Zusatz zu OP-Bericht Teil1 + 2

    Es war alles gar nicht so schlimm! Nur das ich viel zu unruhig war. Die Schwetsern waren alle nett. Und ich hätte viel mehr Schmerzmittel haben können. Nur brauchte ich nichts. Okay, dem Arzt war ich wohl ein Rätsel... Für ihn war es estwas ungewöhnlich. Seiner Meinung nach, die er mir auch vorher erzählte: 1Woche Krankenhaus, und dann mindestens 4Wochen krank zu Hause...!! Vom Gefühl her, hätte ich schon am Mittwoch wieder arbeiten gehen können... Naja, die 4Wochen Krankschreibung habe ich abgelehnt; erstmal 2 Wochen, ich kann mir ja noch Nachschlag holen...

    Blue-December

    Hi,


    ich glaub ich werde auch unter schlimmen Angst- und Panikattacken leiden, da ich die sowieso schon habe seit längerer Zeit. Ich bekomme immer so Erstickungsanfälle, daher hab ich Angst, daß ich die auch vor der OP bekomme....Wie ich so raushöre, hast du ja wirklich nur 5 - 6 Tage im krankenhaus verbracht?

    Hallo Blue December

    Ich bin erschüttert, schockiert, und entsetzt zugleich. :-o:-o:-o


    Bei dir hört es sich an, als hättest du den Blinddarm oder die Mandeln entfernt bekommen. Und selbst da hatte ich mehr zu kämpfen.


    Was machen die anderen und ich falsch, dass wir solche postoperativen Beschwerden haben.


    Du hast keine Rückenschmerzen, kein Völlegefühl im Magen, kein ziepen und stechen im Unterleib, deine Bauchhaut stört nicht jede Kleinigkeit die sich darauf nieder lässt, wie z. B. Unerhosen, Jogginghosen oder sogar nur eine leichte Baumwolldecke? Deine Verdauung rebelliert nicht?:-o:-o:-o


    Na dann, viel Spass beim Arbeiten.


    LG Sabine

    Hallo ihr lieben....

    Habe heute Mittag endlich den neuen Termin zur OP bekommen,die OP findet am 09.03 statt.


    Leider mit Bauchschnitt:-(,aber es geht nicht anders sagte der Arzt mir am Telefon da sich meine GM vergrößert hat und zu hoch sitzt.


    Aber egal,hauptsache meine Schmerzen sind dann weg:-)


    LG


    Simone@:)*:)

    spiegelfee

    Ich weiß überhaupt nichts weiter, das ist das Problem. Meine Ärztin damals meinte nur, daß es noch vaginal gemacht werden könnte, aber so richtig aufgeklärt hat mich da keiner. War damals auch schockiert, so daß ich überhaupt nicht weiter nach dem Verlauf usw. gefragt habe....

    Merkwürdig

    Blue-december: Dein Bericht hört sich an, als ob Du (die OP mal ausgenommen) nicht einen Moment zur Ruhe gekommen bist. Scheinbar bist Du so ein hektischer Typ, der Angst hat was zu verpassen. Vielleicht hat Dich das Einzelzimmer auch so hummelig gemacht, ich fand gut, mich mal mit anderen zu unterhalten (lag im 3 Bettzimmer) und auch anderen zu helfen usw. Was machst Du denn beruflich ???


    2 Wochen krank, das ist wenig, auch ich könnte vielleicht schon nächste Woche wieder arbeiten (OP war am 12.2.), aber mein Chef würde mich wohl direkt rauswerfen. Ihm reicht es, dass ich in Notfällen telefonisch erreichbar bin.


    Ich finds ganz gut, noch lange zu Hause zu sein, ich war die letzten Jahre nie krank und merke, dass diese Ruhephase mir, meinem Körper und meiner Familie ganz gut tut.

    basketballjens

    Leider kann ich dir auf die Frage wegen der Schmerzen keine Antwort geben da ich selber auch erst noch dran bin.


    Aber Kopf hoch,das wird schon.


    Zu deiner Frage wegen Entlasuung am Sonntag,kann ich sagen das die Krankenhäuser wo ich her komme auch Sonntags entlassen......


    LG


    Simone

    @basketballjens

    Ich hab nicht ganz zurückgelesen, deshalb meine Frage, warum wird das "Teilchen" denn bei dir entfernt.


    Also bei der vag. Methode wird 5 -7 ltr. Gas in den Bauchraum gepumpt, damit alles etwas übersichtlicher wird, und das kann nach dem Aufwachen Rückenschmerzen, Bauchschmerzen und ganz eklige Schulterschmerzen verursachen......aber alles auszuhalten, notfalls mit Schmerzmittel.


    Für die Blähungen, die du unweigerlich bekommen wirst, besorg dir bitte Fenchel-Anis-Kümmel Tee und nimm ihn dir ins K H mit, den gibts da nämlich nicht (es sei denn Du gehst auf der Urologie klauen).


    Hier sind einige mit vag. Methode, bei mir wars vaginal mit Bauchspiegelung.


    LG


    Daniela

    spatz33

    Hallo,


    ich bin am 14.2. mit Bauchschnitt operiert worden und am 7. Tag entlassen worden.


    Jetzt liege bzw. sitze ich hier und faulenze den Tag so rum. Schmerzen hab ich keine. Die Narbe ist bis jetzt gut geheilt, die Fäden wurden am 7. Tag gezogen.


    Brauchst keine Angst zu haben. Es wird gut werden.


    LG


    Heike

    Wir sind zurück Liste_@:)


    chicaychico: 23.01. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht ein


    fantalimo 30.1. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.824


    Gaby45 31.1. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.835


    Rheinfee2 : 02.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.861


    hoellenweib : 02.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.869


    MissBizzl : 09.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.863


    Chiccabiene : 07.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.880


    speed188 : 13.02. ist wohlbehalten zurück!!


    Zitterzitter : 14.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.882


    theatusnelda : 13.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.882


    shannon62 : 12.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.881


    die weselerin : 14.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.885


    rosentante : 15.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.897


    Reetha : 13.02. ist wohlbehalten zurück!!


    Mausezahn : 08.02. ist wohlbehalten zurück!!


    bluedecember : 19.02. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.901


    AKTUELL


    Dickyduck

    06.02.

    merrilu

    13.02.

    timati

    16.02.

    xskyx

    19.02.

    doddy

    22.02.

    suleiken

    26.02.

    Bieb

    27.02.

    Fuly

    27.02.

    MÄRZ 07


    gogilli

    06.03.

    spatz33

    09.03.

    tabelara : 29.03.