Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!

    Hier, ich hab das auch. Aber seit ich die Pille nicht mehr nehme, ist es deutlich besser geworden. Ich glaube, bei uns wirkt die Pille einfach andersrum. Wir werden nicht trockener sondern feuchter ;-D Früher musste ich oft zwischendurch "trocken legen", jetzt eigentlich gar nicht mehr. Was auch in der Zeit geholfen hat: Zäpfchen mit Milchesäurebakterien. Ich kann mich leider nicht mehr an den Namen erinnern, aber sie waren verschreibungspflichtig. Ein paar Tage am Abend nehmen und dann hatte ich Ruhe – und zwar 1 Monat ;-D Dann ging's wieder los. Also mein Tipp wäre jetzt erst mal Pille absetzen, wenn du das möchtest.

    Ich kann mir schon vorstellen, dass es von der Pille kommt. Das Problem habe ich mit bestimmten Präperate nämlich auch.


    Ohne Pille ist das Lubrikat ganz anders. Setz doch mal probehalber ab. Du nimmst sie bestimmt schon sehr lange oder hast du einen direkten Vergleich ohne Pille?

    Jap, das konnte ich auch beobachten! :)z


    Bei mir macht es einen großen Unterschied, welches Gestagen enthalten ist. Antiandrgene Präperate trocknen die Scheide total aus, Gestagene mit androgener Partialwirkung befeuchten sie hingegen übermäßig.


    Unter Levornorgestrel wars am schlimmsten. Da hab ich selber bei SB gar nichts mehr gespürt.


    Und ohne Pille ist es am schönsten. Da bin ich zwar feucht, aber nicht übermäßig und nicht ohne diese "Taubheit".

    Zitat

    Vielleicht hilft ja auch ein Föhn ]:D


    Wäre zumindest eine neue Spielart :-D

    OMG Haha ;-D Das wäre mal eine Idee. Hoffentlich liest kein Ehemann mit, der vor hat seine Frau um die Ecke zu bringen ;-D ;-)

    @ ellegant

    Zitat

    Dann ging's wieder los. Also mein Tipp wäre jetzt erst mal Pille absetzen, wenn du das möchtest.

    Ne, auf solche rumprobierereien habe ich keine Lust :-/ Ich hatte mal eine Zeitlang über die Kupferkette nachgedacht, hatte auch einen Termin, bin aber vor lauter Angst vorm Stuhl runter :=o

    @ powerpuffi

    Zitat

    Setz doch mal probehalber ab. Du nimmst sie bestimmt schon sehr lange oder hast du einen direkten Vergleich ohne Pille?

    Mah ne, siehe oben.


    Ich hatte allerdings noch nie Probleme feucht zu werden. Kenn ich garnicht |-o


    Nach der Schwangerschaft hab ich zb 1,5 Jahre keine Pille genommen und es war genauso. Bzw halt etwas weniger als jetzt. Für mich aber "normal". Das ist erst seit paar Monaten so richtig extrem.


    Ich habe mir heute mal Intimwaschlotion gekauft und schau einfach mal.

    Na dann kann der Leidensdruck ja gar nicht so groß sein! ;-)


    Nebenwirkungen können auch nach 10 Jahren der problemlosen Einnahme noch auftreten. Da du die Pille nimmst und sie großen Einfluss auf deinen Hormonhaushalt und damit auch deine Scheide und deine Lubrikation hat, ist hier die Wahrscheinlichkeit einfach am größten, das das der Verursacher für das Problem ist.


    Was ich allerdings nicht verstehe: du sagst, dass es erst seit neustem extrem ist. Zuvor schreibst du aber, dass es ohne Pille vor 1,5 Jahren genauso war. Was stimmt denn nun?

    Das Bezog sich darauf, dass ich schon immer sehr feucht war und was anderes garnicht kenne. Auch bevor ich angefangen habe die Pille zu nehmen.


    Schlimmer ist es dennoch geworden.


    Es nervt, ja defintiv. Aber leiden tu ich darunter sicherlich nicht richtig. Gibt schlimmeres.


    Ich versuche jetzt erstmal die Tips die mir die Mädels gegeben haben, und dann sehe ich ( wir) weiter.

    Das mag ich dir auch gar nicht madig machen, aber Intimwaschlotions haben mit Scheide und Lubrikation ja gar nichts am Hut. Wie soll das etwas ändern?


    Immerhin kommen sie ja nicht in die Scheide und die Lubrikation erfolgt nur bei sexueller Erregung. Das ist eher im hormonellen Bereich angesiedelt.


    War es denn besser oder genauso einschränkend?


    Sehr feucht zu sein, ist ja kein Problem. Bei mir ist es ohne Pille zum Beispiel so, dass es sogar tropfen kann. Allerdings habe ich an dieser Stelle nicht diese physische Einschränkung in der Empfindsamkeit.

    Ich weiß nicht, ob das die Scheidenflora irgendwie beeinflusst, aber du könntest eben noch diese Milchsäurebakterien-Zäpfchen verwenden. Die verschrieb mir meine FA, nachdem ich sie auf mein Problem ansprach. Man soll am besten nach der Mens damit anfangen. Aber ich weiß nicht, ob sowas für eine längere Einnahme vorgesehen ist ":/ Weil: wie gesagt, bei mir war nach 1 Monat die Wirkung vorbei. Dann holte ich mir Zäpfchen ohne Rezept, aber ein paar so Zäpfchen kosteten da auch schon ein paar mehrere Euro. Das war mir dann ein bisschen mehr Trockenheit auch nicht wert.


    Wenn du die Pille nicht absetzen möchtest, dann vllt ein anderes Präparat ausprobieren?

    Zitat

    War es denn besser oder genauso einschränkend?

    Was meinst du jetzt genau? Steht etwas auf dem Schlauch |-o

    Zitat

    Das mag ich dir auch gar nicht madig machen, aber Intimwaschlotions haben mit Scheide und Lubrikation ja gar nichts am Hut. Wie soll das etwas ändern?

    Ich wollte den Tip hier aus dem Forum mal ausprobieren :-)

    @ ellagant

    Das wäre auch noch eine Idee. Doof, ich war gerade da um mir ein neues Pillenrezept zu holen :-/

    Zitat

    Wenn du die Pille nicht absetzen möchtest, dann vllt ein anderes Präparat ausprobieren?

    Ich nehm die Pille jetzt mit ausnahme der Schwangerschaft und die 1,5 Jahre danach seit ich 15 bin. Also über 12 Jahre. Ich komm sonst super damit zurecht, hab null Nebenwirkungen , bis auf das Problem und starke Kopfschmerzen in der Pillenpause.


    Ich hab schiss das ich durch nen Wechsel zunehme oder eben total zur Wüste werde ;-D