Schmerzen

    Huhu an alle,


    habe seit gestern mittelstarke Schmerzen in der linken Nierengegend.


    Hinten am Rücken, manchmal zieht es auch bis vorne in die linke Seite rein.


    Die Nieren sind aber doch am Entlasstag sonographiert worden, wegen Harnstau und so, und da war alles in Ordnung.


    Ich trinke auch nach wie vor viel und mit dem Pipi machen ist auch alles in Ordnung.


    KAnn es der Eisprung sein? (den müßte ich nämlich jetzt so haben?


    ODer normaler Heilungsschmerz?


    ODER GRUND ZUR SORGE UND ARZTBESUCH?


    HAttet ihr das auch?


    Zur Erinnerung. OP heute genau 1 Wocher her.


    LG


    Daniela

    HUHU

    Hallo Ihr Lieben, nein ich bin noch da *:)


    Habe gestern nur kurz im Plauderstübchen reingeschaut und meinen Tag von gestern in der Rubrik "Kurzgeschichten" niedergebracht. Ein Tag zum wegwerfen ist es gewesen ;-D


    Mein Termin steht für den 02.02.


    Am 01.02 morgens um 8:30 Uhr einschecken - da noch einige Untersuchungen gemacht werden.


    Ich bekomme nun das "Rundumsorglospaket"


    GM raus - Plastiken hinten und vorn (vorn ist aber nicht ganz so schlimm wie hinten, damit hätt man so alleine gut leben können - aber wenn wir schon mal dabei sind.....) und die Blase muß ein Stück angehoben werden.


    Wie ich sehe haben wir ein neues Mitlgied hier MISS BIZZL


    Ich kann dir nur sagen, wenn du Fragen hast, her damit! Hier ist immer jemand on der dir umgehend alles beantworten kann. Alles ganz liebe Mädels hier die mir schon aus einer tiefen Kriese geholfen haben @:)


    LG


    Hoellenweib

    @hoellenweib

    Hallo und willkommen zurück,


    habe Deine Geschichte schon gestern gelesen.


    Da eiß auch die rechte Hand nicht was die linke tut, ich hoffe Du fühlst Dich dort trotzdem gut und sicher aufgehoben.


    Fein, wirst Du also gleich "runderneuert".


    Das ist doch schon mal was.


    Ich hoffe, Du kriegst die Zeit bis zum OP-Termin noch gut rum.


    Alles Liebe


    Daniela

    Was soll ich tun

    Hallo Ihr lieben...


    hab hier jetzt lange gelesen...und mir mal gedacht schreibe mal meinen Müll dazu.War die Woche bei meiner Gyn und es kam wieder das Thema(schiebe das seit 2Jahren wegen umschulung vor mir her)Gebärmutter raus.Ich bin Schmerzpatientin(mit Ganzkörperschmerzen durch Fibromyalgie und Borreliose)und habe während meiner Tage immer mit massiven Schmerzen,Blutungen,Schüttelfrost,Schweißausbrüchen,Kopfschmerzen zu tun und beim Verkehr mit Blutungen zu kämpfen...damit ich mir meine Regel nicht zu oft antun muss,nehme ich meine Pille immer 2Monate durch.Meine Gyn hat mir empfohlen sie zu entfernen damit ich zur Ruhe komme....(kinder hab ich 18,21,13 geschieden ohne neuen Partner)...nun lauf ih "schwanger"was tun..mir graut es schon alleine vor dem Katheter legen und erzählt mir nicht,es is net schlimm hab eine Traumaerfahrungung damit hinter mir....


    Ich weiß net was ich machen soll,zeitlich wäre es gut-da ich grad arbeitslos bin und erst in ein paar wochen was neues ansteht....GLG

    spiegelfee

    morning , das mit den schmerzen entweder in eierstocknähe oder auch im rücken , sollen nachwehen von der op sein, entweder ist es dann eine von den 4 mutterbändern (da hing die gM dran)die zwacken, und auch nachwehen von der platzherrschaft ....erinnerst du dich noch daran wie ich geschrieben habe das darm und blase sich um den freigewordenen platz wo di GM gesessen hat prügeln , da kannst du schon malschmerzen irgendwo haben ,wenn dort die machtkämpfe ausgetragen werden.solange du nicht übermässig pullern must oder etwas verdächtiges ....denke ich sind das nicht die nieren.


    hatte auch eierstockschmerzen....das waren aber dann doch die mutterbänder,und auch immer ziehen im rückengegend.


    man darf auch nicht vergessen das sie in einem ja auch "rumgewühlt " haben.!!!!musst mal beobachten.Ich hatte mir vom frauenarzt "UREM "tabletten geholt,Wirkstoff 400 mg ibuprofen, oder zwischendurch diclofenace gegessen.

    danke mucat

    Ja, mußte schon an Dich denken, bei der Sache mit der "Platzherrschaft".


    Bin jetzt mal ein bißchen hier herumgelaufen und die Schmerzen lassen nach.


    War vielleicht auch doch ein Liege-Problem.


    HAbe gestern nämlich nur auf Couch rumgegammelt, weil´s Wetter ja auch so schlecht war.


    Schmerzmittel hab ich nur am OP Tag und den Tag danach gebraucht.


    Nehme schon seit Sonntag gar nichts mehr.


    HAb auch dazu noch meine Eisprung-Zeit, und da hatte ich auch immer so´n fieses ziehen in der Seite.


    Aber wenn ich so denke, das so´n kleines armes Ei jetzt völlig panisch im Bauchraum umherrirrt und verzeifelt einen Platz zum schlafen sucht (Gebärmutter), so ganz allein und verloren.


    Vielleicht wird es noch von Darm und Blase geschubst und gemobbt.


    Wie traurig, es hat kein Zuhause mehr. :°_


    Und niemand hat es vorgewarnt......


    Nein, ist das traurig.


    Grins.


    LG


    Daniela

    Hallo Marie-Jana

    Danke für deinen Beitrag!Mir gingen die ganze Nacht viele Gedanken durch den Kopf ob ich meine Arbeit als Altenpflegerin weitermachen kann usw. weil ich hier im Chat von 04 einen Beitrag gelesen habe das nach der OP ein halbes Jahr nichts heben dürfte


    mein Doc sagte aber ich wäre so in 8- 10 Wochen wieder fit.


    Es ist mein Traumjob den ich weider machen will wäre für mich eine Katrastrophe wenn ich ihn deshalb an den Nagel hängen müßte ich bin doch erst 35 .


    LG SANDI

    spiegelfee

    hab hier schon wieder flachgelegen;-D;-Dhab gerade das arme ei vor mir gesehn , hab doch sone lebhafte fantasie!!!!;-D


    ne aber du machst das auch schon richtig wenn liegen zuviel ist , Da "frau" ja eigentlich immer in bewegung ist ....einfach mal aufstehn, durchs revier pilgern um sich dann wieder irgendwann auf die couch plumbsen zu lassen.


    so mausi muss mit meinem bengel zum doc, meld mich später wieder....machs hübsch bis dahin....:)*:)*:)*


    marie jana ist bestimmt auch gleich wach, dann hast jemanden zu schlattern....bis nacher.liebe grüssex:)

    hallo Tanja,

    was hast Du denn für eine Traumaerfahrung mit dem Katheder?


    Also ich hatte auch so Angst davor.


    Man hat mir mal während einer deftigen Blasenentzündung den Urin mit Katheder abgenommen und das hat höllisch weh getan.


    Deshalb konnte ich mir auch übehaupt nicht vorstellen so´n Teil über mehrere Tage drin zu haben und das soll nicht weh tun? No way.


    ABER....... ich hatte jetzt einen und ich muß sagen, man merkt nix.


    Gelegt wird der ja während man noch in Narkose ist.


    Während das Ding so in einem Drin ist, merkt man gar nicht.


    Und das ziehen ist mehr ein kitzeln als alles andere und dauert höchstens 5 sek.


    Jedenfalls bei mir.


    Wenn nDu noch fragen hast.....her damit.


    Wir sind hier so viele und die Erfahrungen sind durchweg positiv.


    Hier sind schon einigen die Ängste genommen worden.


    Alles Liebe


    Daniela

    gülsün

    Hi, schön zu lesen das es ihr gutgeht. Man, ich bin immer wieder


    erfreut, wenn sich eine von uns GM losen zurückmeldet und das auh noch so positiv. Dani, deine Nummer ist auch schon fest im Handy gespeichert und mein Mann hat anweisung dir ne SMS zu senden, sobald ich aus dem OP komme und wieder lächeln kann. Du wirst mich dann auch wieder zurückmelden? Mittlerweile denke ich scon daran, dass es bald endlich vorbeisein wird und ich nicht vom OP Tisch springen werde, weil ihr alle es doch auch gut geschafft habt. wenn ich dort liegen werde, dann denke ich an euch und dieses Forum und werde grinsend und utig die augen schließen um im neuen Club der GM Losen auch richtig dabei sein zu können. Werde mich schön abschießen lassen und mein Mann hat mir heute morgen versprochen gannnnnzzz früh zu mir nach MS in die Klinik zu kommen und so lange zu bleiben, bis ich persönlich sage: kannst fahren. Geil, das macht mir Mut. Den rest schafft ihr vorher mit mir,bin ich von überzeugt. Drück euch alle..

    Hey TanjaKs

    na hab ja eine gleichgesiende gefunden der die OP noch zuvorsteht


    hab auch Angst vor dem Katheterlegen warscheinlich noch mehr als Du weil ich bei anderen selbst lege und weiß und kenne ihre Gesichtsausdrücke aber zum Glück sind wir ja ej lahm gelegt ich bin 35 und habe 2 Kinder 13 und 10 Jahre alt .


    Ich hoffe das ich bald meinen Termin im Herz Jesu in Fulda bekomme ( hat einer erfahrung mit dem HJ ?) und das ewige grübeln ein Ende hat.


    LG ALEX