Impfung mit Gynatren, wer hat da Erfahrungen?

    mehr ist da eigentlich nicht.


    will mich evl impfen lassen, weil ich nicht mehr weiter weiß. da ich aber knapp bei kasse bin will ich nicht 70 euro in den sand setzten!!! weiß jemand was ?

  • 109 Antworten

    hallo


    ich habe mich im november letzten jahres mit gynatren impfen lassen..drei spritzen in einem abstand von jeweils zwei wochen..


    allerdings gegen blasenentzündung....


    bei mir hat das soweit sehr gut geklappt..


    der spass hat allerdings bei meinem gyn so an die 90 euro gekostet :-(


    war mir die sache aber wert


    nächsten monat werde ich zum auffrischen gehen


    verena

    ich sag ja liegt daran wofür man die impfung bekommt..


    mein gyn hat sie mir als immuntherapie wegen der vielen blasenentzündungen verpasst


    denn wo viele be´s kommt auch mal n pilz


    da war das kombi präperat fü rmich das beste :-)


    lg


    verena

    meinst du mich trinity??


    falls ja, nein ich bin keine diabetikerin


    habe dass ja auch nicht wegen der pilze bekommen


    sondern zur immunsystem stärkung, was auch erfolgreich war


    vor der impfung (angefangen im nov 2003 bis nov 2004) hatte ich andauernd blaseninfekte und derbste entzündungen


    aber seit der immuntherapie ist bei mir alles soweit ok


    kannst dir ja vorstellen wieviele antibiotikas ich in dieser zeit "gefressen" hab, wie andere leute drops essen habe ich ab genommen


    :-(

    wie gesagt letztes jahr impfen lassen und bis heute


    (toi toi toi) soweit alles okay


    weiß ja nicht wogegen keimschleuder die impfung braucht....


    ich war zuerst auch sehr skeptisch und dachte wieso eine pilzimpfung bei blasenbeschwerden


    aber mein gyn sagte das hänge alles sehr nah beieinander und bisher hatten sie auch gute ergebnisse damit :-)


    habe nur noch manchmal leichte beschwerden


    die rühren aber von der schleimhaut her


    ich meine die war ja komplett kaputt "gefressen" sozusagen


    soviele be´s wie ich hatte und dann noch die vielen ab´s


    naja hoffe keimschleuder schreibt wofür die impfung in dem fall sein soll :-)


    lg verensche

    nei mir waren das ja alle ärzte gewesen


    ob es der alte urologe von mir war, mein gyn oder der hausarzt oder der arzt im kkh...


    die haben sich da alle nichts geschenkt...


    ich konnts halt nicht ändern


    wenn du schmerzen hast bist du eben froh wenn dir erstma so geholfen wird...

    ui, soviele antworten...

    ähhh...


    also bin nicht diabetikerin (gerade erst testen lassen)


    aber habe seit januar schon 3 mal ab bekommen (alle nutzlos)


    hab seit januar bakterien (vaginal) allerdings auch sobald es kalt wird das gefühl ständig pinkeln zu müssen. das habe ich allerdings mit blasen/nieren tees ganz gut im griff, die soll man aber bestimmt auch nicht das ganze leben trinken, da die entwässern.


    und immer wenn ich irgendwie krank werde (immunsystem ist echt fertig...passiert daher häufiger, angina oder dünsch...) bekomme ich nen pilz dazu. also seit den bakterien schon 2 mal zusätzlich nen pilz bekommen. der ging mit den salben zwar weg aber die bakterien blieben (falls das jetzt jemand denkt "vielleicht sind das die guten milchsäurebakterien, die gehören doch dahin" -nein, wurde ausgetestet, sind colis und auf dauer unangenehm!)


    also wofür/gegen die impfung sein soll: bakterien, pilze, be - alles

    ach ja

    ich hab angst, dass die impfung nix bringt, weil ich ja gerade ne infektion habe.


    es heisst zwar, die kann parallel zur akuten behandlung anlaufen, aber wenn ich wieder ab's bekomme, ist die impfung doch behindert, oder?


    und was genau sind eigentlich diese döderleins? ist sicher n umgangsname? kenn ich jedenfalls nicht aus mikrobio...


    sind das die milchsäuredinger?

    also ich hab schon von einigen leuten gehört, dass die gynatren impfung zwar so ein jahr oder einige monate gewirkt hat, aber dann die infektionen doppelt und dreifach so schlimm zurückkamen und nicht mehr zu behandeln waren...


    deswegen hätt ich viel zu viel angst davor... es gibt einfach zu wenige positive rückmeldungen (langfristig gesehen)