• Gebärmutterentfernung vaginal

    Hallo, ich (41) habe mich nach einigen erhöhten PAP-Werten dazu entschlossen, meine Gebärmutter entfernen zu lassen, ich möchte mich nicht erst nach unzähligen Konisationen doch zu dem Schritt aufraffen müssen. Narkosen sind keine so leichte Sache und daher möchte ich so wenig wie möglich davon bekommen. Außerdem bin ich kein Fan der…
  • 51 Antworten

    Schlumbo

    Na, jetzt hast du wieder etwas Aufwind, oder ? Es wird schon werden :)^! Freu' dich, dass dein Freund dich so unterstützt. Meine Familie hält das nicht für nötig; die tun seit meiner Entlassung aus dem KH so, als wenn nichts gewesen wäre :-| Ich muss halt funktionieren. Und mein Mann saugt zwar zähneknirschend mal das Haus, alles andere bleibt an mir hängen >:(! Achnein, vorgestern musste er mal Fenster putzen... er hat tatsächlich in 2 Stunden fast alle von außen (!!!) geschafft 8in der zeit putze ich alle von außen + innen)


    Naja, Schwamm drüber, so isses halt. sorry, wenn ich mich hier so auskotze, aber manchmal geht einem halt alles auf den Zeiger.


    Tschüßi!!

    @ Schlumbo und Babs

    Hallo


    Schlumbo schön das es dir besser geht und ich dir ein wenig helfen konnte,wohne im Westerwald und hier liegt ziiiiemlich viel Schnee,meine Kinder freut das mich weniger.:(v


    Hey Babs wieso musst du Funktionieren lass deine Familie doch


    mal Auflaufen;-D dann sehen sie mal was eine "nur Hausfrau" alles zu tun hat.


    Muss sagen da hatte ich mehr Glück,erstmal hatt mir mein FA 3Wochen ne Haushaltshilfe für 8 Stunden verschrieben und dann noch mal 1 Woche für 4Std.


    Aber meine familie hat danach noch 1 Woche lang alles gemacht,waren danach allerdings auch wieder Suuuuper froh das ich wieder Fit war;-D;-D


    LG


    anke40

    Hallo Babs-01 Und alle

    *:) Ich weiß was du meinst, mir geht es auch nicht anders. Bin aus dem KH und hier war alles eingestaubt(ich:Hausstauballergie)und meinen Liebsten mal einen Lappen in die Hand gedrückt. Er war direkt sauer, hat hier den ganzen Haushalt geschmissen und ich würde nur meckern.( Über ganzen Haushalt sage ich mal nichts) , v Mit dem Auflaufen lassen ist auch so eine Sache, jeder hat eine andere Toleranzgrenze die von meinen Männern ist sehr hoch, meine sehr niedrig. Bevor ich hier auf Staub, Dreck und Müll gucke, mach ich lieber selber was.>:(


    Dann wird aufeinmal geschimpft, weil ich nicht warten kann.


    Na, ja vielleicht liegt es ja bei mir, meine Erwartunge sind einfach zu hoch.


    Nun ist mir das auch passiert( Weiß nicht mehr wer das war)Ganz in Gedanken habe ich meinen kleinen Neffen hoch genommen.(Erschrocken sofort wieder abgesetzt). Ist aber nichts passiert. Wäre irgendwas kaputt gegangen hätte doch Bluten müssen oder nicht

    Schmerzen habe ich auch nicht mehr als vorher!

    Gebärmutterentfernung Vaginal+vordere+Hintere Plastiken

    [b]Hab es mal hierher kopiert,will aber niemanden Angstmachen[f/]


    Also am 10.11 bin ich in die Klinik rein und war um 9.30uhr da


    Dann war die Aufnahme/Blutabnahme/Arztgespräch/Untersuchung!


    Da ich ja schon Morgens da war, dachte ich, ich bekomme noch Mittagessen


    und habe Morgens nichts gegessen, war ja doch ein klein wenig Nervös


    Pustekuchen!Mitttags gab es nur eine Brühe!! Abends das selbe Spielchen!


    Dann wurd ich am Abend zur OP vorbereitet! Einlauf/Rasieren (hab ich aber selber gemacht)


    Hab Abends meine Pille genommen um schön einzuschlafen (hat nur nicht gewirkt)


    Morgens um 6.Uhr wurd ich geweckt, bin Duschen gegangen und hab mich umgezogen, das schicke Hemdchen! Trombosestrümpfe und das hübsche Netz Höschen mit einer Einlage!


    Am 11.11 war es dann so weit, ich wurde um 11Uhr in den OP geschoben und hab dort noch ca 15 min mit dem Narkose Arzt gesprochen bis er mir die Narkose verpaßt hat!


    Das hat fürchterlich gebrannt was ich auch noch gesagt habe und weg war ich...


    Die Op hat fast 2 Stunden gedauert... Gebärmutterraus/Blasen+Darmplastik+Damm Wiederherstellung usw


    Um kurz nach 13uhr hab ich bemerkt wie man mich von der Pritsche auf mein Bett gehoben hatte und ich hatte solche wiederlichen Schmerzen


    Hab echt geheult, so schlimm war es!


    um 15.30uhr bin ich auf mein Zimmer gekommen und dort hat man mir einen Infussion Mix gegeben


    Da war ein Schmerzmittel Drin, was ich absolut nicht vertragen habe! (Tramal)


    Also hab ich mich Pausenlos übergeben!


    Bis mir die Ärztin eine Spirtze ins Bein gegeben hat und davon hab ich die gesammte Nacht durchgeschlafen!


    Am 12.11 also 1 Tag nach der Op ging es mir noch immer sau schlecht, ich durft auch nicht aufstehen, da mein Kreislauf echt im Keller war!


    Abends hab ich es dann immerhin geschafft, mich kurz hinzustellen! Und mir wurde die Tamponage gezogen ist ja echt ein Monster Ding was sie einem da unten raus ziehen!)


    Den Blasen Katheter hatte ich ja durch die Bauch Decke (der mußte auch noch eine Zeit drin bleiben!


    Am 13.11 ging es mir auch nicht gerade gut und ich war froh, wenn ich keinen Besuch bekommen würde


    Am 14.11 fing mein Blasen Training an!


    Der Kathter wurde abgeklemmt und wenn ich auf der Toilette war mußte der für 10 min offen bleiben um zu sehen


    wieviel PIPI nachläuft!


    Naaja da es bei mir immer zuviel war bekam ich nun noch zusätzlich Medikamente!


    Am 19.11 mußten sie mir das blöde Ding ziehen weil es sich leider verschoben hatte und ich garnicht mehr aufs Klo


    konnte!Und höllische Schmerzen hatte!


    Also kamen noch mehr Pillen dazu! Am Ende hab ich am Tag 21 Tabletten genommen!


    Am 20.11 sollt ich eigentlich entlassen werden, aber ich habe am vorabend sehr starke Blutungen bekommen


    und hatte höllische Schmerzen! und wurde auch gleich vom Oberarzt+Assistenten untersucht!


    Ich hatte einen Kindskopfgroßen Bluterguss an der stelle wo die Gebärmutter saß!


    Ich wurd wieder an den Tropf gehängt und hab verschiedene Medikamente bekommen!


    Am 20.11 hat sich der Chefarzt das ganze angesehen und er hat mir diesen Bluterguss, ohne Betäubung aufgeschnitten!


    Kann euch sagen das waren wirklich höllische Schmerzen! Er meinte es lohne sich nicht mir dafür eine Narkose zu geben!


    Aber das waren die schlimmsten 10 min meines Lebens!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Ich solle nicht erschrecken wenn ich vom Untersuchungsstuhl aufstehen würde, es würde eine ganze menge Blut laufen!


    Was auch der Fall war, mir lief es die Beine runter!


    Der U-Stuhl war voll und mein Kreislauf war im Keller!


    Allein die normale Untersuchung auf dem Stuhl verursachte mir ja schon höllische Schmerzen :°(,weil ich ja komplett unten


    aufgeschnippelt wurde... sie haben mich sogesehen so wiederhergestellt, als wenn ich niemals ein Kind bekommen hätte!


    Ich mußte bis zum 25.11 also heute in der Klinik bleiben! Und durfte nur unter verschiedener auflagen die Klinik verlassen!


    Wenn man nach Tagen zählt waren es immerhin 16 Tage! Geplant waren höchstens 8!!!


    Eins weiß ich, ich würd es nie nie nie nie wieder machen lassen, dann hab ich lieber die Probleme von vorhher...


    So ich hoffe ich war nun nicht zu Intim... aber dieses Forum ist ja auch mal dafür da um einen sehr Negativen Bericht zu schreiben... Drück alleen die Daumen das es bei ihnen nie so abläuft!


    P.s werd mich nun wieder hinlegen, das ist eine der vielen Auflagen!!!!!!!!!!

    liebe anke, babs, isa, melanie

    ja. mir gehts besser. weil ich nun weiß, das alles richtig war, was ich gemacht habe. und weil ihr alle so lieb seid. echt!


    tja, die männer. find ich ehrlich gesagt auch zum ko... wenn ich sowas lese. aber sie sind es halt einfach gewöhnt, daß ihr funktioniert und können sich wahrscheinlich auch nicht vorstellen, wie schlapp frau nach so einem eingriff ist. ihr seht ja schließlich kerngesund aus. und als frau rumliegen und dem staub beim wachsen zusehen... müßte man auch erst mal lernen, wa;-)


    hi isa, ich war das mit dem heben. hab danach auch regelrecht auf einen blutsturz gewartet.:-o


    hi melanie, hab dir gestern (oder heute früh?) schon ein paar zeilen geschrieben. gehts dir schon ein klein wenig besser?


    liebe grüße an euch alle*:)

    Liebe Melanie

    *:)Du arme Maus, da bist du ja an einen richtigen Pferdedoktor gekommen, man eine örtliche Betäubung wäre doch das mindeste gewesen nach dem ganzen Wundsein und Schmerzen.


    Habe damals nach der Geburt meines 2 Sohnes was ähnliches erlebt, ich hatte nach einen Kaiserschnitt, eine normale Geburt.


    Bin aber gerissen bis in den Darm hinein (Schliesmuskel kaputt).


    Nun sollte geklärt werden ob im Narbenbereich risse entstanden sind, ich wurde mit dem Beinen festgeschnallt und eine Ärztin hat sich bei mir auf der Brust geschmissen und eine Andere hat mich dann Gyn. untersucht


    Die war mit dem ganzen Arm drin und hat die (damals noch vorhandene)GM vollständig von innen Abgetastet ohne Narkose:(v


    War schlimmer als die ganze Geburt und die Ärztin die mich festgehalten hatte, habe ich gekniffen wie noch nie Jemanden.


    Ich wünsche das es dir bald besser geht und das du ein bisschen dem Advent geniesen kannst. Kreislaufprobleme habe ich auch noch, das dauert warscheinlich noch etwas bis das weg ist.


    Schone dich gut und laß dich verwöhnen.


    :)D


    :)^

    @ Melanie

    Hallo


    Du hast ja wirklich Pech gehabt mit deinen Ärzten:(v


    Wieso haben sie bei dir so viel gemacht das hört sich ja so an als ob bei dir nichts mehr in Ordnung war,wünsche dir Gute Besserung und das du ganz ganz schnell alles vergisst@:)Vielleicht kannst du in ein paar wochen doch noch etwas positives aus der ganzen Sache ziehen,schone dich und lasse dich verwöhnen:)D


    Ich habe festgestellt das ich wie nach den Geburten die Schmerzen sehr schnell vergessen habe,und jetzt das leben ohne Blutungen sehr genieße.


    Schönen ersten Advent@:)*:)@:)


    LG


    anke40

    Heute geht esa mir nicht wirklich gut


    Hab ein Problem dazu bekommen


    Mein Pipi ist ganz Blutig:-( und weiß nicht ob das so richtig ist!


    Schmerzen hab ich immer,nehm alle 5 Stunden 50 Tropfen Novalgin!Ohne ist es kaum auszuhalten:-(

    @ Melanie

    Du arme hört sich verdammt nach einer Blasenentzündung an,habe mir sagen lassen das dies ganz viele Frauen nach solchen ops haben.


    Würde bis morgen mal ganz ganz viel trinken,und es dann mal abchecken lassen,für die Wundheilung kann ich dir nur wärmstens Arnica C 200 empfehlen.


    Kann aber auch sein das es blutiger Wundfluss ist.


    Dir bleibt aber auch nichts erspart du arme :°_


    LG anke40

    Da isse wieda!!!!!

    bin zurück!!! Juchu!!! Komm ja gar nicht mit lesen nach mensch... HAB NE MENGE ZU ERZÄHLEN. Nur nicht mehr heute.zzz


    Nur soviel: OP WAR SUPER!!!!


    Hab aber ne super Blasenentzündung und die ärgert mich... Gehste gesund ins KK und kommst krank zurück :-/


    bin also auch nur auf der keramischen Insel, stöhn...


    Bin sooooooo froh endlich wieder bei Euch zu sein. Wollte mir schon nen Schlepptop ins KK bringen lassen, so war ich auf Entzug ;-D


    Liebe Mädels, ich drück Euch alle


    bis Morgen


    Liebe Grüsse von der "mutterlosen" Karen

    Melanie

    Mein Gott, das waren ja Horrogeschichten, die du da geschrieben jast...:-o:-o mir ist es beim Lesen eiskalt den Rücken 'runtergelaufen. Das gibt es alles doch gar nicht! Ich kann's echt nicht fassen. Was habe ich doch für ein Glück, dass ich mit KH noch keine schlechten Erfahrungen gemacht habe.


    Ich wünsche dir jedenfalls alles Liebe, erhole dich gut von dem Schreckenszenario, und hoffentlich passiert dir niiiiiee wieder so etwas.


    :°_


    LG, Babs

    Gute Besserung für Melanie

    Hallo Melanie,


    da hast du ja wirklich einiges miterleben müssen. Das ist ja absolut schockierend, wie man dort mit dir umgegangen ist. Ich wünsche dir auch, dass du all diese schrecklichen Erlebnisse vergessen kannst.


    Nun bist du zu Hause und dir wird es sicher von Tag zu Tag besser gehen. Lass dich schön pflegen und verwöhnen, im eigenen Bett schläft


    es sich besser, da wirst du sicher schnell gesund!


    Ich hatte deinen Bericht schon vermisst und nicht damit gerechnet, dass du solange im KH warst. Ist schon gemein, unter all den Berichten hier, ein einziger Pechvogel zu sein.


    Alles, alles Gute für dich :(v


    Liebe Grüße


    Kiria

    Willkommen zurück im Forum

    Hallo Kaot,


    prima, du bist ja wieder bei uns! Nun hast du es auch geschafft und sicher hast du uns viel zu berichten, bin schon neugierig auf deine Schilderungen. Aber alles in Ruhe und ja kein Stress.


    Ich wünsche dir eine erholsame erste Nacht zu Hause und natürlich guuuuuuute Besssssserung!!!


    Bis bald und schönen ersten Advent!


    Liebe Grüße


    Kiria