Es juckt hin und wieder, und die linke Schamlippe ist nun auch betroffen. Aber der erste Knubbel den ich ertastet habe am Freitag, der ist deutlich kleiner geworden. Woher treten denn diese Knubbel von einer auf die nächste Sekunde auf? Erst ist nix und dann plötzlich wie aus dem nichts is da so ein Ding %-| Ich bin so froh wenn ich morgen endlich zum Frauenarzt kann!

    Mehr Infos zu....


    Herpes Simplex Virus Typ 2 = genitales Herpes = Geschlechtskrankheit


    ****


    Genitales herpes wird primär sexuell übertragen und nicht durch OPs...(bei Unsicherheiten ein Kondom verwenden)


    Achtung:


    - die Aussage dass jeder mit Herpes genitalis infiziert ist, ist definitiv falsch ! Die Ansteckungsrate liegt bei ca. 10 – 30 % (genaue Zahlen fehlen)


    - Herpes genitalis wird man nie wieder los (hält sich in den Nervenbahnen versteckt)


    - eine Ansteckung mit Herpes genitalis kann auch in der symptomfreien Phase erfolgen (ist jedoch weniger wahrscheinlich)


    - die Ansteckung mit Herpes genitales in der Akutphase (Bläschen vorhanden) ist beim Geburtsvorgang möglich – hier wird ein Kaiserschnitt durchgeführt – für das Neugeborene hat das sonst schlimme Folgen...


    - bei Stress und Schwächung des Immunsystems kann es immer wieder zu neuen Ausbrüchen kommen


    -Herpes genitalis kann durch Oralsex auch in den Mund/Rachenbereich übertragen werden


    Nicht zu verwechseln ist Herpes simplex virus Typ 2 (genital) mit Herpes simplex virus Typ I (Lippenherpes).


    Die Anstechungsrate mit Lippenherpes liegt bei ca. 95 % (und kann durch Oralsex auch in den Genitalbereich übertragen werden).


    Die FA sollte einen Anstrich machen und definitiv bestimmen um welchen Typ von Herpes es sich handeln könnte....

    Also ich war jetzt beim FA und er kann Herpes oder Feigwarzen ausschließen. Überhaupt schließt er irgendeine Infektion aus. Er tippt eher auf Talgdrüsen oder so was. Irgendwie beruhigt mich das ganze ja überhaupt nicht. Ich warte jetzt einfach die Woche mal ab, wenn die Knubbel nicht verschwinden hol ich mir ne zweite Meinung.

    Ich erwecke diesen Faden mal wieder zum Leben. Habe ihn eröffnet, nur mein Nutzername hat sich geändert.


    Diese Knubbel sind letzten Monat von alleine verschwunden. Doch gestern habe ich wieder so ein Jucken an meiner Scheide gespürt und beim Duschen habe ich direkt neben dem Scheideneingang wieder so einen Knubbel entdeckt. Mein Frauenarzt hat mich letzten Monat untersucht, meinte es könnten Talgdrüsen sein – was ich aber zu 100% ausschließe. Jetzt fühle ich wieder so eine Erhebung, sie sitzt richtig in der Haut, kaum Sichtbar. Mir ist folgendes aufgefallen: Letzten Monat nahm ich vermehrt die Schmerztabletten Voltaren Resinat, nach ein paar Tagen bemerkte ich dann die ersten Knötchen, sie verschwanden nach einer Woche von selbst. Vor diesem Wochenende habe ich wieder vermehrt also ca 2-3 Voltaren Resinat eingeschmissen und zack fühle ich wieder eine Erhebung. Habe mir den Beipackzettel durchgelesen aber von so einer Nebenwirkung ist nichts zu lesen. Ist es trotzdem möglich das es an den Tabletten liegt? Soll ich abwarten bis die Erhebung oder vielleicht schon Erhebungen (traue mich nicht zu tasten ob es mehr geworden sind) von alleine weggehen und die Voltaren nicht mehr einnehmen und darauf achten ob die Dinger wieder kommen? Oder soll ich lieber dem Arzt einen Besuch abstatten?