@ TE,

    tu Euch beiden einen Gefallen und kauft Kondome... im Discounter schon für 2,50 € für 12 Stück zu bekommen, das sollte ne Weile reichen.


    ... und btw sie IST mit 14 noch fast ein Kind. Sie hat keine abgeschlossene Schulbildung und von Ausbildung ganz zu schweigen. Kann auch gar nicht, denn mit 14 wird sie grad mal im 8. Schuljahr oder gar erst im 7. sein. Ich finde es vor allem von DIR verantwortungslos, dass Du nicht auf Verhütung pochst. Denn DU bist zumindest vor dem Gesetz "erwachsen" bzw. volljährig und von einem 19 Jährigen erwarte ich zumindest die nötige Reife, dass Du erkennst, was für Folgen ungeschützter GV vor allem für Deine 14jährige Freundin haben kann. Deine Freundin kann die Folgen noch gar nicht richtig abschätzen in ihrem Alter.


    Bitte schick Deine Freundin zum Frauenarzt. Da kann sie sich auch dann gleich die Pille verschreiben lassen.

    Hallo,


    ich habe zwischen meinem 12. und 14. Lebensjahr 5 Tage die Woche für jeweils den gesamten Nachmittag (ab Ende Mittagsschlaf bis zur Nachtruhe) auf einen anfangs Einjährigen aufgepasst. Ich habe das gerne gemacht und ihn sehr geliebt. Aber ich war auch froh, dass ich nur am Nachmittag verantwortlich war und nicht immer. Denn es ist wirklich anstrengend und harte Arbeit was Eltern so leisten. Das hätte ich mit 14 Jahren weder gekonnt noch gewollt. Und ich war immer ein sehr vernünftiges Mädchen und mir meiner Verantwortung auch durchaus bewußt.


    Fakt ist, ist das Kind erstmal da, kann man es nicht einfach wieder abgeben. Gerade bei so jungen Müttern stellt sich halt auch die Frage, wer die Verantwortung für Mutter und Kind übernimmt. Machen das die Eltern oder das Jugendamt? Dir wird man das wohl eher nicht zugestehen. Und Familie spielen könnt ihr auch nur, wenn man euch zusammen wohnen lässt. Sie ist und bleibt eben minderjährig.


    Bevor ihr euch in das Abenteuer Kind stürzt, macht eure Schule zuende, sorgt für eine solide Ausbildung und wenn die Basis passt, plant das Kind. Ein Kind hat Ansprüche und kostet Geld. Mit ALG 2 lässt es sich sicher überleben - mehr aber eben auch nicht. Extras sind da dann nicht drin. Vor allem aber genießt eure Jugend ohne Kind. Mit Kind ist es vorbei mit der Spontanität und euch würde viel entgehen, was andere in eurem Alter erleben.


    Vielleicht regt euch das ein wenig zum Nachdenken an. Deine Freundin könnte sich einen Babysitter-Job suchen und mal schauen, ob sie jetzt schon rund um die Uhr für ein Kind sorgen kann und will.


    Eine Freundin von mit hat ihr erstes Kind mit 26 Jahren bekommen. Vorher hat sie nie wirklich viel mit Kindern zu tun gehabt und z. B. noch nie eine Windel gewechselt. Ihre Aussage war "Ach das wird alles kein Problem. Das Kind läuft halt so mit.". Ich habe ihr gesagt, sie würde sich wundern wie wenig das Kind mitläuft und was nach der Geburt ihren Alltag bestimmt. Sie hat mir später zugestimmt, dass sie sich das anders und viel einfacher vorgestellt hat. So kam es in ihrer Vorstellung z. B. nicht vor, dass das Kind über 1 Jahr keine einzige Nacht durchschläft. Und glaub mir, das schlaucht extrem.


    LG

    Zitat

    Dachte das wäre eine etwas positive Community.

    Ist sie auch. Aber halt genauso realistisch. Viele die hier schreiben haben tatsächlich Babys und wissen wie anstrengend das ist.


    Im Unterforum Säuglinge gibt es einen Faden "Babyzeit genießen und das nackte Überleben" ... ich würde eine ausgiebige Lektüre empfehlen.

    Zitat

    ich habe zwischen meinem 12. und 14. Lebensjahr 5 Tage die Woche für jeweils den gesamten Nachmittag (ab Ende Mittagsschlaf bis zur Nachtruhe) auf einen anfangs Einjährigen aufgepasst. Ich habe das gerne gemacht und ihn sehr geliebt. Aber ich war auch froh, dass ich nur am Nachmittag verantwortlich war und nicht immer. Denn es ist wirklich anstrengend und harte Arbeit was Eltern so leisten. Das hätte ich mit 14 Jahren weder gekonnt noch gewollt. Und ich war immer ein sehr vernünftiges Mädchen und mir meiner Verantwortung auch durchaus bewußt.

    So ähnlich war das bei mir auch. Mir hat es Spaß gemacht, aber ich war froh, als meine Babysitterkinder größer wurden und vor allem, dass ich sie wieder abgeben konnte.


    Ich kann den Kinderwunsch auch ein Stück weit nachvollziehen, ich will auch schon seitdem Alter Kinder. Das waren allerdings nur Träumereien, ich wusste sehr wohl, dass das noch zu früh gewesen wäre.


    Schulkolleginnen von mir haben mit 14/15 Kinder bekommen, ungeplant. Die lieben ihre Kinder sehr, sagen aber auch, wie schwer es war, damit das Leben auf die Reihe zu bekommen.


    Ausbildung/Schule mit Kind geht sicher, aber warum müsst ihr euch denn mit Absicht alles schwerer machen, als es so schon ist?

    Leute, die Frage war, ob die genannten Symptome Anzeichen einer Schwangerschaft sein können. Ich bitte alle, die hier Antworten gegeben haben, die lediglich beleidigen, bevormunden und orakeln, das ernsthaft zu unterlassen.

    @ ellisumarts

    Das kann man anhand der von dir geschilderten Symptome so nicht sagen da es vieles gibt, dass die Periode beeinflussen kann. Ich hatte zB vor 9 Tagen eine Operation und das wirkt sich ebenso auf meine Menstruation aus, ich hab sie wesentlich später und auch stärker als sonst bekommen. Wenn du Klarheit möchtest, dann macht gemeinsam einen Schwangerschaftstest und/oder geht zu einem Gynäkologen. Dort ist sie übrigens auch am Besten aufgehoben wenn ihr vorhabt ein Kind zu bekommen und es bisher noch nicht geklappt hat schwanger zu werden.

    Wow...ich habe hier noch nie einen Faden gesehen, in dem so viel editiert/gelöst wurde... hui...




    Zu deiner Frage: trockenen Brustwarzen und dunkleres Blut klingen bei mir nicht nach Schwangerschaft.


    Ich habe es beide Male daran gemerkt, das meine Brustwarzen und die Brustwarzenhöfe (drumherum) sehr dunkel wurden (richtig dunkelbraun)... und das die Periode ausblieb...




    Die Fragen die ich mir stelle:


    warum wollt ihr jetzt schon ein Kind?


    Oder war es eher der sexuelle Reiz ungeschützt Sex zu haben?


    Oder ist die Gründung einer eigenen Familie wirklich eine Hintertür um zuhause raus zu kommen?


    Oder will deine Freundin dir damit zeigen,wie sehr sie dich liebt (wegen deiner Eigersucht)?

    @ ellisumarts

    Ich weiß, du hast nicht danach gefragt aber ich möchte dir das trotzdem noch sagen: deine Freundin ist sehr jung wenn ich das richtig verstanden habe und dass sie noch nicht sehr reif ist, zeigt mir eigentlich, dass sie dem Wunsch, den viele Mädchen in dem Alter erstmals verspüren, ohne Bedenken nachkommen möchte. Ich meine das überhaupt nicht wertend, jeder soll und kann so leben wie er möchte, aber denk vielleicht mal darüber nach. Es kann sich einfach um eine sehr intensive Phase des Kinderwunsches bei ihr handeln, der sich vielleicht wieder von selbst geben würde, wenn sich die Lebensumstände geringfügig ändern. Aber dann wäre euer Schicksal mit einer unüberlegten Handlung besiegelt, danach gibts kein Zurück mehr. @:)

    Zitat

    Ich bin gerade ziemlich verwirrt über die Löschungen in meinen Beiträgen... habe wirklich nichts Böses oder Beleidigendes geschrieben! %:|

    Liegt daran,dass wir ungefragt uns dazu geäussert haben warum ein 19 jähriger ein Kind mit einer 14 jährigen zeugt. :-|


    Ich weiß ehrlich gesagt nicht wo das Problem ist wenn man ihnen mal den Kopf wäscht und kritisch nachfragt was sie auf diese Idee gebracht hat. Ich meine wenn man das hier so herausposaunt das man eine minderjährige schwängern will muss man doch mit kritischen Stimmen rechnen,die vielleicht nicht genau auf das Thema ab zielen? %:| liegt vielleicht daran das hier Menschen schreiben und keine Roboter die sich bloß um die im Faden gestellte Frage kümmern und den Rest ignorieren.


    So oft wird in anderen Fäden am Thema vorbei geschrieben oder Smalltalk geführt wird und es nichts gelöscht. Beleidigungen konnte ich auch nicht lesen.

    @ ellisumarts

    In dem Alter kann es durchaus sein, dass die Brustwarzen schmerzen und trocken sind ganz ohne Schwangerschaft durch Wachstum, Hormonhaushalt etc. Genauso kann es sein, dass sich ihr Zyklus einfach noch nicht wirklich eingespielt hat und die Periode daher mal stärker und mal schwächer ist. Auch durch Krankheit, Medikamente und Stress wird ein weiblicher Zyklus beeinflusst.


    18 Tage nach dem ungeschützten Verkehr könnt ihr einen SS Test machen. Außerdem solltet ihr bzw. sie vielleicht mal zum Frauenarzt gehen. Denn auch wenn sie vielleicht gerade einen Kinderwunsch hat - das ist in diesem Alter höchstwahrscheinlich nur eine Phase, die vergehen wird. Macht euch also Gedanken über Verhütung.

    @ :)

    Zitat

    Ich meine wenn man das hier so herausposaunt das man eine minderjährige schwängern will muss man doch mit kritischen Stimmen rechnen

    Genau genommen hat er nicht geschrieben, dass der Plan bei der ganzen Geschichte war/ist schwanger zu werden. Ich glaube auch fast, dass es sich fast mehr um das Gefühl geht "gummilos" zu sein - vielleicht klärt der TE mal auf worum es genau geht?


    Falls es wirklich um das "Gummilos-Gefühl" geht dann empfehle ich ganz dünne Gummis, die merkt man kaum, oder aber auch die Pille. Wenn ihr wirklich den Plan habt ein Kind zu zeugen um dann zusammenzuziehen und eine süße kleine Familie zu sein, dann solltest du dir klar machen, dass das nur mit der Einverständnis UND der finanziellen Unterstützung der Eltern deiner Freundin geht, diese sind nämlich die Vormünder deiner Freundin und müssen für den Unterhalt dieser aufkommen.


    Last but not least wird wohl nur ein Schwangerschaftstest das Ergebnis zeigen. Die "Zeichen" die du nennst, sind aufjedenfall keine Eindeutigen. Ich habe diese Symptome auch hin und wieder. Kommt halt auf den Hormonhaushalt, Wetter etc. pp an - Schwanger war ich aber noch nie.

    Zitat

    Leute, die Frage war, ob die genannten Symptome Anzeichen einer Schwangerschaft sein können. Ich bitte alle, die hier Antworten gegeben haben, die lediglich beleidigen, bevormunden und orakeln, das ernsthaft zu unterlassen.

    Also ich möchte hier niemanden bevormunden und beleidigen schon gar nicht. Ich denke auch, ich habe mich sachlich geäußert. Mit meiner Schilderung möchte ich zum Nachdenken anregen und nicht bewerten oder verurteilen, was der TE mit seiner Freundin getan oder unterlassen hat. Das lässt sich im Nachhinein nun eh nicht mehr ändern.

    Zitat

    sie ist um einiges reifer als manch anderer.

    reif wäre sie, wenn sie zum Kondom gegriffen hätte, bis ihr beide euer Leben in der Hand habt und ein Kind unterhalten könnt ohne vom Staat zu leben.


    Deine Freundin hat keinen Schulabschluss, was meinst du was mal aus ihr werden soll?

    Zitat

    sie ist um einiges reifer als manch anderer. Und sie darf mit 15 ausziehen

    mit Kind darf sie mit 15 maximal ins mutter-Kind heim, ansonsten maximal ins betreute wohnen.


    Mit 15 stehen die Eltern in der Fürsorgepflicht da DARF sie vom Gesetz her nicht alleine wohnen.


    Informiere dich bitte mal gescheit, reif genug bist du ja dafür :=o ;-)


    Mal ne ernsthafte Frage an dich (und ich bitte diese nicht zu löschen, es soll wirklich kein Angriff sein!!):


    Wie stellst du dir das Leben mit einem Kind vor?


    Wer wird das Kind versorgen?


    Tagsüber? Nachts?


    Wer wird das Essen und die Windeln bezahlen?


    Oder die Erstausstattung?


    Wer bezahlt später die kindergartengebüren?


    Was denkst du wirst du mal im Leben erreichen oder deine Freundin?


    Ich hoffe du bist so ehrlich und beantwortest die fragen mal.


    Du sagst ja du und sie seid schon so reif, dann habt ihr darüber ja sicher schon gesprochen und du kannst mir die Fragen beantworten... @:)

    Ich denke, zu den Auswirkungen auf den ganzen Lebenslauf, wenn man als Teenie Kinder bekommt, wurde genug gesagt. Mehr kann man dem TE nicht mit auf den Weg geben, und er muss es - als der ältere der beiden - entscheiden, wie er damit umgeht.


    Aber zum eigentlichen Thema: ist sie jetzt schwanger? Habt ihr schon mal einen Test gemacht (lang genug her ist es ja, der Test sollte schon sehr zuverlässig sein). Kostet gerade mal 6 Euro, diese Gewissheit. So ein ClearBlue aus der Drogerie ist auch kinderleicht (man verzeihe mir das Wortspiel) abzulesen. Es kommt ein Kontrollstreifen, und im großen Fenster steht ein "-" für "nicht schwanger" oder ein "+" für schwanger. Hab ich jetzt mit meinen 46 Jahren auch erstmalig "live" erlebt, vorher war der Bedarf nie da. Wusste gar nicht, wie idiotensicher die Bedienung ist - von schlechten Filmen kenne ich das noch, dass man erst stundenlang über den Farbton philosophiert und anschließend genauso schlau wie vorher ist %:|

    Zitat

    sie ist um einiges reifer als manch anderer. Und sie darf mit 15 ausziehen

    "Um einiges reifer als manch andere", das ist eine watteweiche Formulierung für etwas, wo du selber nicht genau sagen kannst, woran du das eigentlich festmachst, und was "als manch andere" denn nun wirklich heißt. In welcher Weise genau ist sie also um einiges reifer?


    Daß sie mit 15 ausziehen darf würde mich nur veranlassen, mal einen sehr genauen Blick auf ihre Eltern zu werfen. Denn irgendwas kann da nicht in Ordnung sein, keine normalen verantwortungsbewußten Eltern lassen ihr Kind in so jungen Jahren einfach so ausziehen!

    Zitat

    Wow...ich habe hier noch nie einen Faden gesehen, in dem so viel editiert/gelöst wurde... hui...


    This Twilight Garden

    Das dachte ich mir auch. :-X


    Zur Ausgangsfrage: Deine "reife" 14-Jährige Freundin wird sicher wissen, wie sie an einen Schwangerschaftstest kommt und wie der richtig zu benutzen ist. Darüber hinaus, wie man einen Termin beim Gynäkologen ausmacht. Falls nicht, kannst du ihr mit deinen 19 Jahren und deiner ganzen Reife bestimmt mit Rat und Tat zur Seite stehen; das Hirn ist ja jetzt von der Hose wieder auf dem Weg nach oben; hab Geduld. *:)