Hallo an Alle,

    heute schreibe ich mal hier bei Euch @:)


    Es ist irgndwie ein trauriger Anlaß und eigentlich passt das Thema auch nicht hier herein, aber ich schreibe es jetzt mal, ohne dass Ihr mich steinigen werdet.


    Wir mussten am Sonntag unseren schönen großen Hund einschläfern lassen!!!!!!!!!


    Ich bin nur noch traurig. Auch meine Menne, wir sind nur am Heulen. Er hatte seit dem Frühjahr immer wieder epileptische Anfälle, mal mit kurzer Pause von 2-6 Wochen, aber immer wieder. Er bekam auch Tabletten, aber es nützte nicht viel. Ja und nun diesem Samstag war der Anfall so schlimm, dass er überhaupt nicht mehr aus dem Krampf heraus kam. So hatten wir nun die Entscheidung zu fällen und das ist, sehr sehr schlimm.


    Ich wollte mir nur irgendwie mal die Gedanken von der Seele schreiben, auch wenn es eigentlich doch nicht hierher gehört aber Ihr mir doch auch wieder "virtuell" vertraut seit und wir eine gemeinsame Geschichte haben.


    Traurige Grüße von luzie

    Hallo Luzie,

    ich freu mich sehr, wenn du dich hier bei uns meldest, aus welchem Grund auch immer. Wir treffen uns hier ja nicht nur zum Blödeln, sondern bei Bedarf auch zum Trösten.


    Deine Trauer um euren Hund kann ich gut nachvollziehen. Meine Eltern mussten vor ein paar Jahren ihren 14-jährigen Hund auch von seinem Leiden erlösen. Ich dachte, speziell mein Vater übersteht das nicht. Er hatte Tränen in den Augen als er ihn begraben hat.


    Vielleicht tröstet dich der Gedanke, dass ihr das Tier erlöst habt. Die Lücke, die er nun hinterlassen hat, lässt sich durch nichts ersetzen. Denn jedes Tier ist einzigartig und hat so etwas wie eine Persönlichkeit. Vor allem aber haben die Tiere ein besseres Gespür für unsere Befindlichkeiten als wir Menschen.


    Ich drück dich ganz fest :)_ und schicke dir viele :)* :)* :)* :)* :)* zum Trost.


    Liebe Grüße

    Danke liebe Silberbraut,

    mir stehen schon wieder beim Lesen Deiner Zeilen Tränen in den Augen. :°(


    Aber Du hast ja so Recht, es war schon das Beste. Beim Tier kann man es ja wenigstens entscheiden.


    Der einzige Trost, wir haben ja noch ein "Fellenkel" (das ist der Hund unserer Tochter!). Wenn ich mal irgendwann drüber weg bin, kann ich mir ihn ja immer mal ausleihen, aber nur ausleihen!


    Morgen will ich das restliche Hundefutter unserem Tierheim spenden, dort gibt es so viele Hunde, die es auch verdient haben, wenigstens umsorgt zu werden.


    vg von Luzie

    Luzie, es ist ein schöner Gedanke, das Hundefutter ins Tierheim zu geben. Die Leute dort sind dankbar für jede Spende.


    Fellenkel klingt irgendwie lustig. Deine Tochter wird ihn dir bestimmt gerne mal ausleihen. :)z


    *:)

    Luzie


    Ich hatte noch nie einen Hund, aber als unser Kaninchen vor 4 Jahren starb, war ich auch todtraurig und hab geweint. Es war sehr zutraulich und anhänglich, genau wie unser jetziges Kaninchen. Ich kann dir gut nachfühlen, dass du sehr traurig bist :°_ :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)* :)* :)*

    Hallo Blizza,

    danke für Deine Worte, aber glaube mir, ein Kaninchen ist nicht ein Hund, den Du fast 10 Jahre gehabt hast. Wir hatten früher auch mal eine Katze, diese ist dann irgendwann eines Tages nicht mehr von Ihren Spaziergängen zurückgekommen, ich war auch tot-traurig, aber im Gegensatz zu jetzt, ist es nicht zu vergleichen. Silberbraut hat es wirklich treffend geschrieben, der Hund war eine "Persönlichkeit" und das fällt mir jetzt verdammt schwer, loszulassen. Man denkt an so viele schöne Zeiten, die man zusammen erlebt hat.


    Habt dank für Eure netten Zeilen, die helfen irgendwie über den Schmerz.


    Viele Grüße und ein gutes Nächtle von


    Luzie

    Ja Gute Nacht, Luzie :)* :)* :)*


    Unser Kaninchen hatten wir 7 Jahre, und es war mir sehr ans Herz gewachsen, und meinen Kindern natürlich auch. Es ist sicher immer schwer, wenn ein Haustier stirbt, eine Gewichtung gibt es wohl je nachdem, wieviel Herzblut in der bzw in die Beziehung Mensch-Haustier geflossen ist...Hier im Forum gibt es sogar Fäden zu verstorbenen Meerschweinchen...


    Mein Mann hat 2 Hunde besessen und professionell Hunde trainiert, bevor wir uns kennenlernten; er hat auch sehr gelitten beim Tod seiner Tiere. Viel Kraft noch für euch :)* :)* :)*




    silberbraut, bist schon fertig gebadet? *:)

    Doch, ich seh dich ;-D 8-) 8-) 8-)


    Gestern abend war ich auch in der Badewanne x:) Heut wirds nix, die ganze Familie ist daheim, und dann will immer mal einer ins Bad, das nervt mich dann. Da dusch ich lieber gemütlich. :p>

    Hmm, grübel. Ich wasch meinen Rücken immer alleine ??? Ich sollte das wohl mal ansprechen :-/ ":/


    Übrigens GRÜSSE AN ANGEL,


    das mit deinem Rezept reinstellen im GM-Vaginal hab ich gern gemacht :)_ Alle Welt backt bald deine Lebkuchen :)^


    silberbraut, gestern wurd ich gelobt auf Arbeit, obwohl mir das nichtmal Spaß macht, was ich da grad tue – und ich reiß mir ehrlich gesagt auch kein Bein aus in der Abteilung, sondern mach Dienst nach Vorschrift. Ich fiebere halt meinem Bereich entgegen, da kann ich mich dann reinknien o:)


    Schickst du deinen Mann öfter zum Duschen ins Dorf bzw in die Turnhalle? ;-D ;-D ;-D

    Zitat

    Hmm, grübel. Ich wasch meinen Rücken immer alleine ??? Ich sollte das wohl mal ansprechen :-/ ":/

    Und wozu hast du dann deinen Mann geheiratet? ;-) Das war bei uns eine der Bedingungen für das "Ja" im Standesamt ;-D


    @:) @:) @:) Herzlichen Glückwunsch zum Lob :)= :)= :)= Wohin führt das dann, wenn du dich in deiner Abteilung richtig reinkniest – wird dann morgens für dich der rote Teppich ausgerollt :)_ ;-)

    Zitat

    Schickst du deinen Mann öfter zum Duschen ins Dorf bzw in die Turnhalle?

    1 – 2 mal die Woche – das spart Kosten ;-D

    Zitat

    wird dann morgens für dich der rote Teppich ausgerollt

    Ach Quark – ich war ja selbst erstaunt über das Lob, da ich subjektiv auch nicht das Gefühl hab, diese Arbeit sonderlich gut zu machen oder zu können :-/


    In meiner Abteilung werd ich ja dann auch noch angelernt, da wird wohl keiner mit einem Teppich kommen ;-) Mein letzter Chef hat ja große Stücke auf mich gehalten, wir hatten ein Superverhältnis, aber ob ich sowas nochmal erlebe :°( Das war eben auch menschlich ein Glückstreffer, so einen Chef x:) zu haben. Hatte ich vorher nie in dieser Art. Hast du schonmal sowas erlebt? :)_