*:)Hallo an Alle!


    Ihr Lieben, grad hab ich gelesen, daß hoch dosiertes Vitamin C nach OP's super die Wundheilung unterstützt, am besten sind ca. 2g (4 Stk. CeTeBe) täglich. Ich bin ja sowieso ein Vitamin- und Gesundheitsfreak und nehme regelmäßig Vit. C, und mir gehts auch blendend (OP war am 4.10.). Außerdem schützt das jetzt im Herbst in dieser Dosierung super vor Infekten, die einen ja bloß wieder umschmeißen würden... Also, ich nehme seit meiner Entlassung Vit. C, und ich hab kaum noch Bauchschmerzen/Rückenschmerzen/Blutungen/Ausfluß. Ich geh aber auch jeden Tag mit meinen Kindern ne Runde spazieren (ca. 1 km), und das tut richtig gut. Hausarbeit lasse ich langsam angehen, meine Kids helfen auch, aber ich schaffe doch einiges. Jetzt lacht mich ja mein Hometrainer schon ziemlich an, aber den muss ich leider noch links liegen lassen...


    Heut bin ich auch das erste Mal wieder ein kurzes Stück Auto gefahren, war auch kein Problem. Bloß hab ich irgendwie keine Kuppel- und Gas-Muskulatur mehr...;-D


    Also, Mädels; raus in die Sonne, so lange sie für Euch scheint und noch einen schönen Tag,


    Katja:)*

    hallo an alle

    bin neu hier und bei euch hört sich das was ich bis jetzt gelesen hab ja ziemlich einfach an.soll mir auch die gm entfernen lassen und bin mir aber noch nicht sicher.hab einfach angst.vielleicht kann mir einer sagen wie hoch das risiko ist.wie die erfahrungen nach ein paar monaten sind

    Weissaunet, Ranata, Bine63

    Danke an alle für die nette Begrüßung! :-)


    Ranata, das mit dem Heimgehen - hm, ich denke, das ist bei jeder von uns verschieden. Mir war langweilig im KH. Aber z.B. nach drei Tagen - nee, da gings mir noch nicht so richtig gut!


    Ich habe keine kleinen Kinder hier, mit dem Hund geht mein Mann - also, ich kann mich hier richtig gut erholen. Bin schon Auto gefahren und war was einkaufen. Vielleicht ist man laparoskopisch doch ein bißchen schneller fit ...


    Übrigens arbeite ich beim Gyn, einer meiner Chefs hat mich operiert.


    8-)


    Weissaunet, sag, kommst Du aus Hessen? Ich wünsche Dir alles Gute für nächste Woche, wirst sehen, es geht Dir auch ganz fix wieder halbwegs gut! @:)


    Bine, ja, laß uns mal schauen. Also, auf dem Laufband war ich noch nicht. *g*

    Hallo ihr lieben

    Danke für eure gute besserungswünsche@:)


    Bin ja gestern aus der klinik gekommen (6. Tag n. der OP) und war noch nicht so in der lage, viel zu berichten...


    meine op ist gut verlaufen und die angst, die ich vor der Narkose hatte, war diesmal echt unbegründet, denn ich war schon weg, als ich in den op kam.so war das gut, bin ganz sanft eingeschlafen und irgendwann im aufwachzimmer wieder zu mir gekommen.nun kommt was zum schmunzeln: neuerdings gibt es schmerzpumpen, bedeutet, dass man einen schalter in die hand bekommt, wo man sich selbst schmerzmittel über die infusion, an der man ohnehin hängt, verabreichen kann.ansich ne tolle sache, da ich aber noch etwas im tran war, hörte ich nur, wie die schwester sagte, ich solle da alle 10 min. draufdrücken..wäre gegen die schmerzen:-DSuper sache, dachte ich und hab natürlich die anweisung befolgt.Abends kam meine familie, ich war schon wieder ziemlich wach und wir konnten uns unterhalten, ich hatte natürlich schmerzen und drückte kräftig auf die pumpe...


    dann wurde mir übel, erst ganz wenig, dann mehr und mehr, bis ich schließlich erbrach.bei jeder bewegung wurde mir erneut übel und ich hatte sooo schmerzen, aber die doofe pumpe ging irgendwie nicht.:(vnaja, ich jammerte ein wenig vor mich hin und die schwester holte den narkosearzt, wegen meiner permanenten übelkeit herbei.der guckte auf die schmerzpumpe und meinte dann,:"kein wunder, dass ihnen schlecht ist, sie haben ja die ganze pumpe leer gemacht." das bedeutete, dass ich mir ne überdosis an opiat verabreicht hatte und man mir nichts mehr geben durfte|-oTja, da hatte ich wohl was falsch verstanden, denn wie sich raus stellte, hatte die schwester mir gesagt, ich KÖNNE alle 10 min drücken, und ich dussel hatte verstanden, ich MÜSSTE alle 10 min drücken.:-xsoviel dazu...meine erste nacht war schlaflos und am nächsten morgen kam ich auf mein zimmer, ab da gings dann eigentlich stetig bergauf. schlimm war noch der Abführtag, aber das klappte dann doch alles echt gut.Leider hatte ich etwas pech, denn in der 2. nacht nach dre op konnte ich erneut vor schmerzen nicht schlafen, mein rücken tat so höllisch weh...was stellte sich am nächsten tag heraus?Ich hatte rechts einen nierenstau. na toll, normalwert vor der op war durchmesser von 520mm und ich hatte nun 1900mm. Gott sei dank war der stau dann 2 tage später von allein wieder etwas zurück gegangen, auf nunmehr 800mm und mir blieben weitere maßnahmen erspart.;-D


    gestern hab ich mich wohl gleich hier zu hause etwas übernommen, war fast ne stunde gaaanz langsam spazieren, dafür lag ich dann heute den ganzen vormittag stramm. man glaubt es echt nicht.man fühlt sich relativ fit und plötzlich ist man total unten mit seinen kräften, ohne vorwarnung. deshalb werde ich es die nächsten tage echt mega ruhig angehen lassen.nur mal ne halbe stunde spazieren gehen...das reicht dann schon. mein bauchschnitt ist echt ziemlich groß, ca 17 cm.und meine gm war doppelt so groß, wie normal.dazu hatte ich arge verwachsungen an der bauchdecke, die total unter spannung standen und ein myom in der gm.jetzt hoffe ich nur, dass das alles ursächlich für meine schmerzen war, allerdings hat mir meine ärztin schon gesagt, dass die verwachsungen wohl wiederkommen.:-(aber zumindest hab ich jetzt erstmal ruhe.


    so, ihr lieben, das war mein bericht...


    an alle, die es noch vor sich haben,:alles halb so schlimm, auch das mit dem stuhlgang kommt von ganz allein in ordnung.achtet nur genau drauf, was die ärzte und das pflegepersonal euch sagt, und vorsicht mit der schmerzpumpe;-D

    @ Loewe:

    Dir wünsch ich für morgen allles gute, ich denk an dich und drück dir die daumen.alles wird gut@:)@Petra: wie gehts dir nach der OP?@:)alles liebe, ute

    Hallo Hooney,

    schön, dass Du alles gut überstanden hast und wieder zurück bist.


    Die Geschichte mit der Schmerzpumpe hat mich wirklich zum Lachen gebracht. Solche "High-Tech-Geräte" gibt´s hier leider ned ;o) Hier gibt´s noch die guten alten Zäpfchen...


    Aber ich glaube, ich hätt´s wahrscheinlich ähnlich gemacht. Man bekommt das Geschehen nach der OP gar ned recht mit und döst sowieso vor sich hin.


    Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung und den OP-Kandidaten alles Gute!


    Lieben Gruß!

    mrs.marple

    Ja da s wär wohl in dem fall echt besser gewesen:)^aber was solls, habs auch so überstanden. im nachhinein war das echt witzig, in dem moment allerdings nicht so wirklich;-D


    sag mal, kommst du aus hessen???

    Hallo an all die Neuen

    da geht ja einiges hier ;-)


    hooney habe herzhaft gelacht, kanns mir bildlich vorstellen. Aus deinen Worten lese ich das es dir hervorragend geht. :)*


    Der Bauchschnitt ist ja riesig, mein Doc sagt der wird bei mir so ca. 10 cm, bin mal gespannt, denn Verwachsungen sollen auch gleich wieder mit entfernt werden.


    Loewe ist bestimmt schon im KH - drück dir die Daumen.


    weissaunet, collo Taschen schon gepackt? Ich hab mir heute noch ein paar "Omaschlüpper" gekauft, kann ja net mit meinen String und Hotpants einrücken ;-D, und 3 Paar Socken gabs auch net, hab nämlich permanent kalte Füße.


    Ja Mädels unser Countdown läuft.......


    cajole ich habe auch eine riesige Wartezeit hinter mir. Weiß es seit Juni das die GM raus muss. Im Sommer wollt ich nicht wegen baden gehen und so.


    Zwischendurch habe ich gar nicht daran gedacht was da vor mir liegt, erst seit ich den genauen Termin habe - nächsten Mittwoch.


    Biene hat ungefähr zwei Seiten vorher ein paar tolle Worte geschrieben, seit dem sind auch die letzten Ängste verschwunden.


    Postiv denken....... meine Devise - es KANN nur besser werden.


    seid alle lieb gegrüßt

    Ein ganz großer Dank!!

    Ich habe mich über die vielen guten Wünsche sehr gefreut!!!


    Meine Tasche ist jetzt natürlich schon gepackt und morgen früh geht es los- OP ist dann am Freitag. Dank diesen Forums bin ich noch relativ entspannt und hoffe, dass ich mich im Krankenhaus gut aufgehoben fühle.


    Ich wünsche weissaunet,Collo und Finally alles, alles Gute:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*Bis Cany ins Krankenhaus geht melde ich mich bestimmt wieder!

    Guten Abend zusmmen

    *:)Mrs. Marpel und Katja, dieser Spaziergang von ca. 1 km und ann schön langsam durch die herrliche Sonne tut mir auch wirklich gut. Habe ich heute wieder gemacht. Viel mehr darf es aber nicht sein.


    Tonks, ich vermute auch laparoskopisch erholt man sich etwas schneller. Hab ich hier schon mal gelesen. Aber vom Chef selbst operiert, da wußtest du ja vorher bestens Bescheid. Wie lange schreibt dein Chef dich denn krank?;-D


    Hase: Herzlich Willkommen hier im Forum. Nein einfachist der falsche Ausdruck. Es handelt sich hier schon um eine große OP mit einer langen Genesungszeit. Aber man muß keine Angst davor haben. Die Schmerzen sind erträglich, das OP-Risiko nicht sehr hoch und das Ergebniss für die meisten super, denn fast alle haben ja einen langen Leidensweg hinter sich und empfinden danach eine ganz neue Lebensqualität. Am besten du liest dich hier mal ein Stück weit durch. Dabei erfährst du einiges über die OP, die Gründe, das Vorgehen und die verschiedenen Erfahrngen die gemacht wurden.


    Hooney: Du bist goldig. das war mal amüsant, aber sicher in dem Moment nicht so toll. Bei uns gab es dese Pumpe auch nicht. Erst Tropf, dann Spritze, dann Zäpfchen oder Tablette. Ganz schlimm war sicher auch der Nierenstau. Den hatte ich in einer Schwangerschaft mehrmals (waren Steine schuld). Bewundernswert, wie locker du deinen Bericht abgeliefert hast.


    Aber nun bitte sehr, sehr schonen. Du bist früh wieder da und rennst schon so viel:-o Nein, nein, nicht gut! Schonen, schonen.


    So, nun wünsche ich allen gute Besserung und einen schönen Abend.


    lg Bine

    Hallo Honney

    Schön,dass Du wieder da bist.Dein Bericht zeigt,dass es Dir ganz gut geht.Wünsche Dir gute Besserung!:)^:)^:)^


    @LOEWE alles,alles Gute für Dich!:)*:)*:)*Wir drücken Dir alle die Daumen und denken ganz fest an Dich!


    Allen Neuen herzlich willkommen,hier seid ihr gut aufgehoben.


    @bine 63 ich war das mit dem Morden für Ziggis.Gefahr ist aber gebannt,10. Tag ohne Nikotin!:-

    finally

    na, du wirst es ja sehen, kann sein, dass sie bei mir einfach weiter aufgemacht haben um an alles richtig ran zu kommen. wie gesagt, hatte ja verwachsungen rechts an der bauchdecke...vielleicht deshalb der große schnitt.aber das verheilt auch und bald gehts auch dir, wenn du´s hinter dir hast, wieder gut. nicht entmutigen lassen;-)

    @ bine63:

    na das war im nachhinein auch lustig, und mal davon abgesehen, dass alles schmerzte und der nierenstau auch echt doof war ist ja alles glatt verlaufen. mein motto ist, alles auch etwas mit humor zu nehmen.eigentlich hab ich in den tagen in der klinik viel gelacht. hatte eine echt nette bettgenossin, die einen ziemlich trockenen humor hat.sie hatte nur ne zyste und das wurde labaraskopisch?(Richtig geschrieben???)entfernt, also nicht so probleme beim lachen, wie ich.


    so noch eine kleine anekdote zur nacht:


    In den patientenzimmern ist doch immer neben der tür so eine gegensprechanlage, bei uns war das zumindest so. oberstes feld: arztzeichen, darunter schwesternzeichen und darunter dann ein Fragezeichen_zeichen. Sonntag morgen werd ich also wach, mit blick auf diese anlage und sage so einfach zu meiner nachbarin:"


    Ich würde ja gern mal wissen, was passiert, wenn man die Fragezeichen-taste drückt"...daraufhin sie:"Na, dann bekommst du ne frage gestellt-(kurze Pause),und dann kannst du 100 euro gewinnen."


    Das kam dermaßen trocken, dass ich vor lachen fast aus dem bett gefallen bin, und ich mußte mir echt den bauch halten, weils ja beim lachen doch weh tut. dann gings erst richtig los, weil ich dann gesagt hab:"genau, das Krankenhausquiz...Fragen rund um die gesundheit, sowas wie...nennen sie mir den lateinischen ausdruck für ihre op, oder :wann ist diese klinik gebaut worden...und dann hat man noch drei joker (mit dem blick auf diese gegensprechanlage) 1. man kann die schwester befragen(Schwesternzeichen), 2. man kann den arzt befragen(Arztzeichen), und last not least...den telefonjoker"


    Solche sachen waren bei uns eben standard und wir haben echt viel gelacht und hatten wenig langeweile.ab freitag nachmittag gaben sich bei mir sowieso fast non stop bis sonntag abend meine besucher die klinke in die hand.


    also, ihr, die es noch vor euch habt: alles etwas mit humor nehmen, das macht die ganze sache etwas leichter.;-D


    so ihr lieben, das war von mir die gute nacht geschichte*:)

    @ Loewe:

    ich denk an dich am freitag.toi, toi, toi


    tschüssi, eure ute@:):-D

    finally

    Ich habe noch nix gepackt...habe gestern noch neue Birkenstock gekauft...wurde mal wieder Zeit....muß noch bisserl bügeln....und außerdem gehen meine Kinder auch zur Oma und da muß ich auch noch was einpacken....mir ist leiber mein Mann ist paar Tage zu Hause wenn ich wieder zu Hause bin....und er hat im Moment Hochsaison(selbständig)


    Aber das wird schon alles Gut werden!


    Loewe.....alles,alles Gute für Freitag! Weißt du wann du dran bist?


    Doris.....bist du wieder da? Schicke dir viele @:)zur guten erholung!


    Bis dann


    Linda