Sportbiene

    Hallo Chicaychico, und GM natürlich,


    bin auch noch mit, noch, hatte aber bereits vor 10 Jahre Erfahrungen sammeln dürfen -


    Ich drücke Dir für morgen und die OP fest die Daumen! Man macht sich oft mehr Sorgen als nötig...sollte ich mir mal selbst merken


    :-)


    Ja, mir wurde auch gesagt, daß der Operateur selbst entscheidet, wie er die OP macht....


    Du schaffst das!


    Iris

    Sportbiene

    Danke Moni, ich brauch noch etwas Zeit, bis ich hier im Forum weiss, wie es funktioniert, glaub ich....tja, man ist ja nicht mehr die Jüngste -


    Vermute mal, daß Du die GM bereits hast entfernen lassen, oder?...


    Iris

    *]@;

    OP Bericht Girasol100

    Hier nun endlich von mir der versprochene OP Bericht.


    Also am 09.01.07 kam ich ins Krankenhaus. Dort mußte ich dann zuerst Urin und Blut abgeben, diverse Untersuchungen durchführen lassen und kam dann so gegen Mittag in mein Zimmer. Zum Essen gab es nur ein Süppchen ? ich weiß nicht was es war und etwas Quark und eine Flasche Molke. Dann so gegen 14.30 Uhr kamen die Schwestern an und brachten mir ein kleines Fläschchen und 4 Tabletten zum Abführen. Das Mittel schmeckte sehr salzig- etwas nach Salmiak. Die Tabletten sollte ich dann 4 Stunden später nehmen. Nach ca. 1 Stunde mußte ich dann noch mal zum Arzt und er teilte mir mit das meine OP leider verschoben werden müßte, da noch 2 Notfälle reingekommen sind. Also habe ich an diesem Tag danach die meiste Zeit auf dem Klo verbracht, das Mittel wirkte gut. Am Abend gab es dann was zum Essen und am nächsten morgen 10.01.auch und dann am Mittag wieder wie am Vortag Süppchen und dann wieder Abführmittel. Abends gab es dann so eine Art Beruhigungstablette und am nächsten morgen 11.01.um 10 Uhr war dann der OP Termin. Abends dann noch das Rasieren, hatte zwar schon vorgearbeitet war aber nicht gut genug.


    Morgens noch mal geduscht dann noch mal 2 von den LMAA Tabletten und dann ging es los. Im Vorbereitungsraum für die Narkose meinte der Arzt noch: werden Sie schon etwas müde? Und ich sagte: Nein bin noch putz munter. Das waren dann aber auch meine letzten Worte und dann wurde ich 2 Stunden später im Aufwachraum wieder wach. Die Schwestern kamen und brachten mich auf Station. Mir war überhaupt nicht schlecht. Nur müde war ich noch. Habe dann ab 16 Uhr auch schon telefoniert und allen gesagt das ich alles gut überstanden habe, aber sehen wollte ich an dem Tag noch niemanden. Schmerzen hatte ich nur kurz nach der OP im Aufwachraum. Habe da auch gleich was bekommen.


    Die nächste Nacht war schlimm aber nur weil ich nicht mehr liegen konnte. Mir tat total der Rücken weh und ich war froh als morgens die Schwestern kamen. Bin dann auch gleich aufgestanden mit Hilfe der Schwester ins Bad. Hatte zwar noch den Blasenkatheder aber so konnte ich mich erst mal frisch machen. Ich bat die Schwester doch den Blasenkatheder zu entfernen doch sie wollte erst bis zur Visite warten. Dann habe ich mit meiner Bettnachbarin und dem Katheder unter dem Bademantel schon mal eine Runde auf dem Flur gedreht. Die Schwester meinte, wenn ich viel trinken würde bräuchte ich keine Infusion mehr. Also innerhalb von 2 Stunden mal schnell 1 Liter Wasser ausgetrunken , was dann auch dazu geführt hat das sie mir den Katheder doch entfernt hat. War auch gut so, denn Visite kam an diesem Tag erst um 17 Uhr. Ich habe danach keine Schmerzen mehr gehabt. Mittags gab es dann Schonkost, ne Brühe und ein paar Zwieback und Abends dann etwas Weißbrot. Ich hatte mir Wasser ohne Kohlensäure mitbringen lassen und gegen die Blähungen habe ich wohl jeden Tag so 5-6 große Tassen Fenchel-Anis Kümmel Tee getrunken. Hat wunderbar geholfen. Bin jeden Tag viel gelaufen und habe viel viel Wasser getrunken. Am Samstag dann das 1. Mal Stuhlgang , ging ganz von allein und eigentlich hätte ich am Sonntag 14.01. schon nach Hause gekonnt. Abschlussuntersuchung alles ok nur meine Blutwerte waren leider nicht ok. Der Entzündungswert war zu hoch. Also noch mal Verlängerung und jeden Tag 5 Infusionen Antibiotika. Am Dienstag 16.01. noch mal Blut getestet und alles ok. Dann habe ich mich abholen lassen.


    Im Moment schone ich mich viel, und bin noch bis 30.01. krankgeschrieben. Nächsten Freitag muss ich dann zu meiner Frauenärztin. Aber es geht mir soweit ziemlich gut , keine Schmerzen, kein Ausfluss. Habe 4 kleine Schnitte, 1 im Bauchnabel und 3 kurz über dem Schambein. Bin noch ziemlich schnell außer Puste wenn ich mal etwas laufe, wird aber von Tag zu Tag besser.


    Also ich bereue nichts, nur das ich es nicht schon viel eher gemacht habe. Hätte mir gut einige Jahre Schmerzen und Probleme monatlich ersparen können.


    Allen die es noch vor sich haben keine Angst. Es wird alles besser hinterher.

    chicaychico *:)

    Schön, dass Du hier bist ! Darf ich mal fragen, warum bei Dir die GM raus muss ?


    Gülsüns KH-Liste ist ok, nimm auch Badelatschen mit - duschen ohne im KH ist bäh. Wenn es bei Dir vaginal gemacht wird, blutest Du anfänglich, was dann in Wundfluss übergeht. In den Krankenhäusern haben sie zwar Binden, allerdings in XXL ;-D. Lieber noch ein paar eigene mitnehmen. Auch etwas größere Slips einpacken, denn der Bauch ist doch um einiges dicker und man kann auch nichts Enges ab. Bei mir hatten sie z.B. keinen Fenchel-Anis-Kümmel-Tee. Da war ich froh, dass ich meine Büchse mithatte.


    Mein Gyn hat gleich gesagt, 6 - 8 Wochen Krankschreibung. Ich denke, der Durchschnitt hier liegt bei 6 Wochen. Ich bin z.B. schon 8 Wochen zu Hause, noch eine Woche, dann gehe ich wieder arbeiten. Wirst es hinterher schon merken, der Körper braucht Zeit. Nach 3 Wochen ist hier noch keine wieder arbeiten gegangen.


    So richtig Sex habe ich mich nocn nicht getraut, hab auch erst seit letztem Dienstag die "Freigabe" dafür von meinem Arzt.


    Wenn Du noch Fragen hast - frag !!!


    Liebe Grüße

    Sportbiene

    Auch Dir ein herzliches Willkommen !


    GIRASOL100


    Das war ja wohl ne Bilderbuch-OP !!! Das sagen die Meisten: Warum hab ich's bloß nicht schon früher gemacht. Dein Bericht ermutigt doch mal wieder die Frauen, die's noch vor sich haben.


    Erhole Dich gut !


    LG

    Marie-Jana

    Na super, warum quatscht mein FA so was???


    Ich habe auf meiner Arbeit erzählt, dass ich nach ca. 3 - 4 Wochen wieder da bin.


    Habe auch für Ende Februar eine Woche Urlaub eingetragen. Wird wohl auch nix! :-(


    Kriege ich diesen Tee und die Globuli in der Apotheke oder habt ihr den selbst gemischt????


    Meine GM muss raus, weil ich seit Jahren Probleme mit meiner Regel habe. Zu lange und viel zu stark. Es wurden schon mal Myome entfernt und jetzt sind schon wieder welche da und ausserdem habe ich immer ganz schöne Schmerzen wenn ich meine Regel habe. Bin froh, wenn der ganze Sch... vorbei ist.


    Kann man die GM eigentlich mal anschauen, wenn die ausserhalb des Körpers ist?? :-) Würde mich mal interessieren.


    Wie lange muss ich mit KH-Aufenthalt rechnen???


    Danke schon mal für eure Antworten.


    Muss dann noch meine Tasche packen :-(

    Moni und alle anderen

    es scheint, daß Alle die gleiche Erfahrung haben: "danach", ohne GM, ist alles einfach bestens!


    Tja, kurz meine Situation: Sarkom vor 10 Jahren. 5 Stunden OP, keine Chemo, alles gut verlaufen! 3-4 Kontrolluntersuchungen im Jahr. Alles bestens! Keine Probleme. Spirale. Alles unter Kontrolle, bis zum 3. Januar 07! HHmm...schock. 8mm Myom. Nur ein kleines Myomchen, aber, da ich ja schon mal ein Sarkom hatte, die Überlegung die GM entfernen zu lassen. Wäre wohl reine Routine. Ich fühle mich im Moment körperlich top fit! Könnte nicht besser sein. Schiss vor ner OP. Warten oder entfernen lassen, aufgrund der Vorgeschichte....


    Untersuchung im KH am 1. Feb 07 - und dann...tja....hab halt Schiss, dass aus ner Routine OP sich was anderes darstellt...sind aber meine Ängste und kein Befund zum jetzigen Zeitpunkt....

    chicaychico

    Ich hatte einen Bauchschnitt und bin am 7. Tag nach der OP entlassen worden. Die "Vaginalen" kamen bei uns am 5. Tag raus. Den Fenchel-Anis-Kümmel-Tee gibts fertig in Teebeuteln von mehreren Marken. Guck als erstes mal bei Schlecker oder Rossmann, da gibt es preiswerte Marken. Arnika D6-Globuli kriegst Du in der Apotheke, haben die aber meist nicht gleich vorrätig. Die Bestellung war bei mir am selben Tag abends da. Es wäre gut gewesen, Du hättest bereits damit angefangen. Ich habe so ca. 2 Wochen vor der OP damit begonnen. Aber nach der OP ist sicher auch besser als gar nicht, 3x 5 Kügelchen langsam unter der Zunge zergehen lassen.


    Inge06 hier aus dem Forum hat sich ihre GM nach dem Eingriff zeigen lassen. Wenn Du das auch willst, frag doch im KH, ob es möglich ist.


    LG

    marie-jana

    @:)@:)

    Danke erstmal. Jetzt will erst mal noch meine Wäsche weg bügeln. Weiss nicht, ob ich das danach gleich wieder machen kann oder darf. Ich hoffe bloß, dass ich wenigstens sitzen kann, weil ich doch so gerne bastle und das lenkt mich so super ab.


    Dann muss ich die Tasche packen. Muss mich ablenken. Einige Fragen habt ihr ja schon beantwortet.


    Komme später wieder!


    Schön, dass es hier ein Forum für uns Frauen gibt!!!


    LG


    Chicaychico


    :)^