@Rheinfee2

    Die Nieren werden vor der OP und nach der OP per Ultraschall angeschaut. Vorher ob sie OK sind und dann wird ein Bild gemacht (Ähnlich wie damals als ich schwanger war- das Ulraschallbild)


    und nach der OP wird wieder per Ultraschall geschaut, ob die Nieren in Orndung sind. Dann wird ein Bild gemacht und die beiden Bilder werden nochmals miteinander verglichen.


    Es kann wohl bei der OP doch auch Richtung Nieren was passieren, und es ist einfach eine Sicherheit bzw. Kontrolluntersuchung. Gut für uns Frauen!!

    Nieren Ultraschall

    Bei mir wurden die Nieren nur 3 Tage nach OP geschallt.


    Warum


    Ein Op Risiko ist , das beim ablösen der GM von der Blase, der Operateur die Blase minimal verletzt.


    Diese Verletzung kann unter anderen zu einem sog. Harnverhalt führen, der aber erst einige Tage nach der OP sichtbar wird.


    Deshalb werden die Nieren bei der Entlassuntersuchung geschallt.


    So wurde mir das erklärt.


    LG


    Daniela

    @Rheinfee2

    Vielen Dank für das nette Willkommen, das ist echt lieb:-)


    Ja, ich denke auch, dass ich mir hier im Forum echt den nötigen Mut für die Entscheidung zur OP holen kann, ich bin auch schon viel beruhigter, seitdem ich hier von so vielen Frauen gelesen haben, denen es nach der OP viel besser ging als vorher.


    Am Freitag hab ich wieder einen Termin bei der FÄ, da wird kontrolliert, ob das Myom wieder gewachsen ist, wenn ja, werd ich mir wohl gleich einen Termin in der Klinik geben lassen, denn ich will auch nicht warten, bis das Myom zu groß wird.


    LG, Petra

    petra-lie64

    Auch von mir ein herzliches Willkommen.


    Ich gehöre schon zu den Alt-Operierten. OP war am 20.11.06.


    Ich hatte ein sehr schnell wachsendes Myom. Bei einer Größe von 9cm hat mir meine FÄ geraten die OP nicht länger hinaus zu schieben mit der Begründung daß jetzt noch ein Querschnitt möglich wäre. Wenn das Myom noch größer wird (was anzunehmen war) gibts einen Längsschnitt der viel schlechter verheilt und somit vermieden werden sollte.


    LG


    Angelika

    Hallo Angie66

    danke auch dir fürs nette Willkommen :-)


    ja, genau das hat meine Ärztin auch gesagt, dass ich mich möglichst bald entscheiden sollte, weil jetzt noch eine "kleinere" OP möglich wäre, aber wenn die Myome weiter wachsen, dann gehts nur noch mit großem Schnitt.


    Und dir gehts jetzt schon wieder gut nach deiner OP?Oder hast du noch irgendwelche Beschwerden? Ich wünsch dir weiterhin Gute Besserung.


    LG, Petra

    petra-lie64

    Der Schnítt ist nicht gerade klein (Ca. 20 cm) aber es ging halt noch quer.


    Ich habe jetzt nach über 2 Monaten noch immer ab und zu ganz leichte Unterbauchschmerzen. Und die Narbe spannt manchmal.


    Habe in den letzten Wochen mit allen möglichen Infektionen zu kämpfen. z.B. Erkältung, Blasenentzündung usw. Muß nachher zum


    Hausarzt zum Ultraschall der Nieren.


    Bin z.Zt. krankgeschrieben wegen starken Rückenschmerzen.


    Meine Hausärtzin meinte, daß all die Probleme indirekt mit der OP zusammenhängen, weil einfach das Immunsystem noch nicht wieder hergestellt ist und ich im Moment für alles anfällig bin.


    Na ja ich hoffe das normalisiert sich bald wieder!


    Muß jetzt mal weg.


    Bis bald


    LG Angelika

    Angie 66

    Hallo ich lese gerade das du auch Rückenschmerzen hast davon kann ich auch ein Lied singen,hast du auch mit der Bandscheibe Probleme ? Noch eine Frage Biberach bei Offenburg denn liegt es nah bei mir


    LG

    @Angie66

    Oje, das hört sich ja nicht so gut an.


    Davor hab ich ja auch Angst, dass man dann nach der OP vielleicht anfälliger für Blasenentzündungen ist, denn damit hab ich leider sowieso schon immer zu kämpfen gehabt, ich hatte das bis vor einem Jahr total oft, aber jetzt ist es eben seit einem Jahr weg und ich hoffe auch, das bleibt so.


    Ich wünsche dir, dass deine Beschwerden bald ganz weg sind.


    LG, Petra

    petra-lie64

    Auch von mir ein Herzliches Willkommen hier *:).


    Ich hoffe, wir können Dir hier im Forum bei Deinen Fragen, Sorgen und Nöten ein bisschen weiterhelfen, so dass Du Dir klarwerden kannst, ob Du die OP wirklich willst. Das ist das Wichtigste !!!


    Liebe Grüße

    @petra-lie64

    herzlich willkommen hier bei uns im forum:)*:)*:)*:)*@:)@:)@:)@:)

    @shera75

    schön das du deine gallen op auch so gut überstanden hast, freu mich sehr für dich:)^:)^:)^:)*:)*:)*@:)@:)@:)@:)schön das du wieder da bist, schone dich und erhole dich gut.:)*:)*:)*@:)@:)@:)

    @all

    juhuuuuuuuuuuu nun endlich nach 6 1/2 wochen (war schon am freitag) bin ich endlich ohne wundfluss:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)^


    endlich ohne surfbretter, ohne slipeinlagen.............juhuuuuuuuuuuuuuu.


    ansonsten geht es mir sehr gut. ab freitag geh ich wieder arbeiten, freu mich schon richtig.;-D


    drück euch alle mal lieb;-)


    LG karin

    Hallo an Alle

    Meine Angst wird immer schlimmer!!!


    Ich male mir die tollsten Sachen aus. Manchmal kriege ich Angst vor mir selbst, weil ich eigentlich ein sehr positiv denkender Mensch bin. Aber jetzt ist alles anders.


    Ich habe Angst vor dem großen Längsschnitt, denn mein Myom ist ziemlich groß. Vor Verletzungen der umliegenden Organe (z. Bsp. Blase)! Das ich nicht mehr aufwache oder sonst mit der Narkose irgendwas schief geht. Ganz viele blöde Dinge gehen mir durch den Kopf.


    Die letzte paar Tage ging es eigentlich, aber heute ist es ganz schlimm. Liegt bestimmt daran, dass ich morgen OP-Labor-Termin habe. Es wird einem bewust, dass es Ernst wird.


    Au weia, hoffentlich komme ich aus der Nummer wieder raus.


    :(v