Hohlwarzen und Piercing?

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe mich dazu entschlossen, meine Brustwarzen piercen zu lassen. Seit der Pubertät quäle ich mich mit Hohlwarzen rum. ...auch wenn es keine allzu schlimme Form ist (d.h. die Warzen lassen sich leicht und ohne Schmerzen heraussaugen und der Vorhof ist komplett draußen, - also nur die kleinen Nippel sind nach innen gerichtet). Ich habe es schon ein Jahr lang mit der Niplette probiert und auch mit Brustwarzenringen, aber auf Dauer hilft einfach nichts.


    Meinem Freund ist das zwar herzlich Wurscht, aber mich stört es und es schränkt mich in vielen Dingen ein. z.B. gehe ich nicht in die Sauna oder ziehe mich in der Schwimmbaddusche aus, Sachen, die eigentlich voll normal sein sollten.


    Nun meine eigentliche Frage: Habt ihr eure Hohlwarzen auch mithilfe von Piercings in den Griff bekommen und wenn, wie haben die das im Piercing-Studio denn angestellt?


    Habt vielen Dank! *:)

  • 17 Antworten

    Ich hab zwar keine Schlupfwarzen, aber es funktioniert. Der Piercer kriegt die schon rausgekitztelt, sticht mehr oder weniger normal. Du hast die Chance, dass sich auch, wenn du die Piercings wieder rausnimmst, die Schlupfwarzen nicht wieder bilden.


    Viel Erfolg :)*

    Hab auch keine Schlupfwarzen, aber mit einem Piercing sind die wirklich zu kurieren. Wurden früher auch von Ärzten verordnet um Frauen mit Schlupfwarzen das Stillen zu erleichtern. Ein guter Piercer wird damit keine probleme haben.


    Mein gepiercter Nippel steht die ganze Zeit ;-)

    Zitat

    wie siehts aus tut des piercen an sich weh

    ja. wie sehr, hängt von deinem schmerzempfinden ab.


    es hat aber bis jetzt jeder die paar sekunden schmerz überlebt. ;-)

    Zitat

    und was is, wenn man nen kind bekommt ...stillen?

    piercing vorher rausnehmen, damit sich das kind nicht verschluckt. ;-)

    hallo alle zusammen,


    ich habe genau das gleiche problem und würde sie mir auch gerne piercen lassen. habe auch shcon einen piercer gefunden, der meinte, dass das alles kein problem sei. allerdings habe ich ziemlich starke hohlwarzen und frage mich, ob das schmerzhaft ist und hab auch schon gehört das bei starker dehnung die milchstränge gefährdet sein können. würde mich auch für erfahrungen interessieren, die soetwas schon gemacht haben.


    lg*:)

    Zitat

    ob das schmerzhaft ist

    ja. schmerzempfinden ist aber individuell. & noch hat jeder die paar sekunden schmerz überlebt. ;-)

    Zitat

    das bei starker dehnung

    1.2mm würde ich persönlich jetzt nicht als "starke dehnung" beschreiben..


    ich kenn mich jetzt nicht so gut mit dem aufbau der weiblichen brust aus, aber frau hat ja mehr als einen milchgang/ drüse. & wenn das abgeheilt ist, kommt es auch nicht zum milchstau o.ä.

    1,2mm?


    Ich kenne BWPs nur mit 1,6 und gerade wenn mehr Druck als sonst drauf ist würde ich eher 1,6er wollen...


    Was das Stillen angeht, da passiert eigentlich nichts, weil der Nippel über mehrere Milchkanälchen verfügt.


    Schwierig wird es erst, wenn es zu einer länger anhaltenden Entzündung und dadurch zu Vernarbungen kommt, dann kann es sein, dass es auch zu einem Milchstau kommt. Ist aber recht selten!


    Ich würde sagen, ein Versuch ist es wert ;-);-D

    Ich rede ja auch nicht von der Dehnung, sondern von der Zugkraft, die die (Hohl)Warze auf das Piercing ausübt.


    Und wie gesagt, ich kenne eigentlich nur mit 1,6 gestochene BWPs ^^ 2mm währen vermutlich nochmal besser, aber da ist ja dann mal wieder die Angst vorm pösen pösen Schmerz ;-D

    also wegen dem schmerz...:)


    ich meinte damit eigentlich den schmerz, nach dem piercen. das es während des stechens weh tut ist klar, aber ich hab schon von frauen gehört, denen die brust danach wehtat...wegen des dehnens oder so...das meinte ich mit dem schmerz.;) genau weis ich es aber auch nicht.


    ähm da ich mich mit piercings überhaupt nicht auskenne, verstehe ich jetzt nicht ganz was ihr mit 1,6 mm (oder 1,4 oder 2....:)) meint. die dicke des piercings ist 1, 6 mm? denn die brustwarze an sich wird ja mehr als nur 2mm oder so rausgezogen, dachte ich...

    Ja mit 1,2 oder 1,6mm ist die Materialstärke gemeint ;-)


    Also ich hatte danach halt so ein Ziehen in der Brust, eher so wie Muskelkater, aber ansonsten hat's nicht weh getan, nur, wenn ich mit dem Nippel irgendwo gegengestoßen bin...da ist mir erstmal aufgefallen wie oft ich mit den beiden Dingern gegen irgendwas stoße *gg*

    Zitat

    aber ich hab schon von frauen gehört, denen die brust danach wehtat...

    kann passieren. (das passiert eher, wenn man sich eisspray auf die brustwarze sprühen lässt, da der schmerz einem danach ungefähr 6mal so schlimm vorkommt. eisspray sollte man aber eh nicht benutzen.) das wirst du aber erst rausfinden, wenn du dich piercen lässt. ;-)

    Zitat

    die dicke des piercings ist 1, 6 mm?

    der materialdurchmesser ist 1.6mm (oder eben 1.2 oder 2mm), das erklärt dir dein piercer aber sonst auch :)z

    Zitat

    ich meinte damit eigentlich den schmerz, nach dem piercen. das es während des stechens weh tut ist klar, aber ich hab schon von frauen gehört, denen die brust danach wehtat...wegen des dehnens oder so...das meinte ich mit dem schmerz.;) genau weis ich es aber auch nicht.

    Die ersten paar Tage tut das natürlich schon noch n bisschen weh, aber danach spürt man das gar nicht mehr.

    Zitat

    ähm da ich mich mit piercings überhaupt nicht auskenne, verstehe ich jetzt nicht ganz was ihr mit 1,6 mm (oder 1,4 oder 2....:)) meint. die dicke des piercings ist 1, 6 mm? denn die brustwarze an sich wird ja mehr als nur 2mm oder so rausgezogen, dachte ich...

    Das sind die Durchmesser von dem Stab, richtig. Das Piercing zieht die Brustwarze ja nicht raus. Nein der Nippel steht dann halt von selbst. Wird ja die ganze Zeit gereizt. Das spürt man natürlich nicht. Wurde mir mal so erklärt.

    Zitat

    piercing vorher rausnehmen, damit sich das kind nicht verschluckt. ;-)

    Oder ganz gut festschrauben. Eine Freundin hat einen Sohn, der anfangs gar nicht richtig an der Brust trinken wollte. Ihre Hebamme gab ihr den Tipp das Piercing mal reinzumachen und siehe da, er hat auf einmal super getrunken. Nach einiger Zeit dann auch an der ungepiercten Brust.


    Ansonsten ist es so, dass Frau da so viele Milchkanäle hat, dass die paar die kaputt gehen nichts ausmachen. Problematisch wird es nur bei einer Entzündung.

    Zitat

    Das Piercing zieht die Brustwarze ja nicht raus. Nein der Nippel steht dann halt von selbst. Wird ja die ganze Zeit gereizt. Das spürt man natürlich nicht. Wurde mir mal so erklärt.

    also wenn man hohlwarzen hat, wird die brustwarze natürlich rausgezogen?? die muss ja nachher auch rausschauen...und dann ist es schon ein wenig gedehnt...

    Hallo,


    ich habe mir endlich meine Holhbrustwarzen stechen lassen und bin noch zufrieden. sie sind zwar noch nicht draußen aber ich denke, dass sie so nach und nach kommen...würde mich interessieren, ob jemand von denen, die sich Piercen lassen wollten sich jetzt schon gepierct haben? also la laguna dürfte ja kein problem gehabt haben??da sich die brustwarzen ja rausholen ließen, welches bei mir nicht der fall war. würde mich über berichte von anderen erfahrungen freuen. :)^


    alles liebe