fantalimo

    Sorry, ich wollte Dich nicht verunsichern, da ich weiß wie schlimm die Ängste sein können. Ich hab das Gefühl, dass sich mein Leben zur Zeit nur noch um diese OP dreht. Auch wenn Du nichts gutes im Mondkalender gelesen hast, es wird klappen. Ich denke auf jeden Fall an Dich wenn es am Dienstag so weit ist.


    LG Marion

    @hasenfuß39

    Ich hab mal geblättert......


    Du hast Dich am 20.1. zurückgemeldet und auch gleich mit Deinem Op Bericht.


    Direkt am 20.1. hat hoellenweib die Liste aktualisiert und da stehst Du auch drauf......


    Hab Dir das kopiert......


    Termine


    Von Merci62 haben wir noch keine Nachricht (OP war im Dezember)


    2007:


    Gut überstanden hat es zuletzt


    Inge06


    Gallimaus: Anfang Januar 07 - Weiß einer was ?


    GIRASOL100: 09.01.07 - Hat im Plauderstübchen gepoostet


    annamarie 11.01.2007 - Hat einer was von ihr gehört ?


    hasenfuss39: 12.01. - Bericht steht online


    Lahnfee61: 15.01.2007


    susanne: 25.01.


    fantalimo 30.1.07


    hoellenweib: 02.02.


    Rheinfee2: 02.02.


    die weselerin: 14.02.07


    BIEB - wo bist du? Wann ist denn dein Termin? Hab ich den überlesen?


    LG


    Daniela

    An alle!!!

    Ist es normal, dass sich alles im Leben nur noch um die OP dreht? Sind meine Zweifel okay? Ich weiß ja, dass es sein muss. Ich hab im Jahr 2006 meine Frauenärztin 13 mal kontaktiert wegen meiner Periode. Hab alles an Hormonen probiert. Doch ich vertrage keine. Hab teilweise sogar mit Panikattacken reagiert. Dann war ich während Urlaub meiner FÄ bei der Vertretung wegen starker Blutungen und Schmerzen und hab mich von meiner Hausärztin homöopatisch behandeln lassen, was auch nichts nützte.


    Mal ehrlich: Sollte ich da noch Zweifel haben an dem Entschluss? Ich hab das Gefühl nicht mehr warten zu können, obwohl die Angst mich fast auffrisst.


    Wie habt ihr die Angst bewältigt?


    Gruß

    Spiegelfee

    so bin wieder da dauern telefon, wünschen mir alle alles Gute.


    Genau kann ich das ais dem Mondkalender nicht wiedergeben.


    Soll auf meine inneren Organe aufpassen, magen galle blase.


    Und operation meiden!


    Na super oder?

    dix

    Und wie war die OP bei Dir? Muss ich mir wirklich so viele Sorgen machen? Ich weiß echt nicht mehr ein noch aus. Hab schon dran gedacht abzusagen, aber dann kommt das Thema bei der nächsten Periode wieder hoch und lt. Frauenärztin kommt es eh auf mich zu. Und dann wird die Angst auch nicht kleiner sein. Alpträume und Zittern ohne Ende sind an der Tagesordnung. Sage ich jetzt ab, wird der Kopf deshalb auch nicht frei davon. Denn die Beschwerden bleiben ja.


    LG

    Hallo,


    ich bin heute auch zum ersten Mal hier und habe auch schon sehr viele Beiträge gelesen. Manchmal musste ich vor mich hin grinsen, denn ich habe die gleichen Ängste, wie sie hier geschildert werden. Ich habe auch echt eine Scheissangst und die wird jeden Tag etwas schlimmer, je näher der Termin rückt.


    Ich habe ein Myom von 16cm Durchmesser in der Gebärmutter und werde am 08.02.07 operiert. Die Gebärmutter und auch der Gebärmutterhals kommen raus. Am Gebärmutterhals befindet sich lt. Ultraschall auch noch ein kleines Myom. Ich bekomme einen Bauchschnitt, der aber vom Nabel abwärts geführt wird. Meine Ärztin hat mir gesagt, dass ich ca. 7 Tage im KH bleiben muss und anschließend 6 Wochen zu Hause bleiben werde.


    Hat hier jemand schon die Erfahrung eines Längsschnitts gemacht?


    Liebe Grüße

    ZitterZitter

    mache Dir wirklich die Mühe und blätter hier zurück (wenn du Seite 1 anfängst sitzt Du plaumenpfingsten noch hier)


    ich kann wirklich nur sagen es hatten hier alle!!!! Schiss, aber die Berichte und Tips helfen wirklich.

    @fantalimo

    Dann übersetzen wir das jetzt mal postiv für Dich:


    Operationen meiden: Tust Du ja, schließlich operierst Du ja niemanden, kann also auch nichts schiefgehen, denn Du LÄßT Dich ja operieren.


    Auf MAgen-Darm-Galle aufpassen: Tust Du ja auch, keine Pommes mit CurryWurst, keine Pizza, keine fettigen und ungesunden Speisen wirst Du an dem Tag zu Dir nehmen.


    Einen kleinen Zwieback am Abend, gesünder geht´s ja nimmer.


    So, Mondkalender erfolgreich für Dich interpretiert.


    Sei froh, das da nicht stand "Gut, für Friseurbesuch".


    Was meinst du, was Du dich geärgert hättest, das Du nicht hingehen kannst. Grins.


    Wieder gut


    Alles eine Frage der Auslegung!!!!!!!


    LG


    Daniela

    TERMINLISTE (aktualisiert)

    Termine


    Gallimaus: Anfang Januar 07 - Weiß einer was ?


    annamarie 11.01.2007 - Hat jemand was von ihr gehört?


    Zuletzt gut überstanden hat es chikaychicco: OP-Bericht folgt


    fantalimo 30.1.07


    gaby45 : 31.01.07


    FEBR 07:


    hoellenweib: 02.02.


    Rheinfee2: 02.02.


    Dickyduck: 06. 02.


    Chiccabiene: 06.02


    Mausezahn : 08.02.


    theatusnelda: 12.02.


    Reetha: 13. 02.


    die weselerin: 14.02.07 ... hat geburtstag am 11.2.psssst


    Zitterzitter: 14.02.07... GANZ NEU!!!!!


    Bieb: 27. 02.


    März 07


    gogilli: 06.03

    Spiegelfee

    grööööhl !!!


    Genau ich habe das nur falsch gelesen!


    Ist mir jetzt auch echt Bohne Tasche ist fast fertig gepackt und morgen um 9.00 Uhr stehe ich in der Anmeldung, Basta!


    Ich bin heute Nacht wieder mit diesem wiederlichen Schmerz aus den Schlaf gerissen worden den ganzen Tag plagen mich die Schmerzen und Rückenschmerzen so das mein Mann schon vollen Einsatz hat (naja hat er Feuertaufe ob auch alles klappt wenn ich ausfalle)


    Aber Dienstag früh hat das Elend ein Ende....naja dann plagen micxh andere Schmerzen


    Hast Du die PN bekommen?

    @fantalimo

    Siehste!!!! Schon wieder guter Dinge........


    HAb ich bekommen und auch schon beantwortet Deine PN.


    Männer kriegen das meist super hin solange man nicht da ist.


    Ist man wieder zuhause haben sie meist wieder den Dackelblick und 2 linke Hände.


    Hatte auch etwas Sorgen ihm unsere gemeinsamen 5 Kinder anzuvertrauen, aber hat super geklappt.


    Jetzt nach fast 3 1/2 Wochen schwächelt er allerdings etwas und will zurück in seien Männerdomäne.


    Ich gönn´s ihm.


    Und was ich dann nicht kann bleibt halt liegen.


    LG


    Daniela

    Fantalimo

    Ich werde mir die Mühe machen und zurück blättern. Und am Donnerstag beim Termin bei meinem Operateur werde ich ihn löchern und löchern und löchern. Alles was mir auf dem Herzen liegt werde ich fragen und sagen. Ich steh zu meiner Angst - auch den Ärzten gegenüber.


    LG Marion

    ZitterZitter

    Also bei mir find die Sache mit einer Schwangerschaft.Von einem auf den anderen Tag nur noch Druck im Unterbauch...bis Dato war ich aber noch nicht beim Arzt,sondern machte den heimischen Schwangerschaftstest*postiviv*.Da war ich erst in der 6.Woche.Ab zu FA,der bestätigte und direkt nach einigen Untersuchungen bemerkte,dass da etwas nicht in Ordnung ist.Da kam erstmal ne abrasio und direkt nach dem Eingriff wurde mir gesagt,dass die Gebährmutter raus müsste,wegen multipler Myome von 7cm,5,cm und 3cm...Mit dem Gedanken und dem Einweisungsschein,schlug ich mich dann erst mal 4 Wochen durch die Welt.Und da mich der Gedanke nicht loslassen konnte,bekam ich noch pychosomatische Störungen.War also eine echte Überwindung,sich den Termin in der Klinik zu holen.Am 10.01 wurde ich eingewiesen,diverse Voruntersuchungen mit Aufklärung.Am nächsten Tag dann OP gegen 13.45h.Trotz Verabreichung diverser Beruhigungsmittel und Schlaftabletten,kam ich nicht unbedingt zur Ruhe,aber es ging...Als sich die türe öffnete und man mich zum OP fahren wollte,lies mein Nervenkostüm nur noch Heulkrämpfe zu.Das Personal war sehr Aufmerksam und lieb und bevor ich weiter darüber nachdenken konnte,war ich weg vom Fenster.Beim Aufwachen,war meine erste Frage:Hab ich einen Bauchschnitt?Die Antwort *nein* gab mir dann soviel Kraft,dass ich mir nurnoch ein Schmerzmittel gegen den Wundschmerz geben lies und den Rest des Tages fern sah.Die ersten Minuten beim Aufwachen ,waren nicht unbedingt ein Zucker schlecken,wegen des Wundschmerz,aber nach Verabreichung des Schmerzmittels völlig ertragbar.Am nächsten Tag klappte das aufstehen recht unkompliziert und viele Schmerzen gabs dann auch nicht mehr...Normale Tabletten reichten aus.Im grossen und ganzen wars weniger heftig,als ausgemalt.Dennoch bin ich nun in der Unsicherheit,ohne Klinik im Nacken.Denn dort konnte ich den ganzen Tag,mit kleinen Ausnahmen umher laufen,jedoch zu Hause bin ich schneller erledigt.Reine Kopfsache.

    @hasenfuß39

    Hier wird doch keiner vergessen...........


    Schön, das Du wieder, oder noch immer, hier bist.....


    Freut mich!!!!


    LG


    Daniela


    Außerdem schein ich hier grad allein die Stellung zu halten, und brauch dringend Unterstptzung in der "OPVorbereitung hinsichtlich Ängste".

    An Alle!!!

    Danke für all die Antworten, Aufmunterungen, und vieles mehr. Wenn ich am Donnerstag aufgeklärt wurde, melde ich mich bei euch. Sicher kann das nicht die Erfahrung selbst ersetzen, aber vielleicht hilft die eine oder andere Info auch einer von euch.


    Ich geh in einer halben Stunde zum Gospelsingen (Auftritt im Gottesdienst) - etwas, wobei ich noch abschalten kann. Und das brauch ich dringend. Vor der Nacht mit den vielen Alpträumen graut mir schon wieder. Vielleicht hab ich ja Glück und es gibt diesmal keine. Schön wäre es.


    Viele LG's an alle


    Marion

    Mausezahn66

    Erst mal willkommen hier !!!


    Bist Du Dir sicher, dass Du wirklich so einen Längsschnitt bekommst ?


    Ich weiß, so etwas gibts, soll aber nur noch sehr selten gemacht werden. Wenn schon ein Schnitt erforderlich ist wird meist der Bikinischnitt angewandt. Da würde ich aber noch mal fragen im Krankenhaus. Das ist doch hinterher auch visuell nicht so schön, so ein Längsschnitt - ich glaube, der heißt "Pfannenstielschnitt".


    Ich bin folgendermaßen geschnitten: Die inneren Bauchschichten vertikal vom Nabel abwärts und die äußere Schicht oberhalb der Schamhaargrenze quer rüber. So hatten die Ärzte ein schönes "OP-Fenster" (wenn ich mir das so vorstelle :-o) Du siehst also nur den Bikinischnitt. Die Narbe ist 20 cm lang.


    LG

    zitterzitter

    Hi, ich kann dich sehr gut verstehen und alles was du schreibst gut nachempfinden. Ich plane meine Op nun seit 1,5 Jahren und hatte für den 24.01 einen aufnahmetermin in der Gyn zur Gm Entfernung.


    Seit bekanntgabe des Termins anfang Dezember habe ich genauso qualen durchgestanden und dacht manchmal ich werde wahnsinnig. Habe habe nun solche gesundheitlichen probleme bekommen, das meine OP am 22.01 abgesagt werden musste. Das risiko wäre zu hoch gewsen. Der anfängliche Schock ist vorbei und ichmuss sagen, das es mir nun wieder richtig gut geht. die Mädels haben so recht mit ihren Gefühlen und ganz wichtig ist, das frau 110% sicher sein muss, die Op wirklich zu wllen und zu akzepiteren. Ich habe nach 6 Kinder massive Blutungen Monat für Monat und finde das echt eckelig und belastend -vor allem beim sport. Ich habe mir allerdings nie alternative Methoden angedacht. Nie die Pille versucht, nie über akupunktur nach gedacht und Homöopathie. Nun sehe ich das anders. Ich werde jetzt mal ne Mimipille probieren. ich bin 47 j. und habe noch nie im Leben die Pille genommen. ein Versuch ist es wert,oder? Daich Marathontrainierin bin und viel sport treibe, will ich auch nicht auf mein krafttraining verzichten und weiterhin so fit sein, wie bisher. ich habe noch nie Eisenmangel gehabt und keine schlechten Abstrich, daher ist mein leidensdruck relativ harmlos,oder Die Frauen haben wirklich recht, wenn du dir nicht sicher bist und so ängstlich dann bist du vielleicht noch nicht soweit.Ich schließe ne OP Ende des Jahres nicht aus bei mir, aber ich möchte mein Gewissen beruhigen und mal probieren, ob es auch ohne den massiven Eingriff geht. Die Krankenhäuser sind auch nur Wirtschaftsbetriebe, das sollte man nicht vergessen.Ich habe jetzt eine Frauenärztin die mich intensiv aufgeklärt und beraten hat..auch zum sex danach und alledem das dann kommt. ich wollte das einfach alles nicht in Kauf nehmen. Noch nicht. Alle Frauen hier haben mir so geholfen und ich lese die Berichte jeden Tag. Wenn ich dann daran sein sollte, dann weiß ich das es ohnen Angst gehen kann. Ich bin dankbar, das es dieses Forum hier gibt.


    allen Frischoperierten ein herzliches willkommen zurück im neuen Leben. drück euch allesamt...

    @Mausezahl66

    Ein (wenn auch leicht verspätetes) Herzlich Willkommen hier bei uns


    ich hoffe, wir können Dir hier alle mit Rat und Tat bei Seite stehen.


    Heut ist nicht wirklich viel los hier, aber die meisten kommen bestimmt noch.


    Ist irgendwei ein sch.... Tag für Kreislaufprobleme und die meisten liegen in der Waagerechten......

    @ hasenfuß39:

    Sorry, doch nicht allein, dix ist noch da.

    @ dix:

    Geht mir ganz genauso. In der Klinik gings mir gut und zuhause nur noch platt. Wahrscheinlich tut man doch mehr als im KH und ne Kopfsache ist das ganz bestimmt.


    LG


    Daniela