Gratulation

    N'Abend @ All


    Habe gerade nochmals ein wenig nachgelesen.


    HAPPY BIRTHDAY HOELLENWEIB @:)@:)@:)@:)@:)


    alles liebe und gute von mir für dich.


    Da ich noch vor meinem OP-Termin Geburtstag habe und ihr hier soviel über tolle Bücher erzählt habt, wäre ich Euch verbunden, (mein Gott wie förmlich) wenns ihr mir mal ein paar schöne Bücher empfehlen könntet, damit Heike sich nach der OP schlau lesen und lustig lachen kann.


    Bei mir trudeln jetzt schon wieder die ersten Fragen ein: Was wünscht du Dir und da ich dann ja viel Zeit zum Lesen habe, fänd ich es gut, mir ein paar Bücher schenken zu lassen.


    Spiegelfee hat mir erzählt, dass sie Bücher verschlingt im Moment und ich nehm sie mir dafür auch als gutes Vorbild :)*:)*


    LG Heike

    Richtungsweiser

    Tja, wie solls ich sagen, hab längere Zeit nicht so wirklich Zeit gehabt zum Lesen.


    Sollte auf jeden Fall leichte Kosten zum Lachen, Schmunzeln und vielleicht auch zum Nachdenken sein. Kann sich um eine Beziehungskomödie handeln oder irgendwelche Partnerschaftskonflikte. Weiß halt nicht so genau.


    Früher hab ich Bücher gefressen, aber das ist lang her. Was da jetzt so aktuell ist, weiß ich halt nicht.

    @weselerin

    Wenn Du lachen möchtest, kann ich Dir was von Susanne Fröhlich empfehlen.


    Hatte den 3. Band ihrer Roman-Heldin "Andrea Schnidt" mit im Krankenhaus. Er heißt "Treuepunkte"


    Den 2. Band hab ich im letzten Jahr gelesen "Familienabkommen"


    Schau mal bei amazon, da kannst Du Dir von ihren Büchern ausschnitte und Rezensionen durchlesen.


    LG


    Daniela


    Auch schön ist von -cecilia -ahern "Für immer vielleicht".


    Eins meiner absoluten Lieblingsbücher und vielleucht auch was fürs KH weil sehr kurze Kapitel

    Hallo an alle hier...! Ich bin neu....

    Liebe Forumsmitglieder,


    ich wollte schon vor langer Zeit mal hier reinschreiben, habe dann aber Passwort UND Benutzername vergessen und kam nicht mehr rein... Jetzt ist beides wieder da.


    Ich möchte mich eigentlich bei all denen bedanken, die mir im vergangenen Jahr die Furcht vor der OP nahmen (hab hier rauf und runter gelesen....).


    Also... bei mir wurde die GB Anfang Juni 06 vaginal entfernt, nachdem ich (49) allmonatlich fast verblutet wäre und zudem tierische Schmerzen auszuhalten hatte. Myome waren natürlich auch dabei....Das zog sich Jahre hin - zum Schluss wurden die Pausen zwischen den Blutungen immer kürzer.


    Ich bereue die OP keine Sekunde und mich erinnert fast nichts mehr an diese OP - außer die Dankbarkeit, nun endlich ein menschenwürdiges Leben führen zu dürfen - ohne Inkontinenzwindeln und in ständiger Angst, auch die würden dem Blutschwall nicht standhalten können und OHNE Wahnsinnsschmerzen.


    Die OP selber war weniger schlimm als gedacht. Schmerzen? Ja, aber da habe ich weitaus Schlimmeres erlebt und hatte es mir viiiiel schlimmer vorgestellt. Gegen die Schmerzen während der Menstruation war es - ehrlich gesagt - ein Witz. Ich war schnell wieder auf den Beinen, nur eben immer schnell erschöpft. ...und ich war 14 Tage im KKH. Ich habe mir sagen lassen, dass man heute aus Kostengründen so schnell entlässt. Ich lese hier des öfteren von Schwierigkeiten daheim. Wie mir der Chefarzt sagte, sei das genau die Folge von zu frühen Entlassungen. In "meinem " KKH stand aber noch der Patient an erster Stelle - und so haben sie es so gedreht, dass man länger drin bleiben konnte/musste. Man wurde auch wirklich sehr umsorgt und betreut - es gab bei keiner der Frauen auch nur ein Problem. Da waren alle sehr besorgt darum.


    Wert legte man darauf, dass wir Operierten uns oft und viel ausruhten. Sogar lange laufen und sitzen sollten wir anfangs nicht (obwohl ich es gekonnt hätte).


    Danach war ich noch 4 Wochen krank geschrieben (also insgesamt 6 Wochen). In dieser Zeit habe ich es ruhig angehen lassen - aber ich konnte nach 3 Wochen wieder meine Computerarbeit zu Hause erledigen.


    Also nur Mut an alle, die es vor sich haben. Es ist zwar eine große OP - das betonte man immer wieder in "meinem KKH" (und meine dauerte auch lange), aber man ist schneller auf den Beinen als gedacht und die Schmerzen spielen (bei vag. OP) keine große Rolle.


    Meine Entbindung war weeeesentlich schlimmer (jedenfalls bei mir war es so). Aber ich war auch keine Ausnahme. Alle Frauen dort waren nach der OP "gut drauf", selbst die mit Bauchschnitt.


    Nur mal zur Illustration - morgens wurde ich operiert, abends habe ich ferngesehen und mich mit allen unterhalten. Schmerzmittel brauchte ich eigentlich nur am ersten Tag. Man kriegte aber bei Bedarf sofort welche.


    So, wenn es Fragen gibt, kann ich die vielleicht beantworten.


    An alle sehr herzliche Grüße

    Lob an Alle

    Eins muss ich nochmals los werden:


    Auch wenn ich dieses WE nicht viel hier im Forum war, trotzdem fällt meine Angst vor der OP immer mehr. Möchte sagen, bin momentan schon fast beruhigt und sehe der Sache locker entgegen.


    Spiegelfee, Rheinfee, marie-jana, karmor und all die anderen:


    IHR SEID ALLE TRAUMHAFT UND SUPER LIEB @:)@:):)*:)*@:)@:):)*:)*@:)@:):)*:)*


    LG


    Heike

    @weselerin

    Wann war noch gleich Dein Termin


    14.2.????


    Ich arbeite in Kamp-Lintfort, KReis Wesel, ist bestimmt nicht so weit weg von Wesel,oder????


    Denke, das ich kurz vorher wieder auf Arbeit gehen werde, kann Dir ja dann ein Paket zusammenstellen.


    Fürs Krankenhaus und die Couch-Zeit danach.


    Falls Du magst.


    Will mich natürlich nicht aufdrängen.


    LG


    Daniela

    KerstinRE

    Hi,


    Deinen Bericht jetzt zu lesen, war für mich wieder ein weiterer Zuspruch zu meiner OP und allen Befürchtungen die man damit verbindet.


    Schön, dass Du Dich auch nach so langer Zeit hier nochmals zu Wort meldest und ich denke, Du kannst vielen die noch die OP vor sich haben, mit Deinen Erfahrungen unterstützen und helfen.


    LG


    Heike

    @weselerin

    Okay, kann Dir dann am 31.1. genau sagen wann ich gedenke wieder schuften zu gehen.


    Spätestend am 10.2., weil da geht mein Chef in Urlaub.


    Dann such ich Dir 4 -5 nette Schmöker zusammen und Du kannst sie Dir bei mir im Büro abholen kommen, wenn Du magst.


    Dann lernen wir uns auch gleich mal kennen.


    Und ich kann Dir noch einen kleinen Motivationsschub für die OP geben.


    Freu mich.


    LG


    Daniela

    KerstinRE

    Herzlich Willkommen @:), schön, dass Du Dein Passwort wiedergefunden hast und jetzt berichten konntest.


    Ich hab ja meine OP noch vor mir, und ich kann gar nicht genug kriegen von positiven Berichten, besonders auch wenn - wie bei Dir - die OP schon länger her ist und so einen guten Erfolg gebracht hat.


    Weselerin


    Büchertechnisch bist Du wohl bei Spiegelfee jetzt gut aufgehoben. Kannst Dir ja auch Musik zum Geburtstag wünschen...

    KerstinRE

    Du sprichst mir aus der Seele.


    Mich haben sie am 3. Tag nach Hause entlassen und das schonen fällt mir mächtig schwer, aber ich merke auch ich komm nicht weit.


    Krankgeschrieben bin ich nur bis zum 31.1. (Op war am 5.1.) aber ich glaube nicht, das ich da schon arbeiten gehen kann.


    Muß mir wohl noch den Fuß brechen um ne Verlängerung zu kriegen.


    LG


    Daniela