es tut mir sehr Leid das du an so unverschämte Ärzte geraten bist......


    Ich möchte dir aber ganz lieb etwas mit auf den Weg geben......


    Es ist dein Körper. ....


    Jeder Mensch ist individuell. .....


    Ich habe Schmerzen....


    Mir geht es nicht gut....


    Ich gehe so nicht arbeiten.....


    Bitte hören sie mir zu.....


    Ich kann nicht....


    Diese Sätze musste ich auch erst lernen......


    Nehme dir allen Mut und sage es bestimmend....ich kann nicht


    Ich wünsche dir alles gute

    @ :) *:)

    Hallo Pinke Perle,


    Danke für deine lieben Worte.


    Ich werde es wohl lernen müssen, besser für mich zu sorgen.


    Ich liege jetzt auch schon seit heute Mittag und versuche mich auszuruhen. Mein Hämatom ist war gestern im Schall schon nicht mehr dazustellen. Ich bin ganz guter Hoffnung. Wenn man weiß, dass alles seinen Grund hat, dann kann ich da auch besser mit umgehen.


    Es ist alles etwas schief gelaufen, aber ich hoffe, ich kann bald auch so nette Dinge hier rein schreiben, wie die meisten von euch. Nämlich, alles ist jetzt gut.

    Schnecke


    Ich hoffe du hast die OP gut überstanden,habe ganz feste an dich gedacht. :)z


    Jetzt heißt es ausruhen und dann geht's jeden Tag ein kleines Bisschen aufwärts. Ich schicke dir :)* und drücke dich mal feste. :)_


    Pinke Perle


    Huhu *:) schön von dir zu lesen :)_


    Hier liegt tatsächlich Schnee so wie angekündigt. Ich hätte jetzt gerne Frühling. :)z :)^

    Hallo Mawife,


    wie geht es dir heute?


    Hallo Schnecke, gute Besserung! :)*


    Hallo Pinke Perle, schön von dir zu hören *:)


    Viele Grüße auch an alle anderen! Ich hoffe es geht euch gut ;-D


    Sitze auf der Arbeit und warte das mein PC wieder arbeitet >:(


    LG

    Hallo Midi,


    ich würde sagen, dass die Blutung tatsächlich weniger wird.


    Bin sehr froh darüber. Nun geht es ja auf die 5. Woche zu und dank euch allen ruhe ich viel. Das trägt sicherlich zu meiner Genesung bei.


    Ich sage mir täglich ALLES WIRD GUT. Das hilft


    Ich wünsche euch allen eine gute Nacht