@ Baby-Schlumpf

    Das hab ich alles gemacht u. ich hab es auch unter dieser Adresse bestellt!Nur hab ich jetzt,weitergesucht,u. eben diese Frauenkapseln bestellt allerdings dieses mal bei einem anderen Hersteller!Ich bin deinen Anleitungen gefolgt,die du ja schon des öfteren hier reingeschrieben hast!Hab das Buch bestellt,die Kapseln für innerlich u.das flüssige für die Spülungen u. zum besprühen!So wie ich es in meinem ersten Beitrag geschrieben hab!


    Was meinst du gibt es trotzdem noch eine Chance,das es mir hilft,u. nach welcher Dauer ist es eigentlich auszuschliessen,das es mir hilft?


    Danke u. lg

    @ Elli

    es kann natürlich sein, daß es bei manchen Menschen nicht wirkt - ich weiß es aber nicht.


    Was aber noch sein kann, ist, daß der Pilz längst weg ist. Wenn Du wirklich schon drei Wochen lang flüssig lokal anwendest, überlebt das kein Pilz. Die Schleimhaut ist dann allerdings so gereizt, daß es sich anfühlt, als wenn ein Pilz da wäre . Das habe ich selbst erlebt. Versuch mal, es wegzulassen und ein wenig Melkfett auf die Schleimhaut zu machen - das habe ich auch immer als sehr angenehm empfunden.


    Ich hab zum Schluss immer abwechselnd mit GKE und Octenisept behandelt und dazwischen gepflegt. Irgendwann war es dann weg und ich wende auch nix mehr vorsorglich an. Ich selbst habe auch über ein Jahr damit rumgemacht - es gibt erfreulicheres im Leben. Bei mir war die Spirale der Auslöser - Kupferspirale. Jetzt ist sie drei Monate raus und ich bin endlich wieder genesen. Hat aber auch nochmal gedauert, selbst, als die Spirale raus war.


    LG


    Alexandra

    @ Baby-Schlumpf

    Na dann hoff ich mal das du recht hast u. er vielleicht wirklich weg ist,u. das,dass was sich wie ein Pilz anfühlt


    nur die gereizte Schleimhaut ist!


    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank fürs Antworten!!


    Lg *:)

    Hilfe, ich glaub, mein Pilz ist wieder da :-(


    Der war so schoen lange weg mit dem Multigyn Acti Gel... so ca. 1 Jahr hatte ich eigentlich gar keine Probleme mehr. Vor ein paar Wochen war er ploetzlich wieder da. Hab gleich mit Octenisept behandelt (das hat damals nach mehreren Jahren rumprobieren geholfen), und dachte auch, es sei alles wieder gut... aber jetzt isser nach nur drei Wochen schon wieder da :-(


    Ich finde das gerade voll zum Heulen. Ich will wieder schmerzfreien Sex haben!!!

    Endlich Beschwerdefrei!!!


    Hallo zusammen,


    ich habe letzte Wochen schonmal reingeschrieben und erzählt, was mein Heilpraktiker mir so alles verordnet hat. Und ich habe einen Bericht versprochen, wie es mir damit geht. Mein Fazit: nach einer Woche, in der ich die verschiedenen Tropfen und so weiter genommen habe, sind meine Beschwerden vollständig weg. Und das, ohne dass ich lokal irgendetwas angewendet habe. Zusätzlich hatte ich in der Zeit meine Tage, während denen es bisher stets nur schlimmer geworden war - diesmal nicht, ich wurde sogar gesund! Ich lege euch nochmals ans Herz, einen Heilpraktiker nach den Ursachen von ständig wiederkehrenden Pinzinfektionen suchen zu lassen. Bei mir war es wohl definitiv der Hormonhaushalt, der aus den Fugen geraten war. Wer an einem genaueren Bericht meinerseits interessiert ist, kann sich jederzeit melden, ich bin gerne bereit, zu informieren. Ich wünsche euch allen eine gute Besserung!


    pienzchen

    Ist es ein Pilz, wenns untenrum juckt...auch im Schambereich? Hab da nämlich wieder so ein Jucken und auch weiße Krümmelchen rausgewaschen eben... keine Ahnung.


    Deswegen nur wieder zum Frauenarzt? :-/

    ja, wenn weiße Krümelchen dabei sind ist das schon ein pilz!


    ich kauf mir immer die sachen so in der apotheke. aber auch nur weil ich vom arzt nix andres bekommen und ich die sachen gut vertrage...


    falls so noch nie einen pilz gehabt hast solltest du vielleicht schon zu arzt!


    oder was meint der rest?

    ich habe mal ne Frage, wenn man eine chronische pilzinfektion hat, hat man dann auch im normalfall die üblichen Beschwerden wie Juckreiz, Rötung, Beläge etc oder ist es nur der bröckelige Ausfluss?


    Ich habe nämlich seit einem Monat so bröckeligen Ausfluss und keinerlei Beschwerden sonst, beim FA war ich zu Routineuntersuchung und hab das erwähnt, er konnte mir nichts genaues sagen weil ich zu dem Zeitpunkt Zwischenblutungen hatte... Dann nach zwei Wochen hat es angefangen zu Jucken, das war während ich Antibiotika nahm, das habe ich auch mit kadefungin erfolgreich behandelt... deshalb bin ich mir auch gar net so sicher ob der bröckelige ausfluss aneiner pilzinfektion liegt...


    weiß jemand rat?

    @ lalalucy

    Ich habe genau diese Frage zwei Frauenaerzten gestellt. Beide haben gesagt, das weisser Ausfluss nicht unbedingt eine akute Pilzinfektion sein muss. Der eine meinte aber, dass die weisse Farbe schon meistens ein C. albicans ist, aber der ist nicht immer und bei jedem "schaedlich", kann halt auch ganz normal in der Scheidenflora vorkommen, ohne dass man sonst irgendwelche Probleme hat.


    Ich wuenschte, bei mir waer C. alibicans mal so "gutartig"...

    ich hab mal ein paar fragen zu dem grapefruitkernextrakt, den ich mir jetzt zugelegt hab:


    wie lang dauert es mit den spülungen bis der pilz weg ist? kann mein freund sich auch damit behandeln (vorsorglich)?


    mir wurde in der apothke so ein waschzusatz verkauft, der die pilze in der wäsche schon unter 60°C abtötet....könnte man da nicht auch irgendwie den GKE der wäsche zugeben, oder funktioniert das nicht?

    Hi. Ich bin wieder da. Der Pilz ist zurück, genau da zurückgekehrt, als ich keine GKE-Spülungen mehr gemacht hab. bis dahin aber war alles okay. jetzt hab ich die 1. Gynatren-Impfung intus und den Pilz brav rausgespült.

    @ Eli182

    Den Fehler hab ich letztes Mal auch gemacht, und mir damit die Schleimhaut total zerschossen. war dann beim Arzt, und es war nichts mehr zu sehen von einem Pilz. also hab ich GKE zurückgefahren (nur noch 2 Tropfen auf eine Vaginaldusche) und aufgebaut: mit Joghurttampons und Döderlein-Kapseln. hat schon n paar Wochen gedauert, bis da alles wieder okay und schmerzlos war, gib dem n bisschen Zeit. aber ich denke, man merkt da schnell Besserung, auch am Ausfluss und so. Gute Besserung! :)*

    Hallo Mädels *:)!


    Wie gehts euch allen so?


    Bei mir ist es jetzt über ein Jahr her, dass der Mist angefangen hat, und rückblickend kann ich sagen, dass nichts auch nur im entferntesten geholfen hat. Pilzmedis und Antibiotika sowieso nicht, aber auch Pille absetzen, Homöopath für 400 Euro; GKE, kolloidales Silber (hihi, ja, hab ich auch probiert) und alle Zäpfchen/Cremes/Gels/Tees schon mal gar nicht. ;-D Sicherlich hat ab und zu mal was ein bisschen gelindert oder auch mal die gerade vorherrschende Infektion für 3,4 Tage beseitigt, aber ansonsten? NOPE!


    Habe heute spontan beschlossen, mal wieder was zu probieren, und fange jetzt eine Kur mit Symbioflor an. Das geht über 3 Monate, man muss täglich Tropfen nehmen und das Ganze soll den Darm aufbauen. Da der auch des öfteren Zicken macht, und ich gar nicht wissen will, was ich meinem Freund des Nachts so vorpupse (tagsüber kann man das ja noch gut kontrollieren, nech), setze ich jetzt einfach mal all meine noch vorhandene Hoffnung darein. Werde dann berichten *:)!


    Liebe Grüße!

    Hallo zusammen!


    Wollte mich auch wieder einmal melden. Ich bin jetzt seit über zwei Monaten beschwerdefrei! Endlich nach über 2 1/2 Jahren!


    Die Darmkur mit Nystrin und die Pilzdiät hat super angeschlagen. Und ich kanns jedem nur empfehlen, v.a. wenn ihr an Darmproblemen leidet, wie z.B. Blähungen, Verstopfungen etc.


    Was mir auch noch geholfen hat, war Deumavan. Eine Creme, die ich über ein paar Wochen immer nach der Toilette verwendet habe. Dadurch sind meine Probleme auch deutlich zurückgegangen.


    Beim Sex verwende ich aber immer noch eine Gleitcreme (Ky Gel) damit sich nicht neue Risse bilden.


    Ich kanns also wirklich nur jedem empfehlen mal eine richtige Ursachenforschung zu betreiben. Bei mir warens wirklich hauptsächlich die Pilze im Darm. Denn die Pille nehme ich seit über vier Wochen wieder und ich esse auch wieder Süsses und trotzdem habe ich seit der Darmkur keine Infektion mehr bekommen.

    hallo ihr lieben...ich war lange nicht mehr online...vielleicht können sich einige doch noch an die piepsbiene erinnern?!...hatte damals über ein jahr mit bakterien und pilze in der scheide zu kämpfen und nichts, wirklich nichts hat geholfen...im gegenteil: es wurde immer noch schlimmer...sämtliche chemischen,naturheilkundlichen und homöopatischen sachen hatte ich durch...


    jetzt bin ich seit gut 3 jahren beschwerdefrei und hab das eigentlich ganz einfach hingekriegt.


    also, es hört sich jetzt doof an, weil man ja immer das gegenteil liest...aber ich habe damals angefangen, mich nach dem großen geschäft von **hinten nach vorne**abzuwischen und seitdem hab ich echt keine probleme mehr.da hab ich gemerkt, das ich mich so viel sauberer wischen kann und leichter bemerke, falls doch noch nicht alles sauber ist.


    ist jetzt zwar etwas peinlich, aber vielleicht hilft der tip ja jemandem...


    falls jemand fragen dazu hat, einfach mal zurückschreiben.


    erstmal liebe grüße...


    die piepsbiene