Hope

    Ich würde auch so entscheiden. Der Oberarzt ist bestimmt öfter im OP als der Chefarzt. Hier gehts bestimmt nur wie immer um das liebe Geld. Jetzt kann die Klinik eben keine Chefarztbehandlung verrechnen.


    Nur Mut du schafft das auch :)^ :)^ :)^


    Hast du die PN erhalten?


    LG

    Hallo Hope0207

    Du hast bestimmt richtig gehandelt, da Du ja beide Ärzte nicht kennst und wahrscheinlich auch noch nie etwas von deren "Erfolgen" gehört hast. Die Oberärzte sind meist genauso gut.


    Im Prinzip könnte die Entscheidung auch aus anderen Erwägungen heraus fallen. Wenn z. B. der Chefarzt (Leiter der Abteilung) einen überregionalen guten Ruf hat (in renomierten Kliniken gewesen, dessen Lehrer war sehr berühmt, Publikationen, Lehrtätigkeit, ..., überhaupt int. Ruf auf einem Spezialgebiet,....). Dann operiert er auch nicht nur Privatpatienten. Das war bei mir der Fall, wollte mich nur vom "berühmten" Chefarzt operieren lassen, sonst wäre ich woanders hingegangen.


    Mit der Hilfe Deiner Familie mache dir keine Gedanken. Im Laufe des Lebens werden wohl immer mal Zeiten sein, wo der eine nicht so fitt ist. Der Gesunde muss schon in dem Kranken soviel Vertrauen haben, dass er nicht ausgenutzt wird. Wenn bis jetzt alles mit der Arbeitsteilung geklappt hat, geht es auch weiter und erstmal in anderer Aufteilung. Wir Frauen haben wohl das Zeil eher wieder richtig einzusteigen. Das kann manchmal nicht gut sein. Ich rate Dir, da auf Deinen Körper zu achten. Wie Du aus dem Forum erfährst, reagiert jeder Körper anders, auch je nach Alter, Vorerkrankung und OP-Methode. Habe kein schlechtes Gewissen, wenn Du ruhst. Umso besser Du in den ersten Wochen Dich schonst, desto schneller bist du wieder fitt.


    Ich habe folgendes Problem, ich muss meinen Mann sagen, dass ich dies und jenes wieder gut selbst machen kann, er hat sich auf manche Arbeit eingespielt und lässt sie nicht gern fallen. Da habe ich schon schlechtes Gewissen. Du siehst, Männer sind lernfähig im Notfall.


    Ich wünsche alles Gute für die OP*:)

    Kiraline

    ist doch schön, dass die Heilung bei dir so gut verläuft, geht mir ja genauso und ich denke auch nicht dass uns das die anderen hier, bi denen es nicht so schnell geht, nicht gönnen. Ich denke sowieso, jeder merkt sebst am besten, wann was wieder möglich ist.


    Meine Ärztin in der Klinik hat mir gesagt, ich darf nach 3 Wochen wieder Sex haben ( vielleicht geht das ja schneller, wenn der Gebärmutterhals nicht entfernt wurde, wie bei mir) und ich hatte auch nach dieser Zeit wieder Sex und alles klappt wunderbar. Jetzt 10 Wochen nach der Op fühle ich mich echt, als wäre ich nie operiert worden, ich hab keine Beschwerden mehr ( trotz Bauchschnitt).


    Mit dem Heben und Sport bin ich trotzdem noch sehr vorsichtig, da hab ich einfach zu viel Angst vor Spätfolgen.


    LG, Petra

    Kiraline und Petra-Lie

    also ich freu mich wirklich für euch, und natürlich auch alle anderen denen es so schnell nach der OP besser geht. Und es braucht auch niemandem leid tun, dass es bei anderen nicht so ist. Jeder Jeck ist anders heißt es doch so schön. ;-) Ich denk das geht auch allen anderen so, die wie ich nicht so schnell wieder fit sind.


    Genießt es einfach alles oder besser fast alles wieder machen zu können. Wir geniessen :-/ es uns noch verwöhnen lassen zu müssen.


    Alles Liebe Marie

    kiraline und petra-lie

    Warum rechtfertigt Ihr Euch denn dafür, dass es Euch so gut geht ? Freut Euch einfach. Ich wünschte, bei mir wäre auch alles so toll verlaufen. Es gibt halt solche und solche Erfahrungen.


    LG von der Ostsee (und bald ist auch Strandwetter - endlich !!!)

    hallo bin neu....

    huhu...ich hab seit einigen tagen mir eure threat hier durchgelesen... denn ich bin am überlegen ob ich mir die gb mit gbhals rausnehmen lassen soll... denn ich habe schon immer arge schmerzen während meiner mens gehabt...aber weder mit 3 monats spritzen vor meiner letzten ss noch jetzt mit der hormon spirale hab ich ruhe...seit 6 monaten hab ich nur sb...immer wieder mal nen paar tage ruhe dann wieder von vorne...jetzt hab och seit 4 wochen meine mens wieder...und damit rückenschmerzen (art hexenschuss) und jeden tag migräne...depris und stimmungsschwankungen...pilze hab ich andauernd durch dei ewigen slipeinlagen/binden... und von tampons rede ich erst gar nicht...die verliere ixh seit ca 4 monaten |-o


    nun hoffe ich das meine fä zustimmen wird...war erst 1 mal bei ihr...da wir umgezogen sind...denn ich denk sie wird mir mit meinem alter kommen...aber ich hab 3 gesunde kinder...und der kinderwunsch ist im kopf abgeschlossen...vom herz her würde ich noch 5 bekommen :=o


    nur habe ich angst nach der zeit von der op...denn mein mann ist ab anfang oktober nicht zuhause..und opa und oma wohnen leider nicht hier...und da meine kleinste erst 2 ist...tja....aber ich will den ganzen mist einfach nicht mehr...und wieder mehr lebens qualität...


    was meint ihr???

    Willkommen suessemaus.....

    die Entscheidung den Eingriff vornehmen zu lassen, muss von dir kommen. Jeder hat Mensch ist bis zu einem bestimmten Grad leidensfähig. Bei mir hat es fast ein Jahr gedauert, bis ich mich dazu durchgerungen hatte.


    Meine FÄ hat mich nicht dazu gedrängt, meinte, ich solle mal darüber nachdenken aber ich war eigentlich schon mit den Entschluß zu ihr hingegangen.


    Ich kann nur für mich sprechen, ich habe den Entschluß nicht bereut. Mir geht es körperlich schon viel besser als vor der OP, die Eisenwerte sind schon viel besser geworden.


    Da ich gelesen habe, dass du kleine Kinder hast, steht dir eine Haushaltshilfe zu. Frag mal bei deiner Krankenkasse nach.


    Gruß


    Kirsten

    danke kirsten...

    ja eigentlich hab ich den entschluss schon gefaßt...denn es geht mir auf den geist immer meine family anzumeckern nur weil ich deshalb schlechte laune hab und mich nicht wohfühle...:-/


    und wenn ich hier lese wird mein entschluss immer mehr gestärt...denn den meisten von euch gehts ja wirklich super hinterher und habt den schritt nicht bereut...


    ich hab 3 mädels im alter von 13...7 und 2...


    liebe grüße und nen sonnigen samstag...


    tina

    Hallo Marie-Jana

    kam, das jetzt so rüber, als ob ich mich dafür rechtfertigen wollte, dass es mir schon so gutgeht?


    Dann war das ein falscher Eindruck, ich wollte ja gerade Kraline schreiben, dass wir und nicht dafür rechtfertigen müssen, sondern einfach drüber freuen sollten und ich hab ja auch geschrieben, dass ich nicht glaube, dass irgendjemand hier uns das nicht gönnt.


    Und ich seh das auch so, es gibt halt verschiedene Erfahrungen, bei jedem ist die Heilung halt anders und hier sollten ja gerade ALLE Erfahrungen stehen.


    Wünsche allen, denen es im Moment noch nicht ganz so gut geht, Gute Besserung :)*


    LG, Petra

    Hallo Marie

    Danke.


    Und ich war mir auch sicher, dass ihr euch für uns freut, wenn es uns schon gutgeht.


    Und alle anderen, genießt noch die Schonzeit und das Verwöhntwerden ( hat ja auch Vorteile, wenn man noch nicht alles selbst machen muss)


    LG, Petra@:)

    Hallo suessemaus

    Ich denke auch, dass man selbst am besten spürt, wann der Leidensdruck so hoch ist, dass man selbst die OP will.


    Bei mir hat es 4 Jahre gedauert, bis ich mich endlich dazu durchgerungen habe und heute frag ich mich, warum ich so lange ausgehalten habe und diese Beschwerden in Kauf genommen habe, mir gehts jetzt nach der OP wirklich besser.


    Aber meine FÄ meinte auch immer zu mir, dass sie mich auf keinen Fall zu der OP drängen würde und sie hat immer gesagt, dass eines Tages dann der Leidensdruck durch all diese Beschwerden größer sein wird als die Angst vor der OP und so war es dann auch.


    Ich wünsche dir, dass du die für dich richtige Entscheidnugn triffst, aber das wirst du sicher auch.


    LG, Petra*:)

    petra...

    auch dir danke....


    ja ich hab den gedanken damals schon nach meiner 2ter tochter mal gehabt...aber da war es eindeutig zu früh ...aber jetzt...ich will und kann nicht mehr...denn egal welche verhütung ich nehme (3 mon spritze oder hormon spirale) bei mir bleibt die mens nie aus und die beschwerden leider auch net...hab schon 12 kg zugenommen bei der spritze und da hab ich immer noch 7 zuviel...örgs...


    hoffe das die fä grünes licht gibt und ich es dann schnell hinter mir habe...denn darauf warten kann ich net...da dreh ich dann durch...%-|


    liebe grüße tina....


    ps...das forum ist wirklich klasse...und allen "kranken" schnell ne gute besserung...

    Hallo!

    Meld mich nur mal kurz, lebe noch.*:)


    Die Zeit vor meiner OP wird langsam immer kürzer, die To do Liste immer länger:-/... und


    ...der Gedanke, dass ich evtl. einen Riesen-Fehler machen könnte immer stärker.


    Hoffentlich ist bald die Woche zu Ende und alles fürs Erste überstanden.


    LG


    Hope

    Hope 0207

    Doch jemand hier, dachte schon die haben mich bei dem schönen Wetter hier alleine sitzen lassen:°(:°(:°(:°(:°(:°(


    Versteht dir nur zu gut, kann dir aber nur sagen, mach Dir nicht zu viele Sorgen, bin auch einen Tag vor meiner OPnochmal zu meinem FA und hab ihn genervt ob ich auch ds Richtige mache:-/:-/:-/:-/


    Jetzt ist meine OP schon 10 Tage her, es geht wirklich so schnell,


    mir geht es immer noch gut, hab keine größeren Beschwerden, außer mann ist böse und ist länger auf den Beinen als man sollte, daß merkt man aber sehr schnell. Der Bauch wird immer dicker (nicht von der OP), sondern vom Essen, nicht bewegen usw., .


    Laß die Liste hinter Dir, ich habs irgendwann aufgegeben, mach Dir noch ein paar schöne Tage Mensch ;-D;-D;-D;-D;-D;-D


    Leg deinen Bauch in die Sonne und vor allem


    GEH SCHWIMMEN ;-D;-D:)^:)^;-D;-D:)^:)^;-D;-D


    Daß ist dann erst mal vorbei


    Liebe Grüße

    an Hope0207

    Hallo Hope,


    die Entscheidung für deine OP kann dir keine abnehmen.Ich bin eher ein negatives Beispiel. Am 27.04.07 -operiert, erstmal hatte ich Problem mit meiner Blase,jetzt ist mein Darm still gelegt worden,über das intime Leben vergesse ich bald.Ich habe immer noch Schmerzen,zur OP bin wegen der GM-Senkung( gesund )gegangen,jetzt bin ich sehr verzweifelt. Am kommenden Di habe ich meinen weiteren Termin im KH zur Nachuntersuchung und evtl. bekomme ich einen neuen Termin für die nächste OP. Wenn ich neu entscheiden könnte , würde ich "nein" sagen und warten bis ich ganz alt werde und danach überlegen,ob ich diese OP machen lasse!!!


    Das ist meine ehrliche Meinung.


    Es tut mir Leid ,wenn ich dich ein wenig enttäuscht habe.

    hope...mach dir nicht so nen stress mit allem fertig machen...geniess lieber ds schöne wetter....@:)


    wunschstern...ja ohne baden ist blöde...aber schönes wetter und in der sonne liegen hat doch auch was...*daumendrück* das es dir bald richtig besser geht...:)*

    Bin Neu - zumindes bei Euch!

    Hallo Ihr Lieben in diesem sagenhaft tollen forum.


    Hatte am 29.06.2007 meine GM-Entfenung, Zyste am eierstock, Blase angehoben und Scheidenwandplastiken: Also das volle Programm = Rundumerneuerung. Wurde alles durch die Scheide gemacht. Also eigentlich geht es mir gar nicht mal so schlecht außer ein paar Kleinigkeiten. Habe sehr starkes druckgefühl und leider heilen die Narben nicht so schnell wie sie eigentliche müßten.


    Naja Ihr kennt das ja schonen tut man sich leider auch nicht immer so. Bei zwei pubertierenden Töchtern einem 9 jährígen Sohn und einer sich ständig sorgen machenden Tochter 150 km weit entfernt ist der Genesungsprozess schon mal zum schleichen verurteilt. Habe morgen einen Termin bei meinem FA wegen Beantragung einer Kur. Hoffe mal das es klappt obwohl ich eigentlich nicht der Kurtyp bin aber irgendwie habe ich momentan so das Gefühl ich müßte endlich auch mal an mich denken.


    Meine OP war wegen einer extremen Senkung notwendig ob es richtig war oder nicht, ja also das kann ich euch noch nicht sagen aber wenn der Muttermund ständig meint das Licht der Welt erblicken zu müssen ist das auch nicht so ein tolles Gefühl. Außerdem bin ich ja nun endlich meine Blutung los SuPer Nebeneffekt Oder ?


    Wünsche Euch noch einen schönen Abend und baldige Genesung


    LG Sylli

    @Ritali

    tut mir echt total leid dass das mit der Heilung be dir so langsam geht und dass du noch so viele Beschwerden hast.


    Welche weitere OP steht denn jetzt bei dir an? Und wie meinst du das, dass der Darm stillgelegt wurde?


    Ich wünsche dir alles Gute und dass es mit der Gensung jetzt endlich vorwärts geht bei dir.


    En paar Gesundheitssternchen für dich:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Liebe Grüße, Petra