Mein Freund ist der netteste und verständnisvollste Mensch der Welt, aber wegen dem Durcheinander mit der EllaOne hatten wir zwei Monate keinen Sex mehr, und der ist fast durchgedreht. Ich kann das ja auch verstehen, mir geht es ja nicht anders.


    Aber sich ständig mit dem Pilz rumschlagen ist auch blöd. Ich kann eigentlich sicher davon ausgehen, dass er mich nicht ansteckt, denn ihm geht es gut, wir benutzen immer ein Kondom und wenn sich das, was ich im Moment habe, auch wieder als Pilz herausstellen sollte (was ich irgendwie noch nicht so ganz glaube? Dafür sind es einfach nicht die richtigen Symptome), dann hätte ich den Pilz auch ohne ihn bekommen, weil wir ja Pause hatten.


    Ich hatte eigentlich echt das Gefühl, dass es nach dem Pillenwechsel alles in Ordnung war und nur die EllaOne wieder für Durcheinander gesorgt hat. Als ich das letzte Mal 3x150 mg Fluconazol genommen habe hatte ich danach eine bakterielle Infektion, vielleicht ist es diesmal auch gar kein Pilz, sondern das? Donnerstag gibt es hoffentlich ein bisschen Gewissheit...


    Ich würde mich so gerne mit Gynatren impfen lassen, aber der Wirkstoff ist auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar... :°(

    Dein größtes Problem ist wahrscheinlich noch nicht mal dein Pilz sondern eher deine Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft. Der Rat mit der Therapie war übrigens ernst gemeint. Deine Ängste haben Gründe. Wenn du denen auf den Grund gehst kannst du lernen, entspannt und mit einer einzigen (hormonfreien) Verhütungsmethode Sex zu haben.

    Zitat

    wegen dem Durcheinander mit der EllaOne hatten wir zwei Monate keinen Sex mehr, und der ist fast durchgedreht.

    Habt ihr nicht vier gesunde Hände, zwei Münder usw.?


    Und wieso gab es - von deiner Seite aus - so lange keinen Sex mehr?

    Haben wir, klar. Aber das ist auch irgendwie nicht das Gleiche... vor allem muss man bedenken dass wir beide erst 20 sind, in dem Alter sind Jungs ja noch etwas... mehr auf dem Trip :)*


    Ich hatte so viel Durcheinander mit der Pille, dass ich für mein Gefühl erst mal einen Pillenzyklus komplett normal nehmen wollte, bevor wir wieder miteinander schlafen. Damit ich weiß, dass alles in Ordnung ist und mein Pillenzyklus sich wieder ein bisschen eingependelt hat!

    Einen Zyklus hast du unter der Pille nicht.


    Die Pille wirkt, wenn man sieben am Stück korrekt genommen hat.


    Die Sicherheit wird nicht wunderbarerweise dadurch hergestellt das man in der Pause keine nimmt und deswegen blutet

    Deswegen habe ich ja auch extra "Pillenzyklus" geschrieben und nicht nur "Zyklus". Das man unter der Pille keinen normalen Zyklus hat weiß ich, aber da ich mit der Pille wieder angefangen habe als ich eine Blutung hatte die sich dann als Schmierblutung herausgestellt hat, wollte ich auf Nummer sicher gehen, weil für diesen Fall gehen die Meinungen auseinander: manche sagen trotzdem nur 7 Tage zusätzlich verhüten, manche sagen 14 Tage, andere behaupten dann ist man im ersten Blister gar nicht mehr geschützt...


    Da ich in der letzten Zeit sehr unter der Angst gelitten habe, dass bei der Panne doch was passiert ist, wollte ich mir erst mal eine kleine Auszeit für meine Nerven gönnen ":/

    Was ist denn so verwerflich daran sich als 20 jährige, karriereorientierte Frau sich Sorgen um seine Verhütung zu machen und lieber auf Nummer sicher zu gehen als sein ungewolltes Kind abzutreiben?


    Klar ist das nicht optimal so wie es ist, aber daran wird auch ein Psychologe nichts ändern. Darum geht es in diesem Faden doch auch gar nicht, ich wollte einfach nur hören ob einer von euch vielleicht Tipps hat oder dem das Gefühl mit den Stichen bekannt vorkommt. Oder was ihr für Erfahrungen mit Fluconazol gemacht habt... :|N

    Zitat

    Was ist denn so verwerflich daran sich als 20 jährige, karriereorientierte Frau sich Sorgen um seine Verhütung zu machen und lieber auf Nummer sicher zu gehen als sein ungewolltes Kind abzutreiben?

    Die Sorgen.

    Ich finde das ganze irgendwie nicht so witzig, Canbril. :(v


    Zumal ich jetzt auch mal ganz ehrlich sagen muss: Männer haben (in der Regel) sehr gut reden wenn sie diese Beschwerden nicht schon mal durchgemacht haben. Ich finde es nicht richtig, sich den Mund über ein Mädchen zu zerreißen, dass ungewollt mit 16 schwanger wird, aber gleichzeitig auf jemandem rumzuhacken, dem Verhütung sehr wichtig ist. Vor allem: bei wem bleibt das Kind, wenn der Mann dann keine Lust mehr drauf hat?


    Ich hatte unter der neuen Pille noch keine Pilzinfektion, lediglich nach der Einnahme von EllaOne wurden bei mir "einige Sporen" festgestellt. Deswegen jetzt hier geradezu drauf zu bestehen, dass ich die Pille absetze wenn ich so deutlich gemacht habe dass ich das nicht will, finde ich nicht richtig.


    Tut mir leid, aber ich musste jetzt einfach mal ein bisschen Druck ablassen. Man kommt in dieses Forum weil man verzweifelt ist und Hilfe sucht, und dann kommen solche Antworten. :-(

    Wie oft habt ihr bei den ständigen Problemen denn überhaupt noch Sex?


    Also wirklich, du machst dir viel viel viel viel viel zu viele Gedanken.


    Ich verhüte seit ich 17 bin mit NFP und Kondomen. Und mit 17 wollte ich mit Sicherheit kein Kind und wollte auch kein hohes Risiko haben. Und wir hatten immer Sex während der fruchtbaren Phase. Und danach sogar das Kondom weggelassen in der unfruchtbaren Phase.


    So schlimm kann der Lebensstil einer Studentin nicht sein, dass du nicht morgens den Wecker um 7 Uhr klingeln lassen, (digitales) Therometer reinstecken und weiterpennen kannst. Ich habe das auch geschafft während der Schulzeit, Ausbildung und dann im Berufsleben. Ja sogar im Urlaub immer.


    Es ist doch nicht dein Ernst, dass du das ganze Gedöns mitmachen willst, nur weil du so Angst vor einer Schwangerschaft hast? Ich würde durchdrehen, wenn ich ständig Probleme hätte. Und eins ist sicher: Die ständige rumdokterei und div. Mittelchen die du versuchst machen es nicht besser und beruhigen die Situation mit Sicherheit nicht.


    Du musst einfach mal konkret sehen: Die Pille verursacht bei dir Pilze, Schmerze und Infektionen. Warte noch ein paar Wochen und du möchtest deshalb auch keinen Sex mehr haben. Dann hast du auch nix davon.


    Komm zur Vernunft.

    Zitat

    Tut mir leid, aber ich musste jetzt einfach mal ein bisschen Druck ablassen. Man kommt in dieses Forum weil man verzweifelt ist und Hilfe sucht, und dann kommen solche Antworten. :-(

    Gerade das macht doch deutlich, wie übertrieben deine Angst ist ;-)


    Es ist wirklich so...auch mit NFP und Kondomen bist du absolut gut bedient!

    Wieso genau musstest du eigentlich die EllaOne einnehmen? Du verhütest mit der Pille + Kondom. Hat man nicht das jeweils andere, fall das Kondom reißen sollte oder man die Pille vergisst?


    Ich hoffe, dass du nicht die Pille danach genommen hast trotz intaktem Kondom :-/

    Zitat

    Was ist denn so verwerflich daran sich als 20 jährige, karriereorientierte Frau sich Sorgen um seine Verhütung zu machen und lieber auf Nummer sicher zu gehen als sein ungewolltes Kind abzutreiben?

    100%ige Sicherheit wirst du NIE haben! Du machst dir echt zu viele Gedanken um ungelegte Eier. Und selbst wenn das Worst-Case-Szenario eintrifft wird es eine Lösung geben und das Leben weiter gehen.

    Die EllaOne habe ich auf Grund einer Verhütungspanne genommen, weil ich diese Entscheidung für richtig hielt.


    Und ja, ich weiß dass mir nichts 100% garantieren kann, aber mich auf Temperaturschwankungen und Latex zu verlassen habe ich im Moment noch nicht in mir. In zwei, drei Jahren sieht das bestimmt schon ganz anders aus, aber wie gesagt, ich würde mich damit im Moment sehr unwohl fühlen. Warum ist ja im Grunde auch egal. :-/