Hilft Zyklustee gegen Haarausfall und Pickel?

    Hallo,


    ich habe seit Sommer ungefähr auffällig viele und tiefe Pickel und immer dünner werdende Haare bzw. starken Haarausfall. Da ich NFP mache, weiß ich, dass ich eine grenzwertig kurze 2. ZH habe, die Tempi steigt nur sehr langsam in der 2. ZH und ich habe Schmierblutungen bevor meine Mens einsetzt. Das deutet ja alles auf eine Gelbkörperschwäche hin. (Wär mir auch egal, denn ich will jetzt sowieso nicht schwanger werden....)


    Das passt bei mir auch zum Haarausfall und den Pickeln, sowas hab ich eigentlich nur, wenn hormonelle Schieflage ist.


    Jetzt wollte ich mal die Zyklustees probieren. Mönchspfeffer hatte ich schon, da hatte ich davon aber starke Übelkeit und musste deswegen absetzen. Der Haarausfall und die Pickel kamen auch erst nach dem Absetzen des Mönchspfeffers.


    Denkt ihr, dass der Zyklustee etwas gegen den Haarausfall bringen könnte? Oder ist die Wirkung zu schwach?


    Danke für eure Antworten und liebe Grüße

  • 4 Antworten

    Sonst lass doch mal einen Hormonstatus machen! Die Symptome könnten ein Hinweis auf einen Progesteronmangel sein (den man gut behandeln kann), es könnte aber auch mit der Schilddrüse zusammenhängen.

    Danke für eure Antworten!


    Ich werde den Tee jetzt mal trinken und schauen was passiert...


    Wenn das nix bringt, werd ich um einen Hormonstatus wohl nicht herumkommen. Vielleicht hilft aber der Tee (wäre mir recht ;-))


    Schilddrüse wurde letztes Jahr mal gecheckt, ist aber angeblich ok. War aber beim Hausarzt, hmm..