hi schade

    wolltedoch auch mal erfahren ob einer auch so viel pech hatte,aber leider antwortet mir keiner,aber denke wird schon besser,die blutung denke ich werden auch wieder vergehen.so machst gut hoffe ihr habt mehr glück dis dann*:)

    Hallo!

    today100


    Herzlich Willkommen hier im Forum! Na das hat bei dir ja nicht so gut geklappt. Aber mit ambulanten Op bei Gm-entfernung hat glaube hier noch keiner was gutes berichtet. hoffe das du schnell wieder gesund wirst!


    Marion48


    Schön das du wieder da bist! Hört sich bei dir doch gut an!


    Ich habe auch das Rauchen aufgegeben damit mir das mit dem Stuhlgang nicht so schwer fällt! Muß sagen bin jetzt knapp 4 Wochen Nichtrauer und es fehlt mir nix!


    Hoony-64


    Ich habe meine OP auch noch vor mir. Soll vaginal gemacht werden! Mit der Narkose das habe ich noch nicht abgeklärt!


    So allen frisch Operierten......SCHONEN,Schonen,Schonen....


    Schönen Tag euch allen noch!


    Bine......Nächste Woche um die Zeit hast du es hinter dir......


    Du schaffst das.....und geh es schön ruhig an.....Alles Gute für dich!


    Viele Grüße

    weissaunet

    wann hast du denn op termin?fang allmählich schon an, davon zu träumen...scheint also, dass ich doch nicht so cool dran geh, wie ich dachte..:-x


    kann mir vorstellen, wie ätzend es ist, wenn man noch so ewig warten muß.bei mir sinds ja nur noch 2 wochen.aber ich sag mir halt jeden tag, dass ich dann nie wieder diese schmerzen ertragen muß und das hilft mir, mit der angst etwas besser klar zu kommen.


    allen frisch operierten gute besserung von hier aus.@:)*:)


    hoony

    Lucy17

    Ich bin froh, endlich mal von jemanden zuhören, der eine sehr ähnliche Symptomatik hat wie ich und freue mich zu hören, dass bei Dir alles gut gelaufen ist. Hast Du die Gebärmutter entfernen lassen oder nur die Myome?


    Ich war heute bei meiner Frauenärztin, um nochmal über die OP zu sprechen, leider war aber nicht genügend Zeit, so dass ich erst in knapp 2 Wochen einen Gesprächstermin bekommen habe-also ziemlich kurz vor dem Krankenhaustermin. Sie möchte dann mit mir das Für und Wider besprechen-dabei hatte ich vorher das Gefühl, das sie schon eindeutig zu einer Operation geraten hat. Das ganze hat mich wieder ziemlich verunsichert.


    Bei mir ist es wie bei Dir, dass das Myom stetig gewachsen ist und ich mich jedesmal wieder mit der Frage belaste, lass ich mich operieren oder warte ich bis massive Probleme wie Harnverschluss o.ä. auftreten.Die Frage belastet mich mit zunehmender Größe immer mehr und bestimmt auch zunehmend meinen Alltag, so dass ich froh wäre, wenn das Thema endgültig "erledigt" wäre. Ich habe nur Angst, dass ich es hinterher bereue (Komplikationen unter der Narkose, Piratennarbe auf dem Bauch, Orgasmusverlust usw. -wenn ich weiter überlege, fallen mir bestimmt noch einige Horrorszenarien ein...).


    Danke auch an die anderen für Eure Reaktionen auf meine Sorgen!!!


    Loewe9

    Hallo an alle Neuen!!!!

    Loewe9!


    Komplikationen können immer auftreten ,


    müssen aber nicht.


    Schau dir die positiven Berichte hier an,


    du siehst das es bei den meisten sehr gut verlaufen ist und über


    Orgasmusverlust hatte bisher niemand hier geschrieben.


    Es wird im vor einer Op immer viel erzählt meistens von Leuten die keinerlei Ahnung haben !!


    Lasst euch nicht verunsichern und klärt alles bei der Voruntersuchung im KH ab.


    Schreibt eine Liste mit Fragen auf die euch wichtig sind ,das wird helfen mehr zu erfahren und zu verstehen was bei der OP mit euch passiert!!


    Alles Gute!!


    LG


    Isibe

    Löwe ....bei mir wurde die Gebärmutter mit den daraufsitzenden Myomen per Bauchschnitt entfernt. Die Ärzte sagten, dass "man" nicht mehr nur die Myome entfernt, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass diese Biester neu nachwachsen. Nach abgeschlossenem Kinderwunsch würde man das "Gesamte" entfernen - der Eingriff wäre von Zeitaufwand und Risiko her gleich hoch. Meine Narbe ist wirklich haarfein (wurde mit selbstauflösendem Faden genäht) und Orgasmusverlust ---- neeeeee, wirklich nicht;-D


    Das einzige was einem vorher nicht so deutlich erklärt wird und man es vermutlich auch nicht glaubt, ist dass man sich die ersten 4 Wochen wie eine 80ig jährige fühlt. Dran zu denken sich zu schonen war gar kein Problem - ich hätte gar nicht anders gekonnt. Schlapp, müde, kurzatmig. Aber nach 4 Wochen geht es täglich aufwärts und inzwischen bin ich wieder topfit.


    LG


    Lucy

    Ja Lucy das kann ich bestätigen,ich hatte zwar keinen Bauchschnitt, aber ich muß sagen das es mir im KH gut ging keinerlei Problemchen und jetzt zu Hause...:-( ich muß mich zwischenzeitlich immer mal wieder hinlegen,die Puste geht mir aus:(v


    Bine: Ich denk an dich und drücke dir die Daumen*:)


    lg Lauda

    tooday100

    ...daß Dir keiner antwortet liegt vielleicht daran, daß es ungalblich klingt:-o !!!!!!!!!


    Mir persönlich fällt dazu nichts ein.


    1. Welcher Arzt macht so eine schwere OP ambulant ???


    2. Welcher Arzt vergißt den Tupfer ? War das nicht vielleicht noch eine Tampnade nach der OP?


    3. Blut im Stuhlgang ? Da kann sich doch kein FAden gelöst haben :-o. Es sei denn die OP wurde bei Dir durch den Darm durchfgeführt, was ich mehr als bezweifle !


    Was Du hier schreibst, sorry, aber klingt eher als wärst Du bei einem Schlachter und nicht beim Gynäkologen.


    Der Arzt, der diese OP gemacht hat, gehört die Aprobation sofort entzogen !!!

    Lucy17

    4 Wochen wie eine 80jährige ;-):°( Ganz genau so habe ich mich gefühlt ;-D


    Das mit dem Orgasmus werde ich am Wochenende rausfinden|-o ,


    kann mir aber nicht vorstellen das das nicht gehen sollte.


    Körperlich verheilt ja alles bestens und psychisch habe ich überhaupt keine Probleme.


    Ganz im Gegenteil, endlich bin ich beide Probleme auf einmal los ;-D


    Bin noch eine Woche krank geschrieben und werde so frisch wie schon lange nicht mehr arbeiten gehen !!!!

    Hallole

    Marion schön das du wieder da bist. Und es scheint ja alles toll geklappt zu haben - freut mich irre für Dich.


    today was du da schreibst ist ja ungeheuerlich, ambulante OP bei so einem großen Eingriff? Warum hast du das so machen lassen? Hast du dich vorher informiert was da auf dich zukommt?


    alle ich melde mich dann mal in den Urlaub ab, 10 Tage Mallorca, erholen vom Arbeitsstress und Kraft tanken für die OP. Nach dem Urlaub sinds dann nur noch zwei Wochen bis dahin.


    Grüßle

    hallo

    ja habe ich gedacht ,nett das du was dazu sagst,hatte gedacht wäre einfacher,mein kreislauf spielte auch verückt aber die wollten so zu sagen schliesen da war ich nach der op 5stunden zu hause .heute wo ich es von euch alle lese würde ich es nicht mehr machen und auch keinen zu raten .|-o

    ja ihr habt recht

    wir haben uns auch an der ärztekammer geschrieben.wo es mit den tupfer war.wollte er mir nicht mal ein taxi stellen,mein sohn besorgte sich dann ein auto damit wir hin fahren konnte,er sagte nur halb so schlimm es klingt unglaublich aber leider so .ich glaube es selber nicht habe es aber erlebt, danke nochmal das ich jetzt darüber reden kann tut mir gut.:-):)^

    Melde mich auch mal wieder

    bine63 ich drücke dir für Do. ganz fest die Daumen


    Herzlich willkommen alle neuen


    Finally dir wünsche ich einen schönen urlaub da kommt man bestimmt auf andere Gedanken


    lauda zu mir hat man im Krankenhaus gesagt nach der Untersuchung wenn die Blutungen stärker sind wie bei der Periode sollte ich mich unbedingt melden,aber eigentlich kam nur nach der Untersuchung etwas Blut ansonsten garnicht.


    today100 dir wünsche ich gute besserung das klingt ja wirklich wie im schlechten Film:)^