Gestörte Flora > Pilzmittel > Fluomizin > Milchsäuretabletten

    Ich war vor einigen Tagen beim Frauenarzt. Langsam kann ich schon nicht mehr unterscheiden ob ich nun eine Pilzinfektion habe oder nicht, es fühlt sich so oder so immer schlimmer an.


    Jedenfalls, mein FA sagte nach einer Untersuchung, dass meine Flora gestört sei und drückte mir im Rausgehen Fluomizin in die Hand. Und eigentlich dachte ich, dass das gegen die Infektion oder den Pilz sei.


    Bis ich dann heute eine Mitteilung vom Arzt bekomme, darin steht, dass der Abstrich einen Pilzbefall ergab und ich ein Medikament dagegen nehmen soll.


    Auf Nachfrage hin beim Frauenarzt, wusste die Mitarbeiterin nicht für was das Fluomizin sei (in der Packungsbeilage steht u.a. gegen Pilze und Bakterien) aber ich sollte das Pilzmittel nehmen und danach die Milchsäuretabletten.


    Ich zerstöre damit doch dann nur noch mehr meine eh schon gestörte Flora... soll ich das wirklich alles nehmen? Hat jemand Erfahrung mit dem Fluomizin?

  • 8 Antworten

    Sex macht sowieso fast keinen Spaß mehr so, aber zur Verhütung nehme ich bzw. er Gummi.


    Waschen tu ich mich nur mit Wasser. Slipeinlagen muss ich natürlich nehmen da der Ausfluss mit den Jahren immer stärker wurde. Tampons auch ja

    Wie alt bist du?


    Tampons können die Scheide sehr austrocknen und infektionsanfällig machen.


    Mein Vorschlag: Nimm die Medikamente, danach eine Milchsäurekur zur Aufbau der Scheidenflora und zur anschließenden Pflege MultiGyn Actigel.