Beate46

    *:)Vollkornkekse ist gut, kommen mit auf meine Liste, ebenso wie Pflaumensaft. Super, 6 Wochen Nichtraucher! Da bist du aber schon aus dem Gröbsten raus. Aber die Versuchung ist immer noch da. A u f p a s s e n ! Du schaffst das schon. und die 2 Kilo im Urlaub packst du auch. Viel Glück.:)*:)^

    Wollte allen Ciao sagen - Termin morgen

    Ihr Lieben,


    ich wollte mich heute erst einmal für die nächsten Tage von euch verabschieden. Morgen früh muß ich um 8 Uhr im Krankenhaus sein zwecks Aufnahme. Ich hoffe, dass ich dann am Donnerstag ganz früh dran bin mit meiner OP und nicht so lange drauf warten muss.


    Mittlerweile bin ich so weit, dass ich mich sogar irgendwie auf die OP freue - wird doch danach ein schmerzfreies Leben beginnen. Denn seit zwei Tagen geht es bei mir wieder richtig doll los mit den Schmerzen, kein Wunder, meine nächste Periode wäre ja auch in 1 1/2 Wochen wieder dran...hehe, aber dem schlage ich ein Schnippchen, denn vorher ist ja die OP.


    Nochmal ein Dank an alle die hier Mut machen und auch offen über sich und das Erlebte berichten. Mir hat einiges geholfen hier, ich habe nun innere Ruhe gefunden und sehe dem Krankenhaus gelassener entgegen.


    Meine Tasche ist gepackt, für "Unterhaltung und Ablenkung" habe ich genug Bücher und auch Musik mit...also kann der "Urlaub im Krankenhaus" losgehen *lach*.


    All denen die jetzt auch alsbald mit ihrer OP dran sind wünsche ich, dass sie alles gut überstehen, den Frischoperierten wünsche ich, dass es weiter bergauf geht bei ihnen.


    Ich melde mich wieder sobald ich aus dem Krankenhaus raus bin und berichte dann gern wie alles gelaufen ist.


    Ganz lieben Gruss an euch alle, Ela

    Ich bin Neu

    *:) Guten Tag, allen zusammen.


    Ich bin gerade auf dieses Forum gestossen und habe mich sofort angemeldet, da ich gestern den Termin (19.09.) zur OP erhalten habe.


    Es tut bestimmt gut, mit Gleichgesinnten zu reden, denn ich glaube jeder hat in gewisser Hinsicht Angst vor diesem Eingriff.


    Kann mir vielleicht jemand sagen wie lange normalerweise die Entfernung vaginal dauert? Habe vor 5 Wochen eine Ausschabung hinter mich gebracht, die 10 min dauern sollte, sich aber dann wesentlich länger hinzog.


    Danke und allen alles Gute@:)

    Ela

    alles alles gute für deine OP. Beneide dich, hast es bald hinter dir. Mir geht die Warterei inzwischen ganz schön an die Psyche.


    Biene auch hier noch mal DANKE für deine Wünsche.


    dicken Schmatz.


    Alle anderen, ich guck hin und wieder hier rein und lese einfach nur mit. Dauert bei mir ja noch ne Weile :-/ Aber all die Info´s will ich mir nicht entgehen lassen.


    Großmutter schön das du uns gefunden hast. Dieses Forum ist sehr informativ und meine Ängste vor der OP gen Null :)^


    Grüßle aus dem heißen sonnigen Baden-Württemberg ;-D

    Ela

    drücke Dir die Daumen!!


    Melde Dich dann anschließend mal.


    Hi ,Grossmutter *:)


    bei mir hat die OP zwei Std. gedauert.


    Es muss halt bei jedem unterschiedlich viel gemacht werden.


    Aber so wie Babs ja schon schrieb von der ZEIT bemerkst Du eh nix.

    beate46


    Jepp,morgen habe ich einen Termin bei einem neuen FA.Die Tabletten ,die in der Tasche auf ihre Einnahme warten,darf ich nicht nehmen,da ich 6 Lungenembolien hatte und diese Tbl zum Teil Thrombose fördern oder Lungenüberdruck oder Wasseransammlungen im Körper oder ..oder


    Aber da ich wirklich jedem,der mir begegnet meine Geschichte erzähle(ich werde wohl bald keine Freunde mehr haben ) gehts mir ein wenig besser.


    Danke euch allen für die Anteilnahme.Freitag habe ich einen Termin beim Anwalt.Werde sofort berichten,was er dazu sagt.


    WiWi Tina

    Guten Abend an alle

    *:)Bin heute sehr müde und habe gar keine Lust zum Schreiben. Deshalb beschränke ich mich darauf, heute nur mal die Großmutter ;-) zu begrüßen. Herzlich Willkommen und lies dich noch so gut es geht hier durch. Es wird dir sicher noch helfen und gut tun. Dann haben wir ja noch einen Kandidaten für September. Der ist richtig voll mit Terminen. Wir hören uns noch.


    Kira dürfte schon das Schlimmste hinter sich haben. Ihre OP war doch heute.:)*:)^


    Wünsche allen noch einen schönen Abend


    lg Bine

    Danke

    Allen, die mir heute gleich geantwortet haben, erstmal vielen Dank .:-)


    Sicher schlafe ich die OP über, aber trotzdem hab ich ein ungutes Gefühl.


    Ich war vor 5 Wochen in der Klinik wegen Verdacht auf schwere Lungenentzündung, da mir das Atmen immer schwerer viel. Nach Lunge röntgen, welche ok war, und all den anderen Untersuchungen kam mein Laborbefund, der gruslig war. Ich hatte einen HB Wert von 5,2 und mußte mich einer Bluttransfusion unterziehen. Dann wurde ich gyn. untersucht und es wurde festgestellt, dass da die Ursache liegt. Daraufhin wurdeich sofort ausgeschabt, denn eine andere Methode (total) wäre in meinem Zustand nicht möglich gewesen.


    Ich hatte die letzten Wochen 8 Kilo abgenommen, wog zu dem Zeitpunkt 42,5 kg.


    Jetzt bin ich froh 3 Kilogramm zugenommen zu haben, habe aber immer noch schwierigkeiten beim Atmen und mein HB ist immer noch zu niedrig, aber die OP muß gemacht werden, da ich sonst überhaupt keine Chance habe, aus dem Dilemma rauszukommen.


    Hat auch jemand von euch so schlechte Blutwerte und deswegen mußte die OP gemacht werden?


    Ich bin dankbar für jede Info:)D

    Großmutter...,


    ganz kurz eine Info von mir - bin gerade im Büro und sollte eigentlich arbeiten ;-); Ich hatte vor der OP einen Eisenwert von 7,1 und war auch ständig außer Atem. Habe mir Kräuterblut aus dem Reformhaus gekauft. Das hilft wirklich sehr gut. Meine Op war am 31.03.06 und ich war vor ca. 3 Wochen zum Blutspenden. Da war mein HB-Wert bei 13. Also, es kann nur besser werden :)^:)*.


    LG Petra *:)