Das ist doch nicht normal......

    ich hab vorm Fäden ziehen morgen mehr Angst wie vor der OP.


    Also liebes Forum, ihr seid gefragt, nehmt mir um Gottes Willen die Angst, so wie ihr es vor dem eigentl. Eingriff auch getan habt.


    (Ich weiß ich bin ja so dumm wie ´n Meter Waldweg).


    LG


    Daniela

    ABER SPIEGELFEE

    Das glaub ich jetzt nicht. Wieviele Kinder hast Du gekriegt? OP gut überstanden und jetzt hast Du Angst vor vielleicht 10 x ziepen - wenn überhaupt ?! Das wirst Du mit Sicherheit wuppen. Nur nicht verkrampfen. Denk an was Schönes. Wann hast Du morgen Deinen Termin ? Werd an Dich denken.


    Übrigens - da lobe ich mir meine Naht. Am Entlassungstag wurden nur links und rechts die Fadenenden eingekürzt (hat auch nur minimal geziept). Der Faden an sich wurde vom Körper abgebaut. Ist auch nur so durchgefädelt, so dass die Narbe heute ein feiner Strich ist - toll, ne (allerdings 20 cm lang).


    LG

    @Lahnfee61

    toi toi toi für deine op:)^:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    ganz klar steck auch ich ein kerzchen für dich an.


    fühl dich gedrückt;-):)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    @spiegelfee

    na das glaub ich dir nun nicht wirklich%-| hast so ne op hinter dich gebracht und hast nun angst vorm fäden ziehen


    das kitzelt bissl und weg sind die fäden, ist echt nicht schlimm;-).


    zur kondition..........................die lässt bei mir auch noch zu wünschen übrig. bin schnell schlapp und kaputt:(v:(v:(v:(v


    LG karin@:)*:)

    Snief

    Das sagen alle........


    ISt aber so.


    Hatte mit 7 Jahren ein Loch im Arm, weil auf Stacheldraht gefallen. Beim nähen unter örtlicher Betäubung alles okay. Fäden ziehen 10 Tage später........umgekippt.


    Blinddarm-OP 1987......alles tapfer überstanden. Fäden ziehen, noch im KH......und tschüss!!!!!


    Bei 5 Kindern 3 x Dammschnitt mit Fäden ziehen...... Geburt ohne jegliche Schmerzmittel frisch-fromm-fröhlich-frei........Teilweise Fäden am Damm gezogen......ratet mal......richtig......und wieder den Flattermann.


    1997 Sterilisation mittels Bauchspiegelung.


    Beim Fäden ziehen:" Herr Doktor, ich fall immer um."


    Der Doc:" Frau..... Das ist nicht ihr ernst, sind doch nur 2."


    Der setzt die Pinzette an......danach weiß ich nichts mehr.


    Bin mit Waschlappen auf der Stirn und Blutdruckmanschette wieder wach geworden.....


    Könnt ihr mich jetzt verstehen


    Ich weiß auch nicht warum das so ist.......


    Bestimmt fall ich morgen wieder um, und allein vor dem Gefühl wenn alles so dunkel wird, hab ich panische Angst.


    SO!!!!! Und jetzt könnt ihr gerne schmunzeln........


    LG


    Daniela

    @spiegelfee

    nein mach mich nicht lustig drüber. ganz sicher nicht.


    hmmmmmm, dann leg dich doch gleich hin beim fäden ziehen, denke eh mal das du liegen sollst dabei, sags dem doc und er weis vielleicht was damit du nicht ohnmächtig wirst


    drück dich lieb und werd an dich denken (wann genau musst denn hin)


    LG karin


    ps: vielleicht hilfts wenn du versuchst an was anderes zu denken????


    denk einfach hier an uns:=o

    ihr könnt ruhig lachen......

    ......ich muß ja selbst lachen.


    Eben weil´s so verrückt ist.


    Und so lächerlich.


    (Ich kann generell sehr gut über mich selbst lachen, wirklich????)


    Termin ist um 10:30 Uhr

    @spiegelfee

    ich steck dir ne ganz grosse dicke kerze an. ab 10 uhr brennt sie,da ist sie richtig heiss bis 10.30 uhr:)^;-);-D


    schick dir noch paar glückssternchen:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    @spiegelfee

    dass Du so panische Angst vor'm Fäden ziehen hast kann ich nach Deinen Erlebnissen verstehen. Du kannst sicher auch nichts dagegen tun, als Dich wirklich gleich hinlegen, an was anderes denken, es vorher dem dem Arzt sagen, vielleicht weiß er ein Mittel dagegen, - wie viele Fäden sind es denn? Belohn Dich hinterher für jeden Faden, den Du raus hast - werd ganz fest um 10:30 Uhr an Dich denken!:)^ Alles Gute!!!


    M.B.

    @mucat:

    danke für Deine Zeilen. Im Prinzip denke ich auch so, aber ich finde es einfach hilfreich, zu hören, was andere dazu denken und es gehen mir einfach unendlich viele Gedanken durch den Kopf -


    schönen Abend noch und viele Grüße


    M.B. *:)

    Spiegelfee

    Vielleicht kann der Doc Dir n'bisschen Musik auf die Ohren setzen ? Dann machst Du die Augen zu bevor es überhaupt losgegangen ist und hörst nur auf die schöne Musik.


    10.30 Uhr wird die größte Kerze angezündet, die ich finde !!!!


    Das ist eindeutig die Psyche - Dein Erlebnis aus der Kindheit. Als ich in der Klinik war, kam am vorletzten Tag ein junges Mädchen zu einer 5tägigen Antibiose auf mein Zimmer (heißt 3 x täglich Infusionen mit einem Antibiotikum wegen Eierstockentzündung). Die ist regelrecht in einen Schockzustand verfallen, als das Legen des venösen Zugangs für die Infusionen etwas länger gedauert hat. Dasselbe abends, als sie erfuhr, dass auch sie täglich eine Thrombosespritze bekommen muss. Sie hat gezittert, ihr war eiskalt und sie fing an zu weinen. Sie erzählte dann, dass sie, als sie 2 Jahre alt war mit einer schweren Lungenentzündung im KH war und so viele Spritzen in den Oberschenkel bekommen hat, dass schon alles vernarbt und hart war. Seit dieser Zeit hat sie diese Spritzenphobie.


    Deshalb, ich lach'Dich auch nicht aus, kann das nachvollziehen, nachdem Du Deine Erlebnisse geschildert hast. Aber Du schaffst das, und dieses Mal kippst Du nicht um, pass auf !!!


    Ganz liebe Grüße :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*