Geruch des Intimbereichs vermindern (nicht krank)

    Hallo!


    Ich habe eine Frage zum Geruch des Intimbereichs! Seit einiger Zeit (etwa ein jahr) ist der sehr intensiv. Es riecht nicht krank, sondern wie normal, einfach sehr intensiv. Aber damit komme ich mir sehr eklig vor. Es beginnt so ein paar stunden nach der dusche, vor allem wenn ich geschwitzt habe. |-o


    Ich habe bei genauerer betrachtung gesehen, dass ich in den Hautporen "dort unten" kleine weisse bällchen habe (man sieht es wenn man z.b. an den schamlippen zieht), und ich vermute, dass der Geruch und der stoff der ihn verursacht genau in diesen drüsen produtiert wird. Denn einige stunden nach dem Duschen lässt sich so ein riechender stoff (vermutlich so was wie talg) von den schamlippen wieder abkratzen. Das ist mir sehr unangenehm und ich möchte das wirklich loswerden. Gibt es da ein mittel / eine Prozedur wie diese Bällchen entfernt werden können? Ich hatte die wirklich nicht immer.


    Bitte keine Antworten mit "ist doch ganz natürlich", etc. das hilft mir nicht, denn das weiss ich schon selbst. Was ich da habe muss einfach weg! Vielleicht muss ich statt eine Intimwaschlotion eine crème verwenden, damit es nicht mehr nötig ist den stoff zu produzieren?


    Lg, Kaluha

  • 24 Antworten

    Jemand hat mir gerade einen Tee zum abtupfen empfohlen. Weiss jemand ob so etwas wirkt? Soll Viren und Bakterien abtöten.. Das würde ein Desinfektionsmittel aber wohl besser machen. Ausserdem wie gesagt: Es sind mit ziemlicher sicherheit nicht Viren und Bakterien, sondern mein Körpereigener Geruch der Intimzone.


    Wenn jemand was ähnliches hat, bitte melden. Haben alle Frauen diese pünktchen an den Schamlippen?

    Ich hab genau das selbe und frag mich seit Jahren was das eigentlich ist. Wollte auch meinen Frauenarzt beim nächsten Besuch endlich mal darauf ansprechen, aber ich habe definitiv keine Infektion(en). Es lässt sich abrubbeln ist weich, weisslich und riecht ziemlich unangenehm oder? Die Drüsen innrehalb der äusseren Schamlippen sind normal, weiss aber nicht mehr wie die heissen.


    Ich wäre auch für Infos und Tipps dankbar obwohl ich mich in den Jahren schon fast damit abgefunden hab ":/

    habe die auch, aber ob die unangenehm riechen – keine ahnung. soweit kann ich mich nicht runterbeugen um daran zu riechen. sind diese weißen bläschen für den intimgeruch an sich verantwortlich? ":/

    Dieses weiße Zeug was zwischen den Schamlippen hängt? Meint ihr das?


    Das ist, wie ich dneke, die weibliche Variante des männlichen Smegma. ;-)


    Wie das heisst, weiß ich nicht. Ich kenn es nur als "Käse" ;-D

    Zitat

    "Käse"

    ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D *LOL* ;-D ;-D ;-D ;-D


    Öndurdis


    nein, gemeint ist kein "Käse" (lol ich weiß, was du meinst :-D), sondern eben solche weißen Pünktchen auf oder in (?) in den inneren Schamlippen. Dachte aber immer gehört so zur Frau, wie der Bartwuchs zum Mann. Ich habe selbst keine Ahnung, was das ist oder ob man das "abkratzen" kann. ???

    ja, müssen wohl talgdrüsen sein. bloß nicht abkratzen (ich hätte nicht mal daran gedacht :|N ), die werden wohl schon ihren grund haben da zu sitzen ;-D

    Zitat

    hat aber noch keinen Mann gestört

    gott sei dank kommen sie auch nicht mit lupen daher um alles gründlich zu inspizieren ;-D

    Kaluha

    um zurück zu deiner frage zu kommen, vielleicht ist ja die ernährung die ursache oder ein anhaltender psychischer zustand (stress, der sich vielleicht psychosomatisch niederschlägtt

    ??? ) oder vllt auch ein physischer (machst du jetzt mehr oder weniger/garkein sport? (obwohl ich nicht glaube, dass es davon kommt...))


    kurz: hat sich irgendwas verändert womit diese intensivierung des geruchs zusammenhängen könnte?


    es gibt auch intim-reinigungstücher zum mitnehmen, wenn der geruch schon nach wenigen stunden auftaucht ":/

    Zitat

    habe die auch, aber ob die unangenehm riechen – keine ahnung. soweit kann ich mich nicht runterbeugen um daran zu riechen. sind diese weißen bläschen für den intimgeruch an sich verantwortlich

    Ich mein nicht die Drüsen an sich sondern das, was sie absondern. Wobei ich manchmal auch mit meinem Finger zwischen de Schamlippen rumreibe und dann daran rieche (ja, sieht total scheisse aus ;-D ) und meine Finger riechen meist auch wenn nichts weissliches zu sehen ist bzw kurz nach dem duschen. Ich frag mich schon ob das wirklich mein "Eigengeruch" ist :/ Wie würdet ihr denn euren Eigengeruch beschreiben?

    Zitat

    Morgens und abends mit warmem Wasser waschen, eventuell nen Waschlappen nehmen. Pflege mit Olivenöl, nach dem Duschen in die feuchte Haut massieren. Waschlotionen sind unnötig.

    Ich dusche eh 1-2 Mal am Tag aber riechen tuts manchmal schon Minuten, spätestens Stunden nach dem Duschen, auch wenn noch nix weisses zu sehen ist. Ich wasche mit Wasser und zwar sehr gründlich.


    Olivenöl? Zwischen die Schamlippen???


    Nach welcher Zeit kommt bei euch das Weisse, das sich abrubbeln lässt? Oder für Önsurdis: Der Käse? ;-D

    Das sind die Talgdrüsen und die produzieren nunmal Talg. ;-) Den kann man dann eben "akratzen", bzw wegwaschen. Die einen haben das mehr, die anderen weniger.


    Du wirst deine Drüsen nicht dazu bringen weniger Talg und somit Geruch zu produzieren, auch wenn du es nicht hören willst, es ist nunmal normal.

    ich hab die auch und ich denke, dass jede frau das hat?! talgdrüsen gehören doch auch dort hin. was ich allerdings nicht (mehr) habe, ist ein starker geruch... zumindest nicht ein paar stunden nach dem duschen. ABER ich habe mal vor langer zeit festgestellt, woher der evtl kommen könnte... wie wischt du dich nach dem toilettengang ab? hört sich vielleicht blöd an die frage, aber gerade bei frauen bleiben schnell mal urin"rest" irgendwo hängen und das fängt dann irgendwann oder auch schnell an zu riechen. seitdem ich penibelst (!!!!) trocken wische nachh dem toilettengang, also ich meine wirklich penibelst, riecht auch 24h lang gar nichts. ich wische mit weichem toilettenpapier und zwar überall und sehr gründlich. auch zwischen den äusseren und inneren schamlippen. kein geruch mehr, überhaupt nicht.


    waschen tu ich mich zweimal täglich beim duschen, mit seifenfreier waschlotion.

    aber talg ist doch nichts anderes als "fett" in dem sinne. müsste dann ja eigentlich geruchlos sein.

    Zitat

    Wobei ich manchmal auch mit meinem Finger zwischen de Schamlippen rumreibe und dann daran rieche

    hmm, mehr talgproduktion. vielleicht hats ja auch was mit fettreicher und -armer ernährung zu tun.


    mehr chips und co. ---> mehr talg (bei den einen im gesicht, bei den anderen anderwo?

    Zitat

    (ja, sieht total scheisse aus )

    wir machen alle verrückte sachen ;-D ;-)

    Also ich gstehe jetzt, heir ganz anonym im Internet ]:D :


    Ich rieche selber nach wenigsen Stunden schon streng. Im Sommer auch mal schneller, wegen dem Schwitzen... Tja, was mach ich? Mich pflegen. Allerdings nur mit Waschlappen und Wasser. Kann ja nicht 4 mal täglich duschen...


    Was mir noch einfällt als Tipp: Baumwollunterwäsche. Gibts auch schon schöne Teile von, mit Spitze, Muster, unifarben etc.


    Seit ich Baumwollunterwäsche trage, riecht es längst nicht mehr so schlimm. ;-)


    Und natürlich Baumwollhosen (dünen Jeans) oder im sommer einfach Röcke und Kleider. Kein Polyersterstoff bei Hosen! Dann kann dei Luft zirkulieren, Schweiß besser verdunsten usw...

    Zitat

    müsste dann ja eigentlich geruchlos sein.

    Nee, Talg riecht sehr wohl. Also zumindest, sobalt Bakterien rankommen.


    Wasch dir mal 1 woche nicht die Haare und das Geicht, du wirst es irgendwann schon riechen