Guten Morgen :)D

    Schön, dass sich immer mehr zu unserer Runde gesellen. Herzlich Willkommen Masara! @:)@:)@:)


    Ich hatte auch seit der Geburt unserer Kinder vor 16 und knapp 15 Jahren die Probleme wie Du, beide Jungs waren 4,5 kg schwer und hatten große Köpfe, danach war alles unten ausgeleiert. Zudem leide ich auch an einer Bindegewebsschwäche. Bei mir wurde die GM vaginal entfernt und die Blase auch aus dem Keller ins Dachgeschoss versetzt :-o. Zudem wurde der Beckenboden aufgeschnitten und geliftet |-o. Meine OP war am 3.11.06 und es geht mir jeden Tag unterschiedlich, mal gut, mal weniger gut. Morgen habe ich Termin beim FA und werde ihm viele Fragen stellen. Aber eins ist sicher: ohne dieses Forum würde es mir viel schlechter gehen, denn hier werden alle Fragen beantwortet und sich gegenseitig Mut gemacht. Ich bin sowas von froh, dass ich hier mitmischen kann. Dadurch ist mir die OP auch viel leichter gefallen und ich habe sie noch nicht einen Moment bereut.


    Mucat, Du bist wohl schon im KH, trotzdem auch von mir ein kräftiges Daumendrücken und alles Gute für die OP! :)^:)^:)^

    regenwolke7

    Das mir der Pille das ist ja ein Ding!


    Also bei mir waren die Schmerzen ohne Pille nicht auszuhalten!


    Aber das ist bei dir ja genau anderstrum!


    Hast du auch Myome oder ist die OP nur wegen starker Schmerzen?


    Die Entscheidung was du nun machstkann dir keiner nehmen, aber vielelicht redest du nochmal mir deinem FA wie es dir jetzt nach Abstezen der Pille geht!


    Wünsche dir viel Kraft die richtige entscheidung zu treffen!

    @CC61

    hätt da mal ne frage an dich|-o:-x.


    bei mir soll auch ein sognanntes beckenbodenlifting gemacht werden, kannst du mir sagen wie das gemacht wird (in etwa) und wie das nachher dann ist?


    mein gyn sagte es sei nach der op zu vergleichen mit einem darmschnitt (eventuell nach ner geburt) , stimmt das?


    ich danke dir schon mal für deine antwort.


    liebe grüsse an alle hier, bin froh euch gefunden zu haben@:)@:)@:):)*:)*:)*:)^:)^:)^


    ihr seit toll:)^:)^:)^:)*:)*:)*@:)@:)@:)


    liebe grüsse karin*:)

    weissaunet

    Hallo !


    Das ist wirklich sehr eigenartig, daß ich nach Absetzen der Pille beschwerdefrei bin. Übermorgen hab ich ja in der Klinik das Gespräch wegen meiner OP. Ich hatte sonst immer sehr starke Blutungen und Schmerzen. Dafür wurde ein Myom verantwortlich gemacht. Aber im Gegensatz zu manchen Mädels hier im Forum ist meins lächerlich klein (hat einen Durchmesser von 2,3 cm). Beim letzten Besuch bei meiner Frauenärztin kam allerdings auch die Möglichkeit auf den Tisch, daß es alles hormonell bedingt sein könnte, da ich mit meinen 44 Jahren auf dem Weg in die Wechseljahre bin.


    Ein klein wenig hoff ich jetzt, daß es sich mit einer Ausschabung erstmal aus der Welt schaffen läßt.


    Ich melde mich nach meinem "Beratungsgespräch" am Mittwoch.


    LG

    Hallo Miteinander

    War ja jetzt ein paar Tage nicht mehr da und es gibt ja wieder einige Seiten nachzulesen.


    Es ist komisch, seit ich weiß, dass ich operiert werden soll (das war im August) hatte ich nun keine Periode mehr. Aber vorletzte Woche, als ich nochmals bei FA war und der mich nochmals untersuchte, ging die Bluterei wieder los. Ich habe auch öfters Hitzewallungen und bin sehr launisch und denke, dass ich vielleicht auch am Anfang der Wechseljahre bin. Und nun bin ich mir nicht mehr sicher, ob dann die OP noch nötig wäre. Ich habe gehört, dass dann die Myome ja quasi "absterben" und damit der Fall behoben sein könnte. Habe aber nun meinen Termin am 6.12.


    Ich glaube, ich machs aber trotzdem, will endlich meine Ruhe "da unten". Oder was meint ihr dazu?


    Danke!

    Hallo Gerli61

    Hast Du denn neben dem Myom auch noch eine GM-Senkung oder Probleme mit der Blase?? Wenn ja, würde ich den Eingriff auf jeden Fall machen lassen. Falls nicht, musst Du entscheiden, wie schlimm Deine Blutungen sind. Ich hatte zum Schluss fast nur noch Dauerblutungen ( abgesehen von der Senkung usw. ), das hat mir den Rest gegeben.


    Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Entscheidung!


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    regenwolke7

    Lass dich am Mittwoch nochmal ordentlich beraten!


    Ich denke auch das da bestimmt eine Ausschabung reichen würde!


    Ich habe mich für die Entfernung entschieden wegen Rückenschmerzen starken und sehr langen Blutungen und da ich mit 36 Jahren ja noch mehrere Jahre vor mir gehabt hätte!


    Aber wenn ich schon im Wechseljahrealter gewesen wäre hätte ich es mir auch nochmal überlegt!


    Wobei ich damit nicht sagen will das ich die Entscheidung getroffen habe, denn es war eine super Entscheidung die ich noch nicht bereut habe!


    Klär das am Mittwoch und sag dann mal Bescheid bin ja mal gespannt was dir geraten wird!


    Gerli61


    So richtig sicher bist du dir ja nicht!


    Also wenn du zweifelst würde ich mir nochmal ein Gesprächstermin bei meinem FA machen!


    Habe ich auch ne halbe Woche vor meinem Termin nochmal gemacht!