Intimreinigung und pH-Wert

    Hallo zusammen,


    sämtliche Intimreinigungsmittel weißen immer auf den sauren pH-Wert hin, mit dem sie die Intimflora unterstützen.


    Aber Wasser hat einen pH-Wert von 7...jedes Reinigungsmittel wird ja mit Wasser abgenommen. Ist dadurch der pH-Wert nicht wieder zerstört?


    Danke

  • 13 Antworten

    Nein, weil Wasser ein heteropolares Molekül ist und die Bakterien nicht zerstören kann.


    Das heißt eine Spülung mit Wasser kann die Bakterien auf der Oberfläche mechanisch abwaschen, aber an der Schleimhaut kleben immer noch ein paar Milliarden davon.


    pH-neutrale Reinigungsmittel greifen die Bakterien selbst an, auch diejenigen die sie nicht abspülen, weil die Zellwände (teilweise) aus Fettmolekülen bestehen und die werden angegriffen, was dazu führt das sich die Zellwände auflösen. Deshalb hilft Händewaschen auch gegen Grippe und Schnupfen, obwohl das Handwaschmitteln keine sterilisierende Wirkung im eigentlichen Sinn besitzt.


    Seife ist am schlimmsten, die hat einen pH-Wert im basischen Bereich, Kernseife ist praktisch Lauge und das greift nicht nur die Bakterien selbst an, sondern stört auch deren Stoffwechsel, da der im basischen Bereich nicht mehr richtig funktioniert.


    Also: wenn Du Dir die Scheidenflora erhalten willst, lass die Finger von Reinigungsmittlen irgendwelcher Art. Lauwarmes Wasser und ggfs. eine Intimdusche mit der Du in den hinteren Bereich kommst reicht völlig (und als Mann komme ich da näher ran als Du, rein statistisch gesprochen :-) )

    Ich habe durchaus feststellen können , dass es nützlich ist, in den verschiedensten Stadien des Lebens unterschiedlich Intimwaschmittel zu benutzen. Sprich Bidet + 1 Tropfen Waschmittel.


    Junge Frauen haben einen ganz anderen pH Wert als Frauen mit Pille, Frauen in und nach den Wechseljahren.


    Und entsprechend dieser normalen Gegebenheit sind auch darauf eingestellte Mittel ganz gut.


    Und nein, nur der Gebrauch von Wasser hat es nicht gebracht. Und erst recht keine Vaginaldusche. Ist auch nicht nötig, die Vagina reinigt sich selbst.


    Ich konnte damals die Ansiedlung von Pilzen schnell unterbinden, wenn der pH Wert stimmte.


    Und Frau ist doch auch gerne dabei, für Duschzeugs Geld auszugeben. Warum nicht auch für Intimwaschzeugs. Ob ich nun hiervon einen Tropfen verteile oder davon ist doch egal. Und mehr als einen Tropfen verbrauche ich auch nie.


    Ich benutze in der Dusche täglich so ein Plastikknäuel, wo sich ein Tropfen Duschlotion gut aufschäumen läßt. Damit kann ich den Körper gut bearbeiten. Die Intimzone lasse ich dort weg, dafür habe ich ja mein Bidet....

    Verstehe ich nicht. Die Vagina reinigt sich von selbst, trotzdem ab und zu ein Tröpfchen Waschmittel?


    Die Benutzung einer (Vaginal-)Dusche ist für einen Mann halt angenehmer, weil das Proteinmaterial das da manchmal in den hinteren Bereich eingebracht wird, relativ schnell abgebaut wird. Unmittelbar hinterher ist das ja kein Problem, aber am nächsten Morgen ist mir persönlich die Geschmacksnote ein bißchen zu streng und da meine Partnerinnen ja auch ein Eigeninteresse hatten das zu vermeiden, war die Dusche da in den meisten Fällen nicht unbeliebt. Außer in Einem, da wurde der Duschkopf verwendet, geht natürlich auch.


    Wie lange es dauert bis die Selbstreinigungskräfte ihr Werk verrichten, weiß ich nicht, dürfte aber länger dauern als ein kleiner Schwall lauwarmes Wasser (ohne Zusätze, natürlich).

    Zitat

    Verstehe ich nicht. Die Vagina reinigt sich von selbst, trotzdem ab und zu ein Tröpfchen Waschmittel?

    Das Tröpfchen Waschmittel ist für die Vulva, während die Vagina = die Scheide = das Innere sich von selbst reinigt.

    Natürlich nicht jedesmal.


    Wie ich versucht habe zu erklären: es hängt davon ab wieviel Zeit zwischen ungeschütztem Verkehr und dem Mund anlegen vergeht. Direkt nachdem ich gekommen bin oral weiter zu machen ist eine Sache, da schmeckt das Sperma ja noch normal.


    Aber am nächsten Morgen ist die Geschmacksnote etwas streng, für mein Empfinden und wenn die Dame mit oralen Aufmerksamkeiten verwöhnt oder gar geweckt werden will, dann ist eine kleine Spülung einfach am schnellsten.

    So ne Dusche von innen ist und bleibt ungesund, tatsächlich hätte ich schon gsrkein Bock mehr auf oralverkehr wenn ich vorher erstmal da alles klinisch rein machen soll. Ich versteh dich da schon. Sperma stinkt ekelhaft nach einer Zeit an der luft, aber dann entweder Kondome oder eben kein oralsex.


    Ich könnte mich übrigens auch nie nur mit Wasser da unten waschen. Man schwitzt und macht pipi, da reicht es für MEIN empfinden eben nicht nur mit Wasser.

    So eine Dusche von innen ist eben nicht automatisch ungesund. Es gibt Kulturen, da gehört das zur normalen Hygiene dazu und diese Frauen haben weniger Polens mit ihrem Intimbereich als die deutschen, bei welchen sich immer noch ein großer Prozentsatz mit Duschgel im Intimbereich wäscht.


    Außerdem werden vaginalduschen bei manchen Frauen auch zur Vorbeugung von Infekten empfohlen. Vor allem Frauen, deren Muttermund groß ist. Dahinter sammelt sich dann oft Material, das nicht ohne weiteres von alleine abfließen kann.


    Auch Frauen mit einem Infekt können oft die Erreger allein durch vaginalduschen eindämmen. Es gibt da mittlerweile einige Studien dazu. Damit kann man aggressive pilzmedikamente oder Antibiotika oft vermeiden.


    Vaginalduschen sind dann ungesund wenn man es zu oft anwendet, falsch anwendet oder falsche Zusätze benutzt.

    Leute! Vielen lieben Dank für die vielen Antworten und die ausgiebige Diskussionsfreude!


    Meine Frage: ist die Werbung die Intimwaschlotions bezüglich ihres pH-Werts machen überhaupt gerechtfertigt?


    Wenn ich merkenthaler korrekt verstanden habe waschen diese ja eine gesunde Flora auch weg. Möglicherweise haben sie einen tollen pH-Wert aber wird dieser nicht auch wieder zerstört, weil man mit Wasser nachwächst? Was zu einem pH-Wert von sieben oder so führt?


    Ist der Ph Wert der Vagina nach der Reinigung mit Intimseife und Wasser tatsächlich sauer und tatsächlich saurer als mit normaler Seife?


    Danke!

    @ KleineHexe21

    "Zu oft, zu falsch und falsche Zusätze"...


    Von medizinischen Indikationen mal abgesehen, würde ich sagen, es gibt _nur_ falsche Zusätze.


    Lauwarmes Wasser, alles andere hat da drin nichts verloren. Dann kann frau es auch nicht zu oft machen.

    @ Pastete1

    Der pH-Wert entsteht durch den Stoffwechsel der Bakterien in der Scheidenflora (und generell auf gesunder Haut, nur in der Scheide halt besonders ausgeprägt).


    Das heißt Du kannst den pH-Wert auf zweierlei Arten beeinflussen:


    a) Du bringst Material mit einem anderen pH-Wert ein, sprich normale Seife, im Extremfall Kernseife


    oder


    b) Du machst die Bakterien kaputt


    Die Werbung ist insofern gerechtfertigt das diese pH-neutralen Waschlotionen nicht so brachial sind normale Waschlotionen und die sind nochmal weit weniger aggressiv als normale Seife.


    _Aber_, das heißt nicht das sie harmlos sind!


    Wenn Du deinen Arzt fragst, wird er Dir bestätigen das ein gesunder Körper keinen unangenehmen Geruch entwickelt der mit Waschlotionen bekämpft werden muss.


    Wasser reicht, ansonsten bist Du krank oder hast eine Infektion!


    Und das ist kein Scherz und keine rein theoretische Möglichkeit. Viele Frauen haben durch Pilz- oder bakterielle Infektionen eine gestörte Scheidenflora und schleppen deshalb jahrelang eine Infektion mit sich rum. Diese Infektionen können praktisch sympthomlos sein, bis auf ein bißchen Ausfluss und einen unangenehmen Geruch muss da nichts zu merken sein. Der Partner infiziert sich auch nicht, weil beim Mann die Harnröhre ziemlich lang ist und auch regelmäßig durchgespült wird (effizienteste Prophylaxe einer Infektion beim Mann (im Vergleich zum Aufwand): hinterher Pieseln!).

    Ich wasche mich grundsätzlich nur mit Wasser was meinen Intimbereich angeht und ich hatte auch noch nie in meinem Leben irgendwelche Probleme. Keinen Pilz oder sonst was.


    Meine Schamhaare und den Bereich Drumherum wird ganz normal mit dem Duschgel oder mit Waschseife gewaschen, welches ich für den Rest des Körpers auch benutze.


    Ich stelle mir das immer ähnlich vor, wie wenn man seinem Kind "den Mund mit Seife auswaschen will". Brrrrr.