Oh, je: Mit innerlich meine ich in der Scheide. Wenn etwas aus dem Bauchraum wie der Darm oder die Gebärmutter sozusagen "von außen" auf die Scheide drücken, musst Du ja auch über die Wölbung drüber.


    Schwierig zu beschreiben.

    Mmh, ok, mir schwirrt der Kopf.


    Es ist wirklich schwierig zu beschreiben. Bin mir jetzt auch nicht sicher, ob "innerlich" oder "von außen" zutrifft. Habe jetzt ein paar Minuten darüber nachgedacht, aber irgendwie bin ich komplett verwirrt. %:|

    Ich tippe wirklich stark auf eine Senkung der Gebärmutter, Smilli. Das ist kein Notfall. Du kannst Deinen Gynäkologen beim nächsten Besuch mal daraufhin ansprechen. Sowas haben viele Frauen, auch schon jüngere, wenn sie schwaches Bindegewebe im Beckenbodenbereich haben. Nach Schwangerschaften mit natürlichen Geburten verschärft sich "das Problem" dann meist. Zum einen durch die Druckbelastung nach unten während der Schwangerschaft, zum anderen durch das Pressen unter der Geburt. Mit zunehmendem Alter wirkt die Schwerkraft leider bei allen, auch das Bindegewebe wird noch schächer. Was immer gut ist, ist regelmäßiges Bauchmuskel- und Beckenbodentraining. Damit kann man den Zustand lange stabilisieren. Auch ist es gut, immer auf's Gewicht zu achten. Später, oder in schwereren Fällen gibt es mechanische Hilfsmittel zum Zurückdrängen der Gebärmutter, wie z.B. ein Pessar. Wenn man schon sehr stark beeinträchtigt ist (drückt ja irgendwann auch auf die Blase, manche Frauen haben einen Gebärmuttervorfall) sind operative Eingriffe möglich.

    Hat das was mit der Beckenbodenmuskulatur zu tun?


    Mein Gyn meint nämlich immer zu mir, die sei bei mir sehr gut.


    Ich habe keine Kinder und gehöre zu den "jüngeren" ;-D


    Ich beobachte es jetzt und werde es ansonsten das nächste Mal ansprechen, wenn es sich bis dahin nicht verschärft.


    Danke euch allen, dass ihr euch die Zeit genommen habt, mir zu antworten! :)_

    Zitat

    Ich habe keine Kinder und gehöre zu den "jüngeren"

    Dann ist eine Senkung mehr als unwahrscheinlich, jedenfalls nicht so, dass man sie spürt. Das wäre dan ja schon ein Prolaps.Vielleicht spürst du ein fach nur den Scheidenmuskel. Während der Periode ist die Scheide und der Muttermund geöffneter.

    Ein Prolaps sieht ganz anders aus, googlet Euch mal Bilder ! Da ist bereits alles nach außen getreten.


    Smilli, ich wollte Dir nur die Notfallangst nehmen. Sprich einfach beim nächsten Mal Deinen Gyn an.

    Wollte ne kurze Rückmeldung geben:


    Es ist wieder besser. Es war am Freitag noch komisch, hart, irgendwie leichter Druck. Na ja. Und dann am Samstag war es plötzlich wieder besser. Ich weiß jetzt auch nicht, was es war, aber bin natürlich erleichtert, dass es sich gegeben hat und ich nicht doch noch notfallmäßig zum Arzt musste.


    Danke euch allen für eure Anteilnahme!!