Hallooooo *:)


    Ich hoffe euch gehts allen gut!!


    Ich war gerade bei meiner FA. Wobei ich dazu sagen muss, dass in dieser Praxis 3 Ärztinnen arbeiten und meine gerade im Urlaub ist. Die Kontrolle hat dann heute eine ihrer Kolleginnen übernommen. Da war ich schon bei Terminvergabe vor 2 Wochen nicht sooo happy drüber, weil diese Kollegin nur noch auf Teilzeit in dieser Praxis arbeitet und bald in Rente geht. Vor 2 Jahren war sie meine FA, aber auch da war ich nicht so zufrieden mit ihr und war dann happy, als die anderen beiden neu in die Praxis gekommen sind.


    Zur Kontrolle heute: Sie hat keinen Ultraschall gemacht, sondern nur mit diesen ekelhaften "Zangen" rumgefummelt, nachgeguckt und dann abgetastet. Sie sagte es sieht alles gut aus und fragte mich dann, wie ich mich fühle. Ich sagte, dass ich ab und zu noch Kreislaufprobleme habe und das es ab und zu doch noch ziemlich wehtut. Ausserdem sagte ich, dass ich diesen nervigen Ausfluss habe. Sie ging auf die Kreislaufprobleme gar nicht ein, sagte, dass diese Schmerzen noch bis zu 6 Monate andauern kann und das das mit dem Ausfluss normal ist.


    Dann hat sie gefragt, was ich arbeite. Ich sagte, dass ich schwere Pakete schleppen und sortieren muss und die ganze Zeit Treppen hoch und runter rennen muss. Da sagte sie, dass sie mich dann jetzt noch eine Woche krankschreibt und ich dann ab nächste Woche Mittwoch wieder arbeiten gehen kann. Mir ist ehrlich gesagt alles aus dem Gesicht gefallen. Nicht, weil ich mich vor der Arbeit drücken will und die Krankschreibung absichtlich in die Länge ziehen will, sondern weiil ich von ALLEN operierten, die ich kenne, noch nie gehört hab, dass die "schon" nach 4 Wochen wieder arbeiten gegangen sind. Ok, wenn ich einen Bürojob hätte würde ich es machen. Aber so?? Nicht wirklich. Ich sagte dann, dass die im Krankenhaus und ihre Kollegin (meine richtige FA) gesagt haben, dass das aber so 6 bis 8 Wochen dauern wird. Dann sagte sie sie muss das mal eben vorne mit den Sprechstundenhilfen besprechen. Dann kam sie wieder und meinte ich bin jetzt bis 11.08. krankgeschrieben, aber dann muss ich wieder gehen, weil ja die Krankenkasse sonst fragt wieso und weshalb sie mich solange krankschreiben.


    Mich würde eure Meinung dazu interessieren!!


    LG an alle *:)

    Liebe Sarah,


    sei froh, dass soweit erstmal alles ok ist. Untersucht wird immer mit den losen Löffeln (Breisky- Spekulum), da hat man wohl mehr "Einsicht", war bei mir auch so. Ich musste danach auch erst wieder nach einem halben Jahr hin, wenn keine Beschwerden sind, allerdings war ich zwischenzeitlich wegen kleiner Granulome einmal dort. Sonst danach normal zur Krebsvorsorge.


    Wenn du dich nach dem 11.8. immer noch nicht richtig fit fühlst, geh bitte zu deinem Hausarzt, gerade wegen dem Kreislauf, der HA ist für weitere Krankschreibungen zuständig. War bei mir auch so, dauerte fast ein Jahr, davor allerdings noch wegen einer anderen OP. Fang bloß nicht zu früh an zu arbeiten, vor allem, wenn du schleppen musst. Vielleicht kannst du das am Anfang noch weitgehend vermeiden bzw. abgeben und etwas anderes dafür machen? Deine Narbe und die Blase werden es dir danken. Und dann wieder rechtzeitig beim FA deines Vertrauens einen Termin ausmachen gell? ;-D


    Lg Mamadodo

    Zitat

    weil ja die Krankenkasse sonst fragt wieso und weshalb sie mich solange krankschreiben.

    Nur auf die Schnelle ... sollen sie doch fragen, das ist doch ganz normal, wenn jemand länger als 6 Wochen krank geschrieben ist. Ich weiß jetzt nicht mehr ganz genau, wie lange es bei dir her ist, aber ich hätte nach 6 Wochen deinen Job nicht machen können. Und ich habe heute nach acht Monaten immer noch meine Problemchen, wenn ich länger sitze.

    Schnegge, wie unterschiedlich es sein kann....


    Canada! ;-D :)^


    Jetzt, wo du das schreibst, fällt mir ein, ich hab vor vielen Jahren mal einen halben Liter roten Traubensaft unverdünnt auf einmal getrunken. Durchschlagende Wirkung...


    Da muss man dann eben schnell sein. ]:D

    Hi nochmal,


    sie wollte mich eigentlich nächste Woche Mittwoch wieder arbeiten schicken. Da wäre die OP genau 4 Wochen (05.07.) her. Nachdem sie dann mit den Mädels am "Empfang" gesprochen hat, hat die mich jetzt bis zum 11.08. krankgeschrieben. Werde an dem Tag nochmal zu meiner FA gehen und sehen, was sie dann sagt. Ich möchte nicht wieder im Krankenhaus landen, nur weil ich zu früh wieder angefangen habe die schweren Sachen bei der Arbeit zu tragen usw.

    Guten Morgen Sarah,


    Bei unkompliziertem Heilungsverlauf kann man nach sechs Wochen durchaus wieder arbeiten aber nicht zu schwer heben. Das solltest du wirklich mit deiner Ärztin besprechen :)^


    Liebe Canada ich hoffe dir geht es auch gut?


    Liebe Jeri, wir sind echt die Schlusslichter hier was die Heilung angeht ;-D Bin froh das ich dich hier gefunden hab!


    Allen liebe Grüße und weiterhin alles Gute 🍀

    Midi, wie gehts dir denn aktuell? Und den anderen mit OP letzten Herbst /Winter?


    Bei mir ist es jetzt auch 8 Mon. her wie bei Jeri und alles ist soweit schick, allerdings war mein Zyklus diesen Monat heftig mit Brustspannen, ziemlich unreiner Haut und wieder das etwas schwammige Gefühl zwischen den Beinen.


    Wer macht auch noch regelmäßig weiter BBGym.?


    Einen schönen und hoffentlich nicht allzu nassen Regentag!

    Midi, Schlusslichter.. . kannst du laut sagen. :)_


    Mamadodo, mein Zyklus ist ziemlich unregelmäßig. :-) :-D


    Wenigstens bleibt dir die Bluterei erspart!!


    Sarah, ich würde mich auch noch mal vorher besprechen. Sicher ist sicher.

    Hallooo ihr,


    ich will auch so schnell wie möglich wieder arbeiten gehen, aber die 6 Wochen will ich schon gerne einhalten. Sie wollte mich ja nächste Woche, nach knapp 4 Wochen wieder losschicken, aber das finde ich selber auch noch zu früh. Ich habe Gott sei Dank am 11.08. noch einen Termin bei meiner FA bekommen. Mitte August sind die 6 Wochen rum und dann werde ich auch wieder gehen!

    Hallo Ihr Lieben @:) @:) @:)


    Ich war im Mai schon mal hier und durch euch habe ich ganz viele Informationen bekommen.


    Tausend Dank nochmal dafür.


    Ich wurde am 20.Juli operiert und seid gestern bin ich wieder zu Hause und liege auf der Couch :-) , ihr seht, ich kenne noch alle eure Ratschläge.


    Ich habe die OP gut überstanden und hoffe, dass es weiter besser wird.


    Wie geht es euch?


    Ich wünsche euch einen ruhigen Abend @:) @:) @:)