gebärmutter entfernen!?! ja oder nein

    hallo ihr!*:)


    seit stunden surf ich hier rum,und bin glaub ich(nach 50 verschiedenen benutzernamen,die alle schon verbraucht sind),hier gelandet.


    ich erzähl mal kurz um was es geht,und würde mich über stellungnahmen freuen,da ich,je mehr ich lese,umso unsicherer werde.


    ich bin 37 jahre alt,habe 3 kids,und will auch keins mehr.


    da ich seit ca 10 jahren grosse probleme mit meinen"tagen" habe,hat meine FÄ mir (wohl etwas entnervt),zu einer vag.gm-entfernung geraten,...


    meine probleme bestehen darin,dass wenn ich keine pille o.ä. nehme (z.z.vaginalring),so blute,dass ich 2 tage lang das haus nicht verlassen kann.


    nehme ich aber dies zeug,ist das mit dem bluten besser,aber der rest ist noch da:


    -er besteht aus PMS,höchstgradig,mithin zu depressionen,eine woche bevors überhaupt losgeht.


    -höllisch bauchschmerzen und übelkeit,ab ca.4 tage bevors losgeht


    _einen blähbauch wie im 7.monat schwanger.


    etc......


    d.h.also,ca 10 tage im monat fehlen mir...


    die grosse frage ist:


    gehts mir nach einer op besser

    mother69

    Willkommen hier im Forum, schön das Du Dich angemeldet hast.


    Ich pers. kann Dir Deine Frage nicht beantworten, weil die Hysterektomie bei mir erst 4 Tage her ist, und ich wegen Cervixkarzinom den Eingriff lassen machen mußte, und nicht wegen Blutungsproblemen.


    ABER.... ALLES!!!!! was ich hier bis jetzt gelesen habe, bin seit ca. 4 Wochen dabei, hat es keiner der Mädels hier bereut und beschreiben alle ein völlig neues Lebensgefühl.


    Ich habe nicht einen einzigen Beitrag gefunden wo jemand geschrieben hat, das er es bereut.


    Vielleicht hilft Dir das weiter.


    Jedenfalls bist Du hier in guten Händen.


    LG


    Daniela

    Brauche mal Tipps....bitte!!!!!!

    Hallo Mädels,


    kaum 1 1/2 Tage krieg ich hier die Krise.


    Im Krankenhaus ist mir das Nichts-Tun und liegen bleiben irgendwie viel leichter gefallen als jetzt hier zu hause.


    Meine Familie kümmert sich rührend um mich, das Problem liegt eindeutig bei mir.


    Ich schwanke hier zwischen Sofa und Bett, hab Hummel im Hintern und von Ruhe und Entspannung keine Spur. Fühle mich irgendwie total nutzlos und weiß mit meiner Zeit so gar nichts anzufangen.


    Ging es hier jemand vielleicht genauso?


    Und kann mir jemand Tipps geben wie man so ne Krise überwindet?


    Die Erfahrung hab ich schon machen dürfen wenn man sich übernimmt und fängt schon damit an, zulange aufzubleiben oder zu sitzen.


    Das gibt übelstes Ziehen und Stechen im Unterleib.


    Sind ja auch erst 4 Tage nach OP, kein Wunder.


    Aber irgendwie schaffe ich das zur Zeit nicht so wirklich mir die Ruhe anzutun.


    Heut morgen gab´s schon Tränchen.


    Ist das normal


    Weicht jetzt die ganze Anspannung?


    Oder flippen jetzt die Hormone?


    LG


    Daniela

    spiegelfee

    autogenes training,entspannungsmusik,schöne,oder grässliche sachen lesen,briefe schreiben,tagebuch anfanfen,socken stricken (das macht echt fun)..........


    hoffentlich hilfts ein bissle:-)


    wieso bist du nach OP schon nach 4 tagen daheim ???

    mother 69

    Grins.


    Du kannst ja mal einige Seiten zurückblättern, habe schon den ersten OP Bericht nach 9 Std. vom Klinik PC geschrieben.


    Bin schon gestern morgen entlassen worden.


    Freitag OP, Montag entlassen.


    LG


    Daniela

    spiegelfee

    oh shit,hab grad erst geschnallt,wies geht mit zruckblättern,...|-o


    naja,hört sich aber schon bisschen nach grauslig OP an,................


    trotzdem: autogenes training,malen,stricken,..........;-)


    muss mich ausloggen,kids verlangen heftigst:"hab hunger,..........:p>


    schlafen!!!!!!!!!!!!!!!!!ausruhn!!!!!!!!!!!!


    L.G.bine

    hallo mother 69

    war bei mir auch so, hatte starke Blutungen und dadurch bin ich quasi alle 23 Tage für die kommenden 10 Tage "ausgefallen". Meine OP ist jetzt 2 Monate her, und ich bin sehr froh, daß ich dieses ewige Theater jeden Monat nicht mehr habe.


    Mein Leben ist mit Sicherheit kein anderes als vorher -------


    aber um etliches leichter.


    Also ich kann dir nur sagen, daß ich sehr froh bin, diesen


    Schritt gemacht zu haben.


    Macht´s alle mal gut


    Hexe68

    Mich würde mal

    interessieren,wie alt die Jüngste hier ist *ggg*


    Ich weiß,ich könnt nachlesen,aber bei 598 Seiten...


    Was mich auch interessieren würde,was passiert bei der OP eigentlich mit dem Muttermund ?? Wird der irgendwie zugenäht oder so ??

    mother69 *:)

    Willkommen !


    Es wird Dir definitiv besser gehen ! Alles, was Du beschreibst, hast Du nicht mehr, wirklich absolut nicht !!! Meine OP ist am Do 7 Wochen her. Ich hatte einmal so etwas wie Ziehen vor der Regel, aber nur einen Tag und kein Vergleich zu dem, was Du beschreibst. Die Eierstöcke sind ja noch drin und Dein Hormonhaushalt läuft wie zuvor. Dadurch kommst Du ja auch nicht in die Wechseljahre. Also, freue Dich auf die Zeit "danach".


    LG

    mother69

    willkommen hier *:)*:)*:) mir ging´s wie Dir, bluten ohne ende schmerzen ohne ende alles mist, meine OP ist jetzt 10 Wochen her und ich bereue nix, alles super, kein Blut mehr und die Hormone sind auch alle im grünen Bereich. Nur Mut, Du wirst den Schritt nicht bereuen :)^

    Spiegelfee

    Als ich den ersten Tag zu Hause war, war ich erst mal fix und fertig. Und dann habe ich ne Heulattacke gekriegt. Bei mir war es mit Sicherheit die abfallende Anspannung. Im KH war ich die ganze Zeit ein "tapferes Mädchen". Ich denke, das mit der Unruhe ist ein Frauenproblem. Wir sind es einfach nicht gewöhnt, mal alle fünfe gerade sein zu lassen und einfach nur das zu tun, wonach uns gerade ist. Wir sehen überall die Arbeit und die Pflicht. Hilft nur üben: ein Buch lesen, Fernsehen gucken, telefonieren, eine Kerze anzünden, Löcher in die Luft gucken, nachdenken, träumen, ein Schläfchen machen, Fotos einkleben, Urlaubspläne schmieden, die Anderen herumscheuchen, von Zeit zu Zeit ins Forum schauen und was Dir sonst so einfällt ..... :)*:)*:)*;-D;-D;-D.


    LG

    marie-jana, spiegelfee

    meine Heulattake läßt noch auf sich warten, ich denke das kommt daher das ich es immer noch nicht glauben kann das es wirklich für immer und ewig vorbei ist, nie mehr bluten etc. , ich kanns kaum fassen und irgendwann werden die Tränen fließen wenn die Psyche sagt: Es stimmt wirklich - es ist vorbei ! :)*:°(:=o . Denke kommt auf jede einzelne an die einen sind nah am wasser gebaut die anderen weniger @:)