Nö, einfach ausm normalen Laden. Mein Kokosöl ist aus dem Asialaden, Mandelöl gibts auch im Reformhaus. Hautpsache es ist ohne Zusätze ;-)


    Marke ist da nicht so wichtig, Kokosöl ist ja häufig auch ne Küchenzutat, da gibts total viele. Wenn du in so nen Asialaden oÄ reingehst und danach fragst wissen die schon was du willst.

    Du solltest halt alle drei Monate zur Kontrolle zum Gyn. Die Creme enthält ja Östriol, das ist eigentlich ein relativ harmloses Östrogen, es wirkt hauptsächlich auf die Schleimhäute (aber nicht ausschließlich). Der Urologe wollte sogar, dass ich Ovestin dauerhaft verwende (ich vertrag sie aber nicht mehr).


    Zusammen mit hormonellen Verhütungsmitteln würde ich aber keine Hormoncreme über einen langen Zeitraum nehmen.

    So habe mein WE mit Kadefungin 3 überstanden, es wurde aber nur innen besser, nicht außen. War heute nochmal bei meiner FA und sie verschrieb mir nun eine Kapsel Flucunazol und Creme für außen. Damit müsste es besser werden, hoffentlich! :°_ Total ätzend sowas. Aber am Mittwoch ist mein Abstrich, der Freitag weggeschickt wurde, da, dann schauen wir mal was der noch so aussagt....

    Und ich erst... aber ich spüre schon eine fast 50 % ige Verbesserung, es juckt nicht mehr ist halt alles noch sehr empflindlich aber schon deutlich besser :)^ wird wohl die Tablette gewesen sein...sowas hartnäckiges hatte ich noch nie. Bin mal gespannt, was der urologe bei meinem Mann sagt. Um alles auszuschließen, lässt er sich auch untersuchen. Zur Vorsorge muss er ja eh mal wieder ;-D naja das ihm das nicht so gefällt weiß ich, aber sein Vater ist an Darmkrebs gestorben, von daher sollte er einmal jährlich schon hingehen....meine Schwiegermutter prädigt immer ;-D Heute Abend werde ich mich schön duschen und eincremen und schön ausruhen, in der Hoffnung, dass es besser wird und verschwindet. Ich werde, wenn Mittwoch oder Donnerstag das Ergebnis des Abstrichs da ist, berichten :)_

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Wer komplett auf hergestellte Gleitgele verzichten möchte, könnte Leinsamen aufkochen /vorsichtig – schäumt stark. Dann durch ein Sieb streichen. Das erhaltene Gel (gelbe Leinsamen machen eine bessere Farbe als braune) ist wunderbar, da erstens fettend durch das Leinöl und zweites glibbschig eben gleitgebend. Und geschmacksneutral, somit auch kein Problem, wenn man zwischendurch auch mal oral ran will.


    So haben es schon die Großmütter glitschig gemacht.

    Deine Großmutter hat dir ein Rezept für Gleitgel vererbt?! DAS finde ich ja jetzt cool...ich bekam nur welche für Streuselkuchen und so. ]:D


    Nein, ernsthaft: woher weißt du das? Klingt interessant. Ich glaube zwar nicht, daß ich Gleitgel kochen möchte, aber spannend ist das schon.