• 133 Antworten

    Krebsvorsorge wird doch sowieso noch nicht bei ner 11 oder 14 jährigen gemacht %-|


    Männer müssen auch nich regelmäßig zum Urologen, nur weil sie regelmäßig ne Morgenlatte haben...um mal kontrollieren zu lassen, ob alles okay is... :p>

    @ little_angle

    Zitat

    ab wann wäre es eurer meinung nach denn sinnvoll?

    Die Kassen in Deutschland zahlen die Krebsvorsorgeuntersuchungen ab dem 20. Lebensjahr

    @ DieNette181

    Zitat

    Na wenn ein Mädchen ihre Tage bekommt sind das doch anzeichen das sie frau wird

    Ja, aber das ist ja die ganz normale und natürliche Entwicklung und nichts Krankhaftes. Ich meine, Jungen rät man ja auch nicht, sich nach dem 1. Samenerguss vom Andrologen untersuchen zu lassen :-/

    Zitat

    Ich meine, Jungen rät man ja auch nicht, sich nach dem 1. Samenerguss vom Andrologen untersuchen zu lassen :-/

    :)z :)^


    Die Frauenärzte haben es leider irgendwie geschafft, dass man als Frau sozusagen dazu verpflichtet ist bzw. sich verpflichtet fühlen soll, regelmäßig alles halbe Jahr zum Fa und am besten auch so früh wie möglich zu gehen...


    Selbst wenn man die Pille nimmt ist es übertrieben alle 6 Monate zum FA zu rennen, wenn man keine Probleme hat...

    Zitat

    Naja da hat halt jeder seine eigene Meinung

    das hat mit Meinung relativ wenig zu tun: vor 20 ist die jährliche Krebsvorsorge eben keine Kassenleistung. Punkt.

    Zitat

    Selbst wenn man die Pille nimmt ist es übertrieben alle 6 Monate zum FA zu rennen, wenn man keine Probleme hat...

    das hingegen würd ich so nicht sagen...ein schlechter PAP-Wert macht ja nun auch eher keine Probleme, die man bemerken würde...

    Naja, aber ich finds trotzdem übertrieben...also vor allem, wenn man noch recht jung ist...ich war einmal im Jahr und bin damit bisher ganz gut gefahren...aber gut, wenn jemand wegen der Pille 2 mal im Jahr gehen will ist das auch okay... ;-)

    Also ich wäre mit 11 (erstes Mal die Tage gehabt) jetzt auch nicht auf die Idee gekommen, nur deswegen zum Frauenarzt zu gehen. War mit 17 halt da weil ich die Pille wollte... Und heute gehe ich alle halbe Jahre weil der Frauenarzt mir die 6-Monats-Packung nur aufschreiben will wenn er mich vorher untersucht hat. Nicht weil ich persönlich das für nötig halte. Er hält's halt für nötig...

    Mir wurde übrigens bei der letzten Untersuchung gesagt, dass der jährliche Abstrich jetzt nicht mehr Standard ist und ich, sofern das Ergebnis PAP-Tests negativ ist, erst in 2 Jahren vorstellig werden muss für den nächsten.