Blizza, ich schmücke unseren Baum schon übermorgen ab. Wenn es nach mir ginge, wäre er schon weg, aber meine beiden Männer wollten ihn unbedingt bis zu Neujahr stehen lassen. Leider ist mir in diesem Jahr keine Ausrede eingefallen, ihn früher zu beseitigen. Letztes Jahr konnte ich ja mein Einrücken ins KH am 04.01. vorschützen und dass ich noch dringend vorher alles blitzsauber haben wollte.

    Blizza


    nein, das Ausgleichs-Frei innerhalb der Krankheit ist dann leider auch weg – war ja auch so geplant – dafür werden die Stunden am WE gerechnet, auch wenn sie sie wegen Krankheit nicht gearbeitet hat. Anderenfalls würde sie ja + machen. Aber es ist schon schlimm, wie krank sich Viele zur Arbeit schleppen :(v – nachher dauert es oftmals länger.


    Meine hat manchmal 11 Tage am Stück – wenn dabei am Ende Nachtdienst liegt, hat sie von anschließendem Frei auch nicht wirklich viel. Ich denke aber, das liegt an denjenigen, die die Pläne machen. Wenn durch Krankheit mal eingesprungen werden muss – das ist nicht vorhersehbar. Aber wenn ein Plan schon von vornherein 11 Dienste am Stück vorsieht, ist das nicht in Ordnung. Da werden die Menschen schon in jungen Jahren kaputtgespielt. Die halten das auch nicht ewig durch. :|N

    Blizza,

    Zitat

    Naja, noch gebe ich mich etwas dem weihnachtlichen Feeling hin..schön sieht er ja aus.

    Das Einzige was mir gefällt ist die neue Beleuchtung (hab kaltweiße Lichter drauf) Früher hatte ich warmweiß. Das war mir einfach zu düster.

    Zitat

    Du hast ja bald Einjähriges

    Au ja, darauf freu ich mich schon wo ist hier der Hüpfesmiley?

    Zitat

    dafür werden die Stunden am WE gerechnet, auch wenn sie sie wegen Krankheit nicht gearbeitet hat.

    selli, Wie meinst du das ? Das WE, das auf ihre Krankheit folgte, war planmäßig frei – dafür hatte sie ja am WE zuvor komplett gearbeitet und sollte dafür Do und Fr frei haben – am Mittwoch wurde sie krank. Sie hat sich doch diese Stunden regulär erarbeitet, da kann sie doch niemals Plus machen – bei uns auf Arbeit war das immer eindeutig geregelt..


    Ich finde diese Dienstpläne auch mörderisch ;dazu kommt, dass meine Tochter ja "nur" FSJ-lerin ist und sich trotzdem so aufreibt – wäre dies ein fester Job, könnte ich ja noch ansatzweise verstehen, dass sie krank arbeiten geht (mache ich ja teils auch :=o )..aber als FSJ-ler so unter Druck gesetzt zu werden – das finde ich echt :(v :(v :(v Ihr wurde auf der Arbeit gesagt: hier kommen ALLE auch bei Krankheit arbeiten, auch wenn sie umfallen :-/ :|N :|N :|N

    Zitat

    Ihr wurde auf der Arbeit gesagt: hier kommen ALLE auch bei Krankheit arbeiten, auch wenn sie umfallen

    Das wurde ihr regelrecht so gesagt? Von offizieller Seite oder von einer Kollegin?


    Na Prost Mahlzeit, wenn sie mit nem Noro-Virus zur Arbeit geht ...

    Zitat

    Das wurde ihr regelrecht so gesagt? Von offizieller Seite oder von einer Kollegin?

    Ihre Vorgesetzte (eine Art Hilfsschwester) hat das mit Nachdruck zu ihr gesagt.


    Ja, jetzt wo du es ansprichst– sie würde sicher mit Durchfall oder schlimmeren nicht arbeiten, aber laut den Berichten von Kolleginnen hat da echt mal eine Mitarbeiterin diesen Virus eingeschleppt – und das auf der Hämatologie :|N , wo ja "bloß" Todkranke liegen..

    Blizza, wenn ich richtig informiert bin, gilt für das FSJ eine wöchentliche AZ von 40 Stunden. Wenn deine Tochter lt. Dienstplan arbeitet, muss ein AZ-Konto geführt werden. Und das wir dann praktisch umgerechtnet auf die 5-Tage-A-Woche. Die überschüssige Zeit kann sie praktisch abbummeln.


    Hättest du mal früher was gesagt. Ich hab doch Verbindung zu Leuten, die FSJ betreuen. Sie sollte das dringend mit den Koordinatoren besprechen, die für das FSJ verantwortlich sind.

    Zitat

    hier kommen ALLE auch bei Krankheit arbeiten, auch wenn sie umfallen

    :-o :-o :-o So kann man Krebspatienten auch umbringen :-X

    silberbraut, so richtig kümmern sich diese Koordinatoren nicht darum – Träger des FSJ ist ja das DRK, die sind nur telefonisch erreichbar. Ich hab ihr auch schon oft gesagt, dass es doch in dieser großen Uni-kLinik einen Ansprechpartner für FSJler geben muß, die sich auch ernsthaft um die jungen Leute kümmern :-/


    Aber prima, wenn du dich damit auskennst , da kannst du mich ja mal beraten @:) da ist so einiges im Argen..

    Aber auch ne fette Erkältung und Bronchitis ist für die Patienten in einem Krankenhaus nicht erstrebenswert :|N (sollte deine Tochter diese anstecken) – mal abgesehen von ihrer eigenen Leistungsfähigkeit.


    Aber früher gab es bei meinem Mann auf Station auch schon solche. Die haben ihr krankes Kind mit zum Dienst gebracht und es dann im Schwesternzimmer auf eine Liege gelegt. :(v War auch die "richtige" Umgebung für das Kind zum Gesundwerden. %-|

    Zitat

    Wie meinst du das ? Das WE, das auf ihre Krankheit folgte, war planmäßig frei – dafür hatte sie ja am WE zuvor komplett gearbeitet und sollte dafür Do und Fr frei haben – am Mittwoch wurde sie krank.

    Ja, in ihrem Fall ist es blöd. Aber gesetzt den Fall, sie hätte planmäßig am WE Dienst und würde ab Freitag krank bis Mittwoch, hätte planmäßig bis Mittwoch zu arbeiten und Do./Fr. frei – da könnte sie auch frei machen, obwohl sie ja das WE nicht gearbeitet hatte, weil sie krank war. Die geplanten WE-Stunden werden trotzdem angerechnet.


    Dagegen hatte manche Stations-Schwester schon rebelliert, von wegen: "Da musste ja schließlich die Sowieso einspringen, weil sie krank war und sie hat ja schließlich an dem WE nicht gearbeitet – dann kann sie doch auch nicht dafür frei kriegen." Aber Plan ist Plan.


    Verstehst du jetzt, wie ich das meine? Es gibt da nun mal keine 5-Tage-Woche, wie wir sie kennen, sondern es ist eine sogenannte rollende Schicht – da gelten etwas andere Regeln. Deswegen können auch schon mal in einem Monat Minus-Stunden, im nächsten wieder Plus-Stunden auftreten.

    Zitat

    Ihre Vorgesetzte (eine Art Hilfsschwester) ...

    Nochmal :-o – eine Art Hilfsschwester sagt das zu ihr? Ist denn da nicht die Stations-Schwester zuständig?


    Das ist doch die eigentliche Vorgesetzte. ":/

    Zitat

    ... Ansprechpartner für FSJler geben muß, die sich auch ernsthaft um die jungen Leute kümmern ...

    Das will ich dann mal im günstigsten Fall für euch hoffen ... :-X

    Zitat

    ... gilt für das FSJ eine wöchentliche AZ von 40 Stunden. Wenn deine Tochter lt. Dienstplan arbeitet, muss ein AZ-Konto geführt werden.

    Genau – so meine ich das. :)z silberbraut – du hast es auf den Punkt gebracht. :)^




    So, Mädels, mein Wasser läuft grad ein – ich bin dann mal weg. *:)