@ Mollienchen

    Zitat

    Konnte er Dir denn helfen? :-)

    Hm, nein, nicht wirklich...


    Ich habs immer probiert, es ging nicht, und hat einafch furchtbarst wehgetan.


    Dann hab ichs ca ein halbes jahr gelassen und dann einacfh nochmal selbst verusucht, es hat zwar am anfang höllischt wehgetan, aber das wars mir dann wert!!

    @ dieNette181

    Zitat

    Der Frauenarzt guckt ja trotzdem ob alles in Ordnung ist

    unnötige Kosten


    So und zur eigentlichen Frage und um die Statistik hochzutreiben: ich war 35.


    Klar, das war ein bißl spät aber ich möchte dazu sagen, bei mir ist die Gefahr von Gebärmutterhalskrebs eher gering mangels Sex mit Männern...

    Ja, es wird auch getastet ob man die Eierstöcke NICHT tasten kann...


    und manche Ärzte machen sogar einen kostenlosten Ultraschall, den sich andere mit EUR 30, - bezahlen lassen


    Und ich würde eher sagen, wenn ein Mädel mit 11 - 15 Jahren die Periode kriegt ist das ein Zeichen, DASS alles ok ist. Wenn irgendwie keine Periode kommt, ist das IMHO eher ein Zeichen, zum Arzt zu gehen

    mit 14 . Es war grausam , bin an ein richtiges Mannsweib geraden und dann noch in einer Poliklinik , alles gefließt und saukalt .


    War dann einige Jahre nicht und mit 18 war ich dann wieder , seitdem gehe ich regelmäßig .

    Zitat

    Ich persönlich finde einen Besuch sinnvoll ab dem Zeitpunkt, wo man sexuell aktiv wird oder die Pille möchte. Zudem bei Beschwerden oder Fragen oder Unsicherheiten zur weiblichen Entwicklung.

    genau so ist es , alles andere macht auch keinen sinn. also mit 13 hätte ich nicht gewusst, aus weshalb ich zum frauenarzt sollte, bin da noch zum kinder-und jugendarzt! ;-)

    @ DieNette181

    Zitat

    Es gibt doch nicht nur Gebärmutterhalskrebs %-|


    Na gut das müßt ihr alle selbst wissen ich kanns aber nicht verstehen....

    Was den noch? WEnn man keine Bschwerden hat, die Tage kommen und man keine (verschreibungspflichtige) Verhütungsmittel braucht, wozu dann mit Eintritt der Menstruation zum Arzt?


    Also ich war mit 18 das erste Mal. Hatte starke Beschwerden bei der Mens und hab dann die Pille bekommen. War dann ein paar Jahre regelmäßig und dann 5 Jahre nimmer. Gehe jetzt seit 2 Jahren wieder einmal im Jahr.

    also ich war das erste mal mit 17, war fast schon 18.


    und hätte ich die pille nicht gewollt, wär ich wohl damals auch nicht gegangen und wär vll sogar heute (22) noch nicht gewesen? ich weiß es nicht.


    ich fands aber ganz gut, dass ich durch die pille "hingezwungen" wurde. denn bei den halbjährilchen kontrollen hab ich dann halt auch mal paar probleme wie unterleibsschmerzen etc angesprochen. ich wär deshalb niemals einfach so zum fa gegangen.


    naja, gut, vll würd ich jetzt doch gehen, weil ich seit ca. nem monat weiß, dass meine oma gebärmutterkrebs hatte...