Pippilotti

    Herzlich willkommen..*:). Ich bin auch noch recht neu hier, und ich bin sehr herzlich aufgenommen worden.Es hat mir schon sehr geholfen Erfahrungen von Anderen zu lesen.Hier bist Du auf jeden Fall richtig.Nimm nächste Woche am Besten eine Liste von Fragen mit,damit nichts vergessen wird.Oft ist beim Termin alles klar und abends auf der Couch kommen dann die Fragen..:-|.Kann sehr gut nachvollziehen, daß Deine Gedanken Karussel fahren,ging mir so, aber nachdem ich einiges hier losgeworden bin, wars schon ein Stückchen besser:-D:)^


    LG Moni

    Momo 67

    Es freut mich, dass Du Dich hier so wohl fühlst. Ich habe selber die Erfahrung gemacht, dass es viel hilft, wenn man sich austauscht und Rat holt.


    Eine Frage habe ich jedoch an Dich. Weshalb wäre es Dir lieber, wenn der GM-Hals drin bleibt? Was hast Du für Bedenken, wenn er raus kommt?


    Bei mir wurde vaginal entfernt, bei der Methode muss der GM-Hals auf jeden Fall weg. So hab ich auch keine Restblutungen mehr. Und eigentlich brauch ich ihn doch nicht mehr, oder?


    LG


    Marion

    pippilotti

    Herzlich willkommen auch von mir. Ich kann mich nur den anderen anschließen. Alle anstehenden Fragen für den Arztbesuch aufschreiben, nicht überrumpeln lassen und evtl. noch eine zweite Meinung einholen. Ansonsten stehen wir Dir hier gerne bei.


    LG


    Marion

    Momo 67

    Keine Ahnung, was da drin war. Die Spritze törnte jedemfalls ordentlich. Toll fand ich übrigens auch, dass in dem KH Akkupunkturnadeln gegen die Übelkeit eingesetzt wurden. Hatte ich vorher noch nie gehört.


    Wünsch dir, dass alles problemlos klappt.


    Schönes Wochenende erst einmal


    LG


    herbstmeer

    ZitterZitter

    Huch,jetzt hätte ich fast Deine Frage überlesen...Tja, was den GMH angeht: Es gibt Ärzte, die meinen,daß der Beckenboden bei erhaltenem GMH stabiler bleibt,weil die Bänder ect.,die dort ansetzten erhalten bleiben.Meine Ärztin glaubt das auch...aber bewiesen ist diese Meinung nicht,findest genau so viele Ärzte,die sagen,daß das Quatsch ist... Ich schau mal ,was bei mir möglich ist.....;-)


    LG Moni

    pippilotti

    herzlich willkommen hier im forum! @:)


    die eingewachsene spirale bereitet dir auch keine beschwerden?


    da hast du glück


    meine erste und auch letzte spirale ist auch eingewachsen gewesen und wurde in einer OP entfertn. ich bin damals in der tagesklinik in altona gewesen.


    ein halbes jahr später hatte ich eine koni..... ob das nun zusammen hängt kann ich dir nicht sagen


    aber lass dir alle möglichkeiten von dem arzt genau erklären und löcher ihn mit fragen auch wenn sie für dich noch so doof klingen mögen!


    ich drück dir die daumen :)^


    lg


    hoellenweib

    zitter zitter & momo

    sowohl meine FÄ als auch die ärzte im KH sagten mir, das es eigentlich besser wäre für die stabilität den GBH stehen zu lassen. das wäre aber bei einer vaginalen OP nicht möglich/üblich / oder gar nicht anders ginge


    soll heißen er kann über bauchschnitt bestehen bleiben


    sie würden alles entfernen, was auch in meinem interesse war!


    lg


    hoellenweib

    Einen schönen guten Morgen

    einen wunderschönen guten morgen wünsche ich euch allen zusammen!


    hoffe es geht allen gut und es kommen keine beschwerden ;-D


    wünsche euch ein schönes wochenende - ich fahr jetzt gleich zum kidsdoc (ja, unserer ist auch auf nem samstag da)


    und einkaufen muss ich auch noch mit meinem mann im schlepptau.....


    lg


    hoellenweib

    an Euch alle, ihr Lieben

    @:) ihr seid ja echt nett; mir wurde ganz warm ums Herz, als ich die vielen "Willkommen" las!


    Leider hab ich im Moment kein Internet zu Hause sondern kann nur, wenn ich im Geschäft meines Mannes bin (dort bin ich aber täglich, ausser Sonntag) ins Internet. Also, wenn ich mal nicht gleich sofort antworte, bitte nicht böse sein...


    Danke für die vielen guten Wünsche und Anregungen. Hab eine Riesenliste für meinen Chirurgen gemacht, der Arme.


    Werde Euch nach meinem Krankenhausbesuch am Mittwoch berichten!


    äs liäbs Grüessli

    momo + höllenweib

    Gebärmutterhals stehen lassen - also wenn ich denn wirklich operieren muss, dann wäre das eine Methode, mit der ich mich am Besten anfreunden könnte. Ich habe viel im Internet recherchiert (so habe ich auch Euch gefunden - Juhui) und man sagt, die Rekonvaleszenz wäre schneller und auch der Beckenboden würde bei dieser Methode besser geschützt.


    Zusätzlich denke ich, wär es für mein Gefühl als Frau besser, weil da niemand an meinem Schatzkästlein rumschnipselt...


    bin ja so ein Angsthase :-/


    Aber all dies, werde ich am Mittwoch mit dem Chirurgen besprechen - ich hoffe ja immer noch, dass ich um eine GM-Entfernung rumkomme... obwohl ich keine so grosse Hoffnung habe...


    Die Spirale ist fast total in die GM-Wand eingewachsen (mit CT abgeklärt) es guckt nur noch ca. 1 cm Spirale in die GM-Höhle. Meine FA meinte, dass eine Entfernung der Spirale mit grossem Blutungsrisiko verbunden wäre... Uebrigens habe ich immer noch keine Ahnung, wieso die Spirale eingewachsen ist, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Spirale einfach so, einwächst ??? Hat jemand von Euch Ahnung davon?


    Liebe Grüsse


    pippilotti

    momo

    huch, hab noch was vergessen: ich hab im Internet gelesen, dass man ein GM-Entfernung voll laparoskopisch machen könne und dann auch den GM-Hals stehen lassen kann. Allerdings müssen sie dann die GM in Stückchen zerteilen und so durch 1.5 cm grosse Schnitte rauspfriemeln. Ein Nachteil: so eine OP dauere ziemlich lange...


    Werde am Mittwoch meinen Chirurgen löchern...


    Momo, hast Du schon einen Termin?


    LG


    pippilotti

    pippilotti

    tja, warum wächst das teure stück ein..... :-/


    ich find es nur verwunderlich das du überhaupt nichts gemerkt hast - obwohl, ich auch nur ein ziepen verspürte und bei einer kontrolluntersuchung die verwachsung festgestellt wurde.....


    auch danach kannst du ja deinen arzt befragen.


    lg


    hoellenweib

    pippilotti

    Willkommen hier !! Bin eine alte Häsin und auch nicht mehr so oft im Forum unterwegs - ganz einfach, weil mich mein Alltag wieder fest im Griff hat.


    Ich hatte 2mal eine Spirale. Die herkömmliche Kupferspirale und die Mirena, die ich mit meiner GM im KH gelassen habe.


    Beim Einsetzen der Spirale springen "Drahtärmchen" auf, die die Spirale dann in der GM verankern. Das Einwachsen kann ich mir nur so vorstellen, dass sich mindestens ein "Ärmchen" gelöst, sich die Lage der Spitrale dadurch verändert und diese sich den nächsten Platz gesucht hat, wo sie sich festhalten konnte.


    Ansonsten Alles Gute für Deine Recherchen und Voruntersuchungen. Ich wünsche Dir, dass Du den für Dich optimalen und schonendsten Eingriff bekommst.


    LG

    Listen :)*:)*

    Wir sind zurück Liste


    chicaychico: 23.01. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht ein


    fantalimo 30.1. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.824


    Gaby45 31.1. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.835


    Rheinfee2 : 02.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.861


    hoellenweib : 02.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.869


    MissBizzl : 09.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.863


    Chiccabiene : 07.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.880


    speed188 : 13.02. ist wohlbehalten zurück!!


    Zitterzitter : 14.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.882


    theatusnelda : 13.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.882


    shannon62 : 12.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.881


    die weselerin : 14.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.885


    rosentante : 15.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.897


    Reetha : 13.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.945


    Mausezahn : 08.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.940


    bluedecember : 19.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.901


    timati : 16.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.922


    doddy : 22.02. ist wohlbehalten zurück!!


    merrilu : 13.02. ist wohlbehalten zurück!!


    Fuly : 27.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.912


    suleiken : 26.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.912


    xskyx : 19.02. ist wohlbehalten zurück!!


    mrs-jones : 27.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.915


    Bieb : 27.02. ist wohlbehalten zurück!! Bericht steht auf S.918


    gogilli : 06.03. ist wohlbehalten zurück!!


    basketballjens : 28.02. ist wohlbehalten zurück!!


    spatz33 : 09.03. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.940


    schnucki43 : 19.03. ist wohlbehalten zurück!!


    Terminliste


    tabelara

    29.03.

    mother 69

    11.04.

    momo 67 : 18.04.

    Pippilotti

    Ja,ich habe einen Termin am 18.4. und es wird bei mir entweder laparoskopisch, oder per Bauchschnitt gemacht,steht noch nicht fest. Einerseits kann ich mich in den nächsten 3 1/2 Wochen ganz in Ruhe auf die OP vorbereiten, andererseits ist das ne Menge Zeit ,um die Gedanken kreisen zu lassen....Na ja ,alles hat Vor-und Nachteile.....;-)


    LG Moni

    Guten Morgen beisammen !


    Leider habe ich euer Forum erst nach meine OP entdeckt - aber vielleicht kann ich ein wenig zum "Angst-Abbauen" beitragen.


    Meine GM-Entfernung wurde am 19.3. (Neumond: der Mondkalender meinte dies wäre der beste Termin zum Katzen-Kastrieren ;-)..)vaginal durchgeführt.


    8.30 auf ging´s in den OP-Saal - noch während des Gespräches mit dem Anästhesisten schnitt mir jener rüde das Wort ab und weg war ich. Nach 2 Stunden wurde ich im Aufwachraum von den Urlaubsgesprächen der Mitarbeiter wieder wach und ab gings auf´s Zimmer: Wohlbemerkt - immer schmerzlos ! Den OP-Tag verschlief ich erstmal, irgendwie registrierte ich zwischendurch meinen Mann, den Gesprächsverlauf erzählte er mir jedoch erst einen Tag später. Fazit: Besuch am OP-Tag - ganz schlecht


    Abends mußte ich dann schon mit der Unterstützung der Nachtschwester mal um´s Bett rumgehen - und immer noch schmerzlos. Blasen- und Wundsekretbeutel ebenso schmerzlos und nicht störend (im Gegenteil: der Blasenkatheter ist doch recht praktisch).


    20.3. Blasenkatheter kommt raus (tut wirklich nicht weh), ebenso die Wunddrainage. Ich bin wieder Herrin meiner Gedanken, habe Hunger und mir ist soooo langweilig. Erste selbständige Versuche das Klo und die Umgebung zu erkunden verlaufen positiv. Um meinen Kreislauf in Schwung zu bekommen erklimme ich gaaaanz langsam das Obergeschoss -


    21.3. Ich will nach Hause ! Schmerzen: keine. Ausfluß: minimal. Kreislauf: na so lala. Heisse Diskussionen mit meinem Arzt folgen: wenn das alle so machen würden, gäbe es massenweise arbeitslose Krankenschwestern. Nach erbitterter Diskussion und Unterschrift auf eigene Verantwortung nach Hause gegangen.


    22.3. bis heute: es geht stetig aufwärts, nach wie vor keine Schmerzen und Blutungen (vielleicht hatte der Mondkalender doch recht ...), nur von meinem Kreislauf habe ich wohl einen Teil im KH zurückgelassen. Man ist doch sehr marode und weiß haargenau wann die Couch wieder flüstert und Heben mehr als 2 kg - vor meiner OP habe ich darüber gelacht - jetzt weiß ich: das geht gar nicht.


    Fazit: Die Operation und der KH-Aufenthalt waren völlig unkompliziert - die Heilung erfolgt zu Hause - d.h: wirklich schonen - nichts übertreiben - nichts Heben - nichts erzwingen - nichts einreden lassen von außen. Alle Fehler in der Rekonvaleszenz haben wir ganz alleine auszubaden !


    In diesem Sinne - Alles Gute jenen die es noch vor sich haben !:=o

    feenreiterin

    Erst einmal ein herzliches Willkommen und ich muss sagen: Wirklich klasse, wie Du Deinen Bericht geschrieben hast. Macht allen, die es noch vor sich haben, wirklich weiterhin viel Mut.


    Wenn Du magst und ein bisschen unterhalten werden willst, kannste ja auch gerne mal in den Faden: hardcore-couching nach hysterektomie einrauen. Da geht es dann schon etwas gelassener zu - aber wie gesagt: nur wenn Du magst.


    Meine OP ist übermorgen 6 Wochen her und ich kann Dir nur zustimmen, wenn man sich vernünftig schont, ist alles andere gut zu überstehen.


    LG


    Heike