Auch das noch, Midi!


    Aber da kann man nichts machen. Dann schau mal, dass es dich nicht richtig erwischt, gute Besserung!!


    Bei mir ist's wie immer, auf jeden Fall werden die Missempfindungen nicht schlechter, die letzten Tage meine ich, eher besser.


    Was mich manchmal beunruhigt, ist, dass die Blase nicht immer von alleine leer läuft - das hat nach der OP eigentlich mindestens ein halbes Jahr lang einwandrei funktioniert. Ich weiß nicht, warum das wieder losgeht.


    Ansonsten habe ich seit Anfang des Jahres immer an der gleichen Stelle im Hals Halsweh - jetzt fängt der Schmerz an, sich auszubreiten, bis ins Ohr und richtung Brustkorb. ???

    Hallo Jeri und Midi


    Mensch bei euch hört es auch nicht auf.


    Midi wünsche dir gute Besserung und dass die Erkältung nicht ganz so heftig wird.


    Jeri dass deine Missempfindungen besser werden freut mich für dich.


    Was meinst du dass die Blase nicht leer läuft? Wie merkst du das?


    Oh je hoffentlich nichts schlimmes.


    Gehe doch zum Arzt und lass es abklären.


    Wünsche auch dir alles gute

    Ja, ist schon komisch. Ich habe mal wieder einen Teststreifen gemacht und er hat ein bisschen Leukozyten und Erythrozyten angezeigt. Irgendwie passt was nicht .


    Sonny, jetzt ist ja demnächst auch dein Termin? Ich drücke dir die Daumen, dass dabei für dich etwas herauskommt, was dir weiterhilft.

    War heute also beim Kontrolltermin bei meinem normalen Frauenarzt (nicht in der Klinik im BBZ bei meiner Operateurin). Also es ist alles gut, die Naht glatt ohne Polypen oder Granulome, alles gut verheilt. Leichte Senkung der Blase ist da (war aber schon vor der Hysto). Das Wichtigste ist die Kontinenz der Blase sagt er, wenn die vorhanden ist, braucht man sich überhaupt keine Sorgen zu machen. Zu meinen manchmal vorhandenen Beschwerden wie leichtes Brennen, Drücken, Reibgefühle und Schwammigkeit zur Eisprung/Regelzeit sagte er nicht viel. Alles ist gut und er ist sehr zufrieden mit meinem Zustand sagte er und ich kam mir dann schon wieder vor wie ein Hypochonder und traute mich nicht recht weiterzufragen. Hätte gerne noch wissen wollen, warum ich manchmal einen leichten Druck im Enddarm habe. Auf meine Frage, ob ich im Winter Skilaufen gehen kann oder ob das kontraproduktiv für den BB ist meinte er nur, ich bin nicht krank, ich kann und soll alles machen. Als ich erwähnte, das ich ja weiß, das ich so Dinge wie joggen oder schweres Tragen nicht mehr machen soll, betonte er nochmals, ich kann ALLES machen... ":/ Also das Gegenteil, was mir damals vom BB-Zentrum geraten wurde. Für das monentane leichte Brennen und Wundgefühl innen gab er mir Zäpfchen für 6 Tage zum desinfizieren und gegen Bakterien, die sich manchmal einschleichen können.


    Erstmal bin ich froh, dass alles innen gut verheilt und stabil ist. Vielleicht gehe ich aber nochmal irgendwann ins BB-Zentrum zu meiner Ärztin, die mich operiert hat zur Kontrolle. Vielleicht weiss sie besser, warum ich ab und zu diese Missempfindungen habe. Aber man hat immer ein wenig Angst, als Psycho abgestempelt zu werden. Schlimm eigentlich.


    Bin gespannt, was bei euch noch so rauskommt. Jetzt muß ich mich erstmal erholen :)D


    Liebe Grüße von Mamadodo

    Jeri, meine Teststreifen zeigen auch manchmal leicht erhöhte Leukos an, aber ich habe kein Brennen beim Wasserlassen, nur Brennen innen. Ich trinke dann einfach mehr, gerne auch Harn- und Blasentee und nehme meine Blasenglobuli für zwei/drei Tage, dann ist meist wieder Ruhe.

    Hallo zusammen


    Wollte euch über meinen Termin in der Klinik berichten.


    Also laut Ärztin habe ich eine leichte Rektozele , die wahrscheinlich für meine Verstopfung verantwortlich ist.


    Aber ansonsten sieht alles gut aus. Ich bekam jetzt einen Gummi Pessar eingesetzt, den ich jetzt 4 Wochen tragen soll, um zu schauen ob sich mein Problem mit meiner Blase bessert. Habe ja immer noch das Ziehen nach jedem Wasserlassen,


    wegen dem ich ja gegangen bin. Laut Ultraschall sieht alles sehr gut aus. Auch mein Scheidenstumpf ist sehr gut fixiert.


    Sie sagte kann schon sein dass dieses Missempfinden und Ziehen von der Leichten Senkung kommt, wenn es aber mit dem Pessar nicht besser wird, und es weiterhin besteht, machen wir als nächstes eine Bauchspiegelung, um zu sehen, ob nicht doch Verwachsungen oder etwas anderes ist. Denn meine Senkung sei sehr minimal, doch es empfindet jede Frau anders.


    Sie sagte man müsse jetzt erst mal die Ursache finden, denn es bringt nichts wenn man die Senkung operieren würde, und ich dann die Beschwerden immer noch hätte. Eine OP sollte auch immer erst sein, wenn alles andere nicht hilft. Ich war dann auch froh darüber, denn wenn das Ziehen und dieses Missempfinden nicht von der Senkung kommt, muss es ja eine andere Ursache habe.


    Werde ihn jetzt jeden Tag anwenden, und abwarten ob es besser wird.


    Mamadodo ich wollte dir noch sagen, habe extra nachgefragt wegen dem Heben und Sport usw.


    Wollte es auch wissen, weil ich doch öfters auch mal schwerer heben muss, bei meinem Minijob.


    Also die Ärztin sagte mir ich dürfe alles wieder machen, auch heben und alles andere.


    Ich solle wieder ganz normal leben. Vor allem da es bei mir schon über 1 Jahr her ist, sei das kein Problem.


    Habe ein Rezept für Beckenbodengymnastik bekommen. Aber das mache ich ja sowieso jeden Tag.


    Letztes mal war ich ja in einem anderen BBZ, dort wurde mir das Heben auch schon erlaubt, wollte es einfach nochmal bestätigt bekommen.


    LG an alle

    Hey Leute,


    hab gerade mal ein bisschen Werbung für euch gemacht ... ;-)


    Auch wenn ich hier nichts mehr groß beitragen kann, lese ich nach vor mit, kurzes Update aber nochmal:


    Ich war vor zwei Wochen nochmal zur Nachkontrolle, der Doc ist sehr zufrieden, alles sieht bestens aus, meinte er beim Ultraschall und sportmäßig usw. könne ich theoretisch wieder alles machen - ich solle halt in mich reinhören, was wie schon geht.


    Hab ihm dann erzählt, wie ich das momentan mache mit dem langsam hochsteigern und das wäre genau richtig, meinte er.


    Bin nahezu wieder auf meinem Vor-OP-Leistungsstand und das testweise Hantieren mit dem 7kg-Ball (die Übung nennt sich Thruster, falls das einem was sagt) war kein Problem.


    Seilspringen geht auch allmählich wieder, volle Wasserkiste tragen ist möglich ... alles gut.


    Nur das leicht Angeschwollene über der Naht und das Berührungsempfindliche ist jeweils noch nicht ganz weg. Hab mal nachgefragt, er meinte, ein halbes bis zu einem Jahr könne das dauern, bis es sich normalisiert.


    Ein Schönes Wochenende euch!! *:) @:)

    Liebe sonny123


    Ich verstehe etwas nicht und frage deshalb mal nach.Bist Du schon früher einmal operiert worden,Du schreibst ja von Senkungen,wo,Blase?Ist Deine Gebärmutter schon raus,und nun hat sich die Blase gesenkt?Ich habe eine Zystozele und wohl auch leichte Rektozele und Geb.muttersenkung.Trage ein Würfelpessar.Kommst Du mit Deinem Pessar klar?


    Erstmal vlG Makno

    Hallo Makno


    Ja mir wurde die Gebärmutter entfernt. Aber Blasensenkung habe ich nicht.


    Die Ärztin sagte ich hätte eine ganz leichte Scheidenhinterwandsenkung, und deshalb den Pessar.


    Aber den nehme ich nur, um zu schauen, ob meine Beschwerden besser werden.


    Sollte es mit dem Pessar besser werden, dann kommen meine Beschwerden doch von der Senkung.


    Wenn nicht , dann hat es eine andere Ursache.


    Jetzt zu der Frage mit dem Pessar. Also es ist schon eine Umstellung. Ich merke auch, dass er nach ein paar Stunden drückt.


    Aber ich muss es versuchen. Aber für immer kann ich mir es nicht vorstellen, so einen Pessar zu tragen.


    Warte jetzt erst mal ab wie sich alles entwickelt.


    LG Sonny

    Hallo Mamadodo,


    also von dem was der Arzt sagt hört sich alles sehr gut an! Aber ich kann verstehen das du dir mehr Antworten auf deine Fragen erhofft hast!


    Vielleicht wäre die Idee nochmal bei deiner Operateurin vorbei zuschauen doch eine Möglichkeit?


    Hallo Sonny,


    Das mit dem Pesar hört sich für mich nicht so angenehm an ":/ Nützt es denn? Und sind deine Beschwerden so unangenehm das du noch mal eine Spiegelung machen würdest?


    Hallo *Jeri,


    wie geht es deiner Blase inzwischen? Ich habe zb morgens immer extremen Harndrang. Kommt von dem Blutdruck Medikament. Das entwässert auch :=o


    Meine Erkältung kam zum Glück nicht richtig raus. Sonst alles wie gehabt :-/


    Morgen fängt jetzt hoffentlich mein BBG Kurs an.


    Allen noch einen schönen Sonntag :p> *:)


    LG