Isibe

    Ich bin'n nochmal*:)!


    Habe eben Deinen Bericht auf Seite 328 gelesen. Das hört sich ja ganz gut an. So ähnlich soll es bei mir auch verlaufen, so der Arzt.


    Zu dem Erbrechen nach der OP; der Arzt sagte mir, daß ich nach der OP vielleicht brechen muß. Weil durch den Druck, der beim Herausziehen der GM entsteht, den Magen erstmal mit nach unten zieht.


    Danach zieht er sich wieder in seine Position zurück und es kommt schon vor, daß man danach erbrechen muß. Es sei aber nicht schlimm.


    Einen schönen Tag noch


    Babs

    Danke Babs!!

    Wusste ich garnicht das es auch daran gelegen haben könnte,


    bei anderen Op´s hatte ich garkeine Probleme nach der Narkose.:-/


    Na,ja öfter mal was Neues!!


    ;-D


    Du hast ja lesen können das alles halb so wild ist und es wirklich schnell gehen kann das man aus dem KH entlassen wird.


    Alles Gute und einen schönen kühlen Tag wünsche ich euch @:)


    LG


    Iris

    @ Lucy17

    Schön das du es hinter dir hast.


    Dein Bericht war echt gut und keinesfalls zu lang.

    @babs2105

    So ein Ärger mit der OP.


    Genieß die Zeit noch und mach dich nicht all zu verrrückt.

    @all

    Könnt ihr mir mal sagen wie oder wo ich hier eine Sietenzahl


    eingeben kann oder muß ich jede Seite einzel zurück?


    Da komm ich schon als nicht mit klar.


    In anderen Foren hat man unten eine Leiste die habe ich hier nicht?


    Naja bin nicht so der Computerspezialist!


    Ich muß morgen wieder zum FA dann klären wir das ab ob die GM


    raus muß oder nicht.


    Wie und was das weiß ich dann!


    Aber ich habe mich hier schon schön eingelesen echt super


    Eure infos hier....


    Vielen Dank dafür!


    Viele Grüße


    Linda

    @ Babs2105

    Ich hatte die gleiche Op am 3.7 die du vor dir hast. Allerdings kombiniert mit einer Lap. Es ist wirklich super wie schnell man sich wieder erholt. Aber ich muss sagen mir ging es bis auf einen Tag, da hatt ich das Heulen ohne Ende nur gut. (Bekomm aber jetzt ein leichtes Hormonpräparat, da ich starke Hitzewallungen seit mehreren Wochen habe)


    Ich hatte am 31.7 meine letzte Untersuchung und alles ist bis auf einen kleinen Faden der noch sichtbar ist super abgeheilt. Seit 2 Tagen geh ich auch wieder arbeiten und fühl mich einfach nur ...spitze. Ich drück dir und allen die es noch vor sich haben ganz dolle die Daumen das es bei euch auch so schnell wieder ok ist. Und natürlich auch allen anderen :)^


    Gruss Heike

    schwellung am bauch

    hallo, ich war gestern noch bei meinem FA (den Entlassungsbrief abgeben usw.) Er meint die Schwellung im Bauch wird nur langsam zurückgehen und es kann bis zu einem viertel jahr dauern:-( Es werden doch beim Bauchschnitt viele Schichten durchtrennt und dann wieder vernäht,- bis das alles heilt dauert es seine Zeit. Am meisten frustet es mich, daß ich vor der Op so toll abgenommen habe und es jetzt keiner sieht:-| Naja, dann halt zu Weihnachten eine neue Hose!


    Ansonsten noch eine kleine Krankenhaus-Story: Ich hatte ja noch bei euch nachgefragt, wie das mit der liegenden Spirale ist....Am Tag vor der Entlassung kam eine Ärztin und fragt ob ich eine Erinnerung an die OP will??? Sie hatte eine Tütchen dabei, in der die Spirale eingepackt war.


    ansonsten tue ich wirklich den ganzen Tag nichts!!! der Kopf hat zwar alle möglichen Ideen, aber der Körper läuft auf Sparflamme. Kann jetzt nachts im eigenen Bett sehr gut schlafen, auch wenn jede "Umdrehung" einen Plan erfordert;-D


    schönen Tag noch


    Lucy

    @Heike neu

    Dann warst Du aber nicht lange krankgeschrieben.Ich sollte auch schon nach 4 Wochen wieder arbeiten, doch dazu fühlte ich mich noch nicht gut genug.Hab dann nach 6,5 Wochen wieder angefangen mit weniger Stunden und es klappt sehr gut und macht auch richtig Spass.Hast Du denn nicht einen so anstrengenden Job?


    LG Karen

    Hallo Karen....


    Ich bin eigentlich Op Schwester. Arbeite aber jetzt bei einem Frauenarzt. Es ist unterschiedlich bei den Frauen wie lange sie brauchen um wieder fit zu sein. Ich habs vielleicht einfach besser weggesteckt das ganze. ;-)


    Aber das ist ja von Frau zu Frau verschieden. ;-)


    L.G Heike

    Heike neu

    Bei mir ist eine Lap. nicht vorgesehen, da meine GM noch ganz "gut aussieht".


    Mußte aber schon unterschreiben, daß ich im Notfall etweder eine Laparoskopie oder einen Bauchschnitt bekomme, falls die OP nicht wie vorgesehen abläuft. Aber bei jeder OP sichern sich die Ärzte ab.


    4 Wochen arbeitsunfähig ist wirklich nicht lang, aber ich denke auch, wenn man sich gut genug fühlt und man nicht schwer körperlich arbeiten muß, ist es schon ok.


    Mir wurde gesagt ich müsse mit 4-6 Wochen rechnen, ja nach dem wie es heilt und wie ich mich fühle.


    Da ich nur 2-3 Std. am Tag arbeiten muß wird es sicher eher gehen.


    Ein Problem habe ich allerdings, ich bin meistens mit einem Auto unterwegs und bringe kranken und bettlegerigen Patienten Medikamente ins Haus (arbeite in einer Apotheke). Es sind aber auch häufig Inkontinenzvorlagen in großen Kartons und Infusionen dabei, die nicht immer leicht sind, wie das zur bewältigen ist weiß ich auch noch nicht.


    Na, erstmal abwarten, wie lange der Streik noch andauert und ich operiert werden kann!


    Es macht mich ganz kirre, nicht zu wissen wann es so weit ist!


    Gruß


    Babs

    Hallo Babs...


    ja das warten auf eine Op ist oftmals schlimmer als das ganze drumherum überhaupt. Bei uns wird automatisch eine Lap mitgemacht, weil über diesem Weg die GM schon geloest werden kann. Aber auch das ist ja von Klinik zu Klinik verschieden.


    Und wenn du hinterher wenn du wieder arbeiten gehst so grosse Kisten hast wird sich bestimmt auch ne Lösung finden wer das für dich dann übernimmt.


    Ich drück dir ganz feste die Daumen dass du nicht mehr allzulange auf deine Op warten musst. Aber ein Vorteil hat es jetzt auch. Es ist nicht mehr soooo heiss. Ich lag mitten in der Zeit drin wo diese extreme Hitze war. Und dann diese ollen Thrombose Strümpfe... Lach brauch kein Mensch sowas. ;-)


    L.G Heike

    lucy und alle anderen

    hallo lucy,


    danke für die info bezüglich der schwellung :)^ hab heute meine 1. nachuntersuchung gehabt, war gar nicht schmerzhaft, nur das drücken a u f dem bauch hat etwas weh getan. wenn ich an die ganzen "normalen" FA-Untersuchungen denke, wie schmerzhaft das vor der entfernung der gm war, war das heute direkt angenehm...


    an alle ...


    habe heute diclofenac zäpfchen vom FA bekommen, die ich vor allem wegen der narbe nehmen soll, damit sie schön weich wird und nicht verhärtet. nebeneffekt: die üblichen bauchschmerzen, wie ich sie immer noch leicht habe, werden damit auch betäubt...


    jedenfalls muß ich die jetzt 10 tage nehmen (1/2 früh und 1/2 abends). War das bei manchen von euch auch angeordnet? davon abgesehen, wird sich mein FA schon was dabei denken, wenn er das verschreibt. ich vertraue ihm schon seit 14 jahren und er hat bis jetzt immer das richtige getan.


    lg gaby