Hallo spiegelfee

    Leider kann ich dir zum Thema Haushaltshilfe auch nicht viel sagen. Ich hatte mich bei meiner Krankenkasse zwar kurz deswegen erkundigt, aber nur für die Zeit des KKH-Aufenthaltes. Die in der Krankenkasse erzählte mir was von einem Höchstsatz den sie nur für den Lohnausfall zahlen würden und das man noch zusätzlich 10 Euro pro Tag abgezogen bekommt (bzw. den muss man als Eigenanteil zahlen). Der Höchstsatz, glaube ich, lag bei 10 Euro pro Stunde. Aber bin mir leider dabei nicht mehr 100 % sicher. Am sichersten ist es wenn du dich in der Krankenkasse deswegen nochmal erkundigst. Was mir noch einfällt: Mindestens ein Kind muss unter 12 Jahren sein.


    Liebe Grüße


    Shera

    Hallo stadtfee

    Erstmal herzlich Willkommen hier. Super, dass du die OP so gut hinter dich gebracht hast. Herzlichen Glückwunsch zur neuen Liebe:)* Kann das mit dem Sex gut nachvollziehen, ich hatte meine Nachuntersuchung vor 1 Woche und da wurde mir gesagt ich solle noch 2 Wochen warten (obwohl alles in Ordnung ist). Ich weiß nicht ob es damit zusammenhängt, dass bei mir die Fäden noch bombenfest waren. Na, ja ich habe ja jetzt nur noch eine Woche warten vor mir. Das heißt 2007 geht es wieder:-D Und das Beste daran ist, danach geht es immer;-D keine Zwangspause bei der Periode mehr. Diese Aussicht versüßt mir das Warten. Ich hoffe dir auch@:)


    Liebe Grüße


    Shera

    Haushaltshilfe

    *:)Eine Haushaltshilfe steht einem zu, wenn man mind. 1 Kind unter 12 Jahren hat oder ein behindertes Kind. Dabei kann man eine Echte Haushaltshilfe einsetzten oder den Mann. Mein Mann ist nach meinem KH-Aufenthalt 2 Wochen zu Hause geblieben. Den Antrag gab es bei der Krankenkasse, die entsprechende krankmeldung stellt der FA aus. Da ich z.T. bettlägerig geschrieben war, wurde auch die Zeit bezahlt, wo Junior in der Schule war, weil ja auch gekocht werden mußte etc.


    Ich hoffe, das hilft weiter. Ich meine, weiß es aber nicht genau, bei ältern Kindern wird keine Haushaltshilfe bewilligt. Leider.

    An alle (hoffentlich glücklichen) Gebärmutterlosen *:)

    Erst einmal melde ich mich aus dem "Weihnachtsurlaub" zurück. Ich hoffe, Ihr hattet erholsame Festtage und habt auch ein paar Geschenke unter dem Tannenbaum gefunden.


    Mein Problem: Seit heute habe ich so ein Ziehen da, wo die Gebärmutter war. Manchmal sticht es auch. Kennt das einer, ist das normal ??? Wenn ich nicht wüsste, dass ich meine Periode nicht mehr kriegen kann, so fühlt es sich ungefähr an. Bis auf das Stechen. Könnte das vielleicht auch mit der Heilung zusammenhängen ? Meine OP ist heute auf den Tag genau 5 Wochen her.


    LG

    bettyh

    Leider kann ich dir darauf auch keine Antwort geben. Meine OP ist erst 5 Wochen her und vor einer Woche war ich bei der Nachuntersuchung, bei der der FA meinte sie säßen noch sehr fest und das würde noch etw. dauern bis die sich lösen. Aber wie lange sagte er auch nicht.??? Ich soll am 17.01.07 wieder hin, bin mal gespannt ob die da auch noch da sind. Ach ja ich habe Vaginaltabletten bekommen, aber warum weiß ich auch nicht. Hatte keinerlei Probleme, auch mit Ausfluß nicht. Na, ja und mit den Fäden wird es ja auch nicht zusammenhängen oder doch???


    Liebe Grüße


    Shera

    marie-jana

    Ein stechen oder ziehen habe ich nicht. Aber vor ca. einer Woche hatte ich richtige Periodenbegleiterscheinungen, z.B. Brustspannen, lust auf Schokolade, Kopfschmerzen usw. Aber zum Glück ist ja die GM draußen so dass es keine Blutungen mehr geben kann. Mann war ich froh. Die Begleiterscheinung waren auch nur sehr kurzfristig so dass es nicht weiter schlimm war. Vielleicht ist es ja bei dir ähnlich und dein Stechen und Ziehen kommt daher, weil du im Regelfall deine Periode hättest??? Aber wenn es schlimmer wird gehe besser zum Arzt und laß es abklären.


    Liebe Grüße


    Shera

    marie-Jana

    *:)Das mit dem Ziehen ist normal, hatte ich lange Zeit und nun noch manchmal um die Regelzeit. Aber sprich es doch trotzdem beim nächsten Arztbesuch zur Sicherheit an. Hat auch mit der großen Wunde und dem Heilungsprozeß zu tun. Anfangs war es wie Messerstiche und heute kann es mal bis zu einem ganzen Tag wie leichte Regelschmerzen sein. Manche, die vorher nie was davongemerkt haben, nehmen nun auch den Eisprung wahr (ich z.B.).Vorher überlagerten andere Beschwerden oft diese "Kleinigkeit"


    Liebe Grüße


    Bine

    hallo an alle:-)


    Marie-Jana: diese Beschwerden hatte ich jetzt auch genau zum Zeitpunkt meiner früheren:-) Regel, ich wollte dazu heut morgen meine Ärztin nochmal fragen,- denke das hängt mit der hormonellen Umstellung zusammen. Ich hab überlegt ob ein pflanzliches Präparat wie Cimifugan oder Klimadyn für die nächsten MOnate hilfreich ist, frag aber auch nach.


    Und... HILFE!!! Weiß jemand von euch was man gegen diese furchtbare Unruhe und Schlaflosigkeit tun kann? Habe schon einiges versucht, aber momentan sind 4 Stunden das höchste. Zudem habe ich die ganze Nacht wie Muskelkater in den Beinen und noch nicht mal Schmerztabletten helfen....


    Ich bin am 6.12. operiert worden und eigentlich sagte der Arzt der eine verbliebene Eierstock soll die Hormonproduktion übernehmen?...


    Lieben Gruß und einen guten Freitag

    An die Antworterinnen

    Erst mal Dankeschön für Eure Statements zu meinen Beschwerden. Ich bin erst mal ein wenig beruhigt, wenn Ihr das auch so oder so ähnlich hattet.


    Stadtfee


    Habe am 04.01. meine Nachuntersuchung, da werde ich meinen Gyn mal nach den möglichen Ursachen für die Schmerzen fragen, auch nach den pflanzlichen Präparaten.


    Deine Muskelschmerzen müssen ja nichts mit der OP zu tun haben, vielleicht fehlt Dir einfach nur Magnesium. Die Schlaflosigkeit könnte ihre Ursache meiner Meinung nach auch in der hormonellen Umstellung haben. Klagen nicht auch viele Frauen in den Wechseljahren darüber ? Bin ja mal gespannt, was Deine Ärztin heute zu all dem sagt.


    LG

    Hallo an alle neuen

    Hallo und herzlich willkommen auch von mir, meine OP war am 17.11., also heute genau 6 Wochen her und ich kann euch sagen, es geht mir super. Ich bin so froh, dass ich den Eingriff machen lassen habe. Fahre heut Nacht für eine Woche nach Österreich, vielleicht werde ich auch ein wenig Skilaufen und brauche diesmal keine Ob's oder dergleichen mitnehmen. Wie ich mich darüber freue. Und an alle, die es noch vor sich haben, keine Angst und viel Glück.

    Hallo !

    Ich habe mich soeben hier angemeldet, weil ich im Internet nach Informationen über Entf. der GM gesucht habe, bzw. über die Beschwerden danach.


    Am 30.10. bekam ich meine GM vaginal entfernt und durfte nach einer Woche auch nach Hause. Nach einer weiteren Woche zuhause bekam ich plötzlich Blutungen, die nicht mehr aufhörten. Ich begab mich gleich wieder in die Klinik und nach diesem 2. Eingriff, erklärte man mir, dass eine Gefäßnaht aufgegangen war und diese nun wieder verschlossen sei. Wieder 1 Woche Klinik und starke Antibiotikum, wegen der inneren Blutung. Ich hatte natürlich einen schlechten Eisenwert und war schlapp. Nun bin ich seit 20.11. wieder daheim. 6 Wochen nach der OP habe ich mit leichten Arbeiten wieder angefangen und vor Weihnachten auch wieder mit der "normalen" Hausfrauenarbeit. Jetzt habe ich seitdem in der rechten Leistengegend ziehende Schmerzen. Muss ich mir Gedanken machen, ob etwas passiert ist, oder habe ich mich beim Weihnachtsputz übernommen?


    LG Lis

    Wie lange---

    dauern eigentlich diese Schmierblutungen? Bin ja am 1.12 operiert worden und es kommt immer noch Schmier raus. Brauche jeden Tag mehrere Binden. Unangenehm riechen tut es nicht aber es stört doch ein bischen. Sonst ist alles ok, lege mich immer mal wieder mittags hin und ruh mich aus. Am 2.01 fahr ich in Kur mit meinem Sohn und dann werde ich dort auch noch ein bischen erholen. L.Gr. Juddel

    Herzlich Willkommen Lis-46 *:)

    Meine OP ist 5 Wochen und einen Tag her. Ich kann Dir nur sagen, dass ich fast 4 Wochen lang täglich Schmerzen hatte, auch rechts unten. Im Liegen waren die aber weg. Von zwei verschiedenen Ärzten ist das so erklärt worden, dass dies mit den Bauchnerven zusammenhängt. Solche Schmerzen könnten noch bis zu 1 1/2 Monaten nach der OP auftreten. Nach der OP ist der Bauch natürlich sehr empfindlich. Dort drinnen ist ja einiges gemacht worden, Du hast eine große Wunde, es sind Nähte gelegt etc.. Wie sind denn Deine Schmerzen ? Sind die im Liegen weg ? Bei mir war es so ähnlich wie bei einem Dauerlauf, wenn Du falsch geatmet hast, nur ein Stück tiefer und ziemlich heftig. Schmerzmittel haben bei mir da nicht geholfen. Kann bei Dir jetzt natürlich sein, dass durch das Rumrackern alles wieder mehr gereizt ist. Wenn bei Dir eh schon mal eine Gefäßnaht aufgegangen ist, würde ich an Deiner Stelle halblang machen. Pass bloß auf Dich auf und ruhe Dich zwischendurch immer mal wieder aus, will sagen Beine hoch und lang machen. Hattest Du einen Schnitt oder wurde die GM vaginal entfernt ? Wenn es aber schlimmer werden sollte, geh lieber zum Arzt.


    LG

    Juddel2

    Meine OP war am 22.11 und ich habe schon lange keine Schmierblutungen mehr. Die sind so seit ca. 3 Wochen weg. Bei mir wurde die GM vaginal komplett entfernt. Also auch der GM-Hals. Ist der bei dir vielleicht noch drinnen?


    Wann ist den deine Nachuntersuchung? Oder war die schon?


    Liebe Grüße


    Shera

    Lis-46

    Herzlich Willkommen@:)*:)


    Bei deiner Vorgeschichte könnte ich mir das auch so vorstellen wie marie-jana es schon beschrieben hat. Schließlich verzögerte sich dadurch deine Heilung. Aber wenn es schlimmer wird würde ich auf jeden Fall mal zum Arzt gehen.


    Liebe Grüße und gute Besserung


    Shera

    Lis-46

    herzlich willkommen im club der GB losen frauen:)*:)*:)*:)*:)*:)*@:)@:)@:)@:);-D


    zumthema schmierblutungen /ausfluss. also mein doc sagte es könne 4-6 wochen dauern. und der eventuell unangenehme geruch wäre normal.(viel wundwasser eben);-)


    meine op is ja noch nicht so lange her (13.12.06) aber ich fühl mich gut. auch das sitzen klappt inzwischen viel besser (hatte auch ne beckenbodenstraffung).


    dummerweise hab ich mich bei meinem sohn mit ner erkältung angesteckt und ich muss euch ja nicht sagen wie unangenehm niesen und husten ist :(v:(v:(v:(v:(v:(v:(v:(v:(v:(v


    ich wünsche euch allen einen guten rutsch ins neue jahr! fangt es gut und vorallem gesund an. lasst euren kummer und sorgen im alten jahr zurück.:)*;-)


    ganz liebe grüsse karin:)^:)^:)*:)*:)*@:)@:)*:)*:)

    Hallo !

    @ Marie-Jana, Shera und Karmor,

    danke für eure nette Begrüßung und eure guten Ratschläge.


    Da die Schmerzen beim Stehen, Sitzen und Liegen zu spüren sind, habe ich mir doch mal für nächste Woche einen Termin bei der FA ausgemacht und lass mich untersuchen. Ich melde mich dann wieder!


    Nochmals DANKE *:)


    LG Lis