Guten Morgen, ihr Lieben!!


    Mächtig was los hier! Ein herzliches Willkommen Lea und Mickey!!


    Mickey, ich bin auch 57 und morgen(!) ist meine HE genau ein Jahr her!


    Ich gehöre zu den Mädels, die keinerlei Komplikationen hatten ( wenn man mal von der echt entsetzlichen Zeit im Aufwachraum absieht, weil der Anästhesist vergessen hatte mir noch intraoperativ ein Schmerzmittel zu geben! :(v So war ich halt 3 Stunden winselnd im Aufwachraum bis mal Nachgespritztes wirkte... .


    Ich war volle 6 Wochen zuhauses- kürzer hätten weder Chirurg noch Frauenärztin gut geheißen.


    Urlaub im August war kein Problem- ich unternahm da sehr lange Wanderungen, was mir gut tat. Ich habe nach der HE sehr genau auf meinen Körper gehört und die Signale wahrgenommen. In den ersten 4- 6 Wochen war ich extrem müde. Da hab ich mich dann halt hingelegt.


    Lea, deine Op ist noch keine Zeit!! Bitte passe auf dich auf!


    Silberbraut, wie schön, von dir zu hören!! Ich hab vor 1 Jahr ALLE Seiten hier im Faden gelesen und fühle mich dir echt verbunden- ich hoffe, es geht dir gut.


    Ganz liebe Grüße an euch alle!! Kann euch leider nicht alle aufzählen- muss dringend ins Bad- die Arbeit ruft!


    :)z

    Lea und Mickey, schön, dass ihr hier gelandet seid!


    Lea lass dir Zeit, das mit dem Bauch wird schon, 2 Wochen sind nichts! Der Körper braucht seine Zeit und es wurde ja tiefer und mehr geschnibbelt als bei einem Kaiserschnitt. Es gibt ein pflanzliches Medikament, Bromelain, gut bei Schwellungen und Blutergüssen, ist ein Ananasenzym, hat mir damals die Proffessorin empfohlen, das kannst mal versuchen.


    Mickey, wie gross ist denn dein Leidensdruck und die Beschwerden der Senkung? Vielleicht magst die OP etst nach der Reise machen lassen, das musst du alleine für dich abwägen. Ansonsten auch so schnell wie möglich, es braucht schon paar Monate, um wieder richtig fit zu werden.


    Den anderen einen schönen und endlich wieder sonnigen Tag und gute Genesung!

    Guten Morgen ihr Lieben *:)


    Uiiii ist hier was los :-o


    Erstmal ein herzliches Willkommen hier Lea und Mickey @:)


    Lea


    Schließe mich an...mach bitte langsam. 2 Wochen nach OP und Bauchschnitt....das dauert. :)*


    Mickey


    Vom Termin her bin ich da auch bei August. Solange du dich um deinen Vater kümmern muss würde ich die OP nicht machen. Nach der HE solltest du die ersten 6 Wochen nur bis 1 kg heben und danach für weitere 5 Monate nur bis 5 kg. Das könntest du dann nicht gut einhalten und darum würde ich es da lassen.


    Grüße euch alle, ich muss jetzt auch zur Arbeit.

    Guten Tag, Ihr Lieben,


    was habe ich ein Glück. Ihr geht wirklich auf jeden ein. Das hätte ich so nicht erwartet :)_


    Ich habe sogar ein paar Tränchen im Auge, vor lauter Erleichterung, dass es Menschen gibt wie euch, die einfach nur helfen wollen und mich an euren Erfahrungen teilhaben lasst. Ich kann vielleicht auch irgendwann einmal dazu beitragen.


    Mein Leidensdruck wegen der Senkung ist wirklich stark, und meine Frauenärztin meinte, dass ich nicht zu lange warten soll.


    Das mit dem wenigen Gewicht tragen, bekomme ich hin. Aufgrund einer rheumatischen Erkrankung passe ich da immer auf und mein Mann ist es schon gewohnt, dass er das übernehmen muss :-)


    Ich werde jetzt immer fleißig mitlesen, denn ich merke, dass man aus euren Erfahrungen und Ratschlägen viel lernen kann.


    Auch im Hinblick, dass ich sehr große Angst hatte, die mir schon etwas genommen worden ist. Ich glaube, Aufklärung ist sehr wichtig, und euer Mitgefühl schätze wirklich.


    Ich bleibe bei euch @:)

    Mickey

    Zitat

    Ich habe sogar ein paar Tränchen im Auge, vor lauter Erleichterung, dass es Menschen gibt wie euch, die einfach nur helfen wollen und mich an euren Erfahrungen teilhaben lasst.

    Nicht weinen :)* :)_ Für mich war es damals auch ein Segen hierher gefunden zu haben. :)z schön das du's aus so empfindest.


    Hier ist auch immer jemand anzutreffen.


    Ich freue mich das du da bist und das kriegen wir schon hin. :)z :)^


    Silberbraut hatte mir hier auch Händchen gehalten und sie hatte reichlich damit zu tun. |-o


    Du weist ja...bei Fragen immer her damit.

    Danke der Nachfrage, melde mich mal wieder kurz.


    Mein Hausärztin hatte Dienstag (den einzigen Tag in der Woche) Spätsprechstunde und deshalb erst ab 11:00 offen, dafür bis 19:00. Allerdings dadurch auch der einzige Tag ohne Blutabnahme. Trotzdem hat sie sich Zeit für mich genommen und mir am Ende dann die Überweisung in die Gerinnungsprechstunde gegeben.


    Heute früh dann zur Blutabnahme, morgen kann ich mich dann zur Auswertung melden.


    Ansonsten ist im Moment wegen dem Schwindel schon der Weg vom Sessel zum Klo eine echte Überwindung. Und ich bin sehr müde. Aber das ist nicht so ein Problem, mach ich eben die Augen zu.


    Und frieren muss ich im Moment nicht *grins, Wohnzimmer ist auf 24 Grad geheizt und ich habe trotzdem noch eine dicke Decke. Und angezogen wie im dicksten Winter. Leute, ich will 30Grad!


    Also alles im grünen oder besser gelben Bereich, nicht gut, aber okay. Zumindest kaum Schmerzen.

    Hallo Schnecke,


    Schön das deine HÄ sich Zeit für dich genommen hat! Ich hoffe deine Blutwerte verbessern sich bald! Wenn dir so schwindlig ist gehst du hoffentlich nur in Begleitung nach draußen? Kann es sein das du dir bei der ganzen Liegerei die Halswirbel verklemmt hast? Auch das macht Schwindel. Das du wenig Schmerzen hast ist gut! Wenn du dich jetzt schonst wird das bald alles besser. War ja auch nicht ohne Komplikationen bei dir.


    Melde dich doch morgen wenn du beim Arzt warst.


    LG und weiter gutes Couchen Midi

    Hallo Schnecke,


    Schön das deine HÄ sich Zeit für dich genommen hat! Ich hoffe deine Blutwerte verbessern sich bald! Wenn dir so schwindlig ist gehst du hoffentlich nur in Begleitung nach draußen? Kann es sein das du dir bei der ganzen Liegerei die Halswirbel verklemmt hast? Auch das macht Schwindel. Das du wenig Schmerzen hast ist gut! Wenn du dich jetzt schonst wird das bald alles besser. War ja auch nicht ohne Komplikationen bei dir.


    Melde dich doch morgen wenn du beim Arzt warst.


    LG und weiter gutes Couchen Midi

    Hallo Lea,


    herzlich willkommen hier im Forum @:)


    Zwei Wochen nach deiner Op sind echt noch nix. Versuche dich zu schonen und habe Geduld. Das wird alles wieder. Für die Blase hilft viel trinken. Dem Darm hilft Anis Fenchel Kümmel Tee und kleine Spaziergänge. Am Anfang reicht auch durch die Wohnung.


    Bei Fragen gerne melden!


    LG und gute Besserung Midi

    Hallo Mickey,


    auch dir ein herzliches Willkommen hier im Forum @:)


    Wenn dein Leidensdruck so groß ist würde ich dir die Op gleich für die Zeit nach deiner Pflege für deinen Vater empfehlen. Dann müsste es mit dem Urlaub klappen. Dein Mann kann ja deinen Koffer heben. Und zwischendurch gönnst du dir immer mal eine kleine Pause.


    Ich hatte eine verzögerte Wundheilung und denke das drei Monate zwischen Op und Reise ausreichen müssten wenn alles gut läuft. Sollst ja die Silberhochzeitsreise genießen ;-D


    Wenn du Fragen hast nur zu.


    Ich hatte vorher auch viele und habe hier immer offene Ohren und Herzen gefunden :-D


    LG Midi

    Hallo liebe Midi63,


    vielen Dank für deine lieben Worte. Ich glaube ich schaffe das. Es wäre wirklich schön, wenn wir unsere Silberhochzeitsreise ohne großen Sorgen genießen könnten.


    Es ist schön, dass ich von euch so viel Unterstützung bekomme. Ich fühle mich gut geborgen bei euch allen und gar nicht mehr alleine. Ich weine jetzt nicht, auch wenn ich sehr gerührt bin :)z


    Ich wünsche euch eine ruhige Nacht

    Zitat

    Es wird bei der OP ein kleines Löchlein offen gelassen, um zu Beginn, das Wundsekret abfließen zu lassen. Diese Öffnung verschließt sich aber innerhalb kurzer Zeit. Also denkt bitte nicht, das wäre für alle Zeit offen.

    Das war ich. Gut zu wissen, danke, Silberbraut - bei mir kam nach der letzten Untersuchung ja später zuhause noch ein Schwupps Wundflüssigkeit. Die Öffnung ist dann vermutlich nochmal aufgegangen. Sicher nicht verkehrt...


    Lea. Nach zwei Wochen konnte ich fast nichts selber, die 1,5 Liter Wasserflasche war grenzwertig zu "bedienen", hab ich als zu schwer empfunden, ich hätte am liebsten meinen Blasenkatheter zurückgehabt, um nicht wegen der Toilette aufstehen zu müssen. Erst nach drei Wochen wurde es besser. Hab Geduld!!! Und pass auf dich auf.


    Mickey, mir hat das Forum hier auch sehr geholfen. Kurzzeitig war ich auch noch in einem anderen. So viele offene Ohren hat man im wirklichen Leben normalerweise nicht. Man möchte seiner Umgebung nicht auf die Nerven gehen. Ich kenne nur sehr wenig Frauen mit dieser OP - und die waren alle viel viel schneller wieder fit als ich. Hier ist man gut aufgehoben.