Jeps, die Bella Hexal ist antiandrogen. Bin mal gespannt, was das wird. Wie schnell zeigen sich denn eventuelle Auswirkungen?


    Hatte die ganzen Jahre androgene, zuerst Lamuna 30, dann Femigyne, jetzt Leona.

    Gibt es auch Innenmediziner die solche Tests machen?


    Ich habe echt keine Ahnung da ich bei solchen Ärzten war.;-)


    Zumindestens wurde ich erst einmal vom HNO zum Hausarzt geschickt, wer weiß wo danach hin.:-(

    @ samlema

    Ups. Das meinte ich. |-o@:)

    @ Bonnie

    Das weiß ich jetzt nicht. Es gibt FAs und Internisten, die darauf spezialisiert sind, aber das müsste man abfragen.


    Wenn man zuerst beim Facharzt war, bekommt man meist eine Ü zum HA. Aber eigentlich sollt der HA die Überweisung ausstellen, wenn kein Notfall vorliegt.

    Hallo Samlema!


    Kann dir aus eigener Erfahrung berichten, hab jetzt insgesammt ca. 5 Jahre (mit Unterbrechungen) die Bella Hexal genommen, auch wegen vermehrter Körperbehaarung im männlichen Behaarungstyp.


    Also bei mir hat es schon 6-9 Monate gedauert bis es an der Körperbehaarung veränderungen gab, schon viel früher, nach ca 2-3 Monaten, ist aber die Haut schon extrem besser geworen (hatte noch Akne dazu).


    Wie das mit einem Hormonstatus ist unter der Pille weiß ich auch nicht, allerdings kann ich mir nicht vorstellen dass der so aussagekräftig sein kann.


    Ich habe jetzt vor nem halben Jahr abgesetzt um meinem Körper wieder Zeit zu geben sich einzupendeln da in den nächsten 1-2 Jahren der Kinderwunsch ansteht und ich vor der Pille schon Probleme mit unregelmäßigen Zyklen usw hatte. Von da an hat auch die Körperbehaarung schlagartig wieder zugenommen, wenn die Haare wieder kommen fällt es vielleicht auch viel schneller auf...


    Bei mir ist der Hormonstatus jetzt übrigens auch erst sechs Monate nach der Pille gemacht worden, da meine FÄ auch meinte der wäre vorher nicht aussagekräftig.


    Würde mich an deiner Stelle aber auch direkt zum Facharzt überweisen lassen, ein FA kann den zwar auch in Auftrag geben, aber wenn da auch nur ein Wert aus der Reihe tanzt müssen die meisten dich dann eh überweisen zur weiteren Abklärung.


    LG

    Wie gesagt, es geht nicht um den Hormonstatus, sondern nur darum, ob ich zu viele männliche Hormone habe. Aber da ich sowieso wechseln wollte zu einer antiandrogenen Pille, werde ich das erst mal versuchen und sehen, wie es aussieht.


    Danke für deinen Erfahrungsbericht, das hilft mir sehr. Akne habe ich zum Glück keine, Pickel nur sehr sehr selten, von daher wird sich die Pille auf meine Haut kaum auswirken. Aber mit den Haaren bin ich gespannt, auch wenn es länger dauert.

    So, da bin ich wieder... Hab im Juli dann noch die Pille abgesetzt und bin auf NFP umgestiegen und möchte jetzt doch noch mal diesen Hormontest machen (bezüglich männliche Hormone).


    Geh ich also zum Hausarzt, schilder ihm das Problem, hol mir ne Überweisung zum Endokrinologen? Oder schilder ich das Problem lieber meiner FÄ?