Hallo Mädels,


    wollte mich auch mal wieder kurz melden, meine HE war im März 2016.

    @ Lea:

    ich hatte auch einen Bauchschnitt und das dauert einfach noch ein bisschen länger als bei der vaginalen HE. Aber mir geht es heute richtig gut. Das wird schon und jammern ist hier immer erlaubt.

    @ pitbull:

    ja Steristrips sind wirklich super, hatte ich auch ne Weile dran. ansonsten einfach nach dem Duschen trocknen lassen oder fönen. ;-)

    ansonsten liebe Grüße an alle Mädels hier

    Danke, Midi, dir und allen anderen auch noch einen schönen restlichen Sonntag!!

    Zitat

    dass er mich 2 Stunden Kopf nach unten gelagert hat.

    Ich lag flach und sehr bequem, nicht zu hart - und ich meine, ich hatte auch ein kleines Kopfkissen.


    Adrenalinjunkie, ich glaube, Föhn ist nicht hygienisch genug. Pustet unter Umständen Keime in die Wunde?

    Mich wundert, dass die einen seltsam gelagert werden und die anderen nicht...


    Und ich bin irgendwie froh, dass ich nicht die einzige bin, die immer noch keine Jeans erträgt, Midi. :-x


    Insgesamt wird's im Moment besser. :-)


    Bei mir sind's nun ziemlich genau fünf Monate.

    @ Jeri:

    habe es nicht ausprobiert mit dem Föhn, wurde ner Freundin von mir geraten. ich habe es immer so trocknen lassen, dauert halt ne Weile.


    Ich lag zum Einleiten der Narkose auch flach mit einem kleinen Kissen, allerdings die Beine schon in den "Steigbügeln", aber alles gut zu gedeckt. Vielleicht kommt es auf die OP-Art an oder den Operateur, keine Ahnung.

    Hallo, ihr Lieben- ich hoffe, ihr hattet einen schönen Muttertag! @:)


    Adrenalinjunkie, schön, von dir zu hören!


    Wegen der Lagerung habe ich übrigens vor der OP gefragt. Im Regelfall wird man erst im Op richtig gelagert. Ich war da ganz erleichtert, dies alles nicht mehr mitzubekommen.


    Euch Couchenden alles Liebe und viel Geduld! Vielleicht könnt ihr das gute Wetter in den nächsten Tagen auf Balkon oder Terrasse genießen!


    :)* @:) :)* @:)

    @ Couchlady:

    freu mich ebenfalls von Dir zu lesen. :-) Wie gehts? Tja ich hatte nicht soviel Glück, bei mir wurde die Narkose erst im OP eingeleitet und die haben mich wach schon gelagert, hatte aber noch das Hemdchen an und eine schöne kuschlige Decke. War aber nicht schlimm.

    @ Jeri:

    Du bist echt mutig, eine Spinale hätte ich bei der HE echt nicht gewollt.....wobei vielleicht hätte ich die besser vertragen, als die Vollnarkose. ":/ hattest Du eine vaginale HE?

    Hallo Mädels! *:)


    Danke für die Tipps mit den Pflastern aber geht auch so.


    Tupfe die Naht nach dem Duschen immer vorsichtig mit einem Kosmetiktuch ab.


    Ich hab vom Lagern gar nix mitbekommen, nach der LMAA-Tablette (die verzögert aber dann umso besser gewirkt hatte) war ich in Schleuse und erst recht auf dem Vorbereitungstisch (nennt man das so?) als die Zugänge gelegt wurden, schon dermaßen hinüber ...


    Der Typ/Pfleger, der mich in der Schleuse entgegengenommen hat, hatte irgendwie die Ausstrahlung von einem Metzger, keine Ahnung - war aber ein echt sympathischer Typ!


    Weiß nur noch, dass der Arzt/Anästhesist, der mir die Zugänge gelegt hat, ein gutaussehender Dunkelhaariger war, dann hats kurz unangenehm gepiekt und kurz drauf war ich weg. ;-D


    War schon das zweite oder dritte Mal, dass ich festgestellt hab, dass es bei solchen OP-Vorbereitungen eher lustig zugeht - aber kann natürlich Zufall sein

    Adrenalinjunkie , ja, Spinalanästhesie geht wohl nur bei vaginaler Anästhesie. Und ich hab mich selbst gewundert, wie unspektakulär das alles war. Bei mir waren außer meinem FA nur Frauen dabei. War mir ganz recht so, keine gutaussehenden Pfleger. :|N ;-D


    Die Schlaftabletten im Krankenhaus haben bei mir überhaupt nicht gewirkt und die LMAA Tablette hab ich mir auch 'interessanter' vorgestellt. Ich hatte zwar keine Angst, aber ich war geistig völlig klar. Allerdings war meine große Angst ja mehr die Angst davor, tagelang nichts zu essen zu bekommen, Horror vor Einlauf, Rasierpickeln, resistenten Keimen, nächtelang nicht schlafen können...


    Ich finde, bei einer Vollnarkose hat man selbst ja so gar nichts mehr unter Kontrolle!!


    Wenn mir das ganze zu aufregend geworden wäre, hätte ich nach einem Dämmerschlaf fragen können. Es war aber eher langweilig. Alle waren beschäftigt, nur ich lag so rum und hab mich auch nicht getraut zu reden, obwohl ich den Leuten gerne Löcher in den Bauch gefragt hätte.


    Übrigens gibt's Videos von Hysterektomien auf YouTube!!


    Und die Spinalanästhesie ist wirklich empfehlenswert. Belastet den Körper weniger als eine Vollnarkose.


    Die OP an sich ist eigentlich weniger ekelhaft als ein Zahnimplantat. :-/


    An alle, die es noch vor sich haben, habt nicht so viel Angst. :-x :-) :)z. Im Nachhinein hat sich die ganze Aufregung nicht wirklich gelohnt. Hinterher ist man immer schlauer.

    Hallo Jeri ,


    warst du schon im Urlaub ???


    Würde mich interessieren ob dich die Op noch eingeschränkt hat ?


    Bei mir ist es so das morgens alles gut ist ich aber nach einem langen Tag im Büro ( in der letzten Zeit wegen Vertretung mindestens elf Stunden) schon noch Beschwerden im Op Gebiet habe. Ist aber deutlich weniger als am Anfang. Mein Bauch ist immer noch dicker aber mittlerweile denke ich es ist auch mehr Fett dabei. Habe jetzt halt auch monatelang nix gemacht. Hoffe der wird annähernd wie früher :=o


    Lg

    Midi, ich bin noch im Urlaub. :-)


    Immer wieder schau ich bei euch vorbei.


    Urlaub ist aber leider fast zu Ende.


    Es schränkt mich nicht ein.


    Anfangs noch die üblichen Bauchschmerzen, sind ja vier Stunden geflogen, die Anfahrt... Im Flieger hatte ich die ganze Zeit Hosenknopf und Reißverschluss offen. In den ersten Tagen im Auto auch. Zum Essen immer Kleider oder Rock mit weitem T-Shirt. ;-D


    Jetzt gerade habe ich leichte Schmerzen, aber das ist der Hunger, denke ich. Bei uns ist's erst sieben - um halb neun sind wir zum Frühstück verabredet, dann gibt's Abhilfe!! :-)


    Der Platz neben uns im Flieger war zum Glück leer ;-D , da ging das gut und unauffällig. die Schmerzen waren nach ein paar Tagen weg. Sind jeden Tag viel mit dem Auto unterwegs, liegen aber meistens auch mindestens zwei Stunden am Strand.


    Ich gehe immer ziemlich lang ins Meer. Bin immer die letzte, die aus dem Wasser geht. Der Atlantik ist nicht so kalt wie befürchtet. (Ich bin bisher immer ein großes Weichei in Sachen kaltes Wasser gewesen, plötzlich geht's - Wechseljahren?? ??? ) Vielleicht tut das kühle Wasser gut, und / oder doch das Salzwasser - der FA hatte ja gesagt, ich soll viel ins Meer gehen.


    Wenn sich's einrichten lässt kann ich einen Urlaub am Meer nur empfehlen. Und dann viel planschen!! ;-D


    Pool lass ich bleiben. Obwohl hier alles blitzsauber aussieht.