• Hysterektomie bei Uterus myomatosus

    Ich bin gerade ziemlich verzweifelt und im Moment auch durch so viele Probleme in meinem Umfeld so belastet das ich gerade nicht in der Lage bin hier zu suchen... also ich hoffe mir kann hier jemand auskunft geben... auch wenn die Frage vielleicht schon oft beantwortet wurde. Meine Ex-Freundin, die mir immer noch sehr am Herzen liegt, hat starke…
  • 15 Antworten

    Die Operation dauerte wohl auch länger... sie war ja 4 Stunden weg... wenn man 2 Stunden aufwachraum mit rechnet war sie 2 Stunde unterm Messer. Wir haben auch ein Foto wie sie einen teil des Myoms schon abgetragen hatten. Ansonsten haben die Ärzte nicht soviel über die OP an sich sondern mehr über die für meine Ex relevanten Dinge berichtet.


    Das Schlussendlich in der Gebärmutter selbst gar keine Myome waren hat uns auch gewundert... schliesslich wurde auch bei der Voruntersuchung im Krankenhaus gesagt das dort 2 keine Myome wären die dann bei der Gebärmutterspiegelung aber nicht mehr gefunden werden konnten. Aber vielleicht war es auch schlecht zu sehen, das große Myom aussen hat ja doch deutlich auf die Gebärmutter gedrückt, schliesslich war die Verhärtung (Ob nun Myom oder Gebärmutter, das kann ich ja nicht beurteilen) deutlich tastbar von aussen (das kann ich beurteilen weil sie es mir vor der OP gezeigt hat). Heute ist da alles wieder schön weich (Meine Ex wollte einige Fotos vom Heilungsverlauf, daher weiss ich das)


    Ihr gehts schon wieder recht gut, die Pflaster sind schon ab und die Schnitte sind auch gut verheilt. Sie hat am Bauchnabel ca. 1 cm, sieht man aber kaum, einen rechts und links im Schambereich jeweils 1 cm und einen etwas größeren, 2 cm, im Schambereich in der Mitte. Vielleicht haben sie hier größere Stücke abtransportiert, k.A.


    Ab und an zieht es noch ein wenig wenn sie sich falsch bewegt... aber ich denke nächste Woche hat sie es schon fast vergessen.