Zitat

    für dein "problem" bist du hier leider im falschen forum. deine wunsch-op ist weder gesellschaftskonform, noch wirst du an dieser stelle viele leute finden, die deinen wunsch verstehen, geschweige denn erfahrungen mit einer solchen op haben.

    das würde ich so nicht sagen. es gibt schon fäden zu dem thema hier und damit auch frauen mit erfahrungen.


    aber wer seinen faden so beginnt

    Zitat

    Möchte meine inneren sowie auch die äußeren Schamlippen verkürzen lassen, da diese sich sogar bei einer Jeans abzeichnen.

    muss sich doch nicht wundern, dass da erstmal ??? und %-| kommt...

    Ich bin auch "betroffen", habe also auch große innere Schamlippen. Quasi fast Schamlappen ;-D


    Manchmal wäre es mir auch lieber eine stinknormale Schlitzmuschi zu haben, aber andererseits ist es total absurd dass es heutzutage tatsächlich schon ein Schönheitsideal für Geschlechtsorgane gibt. Und im Endeffekt fühle ich mich in meinem Körper ja sehr wohl, nur eben dank Medien und Pornographie "unnormal".


    Ich glaube große Schamlippen sind meistens nur ein Problem im Kopf der Frauen die das betrifft. Und gegen ein Problem im Kopf muss ich mir nicht meine Schamlippen absäbeln lassen, sondern an meiner Selbstwahrnehmung arbeiten.


    Und wenn ich eine normale Unterhose trage und dazu wahlweise enge Jeans oder Leggins, da sieht man im Idealfall (also wenn ich passende Kleidung trage) nichts.


    Ausserdem bin ich mir ziemlich sicher dass ein Abschnippeln der Schamlippen sche*sse weh tun würde.


    Hier ein Link zu einem, wie ich finde, ganz netten Artikel zu der Thematik:


    http://derstandard.at/1345166184486/Umstrittene-Intimchirurgie-Designer-Vagina-Vagina-Tuning

    Zitat

    das würde ich so nicht sagen. es gibt schon fäden zu dem thema hier und damit auch frauen mit erfahrungen.

    die gibt es, ja. trotzdem sind es ja nur eine handvoll, die erfahrung damit haben und auch in anderen fäden zu diesem thema wird darauf sehr ablehnend reagiert. der TE hätte also auch vorher klar sein können, dass sie hier nicht die ihr vorschwebende hilfe bekommen würde.

    Zitat

    Ich glaube große Schamlippen sind meistens nur ein Problem im Kopf der Frauen die das betrifft. Und gegen ein Problem im Kopf muss ich mir nicht meine Schamlippen absäbeln lassen, sondern an meiner Selbstwahrnehmung arbeiten.

    das würde ich genau so auch unterschreiben :)=

    Zitat

    da ich grade schon was nützliches geschrieben habe, füge ich jetzt noch hinzu, dass ich dir viel spaß bei deiner beschneidung wünsche. du bist ein echtes leitbild für alle frauen dieser welt @:)


    Lily0101

    Ah, ok. Wenn ich jetzt auch was Nützliches schreibe, darf ich der TE was Niederträchtiges hinterherwerfen? :)D

    Mein Gott, ich bin echt schockiert. Wieso wird die TE hier gleich so fertig gemacht?! Ich habe mal ein Praktikum bei einem Gynäkologen gemacht, der diese Labienoperationen vorgenommen hat, jeden Tag mehrere Op´s. Das ist ein Eingriff von 10 Minuten, ich glaube ihr wisst nicht, wie viele Tausend Frauen es heutzutage machen. Und ich sage euch ganz ehrlich, was ist da gesehen habe. Da waren Schamlippen, die wirklich extrem (!) raushingen. Bei 80% der Frauen habe ich es wirklich nachvollziehen können. Das war nicht, dass da 1 cm überstand, das war wirklich extremer. Da bringt es einem nicht viel zu sagen "akzeptier dich selbst", wenn da teilweise 8 cm lange Lappen raushingen. Und das ganze mit Beschneidung zu vergleichen ist einfach nur unter aller Sau :(v


    Im Übrigen, die Frauen die es machen ließen hatten allesamt keine körperlichen Nachwirkungen und waren alle hochzufrieden nach dem kleinen Schnitt und konnten ihre Sexualität wieder ausleben, ohne Hemmungen zu haben :-)

    Kann Annalinda da nur voll und ganz zustimmen. Ich schrieb ja auch was dazu-nur leider wird die TE hier wohl nicht mehr reinschauen. Ich finde es fast schon krankhaft wie hier in wirklich jedem Thread sofort um sich geschlagen wird, wenn auch nur jemand über irgendeinen Eingriff nachdenkt...mein Güte %-| .

    Eben. Ich finds einfach nur schade :-( Keiner, der das Problem nicht hat, kann das wohl nachvollziehen. Man schämt sich unglaublich. Diese Frauen dort waren wie du und ich. Ganz normal und mit normalem Selbstbewusstsein aber eben mit unschönen Schamlippen. Sie schämten sich vor ihrem Partner und ich kann es wirklich nachvollziehen. Warum sollen diese Frauen sich denn weiter quälen? Das ist so ein kleiner Eingriff, der aber riesige Erleichterung verschafft. Und aus Prinzip gleich dagegen zu wettern :(v

    @ katercharlie

    Schon mal dran gedacht, dass sie erst durch dieses Problem auf die Idee des Anmeldens bzw. das Forum gekommen ist?! Nein, lieber gleich Unterstellungen.Wahrscheinlich steckt dahinter ein ganz großer Perversling %-| Ich habe mich hier nach jahrelangem Lesen auch angemeldet, als ich Probleme mit meiner Leiste hatte.

    Mir ist natürlich klar, dass es bei vielen Leuten unterschiedlichen Meinungen gibt. Aber dass die Gesellschaft so kalt <vor allem in einem Hilfeforum> ist, habe ich nicht gedacht. Es ist ja ok, wenn jemand gegen so eine OP ist (kann ich wirklich verstehen) aber mich blöd da stehen lassen, weil ich anders darüber denke??


    Ich habe nur wissen wollen, ob jemand Erfahrung mit sowas hat...und dann bekomme ich vernichtende und teilweise auch lächerliche Antworten. Was ist denn mit euch los Leute?? :|N


    Wie ich schon sagte, möchte ich es nicht wegen der Schönheit machen sondern wegen Schmerzen....deshalb könnte ich echt gegen die Wand schlagen, wenn ich Kommentare wie: Es ist nur ne Kopfsache.....oder: dann such dir doch ne andere Sportart ...lese. Glaubt mir, an Selbstwertgefühl mangelt es bei mir nicht...auch gegenüber Männern.


    Und ja, ich finde es gut wenn auch negatives darüber geschrieben wird...und nein, ich habe nicht nur positives erwartet aber was manche so von sich geben *:)


    Ich finde nur, dass man offen sein sollte und nicht gleich alles schlecht machen sollte, was man viellt noch gar nicht so gut kennt. Denn Risiken gibt es bei jeder stinknormalen OP, auch wenn der Eingriff so klein sein mag. Ich denke nur nicht, dass es die beste Lösung ist sein ganzes Leben unter Schmerzen zu leiden.

    Schön, dass du dich trotz der Antworten nochmal gemeldet hast *:)


    Ich selbst hatte zwar keine Op, habe sie aber wie gesagt bei meinem Praktikum mitbekommen und eine Freundin von mir hat es vor 3 Jahren mal machen lassen.


    Bei ihr war es so, dass die inneren Schamlippen etwa 4 cm herausschauten. Sie hatte Schmerzen bzw. unangenehme Gefühle beim Gehen, Sitzen und Fahrradfahren. Auch sah man sie durch den Bikini und durch Stoffhosen, normale Unterwäsche sowieso. Sie schauten sogar an der Seite heraus. Ganz ehrlich, ich konnte sie verstehen, dass sie den Eingriff hat machen lassen. Leider weiß ich nicht mehr, was es gekostet hat. Die KK bezahlen es meines Wissens nach nicht.


    Sie hat es ambulant machen lassen, es hat ca. 15 Min gedauert, Schmerzen hatte sie ca. eine Woche lang, es hat 4 Wochen gedauert, bis es verheilt war. Danach war sie glücklich, denn sie hatte a) keine Schmerzen, nichts hat gerieben b) gefiel sie sich selbst im Spiegel und c) sie schämte sich nicht mehr, wenn sie Sex mit einem Mann hat.


    Hast du schonmal mit deinem Gynäkologen darüber gesprochen?

    Zitat

    Ich glaube große Schamlippen sind meistens nur ein Problem im Kopf der Frauen die das betrifft. Und gegen ein Problem im Kopf muss ich mir nicht meine Schamlippen absäbeln lassen, sondern an meiner Selbstwahrnehmung arbeiten.

    :)^


    Das Problem gibt es angeblich erst öfters, seit Rasieren in Mode gekommen ist!

    Ok, das ist schon mal super. Ich drücke dir die Daumen!

    @ Pauline11

    Immer diese Floskel " Problem ist im Kopf". Na und? Die TE leidet, das ist ein Fakt. Soll sie wegen ihren Schamlippen eine Therapie machen oder was?! %-| Erklär mir doch bitte, was an diesem Eingriff schlimm sein soll? Die Frauen bei denen ich es mitbekommen habe, haben sich alle danach super wohl gefühlt. Was also ist schlimm?

    Ich kann es schon nicht nachvollziehen, wenn Frauen über andere sich echauffieren, welche sich z.B. die Brüste machen lassen. Es ist doch die Sache jedes Einzelnen, wenn man sich dann wohler fühlt, ist das ok. Nicht bei allen Problemen ist der Psychologe Ansprechpartner Nr.1. Es gibt aber auch welche, die z.B. ein C Körbchen haben und D wollen. Da kann ich die Aufregung der Gegner ja noch verstehen. Ich selbst habe Labien gesehen die sehr groß aussahen, es sieht wirklich nicht schön aus. Da finde ich eine OP wirklich verständlich, wenn die Frau bzw. ihr Sexualleben darunter leidet

    Zitat

    Die kommt hauptsächlich bei Puppen vor.

    Stimmt zwar nicht so ganz, aber ich muss sagen ich war überrascht zu sehen, dass sehr sehr viele Frauen diese großen Schamlippen haben. Also es variiert natürlich, aber bei vielen schauen sie unten raus

    @ selinaX

    ich drück dir für diese OP die Daumen.


    ich habe diese OP vor 2 Wochen gemacht und bereue es kein bisschen.


    Ich habe es nicht aus kosmetischen Gründen gemacht, sondern aus körperlichen Gründen. Ich konnte keine Tangas tragen und keine engen Hosen. Fahrradfahren bereitete mir schmerzen und selbst das Joggen wurde zur Qual.


    Habe dann lange im Internet recherchiert und bin dann mit meinem Mann zu einem Operateur gegangen, der diese OP 4-5 mal die Woche macht.


    Es lief unter Vollnarkose und hat 30 Minuten gedauert.


    Nach 2 Stunden konnte mich mein Mann wieder nach Hause bringen und alles war gut. Ich hatte so gut wie gar keine Schmerzen und hab bis heute auch keine gehabt. Die Fäden lösen sich selbst auf und letzte Woche war ich zur Nachkontrolle.


    Ich würde es immer wieder machen und auch mein Mann ist super zufrieden.


    Als kleinen rat (falls es dein Arzt nicht mitgibt)


    man sollte 5 tage Antibiotika nehmen und ca 1 Woche Arnika Kügelchen zum Abschwellen, ansonsten kann man nach einer Woche Sitzbäder mit Kamille machen, das tut wahnsinnig gut und lässt die faden nicht so stremmen :D


    viel erfolg, es ist nicht schlimm


    und wer in diesem forum diese problem nicht hat, kann es auch nicht verstehen.


    als reine schönheits OP hätte ich es nicht gemacht, aber ich verurteile deswegen Niemanden :D

    Zitat

    Ich möchte diese OP nicht aus Schönheitsidealen machen, sondern weil ich teilweise auch Schmerzen bei (öfters) laufen, Fahrrad fahren und unter anderem auch beim Sex habe.

    Das liegt aber in der Regel (Ausnahmen gibt es) nicht an den Schamlippen, sondern an schlecht geschnittenen Hosen und Stringtangas, vorzugsweise aus Plastik.

    @ pauline11

    Dann kennst du dich aber nicht so gut mit der weiblichen Anatomie aus.


    Wenn die kleinen Labien weit unter den großen herraus schauen dann können sie sich verklemmen mit der Kleidung, verdrehen beim Sport und sogar einreißen beim Sex (war bei mir öfter der fall)


    Ich bin übrigens selbst Ärztin, zwar keine Gynäkologin, aber ich kenne aus der Klinik genügend Frauen, die unter derartigen Schmerzen und Probleme leiden.


    In solchen Fällen, so ein gynäkologisches Gutachten vorliegt, übernehmen die Krankenkassen sogar die behandlung.


    Das Risiko war früher größere, da die Operateure einen keilschnitt gemacht haben und dieser risikoreicher aufgrund des sensiblen Gewebes im Intimbereich ist. Man sollte heute Ärzte suchen, die Erfahrung auf diesem Gebiet haben und neuere Schnitt- und nahttechniken verwenden. Von Laser ist dringend abzuraten.


    Das Gewebe im Intimbereich ist von der Physiologie mir einer guten Regenerationsrate ausgestattet und wenn man die Nähte trocken hält (keine Salbe) und das scheidensekrete ab und an wegspült verheilt es sehr schnell.


    Ich würde diesen Schritt immer wieder gehen und kann nur dazu Raten, wenn man wirklich beeinträchtigende Probleme hat. Das leben danach ist schöner :)