ein frohes fest

    auch ich bin ein alter hase op war an7.9 und kann trotz viel pannen sagen alles wird besser, danke alle die sich mit mir aus getauscht haben ,und die noch müssen schöne feiertage noch guten rutsch ins neue jahr:)*:)*:)*:)*:)**:)*:)*:);-);-);-)viel gesundheit

    Thema Haushaltshilfe

    Hallo und ein frohes Weihnachtsfest an alle.


    HAbe eine Frage und hoffe, das jemand hier damit etwas auskennt.


    Anfang des Jahres steht bei mir der Eingriff an.


    Wir haben 5 Kinder und mein Mann wird unbezahlten Urlaub nehmen zwecks Kinderbetreueung.


    Den Antrag von der KK habe ich schon vorliegen.


    Nun meine Frage, gilt das nur für die Dauer des Klinikaufenthaltes oder habe ich auch noch einen Anspruch auf eine HAushaltshilfe (auch wenn es in dem Fall nur mein Mann ist) in der Genesungszeit????


    Und falls ja wie lange?


    Fast alle schreiben hier, das sie zwischen 5 und 7 Wochen krankgeschrieben waren, das steht mir ja auch bevor, da ich auch noch berufstätig bin, aber was ist mir der Versorung der Kinder und des Haushalts.


    Gilt die AU dafür auch??


    Wäre nett wenn jemand antworten würde, der diese Kassenleistung in Anspruch genommen hat-.


    LG


    Daniela

    Noch ne Frage

    Huhu,


    warum lag bei Euch (fast alle) do viel Zeit zwischen Befund bzw. Entschluß für den Eingriff und der Op Termin


    War das jedemal Eure Entscheidung oder wurde Euch der Termin einfach von der operierenden Klinik so mitgeteilt?????


    Manchmal lagen fast 3 Monate dazwischen........


    Wäre lieb wenn ihr Euch melden würdet.


    LG


    Daniela

    Re: Hysterektomie

    hallo an alle von einer neuen:-)


    ich bin am 6.12. operiert worden, mit bauchschnitt und will allen hier mut machen, die dies noch vor sich haben....


    bin selber eine echte angsthäsin:-),- aber die op verlief super, danach 2 tage infusion und den katheter für einen tag,- den hab ich aber gar nicht gemerkt. bin gleich aufgestanden nach der op, aber das liegen machte mir echt probleme,- auf der seite liegen ging die ersten tage nicht und ich bin ein unruhiger geist:-)


    nach 10 tagen endlich nach hause und jetzt ein wichtiger tip:


    mädels schont euch. ich hab dies zwar getan:-o aber nicht soo richtig... zwar nichts gehoben aber da es vor weihnachten war, doch rumspaziert... und jetzt habe ich die strafe: nämlich seit gestern blutungen, schmerzen und antibiotika und lieg immer noch hier auf der couch rum.


    Auch wenn alles super aussieht (ich hatte gar keinen ausfluss, konnte mich trotz riesenschnitt gut bewegen): SCHONEN


    Und noch was wichtiges: viel trinken. Das hab ich auch etwas vernachlässigt, ist aber wegen der nieren superwichtig!!! und wegen der blase.


    So nun wünsch ich euch noch einen angenehmen feiertag, fragt mich wenn ihr vor der op noch fragen zu verlauf habt:-)


    ich hoff derweil mal mit der teekanne und dem antibiotika weiterhin ohne sex:-( auf eine baldige besserung


    (blöd weil ich mich das erstemal vor der op direkt in meinem hohen alter frisch verliebt habe....lach)

    hallo an alle

    mir geht es gut. sitzen kann ich zwar noch immer nicht solange, dann drückt und zieht es. aber sonst geht es mir gut.


    blase funktioniert gut.


    blähungen hab ich keine ,oder besser sie gehen problemlos ab;-D, ohne was dafür einzunehemen.

    @spiegelfee

    du hast PN.


    zu deinen fragen hier zwecks haushaltshilfe kann ich dir leider nichts sagen,brauchte keine.


    zu deiner frage warum viele solange gewartete haben, kann ich dir von meiner seite sagen. im august hatte ich die konisation die musste verheilen und dann erneut ein abstrich machen, da dies erst ca. 6-8 wochen nach der koni möglich ist/war, dann noch den befund abwarten mussten, konnte dann erst termin gemacht werden. also deshalb.;-)


    liebe grüsse an alle


    karin:)*:)*:)*:)**:)*:)*:)*:)*:)

    Hallo Stadtfee

    Du bist ja fluffig drauf, nimmst alles leicht und hast keine Bange, beneidenswert :)^ liegt sicher daran das Du Dich frisch verliebt hast, das verleiht Flüüüügel :)^:)*@:) Schmetterlinge im Bauch sind toll und helfen bestimmt bei der Heilung ;-) Alles Gute für Dich wünscht Betty

    hallo Stadtfee

    eine positive einstellung zur op und die schmetterlinge im bauch,ist eine absolut gute vorraussetzung.


    bin mir sicher du wirst schnell genesen.:)^


    mir geht es ganz gut, meine op ist heute 2 wochen her und ich f+ühl mich schon zum bäume ausreisen;-D, mach ich natürlich nicht, werde mich an die schonung halten.;-)


    am 08.01.07 hab ich kontroll oder besser nachsorge untersuchung bei meinem gyn.


    liebe grüsse an alle


    karin:)^:)^:)^:)^:)^*:)*:)*:)*:):)*:)*:)*:)*:)*

    Spiegelfee

    Ich habe keine Haushaltshilfe beantragt. Hatte Mutter und Schwiegermutter in der Nähe!


    Haushaltversorgung habe ich in Form von Wecken, Frühstück machen und Mittagessen kochen gleich wieder gemacht, was auch sehr gut geklappt hat. Wäsche hat meine Mama und Putzen meine Schwiegermama übernommen.


    Ich denke aber das du trotzdem die Hilfe genehmigt bekommst auch wenn sie dein Mann übernimmt. Denn er hat ja auch Lohnausfall wenn er unbezahlten Urlaub nimmt!


    Zu meiner Entscheidung warum so lange Zeit dazwischen lag.


    Ich bekam bei einer ganz normalen Krebsvorsorgeuntersuchnung gesagt das die GM sehr vergrößert ist und mir mein FA dazu geraten hat sie entfernen zu lassen. Damit hatte ich nicht gerechnet und war erst mal geschockt. Der Abstrich war aber in Ordnung und da habe ich erst mal mit ganz vielen Leuten drüber gesprochen wie und was und mich hier im Forum informiert.


    Dann habe ich der Kinder wegen einen termin in den Herbstferien


    genommen, da meine Schwiegermutter nicht bei uns im Ort wohnt und die Kinder dann jeden Tag zur Schule fahren müssen!


    Meine Entscheidung die GM entfernen zu lassen habe ich bis heute noch nicht bereut! Im Gegenteil, endlich richtet sich nicht mehr alles nach meiner Periode!


    Hoffe dir ein klein weig weiter geholfen zu haben!

    hallo:-)

    JO:-) verliebt sein hilft immens bei der Heilung.


    Allerdings habe ich ein großes Problem seit einigen Tagen: ich kann absolut nachts nicht schlafen, habe wirklich schlimme Schmerzen in den Beinen und Armen, die auch mit Tablette nicht richtig weggehen und bin doch sehr unruhig.


    Ist das jetzt diese hormonelle Umstellung??? Gibt es da überhaupt eine? Immerhin habe ich noch einen angeblich weiter funktionierenden Eierstock behalten.... oder ist der jetzt so schockiert:-( dass er nicht mehr arbeiten mag?


    Hat jemand damit Erfahrungen?


    Viele liebe Grüße


    von der Schlaflosen;-(

    @ stadtfee

    Kann es sein, dass du deine Tage hättest (wenn du noch welche hättest)?


    Wegen der Operation ist dein Hormonhaushalt vermutlich durcheinander gekommen, und es dauert wahrscheinlich ein Weilchen, bis alles wieder im Gleichgewicht ist.


    Falls dich das Ganze zu sehr beschäftigt / belastet, ruf kurz bei deinem Arzt / deiner Aerztin oder eventuell im Krankenhaus an. Quäl dich nicht noch tagelang weiter!


    Ich wünsche dir, dass diese Unruhe und die Schmerzen bald verschwinden.

    Hallo zusammen

    *:)spiegelfee, du fragst, warum manche so lange Zeit zwischen Entschluß und OP hatten. Ich gehörte auch zu denjenigen und melde mich deshalb mal zu Wort. Ich hatte massive Blutungsstörungen, lange den HPV und nach 4 Kids eine sehr vergrößerte GM. Zudem war ich mit 43 Jahren die Älteste in meiner Familie, die noch nicht operiert war, also familiär vorbelastet. Zuvor hatte ich aber alles andere probiert (Pille absetzten, doch wieder nehmen, pflanzliche Mittel, Ausschabung), und ich hatte auch einen Arzt, der da nicht so fix ist. Nachdem ich aber zuletzt in einer Nacht 9 super plus OPs und 5 Binden verbraucht hatte, habe ich zu einer Frauenärztin gewechselt, die der Entfernung sofort zugestimmt hat. Da bei mir nun keine akute Krebsgefahr bestand (der HPV war da aber, aber seit 2 Jahren unverändert) war ich nicht in Zeitdruck und habe mich nach der häuslichen Situation gerichtet. Unser Jüngster wechselte im Sommer gerade von der Grundschule aufs ymnasium und brauchte mich verstärkt. Also habe ich meinen Termin in die Herbstferien gelegt. Meine lange (und qualvolle) Wartezeit habe ich mir also aus persönlichen Gründen selber ausgesucht.


    Wenn du die Wahl hast, würde ich nicht so lange warten. Es zehrt ungemein an den Nerven und das Warten ist schlimmer als die OP.


    Nun wünsche ich nochmal allen einen guten Rutsch und ein gesundes, schönes neues Jahr. @:)@:)@:) Denkt alle ans schonen. Es ist sehr wichtig!


    Liebe Grüße


    Bine

    übrigens zu den Tagen

    Meine OP war ja am 22.11.06 und so ca. vor einer Woche hatte ich meine typischen Periodenanzeichen, z.B. Lust auf Schokolade, Kopfschmerzen, Brustspannen aber was für ein Glück keine Blutungen mehr. Da dies zum ersten Mal nach der OP war fand ich das schon etw. eigenartig, aber da die Blutungen endlich für immer der Vergangenheit angehören überkam mich ein tolles Glücksgefühl:-D

    Hallo Karmor

    Super das du auch wieder zu Hause bist freu. Ich weiß im Moment gar nicht ob ich dich schon begrüßt habe. Aber lieber doppelt als gar nicht. Freu mich, dass es dir gut geht.:-D:)^


    Liebe Grüße Shera