ich glaub dir schon, dass es sicher ist, nala.


    nur was verhütung betrifft muss ich meinen Freund auch überzeugen. für mich persönlich wäre es nicht so schlimm schwanger zu werden im schlimmsten falle, da ich mir sowieso gesagt habe, dass ich mit spätestens 25 kinder haben möchte, aber sowas entscheidet man natürlich nicht alleine und er muss ja genauso


    einverstanden sein ... und kondome ist eben nicht so toll für ihn ... ich meine, ab und zu verwenden wir auch so welche (reinlicher ;-)) aber immer will mans natürlich nicht ...

    Jetzt wirds kompliziert ;-D


    Es gibt einen methoden-PI : Hier zählen nur Versager der Methode an sich rein


    und einen Anwender-PI : Hier zäheln auch Anwenderfehler rein (Pille vergessen etc)


    NFP und die Pille sind gleich von der Sicherheit.


    Bei kondomen wird zum Vergleich immer der Anwender-PI herangezogen (zu groß, zu klein) – und mit dem methoden-PI der Pille verglichen. Das macht natürlich wenig sinn und daher haben Kondome so einen schlechten Ruf.

    Genau, mit dem Pearl Index (PI) wird die Sicherheit von verhütungsmethoden kategorisiert.


    Die Pille hat zB einen Methoden-PI von 0.3, ist also sehr sicher. Ihr Anwender-PI (wenn man also Fehler der Anwenderinnen wie zB Vergessen der Pille mit einbezieht in die Statistik) liegt bei 2-8.


    Kondome haben einen Anwender-PI der ebenfalls im Bereich des Anwender-PI der Pille liegen und sind damit also gar nicht so schlecht.


    Für beide Methoden gilt einfach: Man muss über die ANwendung Bescheid wissen, nur dann ist die Methode auch verlässlich.


    Persona dagegen wird vom Hersteller schon mit einem PI von 6 angegeben, gleichzeitig rät der Hersteller ab, Persona zu benutzen, wenn eine Schwangerschaft sehr unpassend wäre. Die Stiftung Warentest hat sogar einen PI von 16 ermittelt-zum Vergleich, ungeschützter GV hat einen PI von 35.

    Zitat

    nur was verhütung betrifft muss ich meinen Freund auch überzeugen. für mich persönlich wäre es nicht so schlimm schwanger zu werden im schlimmsten falle, da ich mir sowieso gesagt habe, dass ich mit spätestens 25 kinder haben möchte, aber sowas entscheidet man natürlich nicht alleine und er muss ja genauso


    einverstanden sein ... und kondome ist eben nicht so toll für ihn ... ich meine, ab und zu verwenden wir auch so welche (reinlicher ;-)) aber immer will mans natürlich nicht ...

    Verhütung muss natürlich beide Partner angehen, allerdings liegt momentan das Problem einfach dabei, dass es für Männer nur eine einzige gute Methode gibt-das Kondom. Insofern finde ich es immer schwierig, wieviel Mitspracherecht der Partner da haben soll, wenn er Kondome von vorneherein eher ausschließt-dann solltest du ja auch das Recht haben, gewisse Methoden (wie zB die Pille) auch auszuschließen.


    Eine gute Adresse um sich objektiv(!!) über alle gängigen Methoden aufklären zu lassen ist ProFamilia. Da könnt ihr auch zu zweit hin.

    Jetzt hat Nala doch noch nichts zum PI von NFP und Pille geschrieben (und ich habe es extra rausgelassen, damit wir nicht wieder doppelt posten ;-) )


    Methoden-PI Pille: 0,3


    Methoden-PI NFP (bei Enthaltsamkeit in den fruchtbaren Tagen): 0,3


    Anwender-PI der Pille: 2-8


    Anwender-PI NFP: 2-6


    Die Methoden sind von der Sicherheit rein statistisch vergleichbar.

    Ja für mich stand damals nur fest dass ich die Pille nimmer will. Ich hab mit meinem Freund gesprochen ( hatte mir einiges vorbereitet wie Kupferspirale, Gynefix, Diaphragma) aber bevor ich das vorbringen konnte, meinte er "Nehmen wir Kondome"


    Dann hab ich für mich mit NFP begonnen und mit der Zeit haben wir uns drauf verlassen. Sein interesse an meinem Zyklus hat natürlich sehr geholfen. Jetzt find ichs perfekt. Ich messe und beobachte den zyklus – und er nimmt im Fall des Falles Kondome. Fifty-fifty :-)

    wow :) danke für die mühe, dass ihr so viele infos postets :)


    naja damit mein ich was mitspracherecht betrifft, dass ich jetzt nicht allein entscheiden kann wir verhüten nur mit kondomen und er es vielleicht nicht möchte, verstehst?


    und mitspracherecht auch in dem sinne, dass ich ihm die verhütung erkläre und er sich auch damit sicher fühlt oder überzeugt ist.


    zumindest ist es bei uns so, dass wir uns wirklich immer alles absprechen, weil das betrifft natürlich beide.


    als ich sagte ich mag pillenpause machen, hat er auch verständnis gehabt und gesagt "wenn du das möchtest, dann tus. es ist dein körper" aber nach ein halben jahr hat er dann wieder gesagt (hatten da auch nur mit kondomen verhütet), dass wir wieder schauen wegen einer methode, weil mit kondomen hat er das gefühl nicht MIR wirklich nah zu sein .. wie als wäre etwas im weg bzw dazwischen .. das war seine meinung und seine worte.

    Also alles zu erklären (v.a. die Regeln) wird hier ein bisschen zu ausführlich... ;-D


    Im Grunde geht es darum, dass du anhand von zwei Körpermerkmalen (Temperatur nach dem Aufwachen und Zervixschleim/Muttermund) erkennen kannst, wann der Eisprung statt gefunden hat, und somit, wann du nicht mehr fruchtbar bist ;-)


    Ich komm damit gut klar, hab schon 29 Zyklen auf dem Buckel, benutze es aber nur zur Beobachtung (verhüte hauptsächlich mit der Gynefix)


    *:)

    Eigentlich bin ich krank und sollt schlafen :=o


    Also:


    Morgens vor dem aufstehen Temperatur messen


    Eintragen


    Tagsüber den Zervixschleim beobachten und seine Qualität beurteilen (fruchtbar, unfruchtbar)


    Ist die Tempertur dann höher und bleibt oben, ider Zervixschleim wieder dicklicher und nichtmehr glasig ist der Eisprung vorbei und man kann ohne Kondome. Dazu gibts natürlich versch. Regeln was das auswerten der Tempertur angeht und die Schleimbeurteilung (am besten das Buch Natürlich & Sicher lesen) aber das wär mal grob der überblick


    Und hier ist meine Kurve zum angucken


    http://www.mynfp.de/display/view/159053/

    EIne Seite für NFP mit Erklärungen gibt es nicht wirklich. Es gibt den Schnellkurs http://www.uni-duesseldorf.de/NFP/nfpkurs.pdf der aber ganz ausdrücklich nicht reicht, um die Methode zu lernen!


    Um die Methode zu lernen hat man entweder die Möglichkeit eine NFP-Beraterin aufzusuchen (beste ALternative!) oder man versucht es mit dem Buch "Natürlich und Sicher", Trias Verlag. Das ist sozusagen die "NFP-Bibel" sie vermittelt alle Regeln und Abläufe und ist sehr einfach geschrieben.


    Dann gibt es ein gutes Forum, dass sich nur mit der Methode und der Anwendung beschäftigt www.nfp-forum.de


    Nicht-hormonelle Methoden findest du auch in unserem Leitfaden im Verhütungsforum erklärt.

    Gynefix


    Kurz die Kurve von Nala:


    Alles grün unterlegte ist die unfruchtbare Zeit – hier darf man ohne Gummi oder sonstiges Sex haben


    Der orange Balken ist der Tag der ersten höheren Messung (wird in dem Link, den ich oben gepostet hab, näher erklärt)


    Und die drei gelben Balken sind die Zeit, in der der Eisprung statt gefunden hat...


    *:)

    Ich hab ne deftige Grippe mit Fieber.


    Den Eisprung kann man an der Temperatur sehr gut erkennen. Da Spermien aber eine Zeit auch überleben muss man natürlich auch VOR dem Eisprung genügend Zeit lassen und sich schützen.