Grapefruitkernextrakt (GKE) Scheidenpilz/ Apotheke/ Dr. Harich?

    Hallo zusammen,


    kurz vorweg: Ich hoffe, dass mein Beitrag nicht als Werbung angesehen wird. Mein Account hier ist schon etwas älter, ich hoffe das beweist meine "Echtheit" als normale Privatperson. Ich versuche so objektiv wie möglich zu schreiben...


    Aufgrund von immer wieder auftauchenden Scheidenpilzproblemen bin ich auf Grapefruitkernextrakt gestoßen. Ich gehe ebenfalls andere Wege (Multigyn/ Flora Wiederaufbau/ Milchsäure, Majorana Vaginalgel, Brottrunk,Darmsarnierung, Klärung Schwermetallbelastung, Psyche, Stress, Heilpraktiker), deshalb lasst uns in diesem Thema bitte NUR auf Grapefruitkernextrakt, kurz GKE, konzentrieren (Erfahrung (Neben)Wirkung, verschiedene Hersteller, Dosierung, Quellen).


    Im Internet gibt es so viele verschiedene (veraltete) Meinungen, dass ich nicht mehr weiß, was ich glauben soll. Leider kann ich keine guten Quellen nennen, für das, was ich jetzt zusammentrage. Ich versuche es trotzdem:


    GKE wird als natürliches Antibiotikum und Antimykotikum angepriesen (s.u. Link 3 und 4). GKE ist bereits in diesem Forum aufgetaucht (s.u. Link 6).


    GKE kam vor einigen Jahren in Verruf, da darin Konservierungsmittel gefunden wurden, die schädlich für den Menschen sind. Deshalb gibt es jetzt legal und als Nahrungsmittel nur noch GKE ohne diese Stoffe zu kaufen. Angeblich ist die positive Wirkung auf die Konservierungsmittel zurückzuführen. Kritiker behaupten aber, dass dies ein Aktion der Pharmaindustrie war, um GKE vom Markt zu nehmen. Die Konservierungsmittel seien keine hinzugefügten, sondern natürliche Stoffe der Pflanze, die leicht mit den Konservierungsmitteln zu verwechseln seien.


    Deshalb sind GKE aus der Apotheke angeblich wirkungslos. Man solle im Internet GKE mit dem von Dr Harich patentierten Verfahren zur Gewinnung des "wahren" GKEs kaufen (Stichwort: Citricidal). Diese Mittel werden mittlerweile nicht mehr als Nahrungsergänzungsmittel verkauft, sondern zB für Raumreinigung/ Pflanzen. In den USA dagegen ist der Irrtum angeblich aufgedeckt und es wird weiter vertrieben (s.u. Link 1 und Link 5.2).


    Da ich jetzt nicht mehr weiß, was ich glauben soll, und natürlich nicht irgendwelche Konservierungsmittel zu mir nehmen will, hätte ich gerne von euch folgende Erfahrungsberichte, sofern ihr GKE schon mal probiert habt:

    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn es nicht zu einer hitzigen Diskussion kommt, sondern einfach nur Leute sachlich schreiben, wie ihre Erfahrungen sind.




    Links dazu:


    - Link 1: Geschichte zu GKE mit Beschuldigung der Pharmalobby, "echtes" GKE wegen der guten Wirkung von Markt nehmen zu wollen (Quelle leider die Vertreiber von Dr. Harichs GKE selbst, deswegen auch nicht besonders vertrauenswürdig): [Link entfernt]


    - Link 2: Patent von Harich für die Gewinnung: https://www.google.com/patents/US5425944


    - Link 3: Buch zum Thema Heilen mit GKE von Sharamon & Baginski (habe ich noch nicht gelesen) [Link entfernt]


    - Link 4: Zentrum der Gesundheit über GKE: [Link entfernt]


    - Link 5: Erfahrungsberichte zum Thema GKE und Scheidenpilz: 5.1. http://www.scheidenpilz.com/expertenrat/frage/Forum-Scheidenpilz/AN-ALLE-Endlich-Ruhe-mit-Grapefruitkerne-Extrakt?threadId=197341


    UND 5.2. http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=18201


    - Link 6: Berichte bei Med1, inkl. Empfehlung von Nutzer "Baby-Schlumpf", nur bestimmte GKE zu nutzen: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/417595/

  • 3 Antworten

    Und Jepp. Hat mir nicht geholfen, weder bei Fußpilz noch sonstigen Pilzen, klebt, verfärbt, bei Einnahme würde mich schlecht.


    Allein der Geruch....

    Bitte keine Shop-Links veröffentlichen. Und Links zu Seiten mit per se fragwürdigen Inhalten kann man zwar mit entsprechender Info benennen, sollten aber auch nicht verlinkt werden.

    Ich habe vor ungefähr zehn Jahren Citricidal verwendet. Nachgewiesener Darmpilz ist damit weggegangen. Die Produkte aus dem Reformhaus haben bei mir auch keine Wirkung gehabt. Jahre später habe ich die Sache mit den Konservierungsmitteln gelesen. Ich sags mal so, auch andere Arzneimittel haben eine Wirkung und eine Nebenwirkung. Die Nebenwirkung durch das Citricidal kann ich nur schwer einschätzen, da bei mir andere körperliche Beschwerden vorlagen, die inzwischen aber weg sind.


    Eine Bekannte von mir ist ihren Scheidenpilz damit losgeworden.


    Der Unterschied zwischen Citricidal und anderen herkömmlichen Mitteln liegt in der Konsistenz und vor allem im Geschmack. Citricidal kann man nicht pur auf Schleimhäute aufbringen, es ist durchsichtig, bitter und hat einen ganz bestimmten Eigengeschmack und ist auch brennend. Andere Grapfruitkernextrakte schmecken eher lasch und sind bräunlich in der Farbe gewesen ect.


    Wenn das sogenannte Konservierungsmittel natürlichen Ursprungs ist, was ich mir durchaus vorstellen kann, denn ist das wohl die Wirkung. Was ich mich jedoch Frage, ist, ob bei innerlicher Einnahme, genauso wie bei der ganzen Grapefruit, das Enzym P-405 in der Leber auch lahmgelegt wird. Das wäre dann über längeren Zeitraum wieder kontraproduktiv und wird sich nicht mit anderen Arzneimitteln, sollte man diese einnehmen, vertragen.