Stapsi

    *:)Hallo. Na das war ja nicht was ich hören wollte;-D;-), aber ist ja nicht deine Schuld. Verstehen tu ich das auch nicht. Hände leuchtet mir noch ein, bzw. ein Finger, weil da dieser Clip zum Pulsmessen drauf kam. Wegen der Leitfähigkeit. Deshalb ja auch keinerlei Creme. Aber warum die Füße??? Na ja. muß wohl PC jetzt aussmachen. Noch Essen und gleich arbeiten.


    Schönen Tag an alle


    Bine

    Hallo Bine...,


    meine Erfahrung mit dem Nagellack ist diese: Nichts an den Händen und die Füße... da sieht man doch sowieso nichts, weil doch die tollen Strümpfe drüberkommen. Ich achte auch sehr auf meine Füße, damit sie immer gepflegt sind - so richtige Babyfüße ;-D;-D -, aber im Krankenhaus hat das niemand gesehen :°(. Und wenn du von etwas mehr Pfunden sprichst, kannst du davon ausgehen, dass die Strümpfe die ganze Zeit anbleiben; war bei mir auch so.


    Hab auch gestern viel an Babs gedacht. Heute ist sie auf jeden Fall schon wieder unter den "Lebenden". Ich hoffe, sie hat alles gut überstanden.


    Ich habe hier von einigen gelesen, dass sie keine Migräne mehr haben. Bei mir ist es genau umgekehrt. Hatte nach der Geburt unserer Tochter vor über 11 Jahren einige heftige Migräneattacken, weil ich da auch die Pille noch nicht wieder genommen habe. Jetzt nehme ich sie ja auch nicht mehr und ich habe immer öfter Kopfschmerzen. Migräne ist es zum Glück noch nicht und ich hoffe sehr, dass mir das auch weiterhin erspart bleibt. Und die Anzeichen für meine Tage habe ich auch immer noch - Brustschmerzen, vermehrt Wassereinlagerungen und motzige Stimmung :-/. Für meine Familie ändert sich also nichts :-D , jedenfalls, was die miese Stimmung angeht.


    Das Wetter hier im Norden ist mehr als herbstlich. Es regnet seit Sonntagabend und stürmt wie verrückt. Habe heute erst mal geguckt, ob unser Keller noch trocken ist. Ist er!


    Hallo Stapsi aus Sachsen *:)


    Machts euch gemütlich - das Beste, was man heute bei diesem Wetter machen kann.


    LG Petra *:)


    - Sanke, bist du nicht auch gerade hier in der Nähe ???. Hättest ja wenigstens besseres Wetter mitbringen können ;-) -

    Nagellack

    bei meiner Bettnachbarin war es ein Notfall-Eingriff und im Vorfeld wurde jeglicher Nagellack abgemacht. Bis dahin hatte ich davon auch noch nichts gehört, aber scheint wohl so üblich zu sein. Sollte ich mal eine Krankenschwester treffen, werde ich mich schlau machen warum das so ist.


    Beate46 Bayern hat leider nicht im ganzen Land Feiertag, sondern nur die katholischen Orte. Absolut bescheuert! Der eine Ort geht arbeiten (wie wir hier>:(, der Nachbarort hat Feiertag.


    also schönen (Feier)-tag noch, Hauptsache ohne Regen


    Lucy

    Enthaarungscreme

    Biene sei vorsichtig mit Enthaarungscrem %-|


    Ich bin eine der Frauen die immer rasiert, da mir das mit der Zeit lästig war (muss man ja wirklich jeden Tag machen) hab ich mir mal so Enthaarungscreme gekauft - huuuu das hat gebrannt, wurde rot und hat gejuckt, tagelang - nie wieder, lieber rasiere ich weiterhin jeden Tag.


    Das ist halt reine Chemie das Zeugs, garantiert habe ich auch überempfindlich reagiert - bin son großer Allergiker....


    Probier das Zeugs erst mal lieber in der Ellenbeuge aus, da merkst dann ob das für dich okey ist


    Migräne das isst gott sei Dank mal was wovor ich verschont geblieben bin ;-D


    frostige Grüße

    @inselfan

    Na da kannste mal sehen.....


    Kassiert die die Prommis ab.....

    @bine

    Also das mit der Heizung sehe ich auch so....es ist Sommer und es gibt keine.....Hoffentlich ist bald Donnerstag sonst muß ich meine Meinung doch noch ändern.


    Das mit der Enthaarungscreme ist glaube nicht so ne gute Idee...ist doch recht empfindlich da unten....probier es erst mal an einem Stückchen aus....Ich mach erst mit dem Trockenrasierer die etwas längeren weg und dann kannst du mit nem Nassrasierer(Gilett Mach 3 Turbo von meinem Mann kann ich nur empfehlen)


    den Rest weg machen.


    Babs ist bestimmt schon aufem Flur gewesen oder hat nen


    :)D getrunken....bald kommt sie schon weider nach Hause. Wir freunen uns auf ihren Bericht!


    Viele Grüße


    Linda

    Guten Abend alle

    *:) Da gab es ja noch reichlich Resonanz auf meine banale Frage nach dem Nagellack. Ist vielleicht doch nicht so blöd, dass man nicht beim Arzt fragen könnte.:-).


    Karen:Ist das genial! Hast du den Schröder an der Kasse. Sowas passiert mir natürlich nie. Dafür muß man wohl auf Borkum wohnen.;-D


    Kerstin u Linda: Also rein für die Bikinizone benutze ich ab u zu Enthaarungscreme u vertrage sie auch. Noch intimer weiß ich natürlich auch nicht, stimmt schon mit der Chemie. Ist sicher auch nicht toll wenn nachher alles rot ist u brennt|-o. Mal im Vorfeld ausprobieren.


    Linda:Oh bitte entschuldige dich nicht für deine Fehler. Dann muß ich das auch nach jedem Bericht tun:-D. Ich verschlucke auch ewig Buchstaben, schreibe gro0 u klein falsch.... :(v sehe ich dann immer wenn der Bericht drinne ist und nicht mehr zu ändern.


    lg


    Bine

    Alle

    Wir haben die letzten Abende die Heizung etwas angemacht.Ich mag nicht frieren.Es hat hier auch wahnsinnig gestürmt. Bei uns im Krankenhaus mußte auch jeglicher Nagellack ab, jeder Schmuck und jedes Piercing.Ist glaube ich wegen der Hygiene im OP-Saal.Kann gar nicht glauben, das es bei mir schon 2 Monate her ist.Der Alltag hat mich auch wieder voll im Griff. Ich passe nur auf, nicht zu schwer zu heben, gar nicht so einfach ,manchmal vergesse ich es, weil es mir so gut geht.Warum hab ich den Eingriff nur nicht früher machen lassen, hätte schon viele schöne Jahre haben können.Deshalb kann ich nur jedem raten, es nicht auf die lange Bank zu schieben, wenn man starke Probleme mit der GM hat.Bis demnächst, bin jetzt nicht mehr so oft im Forum, wegen Arbeit. LG Karen

    Erfahrungsbericht

    Erst einmal ein großes Danke für all eure Beiträge, die mir sehr geholfen haben, die Anspannung und Nervosität in den Tagen vor meinem Krankenhausaufenthalt zu mindern.


    Ja, wie war es im Krankenhaus? Am 27.07. bin ich operiert worden, einem schrecklich heißen Tag. Am Vortag bin ich morgens in das Berliner Waldkrankenhaus bestellt worden. Zunächst Zimmer beziehen, dann folgten schnell die Untersuchungen. Blut zapfen, EKG, Ultraschalluntersuchung nebst Gespräch, was bei der OP ansteht. Dann ging es daran, schon mal daran zu denken, noch was zu essen bevor es nicht mehr erlaubt war.


    Bei mir war ein lästiges Hinterwandmyom ausschlaggebend, das ich schon mehrere Jahre hatte und mächtig Probleme machte - starke Blutungen mit den zugehörigen Schmerzen, dadurch niedriger Eisenpegel, eingeschränktes Vergnügen zu zweit etc. Mein Frauenarzt hatte mir schon vor zwei-drei Jahren gesagt, dass ich über eine Gebärmutterentfernung nachdenken solle, was ich aber mit Mitte 30 als zu radikal fand und so das Ganze noch vor mir herschob. Bis sich bei der letzten Untersuchung bei ihm herausstellte, dass das Myom kräftig gewachsen war. Und so entschloss ich mich kurzerhand doch zu diesem Schritt.


    Am OP-Tag gab es morgens eine einschläfernde Tablette, die mich in einen freundlichen Schlaf versetzte. Zwei Stunden später wurde ich abgeholt, entsprechend vorbereitet und ausgestattet - Thrombosestrümpfe (bei 36°), noch mal nachrasiert, OP-Kittel.


    Ziemlich unangenehm war mir das Ritual des Einlaufs am Vorabend, aber auch das ging schnell vorbei.


    Die vaginale OP an sich war unproblematisch, hat ca. 45 Minuten gedauert. Vom restlichen Tag habe ich nicht soviel mitbekommen, aber die Mixtur aus Hitze, nüchternem Magen und den Mittelchen aus dem obligatorischen Tropf war nicht so toll. Auch der Blasenkatheter überraschte mich etwas, war aber nicht schmerzhaft und sinnvoll, da Frau ja ohnehin nicht aufstehen kann und darf.


    Schon am Folgetag ging es mir erheblich besser, ich war ziemlich schnell auf den Beinen. Bloß die Kondition war begrenzt, und so lag ich auch schnell wieder im Bett. Es ging dann aber so flott aufwärts, dass ich am 3. Tag nach der OP bei der Visite ankündigte, am 4. nach Hause zu wollen. Üblich sei bei unproblematischem Verlauf der 5. Tag, aber ich durfte nach Abschlussuntersuchung tatsächlich am 4. Tag gehen.


    Schmerzen hatte ich in den Tagen danach nur abends in Form eines leichten Ziehens - nicht stärker als an einem normalen Tag der Periode. Drei Tage nach meiner Krankenhausentlassung ging ich mein Büro besuchen und blieb dort gleich den ganzen Tag, weil ich mich entsprechend wohl fühlte. Seither gehe ich praktisch täglich normal arbeiten, nehme mir aber die Freiheit, deutlich später zu kommen oder einen Tag auszusetzen. Auch wenn es sich unvernünftig anhört: Ich persönlich kann - sofern man keine körperlich belastende Arbeit hat - nicht nachvollziehen, warum ich vier bis sechs Wochen pausieren sollte. Natürlich halte ich mich aber daran, mich dennoch zu schonen, nicht schwer zu heben usw.


    Nach nun 2 1/2 Wochen habe ich keinerlei Schmerzen oder Probleme und genieße gerade, dass ich jetzt eigentlich meine Tage haben müsste. Vermutlich wird nicht alles so rosig bleiben, aber so wie es jetzt ist, darf es gerne bleiben.


    Ich hoffe, mit meinem Beitrag einigen Mitlesenden ein Stück von "dem Bammel davor" nehmen zu können und wünsche allen viel Glück und natürlich gute Operateure.....

    guten Morgen @all

    Ich träume schon vom rasieren :-/


    Also Bibi Hut ab, so schnell wieder im Büro?? :-o


    Ich schaffe auch im Büro, aber ganz ehrlich? Ich werde die Zeit nutzen und mich zu Hause ausruhen. Im Geschäft packe ich ja doch nur an ob ich sollte oder nicht, schleife Kopierpapier her, Bewirte die Gäste ( da muss ich immer Getränke und Kaffee rumschleppen) Neee da bleib ich daheim bis mir der Arzt grünes Licht gibt. Wenn da irgendwas passiert, dankt mir das keiner.


    Außerdem hat hier die Berufsgenossenschaft ein Auge drauf, von wegen krank geschrieben und schaffen gehen - nee nee das sind auch Versicherungstechnische Fragen. Also müsste ich mich gesund schreiben lassen und könnte dann nicht einfach mal ein Tag aussetzen wenns mir net so gut geht.........


    Aber ich finds toll das du das so gut wegsteckst :)*


    Das hoffe ich für mich nämlich auch :-/


    Schönen Tag


    Kerstin

    Guten Morgen

    und herzlich willkommen Bibi.


    Ein schöner Bericht. So wünscht man sich das. Wenn es bei mir nur annähernd so gut läuft, bin ich schon sehr zufrieden. Ich leide meist sehr;-D. Aber sei bitte vorsichtig mit dem schnellen arbeiten. Twar kann ich nicht mitreden, aber man liest doch so einiges, wenn die Schonung fehlt. Genieß doch ein wenig die freie Zeit. :)^.


    Kerstin,du hast recht. Versicherungstechnisch ist das auch so eine Sache, wenn nachher was ist. Dann nimmt sich da keiner was von an und es ist p.P. (persönliches Pech). Ich werde als 400 Euro Kraft vollen Verdienstausfall haben u trotzdem so lange wie nötig zu Hause bleiben. Ja ich weiß, auch 400 Euro Kräfte haben Anspruch auf Lohnfortzahlung, bei uns aber nicht. Sagt der Vertrag, den wir unterschrieben haben. Wer nicht unterschreiben wollte (kriegen auch keinen Urlaub mehr, können aber ohne Bezahlung Urlaub wie immer nehmen)... es gibt genug Hausfrauen die so einen Job suchen, dazu überwiegend vormittags.:-/. Alles in allem gefällt mir mein Job ja auch.


    Gutes Arbeitsklima und ausbaufähig mit zunehmendem Alter meines


    Jüngsten.:)^


    lg


    Bine

    Inselfan

    Karen, wie schade ist das denn? Willst du dich hier einfach rar machen! Das geht doch nicht:°( Nein, wenn der Alltag nebst Arbeit wieder da ist, ist das wohl normal. Verstehe ich auch. Trotzdem schade


    aber du schreibst ja, du wärst nur nicht mehr so oft da. Also wird man ab u zu von dir lesen. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute u das es dir immer so gut geht wie jetzt@:):)*:)^


    lg


    Bine

    Hallo und guten Abend !!!

    War jetzt 2 Tage nicht im Forum. Schaffe ja kaum das alles nachzulesen. Ihr seid ja super fleißig im Schreiben. Da ich wieder mit beiden Beinen im Beruf, Familie und und und stehe habe ich leider nicht mehr soviel Zeit. Es macht mir immer wieder Spaß eure Beiträge zu lesen und freue mich wenn ich etwas dazu beitragen kann. Also erst einmal geht es mir weiterhin super.........


    Bin seit heute Morgen 5 Uhr auf den Beinen 7 Stunden arbeiten, Haushalt und was so alles anfällt. Und was soll ich Euch sagen keinerlei Probleme. Wenn ich da so 4 Wochen zurück denke. Hätte ich nicht gedacht das man sich dann doch recht schnell erholt. Nur beim schweren Tragen muss ich mich noch bremsen. Vermiss auch meine Regel überhaupt nicht.


    An Moni:


    Vor meiner GM OP hatte ich auch schon einmal einen Polypen, den hat mir meine FÄ während einer Vorsorgeuntersuchung entfernt. Man hat wirklich nur ein leichtes Zwicken gemerkt, es dauert auch nur ein paar Sekunden. Also keine Angst;-


    An Inselfan:


    Wie ich lese steht geht es dir auch super trotz der Arbeit. Prima, da freue ich mich drüber. Dir noch einen windigen Restsommer.


    An alle die mich noch kennen:


    Euch weiterhin alles Gute geniesst die GM-freien Tage ohne Binden. OB usw.


    An alle frisch Operierten: schont Euch, es macht sich bezahlt...


    Werde wieder nach Euch schauen. Machts gut


    Sabrina


    :)^:)^

    Hallo Bibi 23

    da ist ja ein super Beitrag und eine Vorzeige OP. Ich dachte schon bei mir ging alles glatt ab aber du bist ja noch viel


    schneller. Und das mit dem Arbeiten finde ich zwar gut aber ich kann dich nur warnen sei vorsichtig man fällt schnell zurück. Ich bin auch mal zwischendurch hingefahren, wollte nur 2 Stunden bleiben daraus wurden dann 4 und wenn ich nicht gesagt hätte es reicht wären es auch locker 6 oder mehr geworden. Abends lag ich dann (mein Mann war zur Zeit auf Montage) an einem Freitag abend mit Blutungen alleine zuhause. Das war nicht so prickelnt. Da wird einem schon etwas mulmig. Gott sei Dank war am nächsten Morgen alles wieder ok. Nur mal so als Tip. Will dir keine Angst machen. Sind nur Erfahrungen.


    Dir weiterhin alles Gute das es so bleibt ich freue mich immer wieder wenn ich solche positiven Erfahrungen lese.


    Sabrina

    Sabrina /Sonnenblume

    Meine Ärtzin sagte mir das Sie sie sofort hätte entfernen können,aber sie wollte es mir nicht antun. Sie meinte es sei zu schmerzhaft.???


    Ich soll ja bis Februar warten......................und dann...............?


    Danke Dir trotzdem


    Moni