Marie-jana und alle anderen OP-Schmerzgeplagten

    Hallo ihr tapferen Mädels !!


    Möchte euch nur ans Herz legen dass Voltarentabletten oder auch Zäpfchen nicht nur den Schmerz nehmen sondern vor allem entzündungshemmed wirken. Das heisst sie unterstützen den Heilungsprozess . Habe Voltaren fast 4 Wochen mehr oder weniger regelmässig genommen und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Später dann habe ich mir noch lange Zeit den Bauch und Narbe mit Voltarensalbe eingeschmiert. Das hat mir sehr gut getan. So toll sind die Gefühle im Bauch ja nicht bis sich die Nervenenden bei den Bauchschnittlern wieder finden. Meine OP ist jetzt über 8 Monate her und erst jetzt fühlt sich keine Bauchseite mehr pelzig oder unangenehm an. Also Kopf hoch, es wird wirklich wieder. (konnte es nach der OP zuerst nicht glauben ). Viele jetzt wieder fröhliche Grüsse an euch alle.


    Niele

    Nachtrag

    Was ich euch unbedingt noch sagen wollte : Ich hätte ja nie gedacht dass die Gebärmutter uns Frauen so schwer zu schaffen machen kann. Dachte immer das ist von der Natur so eingerichtet und ist halt so. Jetzt nach der OP ist mein Körper VIEL fitter als je zuvor. Es ist schon fast brutal was wir "Extrem-Myom-Bluter" da alles ausgehalten haben. Das kann sich glaube ich keine Frau vorstellen die nur 1 Tag ihre Tage hat. Komischerweise kann ich mich jetzt auch besser konzentrieren. Liegt wahrscheinlich dran dass ich jetzt mehr Blut habe. Ware mein Myom nicht auf eine Grösse von ca 15 cm herangewachsen hätte ich noch ewig so weiter gemacht. Mir musste mein Körper sagen dass es so nicht mehr geht. Also gute Besserung an alle die es gerade erst hinter sich haben und keine Angst an die die es noch vor sich haben. Nach "Anlaufschwierigkeiten" gehts stetig bergauf. Niele

    @marie-jana

    Vielen Dank für Deinen OP-Bericht! Ich kann Dir auch sehr gut nachfühlen, da ich auch einen grossen, sehr ähnlichen Eingriff wie Du hattest!


    Ich wurde am 17.11 operiert - GM-Entfernung, Blase wurde hochgesetzt und nach Raffung wurde alles am hinteren Steissbein fixiert! Und dies an der Knochenhaut!! Ja an der Knochenhaut!


    Dies ist ebenfalls sehr schmerzhaft und ich kann Dir so gut nachfühlen! Finde es bei Dir eine echte Zumutung, wie die Schmerzen behandelt wurden - das tut mir leid. Ich wurde im Krankenhaus optimal betreut - musste leider auch mehrere Morphiumspritzen haben. Jetzt bin ich eine Woche Zuhause und ging gestern kurzfristig nochmals zur Kontrolle, da ich immer noch so starke Schmerzen - am Steissbein - habe. Ich bekam neue Schmerzmedikamente - starke - und Vaginalzäpfchen für den Gewebeaufbau und dass die Wunden schnell verheilen.


    Mittlerweile fühle ich mich etwas besser - Ausnahme Verdauung, welche mir auch Probleme macht!


    Ich wünsche Dir viel viel Kraft, viel Geduld - es kommt bestimmt gut. Schön, dass sich Dein Mann so um Dich sorgt und Dir hilft!


    Lieber Gruss


    masara

    @CC61

    Hallo CC61


    Du hast doch noch so nett abgeklärt bei Deinem FA-Besuch, wo bei Dir genäht wurde. Und es hat mich auch so erstaunt, dass Du schon ziemlich schmerzfrei warst nach wenigen Tagen nach der OP!


    Es liess mir keine Ruhe und ich ging gestern zum FA! Dort erfuhr ich, dass ich zwei Befestigungen an der Knochenhaut vom Steissbein habe und dies sei sehr sehr schmerzhaft. Diese Schmerzen würden noch ca. 4 - 6 Wochen andauern. Ich war jedoch etwas beruhigter, dass es dies war - alles andere von der OP sah gut aus und sei am verheilen. So bekam ich neue, starke Schmerzmittel und nun geht es etwas besser.


    Jetzt hoffe ich, dass es aufwärts geht....


    Alles Gute auch für Dich und liebe Grüsse


    masara

    Hallo masara

    das ist ja ein Ding, an der Knochenhaut??? Das hört sich sehr schmerzhaft an. Ich habe eine chronische Knochenhautentzündung am Ellenbogen, das reicht mir schon. Aber am Steissbein??? Ich denke, Du musst Dir unbedingt mit den Schmerzmitteln helfen und geduldig sein. Aber so sind sie, die Ärzte. Klären einen erst auf wenn man Fragen stellt. Warum nehmen die einem nicht schon vorweg die Angst?


    Ich wünsche Dir gute Besserung {:( und alles Liebe :)*:)*:)*

    Hallo masara

    na Du Leidensgenossin !!! An der Knochenhaut fixiert? Das hört sich ungewöhnlich an. Ich werde bei meinem ersten Termin meinen Gyn bitten, mir auf Grund der Krankenhauspapiere zu erklären, wie genau die Fixierung bei mir erfolgt ist. Ich habe auch ein innerliches Ziehen und Zerren vorn im Bauch in Höhe der Hüftknochen. Ob das auch durch die Fixierung kommen kann ?


    Hast Du jetzt auch noch Schmerzen ?


    LG

    Masara

    habe eben noch mal Deine Beiträge gelesen. Ich glaub, durch die Narkose haben auch meine Gehinrzellen gelitten. Du schreibst ja schon, dass Du noch starke Schmerzen hast. Welches Schmerzmittel hast Du denn bekommen ??? Ich denke, wir müssen uns besonders schonen - ich hab tierische Angst, dass da irgendetwas abreissen oder sich absenken könnte. 8 Wochen Krankschreibung ist für mich MINIMUM. Ich werde meinem Gyn auch noch mal erzählen, dass ich die Schmerzbehandlung in der Klinik saumäßig fand. Das grenzt für mich schon an Körperverletzung, Keiner muss heute mehr Schmerzen aushalten !!! Ich habe auch mal gehört, dass Wunden unter Schmerzen schlechter abheilen. Was willst Du aber machen, wenn Du da liegst wie ein Häufchen Elend. Ich hab ja mehrmals gesagt, dass ich starke Schmerzen habe. Aber vielleicht sind das auch die Auswirkungen der Gesundheitsreform.


    Niele


    Voltarenzäpfchen - sind das Vaginalzäpfchen oder normale ?


    LG

    Hallo marie-jana *:), Hallo shera75 *:)

    danke für Euren OP-Bericht. Da wird mir schon ganz anders, wenn ich von Euch lese, dass die Schmerzen kaum auszuhalten waren :°_ Ich kann nur hoffen, dass es nicht ganz so schlimm wird - die Warterei bis zum Dienstag zerrt ganz schön an den Nerven :-/

    Hallo alle zusammen

    Meine Tastatur war kaputt, deshalb kann ich mich jetzt erst wieder melden. Einen kurzen Bericht hatte ich ja schon verfasst.


    marie-jana, tut mir sehr leid, dass du so heftige Schmerzen aushalten musstest. Da war das KH-Personal aber wirklich nicht gut. So etwas muss doch nicht sein. Bestimmt geht es jetzt täglich aufwärts @:)@:)


    Als ich am Tag der OP zur Nachtschwester gesagt habe, dass der Schmerztropf ja nicht gerade so viel hilft, hat sie gleich die Tropfgeschwindigkeit erhöht und dann ging es. Welches Mittel es allerdings war, kann ich nicht sagen. Da ich gegen Tramal/Novalgin allergisch bin, haben sie mir etwas leichteres gegeben. Sonst sind sie mit Novalgin und Tramal dort sehr großzügig.


    Allerdings habe ich ja auch eine vergleichsweise einfache OP gehabt, nur die GB mit dem Myom vaginal raus, das ist mit dir und vielen anderen hier ja garnicht zu vergleichen. Die Schmerzen bei den Blähungen haben mir allerdings gereicht. Volataren habe ich erst nach 1 Woche bekommen, als mein Fieber nicht weggehen wollte. Die erste Untersuchung war sehr schmerzhaft, das soll wohl am Hämatom gelegen haben.


    Hamsterlienchen, genieße das Wochenende noch und versuch zu entspannen. Die Berichte hier sind doch soo unterschiedlich. Die eine hat sehr viele Probleme, eine andere wiederum nur wenige.


    Da du Nikolaus dran bist, ist es vielleicht ein Glückstag :)^


    Ich komme garnicht nach die letzten Seiten zu lesen, es ist soo viel.


    Natürlich drücke ich auch Gerli61, Basmatie, BiZi1 und Merci62 die Daumen. Nur noch wenige Tage und die Anspannung hat sich aufgelöst :)^.


    Da ich gleich zu einem Geburtstag eingeladen bin, bleibt mir nur der morgige Tag um mich auf den neuesten Stand zu bringen.


    Herzliche Grüße

    Hamsterlienchen

    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende vor der OP !!!


    Wenn es endlich so weit ist, wirst Du erleichtert sein. Die Warterei vorher ist zermürbend.


    Ich wollte Dir und den Anderen, die es noch vor sich haben, keine Angst machen. Wichtig ist doch, dass wir alle wissen und wussten, WARUM wir die OP machen lassen. HINTERHER WIRD ES UNS ALLEN BESSER GEHEN. Selbst wenn Du einen oder zwei Tage stärkere Schmerzen aushalten müsstest (was ja überhaupt nicht gesagt ist) - was mussten wir denn alle jahre- oder monatelang davor durchmachen ?! Aber ich wollte einen ehrlichen Bericht schreiben, anlügen, so nach dem Motto "War überhaupt nicht schlimm, hab gar nichts gemerkt" konnte und wollte ich Euch nicht.


    Ich hab bestimmt bloß ein blödes KH erwischt, was die Schmerztherapie betrifft. Hinterher ging es bei mir ja auch alles komplikationslos über die Bühne. Und bei meinem Eingriff sind ein paar Schmerzen auch heute noch völlig normal. Dafür bin ich ja krankgeschrieben - um mich zu erholen.


    Wie soll es denn bei Dir gemacht werden: vaginal oder durch Bauchschnitt ?


    Ich wünsche Dir alles, alles Gute für die OP. Bald kannst auch Du hier berichten.


    *:)*:)*:):)*:)*:)*:)^:)^:)^


    LG