Bine63

    Die anderen Vollnarkosen habe ich sehr gut vertragen. Warum dieses Mal nicht weiß ich auch nicht. Ich habe auch ab Donnerstag nach der Op eine wunde Zunge und ab Samstag danach auf den Armen und den Beinen AUsschlag bekommen. Ein Zeichen dafür, daß ich die Narkosenzusammensetzung nicht vertragen habe, bin halt gegen irgendein Wirkstoff alergisch. Aber jetzt bin ich den Ausschlag und den Juckreiz los.


    Liege meistens auf auf dem Sofa und lese wie verrückt Bücher habe schon drei Stück durch. Wenigstens etwas wozu ich jetzt Zeit habe.


    Wünsche Dir einen schönen Tag


    Babs*:)

    Guten Morgen

    *:) Na, wenn du sogar noch Ausschlag etc. gekriegt hast, mußt du ja schon froh sein, dass es nicht noch schlimmere allergische Reaktionen gegeben hat. :(v:-o Na, dann lies du mal schön. Das ist gut so und was solltest du auch sonst so machen. Möglicherweise könntest du deinen Arzt da noch mal drauf ansprechen, damit für den Fall einer weiteren OP irgendwann mal, das Mittel oder Zusammensetzung bekannt ist, die du nicht verträgst. Wünsche dir einen schönen, geruhsamen Tag.@:)


    An alle: Genießt die Sonne, der Sommer kommt noch mal kurz vorbei. :)*:p>. Habe schon Betten abgezogen.


    lg Grüße


    Bine

    Bine63

    Wenn alles überstanden ist, mache ich einen Allergietest.


    Auch bei uns scheint der Sommer nochmals vorbei zukommen.


    Ich brauche meine Betten nicht zu beziehen, hat mein Mann schon gemacht, er hat heute frei ;-D


    Babs

    Betten beziehen

    *:) Scherzkeks;-D. Scheint dir ja doch schon besser zu gehen. Du darfst ja auch keine Betten beziehen. :-o Hat dein Mann Urlaub genommen als du aus dem KH kamst oder als du drinnne warst?


    Mein Mann nimmt erst frei, wenn ich nach Hause komme. Ich gehe übrigens jetzt doch nach LK ins KH. Wollte wohl 10x woanders hin wegen dem ganzen hin und her, zuletzt vorzugsweise DH. Aber nun bleibt es so. Der Termin ist nun mal super und die Entfernung auch am günstigsten. Außerdem haben die mit der OP auch große Erfahrung, wird jaden Tag gemacht. Habe mir die KHs im Internet rausgesucht.


    lg Bine

    Bine63

    Mein Mann mußte arbeiten, aber meine große Tochter hatte Urlaub, das half auch schon.


    Nächste Woche macht er auch noch eine Woche (sein Resturlaub für dieses Jahr), da kann er mich noch etwas unterstützen.


    KH Lübbecke ist doch sehr gut. Da sie jetzt nicht mehr streiken, steht Deiner OP doch nichts mehr im Wege. Wann hast Du nochmal Deinen Termin, war doch irgendwann in den Herbstferien oder ?


    VlG


    Babs

    Übrigens

    KH Minden hat letzte Woche nochmal angerufen und wollten mir den OP-Termin mitteilen, hätte letzten Mittwoch opriert werden "können". Ich habe zwar der Klinik mitgeteilt, daß ich den damaligen absage, aber irgendwie ist das untergegangen. Waren erstaunt, daß ich schon "fertig bin". Als ich gesagt hatte, daß meine Beschwerden unerträglich wurden, sagte sie mir dreist, "tja, da hätten sie sich melden können, wir hätten sie dazwischen geschoben". Was ich der Guten gesagt habe, möchte ich hier nicht nochmal wiederholen. Unverschämt, erst schicken sie mich heim, nach vielen hick-hacks und anrufen, bakam ich immer noch keinen OP-Termin und dann so eine Spruch !>:(


    Nun ja Schwmm drübber, ich bin auf dem besten Weg wieder gesund zu werden und das zählt. Die ganzen Strapazen von jetzt vergisst manja so schnell, ich bin schon so glücklich, daß es mir so geht. Die Schmerzen vor der OP waren schlimmer, als die die ich jetzt ab und zu habe.


    Es hat sich doch gelohnt.


    Bye, bye

    Termin

    *:) Ja ich muß am 28 ins KH und am 29. 09. OP. Das ist dann der letzte Schultag. Ich denke, das wird dann schon gehen. Hätte ich ganz bis zu den Ferien gewartet, wäre der Feiertag dazwischen gekommen, es hätte sich alles etwas verschoben und bei angenommenen 10 Tagen wäre ich dann nicht rechtzeitig zu Hause gewesen. So meine Überlegung, kann ja auch sein ich muß nicht 10 Tage. Unsere 16järige hat auch in den Herbstferien Urlaub bekommen, d.h. sie wird sich im Groben kümmern, besonders um denKleinen und was zu Essen machen. Und die beiden Großen werden auch, soweit es die Arbeitszeiten zulassen nach dem Rechten gucken. Da ist mir lieber mein Mann ist nacher für 2 Wochen zu Hause.


    Ich habe mal eine peinliche Frage an die Operierten. Wie läuft das mit dem Stuhlgang nach der vaginalen OP? Da habe ich echt Angst vor. Meist habe ich da keine Probleme mit aber so mit Abführmittel, weil es nach der OP nicht geht....? Baut sich da nicht ein ziemlicher Druck auf und kann da nicht irgendwas "kaputt" gehen. Und den ganzen Tag auf Toilette verbracht???? Die anderen Leute im Zimmer haben ja das gleiche Problem und man mag doch gar nicht das WC blockieren... Ein blödes Thema und 1ooo Gedanken dazu???:°(|-o


    lg Bine

    Hm,ist es eigentlich normal,5 Tage(den OP Tag mitgerechnet) nach der Vag Hysterektomie schon wieder zuhause zu sein?


    Und ..ich habe mir einen neuen FA gesucht,habe Mittwoch einen Termin.Wenn ich dann endlich so einige Beschwerden zb Juckreiz los bin,werde ich mich an einen Anwalt wenden.


    Danke nochmal für eure Tipps


    Und allen ,die es noch vor sich haben wünsche ich alles gute ,allen die es hinter sich haben und noch probs ebenfalls

    @Bine63

    Hallihallo*:),


    also erst einmal braucht dir hier gar keine Frage peinlich sein;-). Ich hatte nach der vag. OP komischerweise überhaupt keine Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang. "Komischerweise" schreibe ich deswegen, weil ich eigentlich der Typ Mensch bin, der anderswo nicht kann ;-D. Und gerade im KH hab ich normalerweise immer meine Schwierigkeiten. Meist kann ich erst dann, wenn die Schwestern drohend mit dem Abführmittel vor mir stehen;-D.


    Ich weiß jetzt nicht, ob die mir im KH irgendwas an Medikamenten verpaßt haben, aber ich habe keinerlei extra Abführmittel bekommen und hatte schon am 2. Tag nach der OP ganz normalen Stuhlgang. Soweit ich mich erinnern kann, tat es auch überhaupt nicht weh.


    Hihi und keine Sorge, wenn deiner Bettnachbarin dein Thrönchen-Sitzen zu lange dauern sollte, schmeißt sie dich schon runter *lach*. Nee, war jetzt nur ein Witz!!!!!!!!!!!!!! Der Toilettengang dauert normalerweise nach der OP auch nicht länger als vorher.


    lg


    Claudia

    @tinasanme

    ohje, da hast du aber fast alles negative, was man so erleben kann, mitgenommen:(v. Ehrlich gesagt, hab ich deinen Bericht jetzt mehrfach kopfschüttelnd gelesen. Anfangs konnte ich nicht glauben, dass dir das wirklich so passiert ist. Nicht böse sein!! Aber es hört sich alles so haarsträubend an, dass man kaum glauben mag, dass es wirklich so Ärzte und so Krankenhäuser gibt...


    Zunächst einmal laß dir auf jeden Fall die Berichte aus dem KH in Kopie geben. Die Ärzte sind - soweit mir bekannt ist - verpflichtet, sie dir auszuhändigen. Denn nur so kannst du schließlich nachweisen, was da passiert ist. In den Berichten muß ja drin stehen, weswegen du ins KH solltest, dass KEINE Ausschabung vorgenommen wurde, weil der Arzt die GM PERFORIERT habe etc. pp.


    Was deinen psychischen Zustand angeht, so finde ich es echt unverschämt, dass da bislang niemand richtig drauf eingegangen ist! Ich denke, dass du hier am besten professionelle Hilfe in Anspruch nehmen solltest, sprich Psychotherapie. Da hast du jemanden, der dir zuhört und nicht - wie leider viele andere Ärzte - gleich zu starken Psychopharmaka rät.


    Was die Entlassung aus dem KH nach 5 Tagen angeht, so ist das wohl von Fall zu Fall und Krankenhaus verschieden. Ich selbst durfte - den OP-Tag mit eingerechnet - am 7. Tag wieder nach Hause, habe aber auch von jemandem aus dem Bekanntenkreis gehört, die bereits nach 3 Tagen nach der OP wieder entlassen wurde.


    Dir wünsche ich auf jeden Fall ersteinmal alles Liebe und Gute und dass du die negativen Erlebnisse bald hinter dich lassen kannst.


    lg


    Claudia

    Retzi3107

    *:)Danke Claudia für deine aufmunternden Worte in Sachen Stuhlgang. Schön zu hören, dass es auch mal ganz problemlos gehen kann. Meine Schwester, die ihre OP letztes jahr gehabt hat, hat mir nicht wirklich viel erzählt, aber immerhin soviel, dass das das alles beherrschende Thema wäre. Alles würde sich nur darum drehen, Schmerzen von der OP etc. wären gar kein Problem. Deshalb guselts mir da schon vor. Auch hier haben ja viele das als schwierigen Tag beschrieben. Gut, das es auch anders sein kann.:)^


    lg Bine

    hallo

    Babs....schön das es täglich bergauf bei dir geht


    tinasanme....mann dich hat es ja echt bitter erwischt?


    Wünsch dir gute Besserung!


    alle.....Herzlich Willkommen alle neuen hier....ist sehr informativ hier....wird schon alles gut werden


    Ich laß es jetzt einfach auf mich zu kommen.


    Liebe Grüße


    Linda

    Babs2105

    Hallo Babs, tut mir leid, dass es Dir nach der OP nicht so gut ging. Von jetzt an kann es eigentlich nur aufwärts gehen und wie ich gelesen habe hast Du ja auch genug Unterstützung Daheim. Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung.


    Bine63


    Ich hatte im KH auch keine Probleme mit den Stuhlgang. War ich auch ganz stolz drauf, weil ich normalerweise auch der Typ bin, der woanders nicht so gut kann ;-) Meine Bettnachbarinnen rechts und links haben Abführmittel gebraucht, bei denen ging es erst 4 Tage nach der OP normal. Mein Freund hat mir Vollkornkekse mit ins KH gebracht, davon habe ich 2 Tage nach der OP schon ein paar genascht, vielleicht hat es ja was geholfen ;-)


    tinasanme


    Ich habe Deine Geschichte auch gelesen. Es ist schon schlimm, dass es Dir auch von der Psyche her so schlecht geht.


    Ich war 7 Tage mit der vag. OP im KH. 7 Tage sind auch mehr oder weniger normal.


    So wie Du Deine Erlebnisse beschrieben hast, steckst Du meiner Ansicht nach in einer tiefen Depression, die Du unbedingt behandeln lassen solltest. Wenn Dir der neue FA gefällt, dann solltest Du mit ihm unbedingt auch darüber reden und die Medikamente für die Psyche, die Dir verschrieben werden auch nehmen.


    Ich habe auch mal in einer tiefen Depression gesteckt und mir haben die Medikamente dann sehr geholfen.


    Ich wünsche Dir, dass Deine Geschichte ein gutes Ende nimmt. @:)


    @alle


    Mein Urlaub war sooooo schön, dass er mir 2 Kilo mehr auf der Waage beschert hat :-(


    Dafür bin ich jetzt seit 6 Wochen Nichtraucher. Im Urlaub hat es leider nicht geklappt, meinen Freund vom Nichtrauchen zu überzeugen, aber dafür hat er am Sonntagabend seine letzte Zigarette geraucht. Bis jetzt hat er durchgehalten. Er ist doch ein recht starker Raucher. Ich wünsche mir sehr, dass er es schafft, denn wenn einer raucht und der andere nicht, ist das nicht so toll und ich wollte eingentlich nicht wieder anfangen zu rauchen.


    Heute Abend habe ich meine Untersuchung beim FA. Mal sehen, was er mir erzählt. Ich hoffe, dass meine Fäden alle verschwunden sind und ich wieder alles machen darf.

    Finally

    *:)Guten Morgen! Falls du hier heute auch noch reinguckst: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und fürs neue Lebensjahr alles Gute und wahrsten Sinne beschwerdefreie Monate.:)*@:):-D


    lg Bine