Juckreiz im Intimbereich und klumpiger Ausfluss nach Antibiotika

    Ich habe Antibiotika genommen, und seit Sonntag einen starken Juckreiz im Intimbereich sowie klumpigen Ausfluss, den ich bei mir noch nie beobachtet habe.


    Leider hat mein FA Urlaub, und in dringenden Fällen soll man zu einer Vertretung. Hm, meint ihr, meine Beschwerden hören sich so schlimm an, dass ich wirklich einen Termin bei der Vertretung machen soll, oder soll ich abwarten, bis das von alleine besser wird.

  • 17 Antworten

    Hm gut, ich habe jetzt die creme und die Tablette, die vaginal eingeführt werden muss, schon genommen, aber es juckt immer noch wie sau. Wisst ihr, ab wann sich Besserung einstellen wird?


    Dieser blöde Pilz frustriert mich so... Ich hatte nie Probleme mit Pilzinfektionen, auch unter der Pille nicht, und da muss ich einmal Antibiotika nehmen und schon hab ich so nen sch*** Pilz an der Backe!!!

    Hey Leute, hab noch kurz ne Frage.


    Also die Pilzinfektion ist zwar schon besser, aber immer noch minimal da. Heute nehme ich die dritte und letzte Vaginaltablette.


    Ich überlege jetzt, mir morgen eventuell noch drei Tabletten aus der Apotheke zu holen, um auch ganz sicher zu sein, dass der Pilz dauerhaft abgetötet ist.


    Meint ihr,das geht, oder sollte man das eher nicht machen?

    wie geschrieben, ich würde mir an deiner Stelle Omniflora einnehmen – etwas zum Aufbau für den Darm. Das lasse ich mir beim AB IMMER gleich mitgeben.


    Würde ich auf jeden Fall noch holen. Ansonsten kann normaler Naturjoghurt auf den Intimbereich oder sogar in den Intimbereich Wunder wirken, kannst du ja mal ausprobieren.


    Hast du die Tabletten vom Arzt bekommen ? Dann würde ich es mit ihm absprechen, solche Medis sind wirklich nicht zu unterschätzen, nicht das du dir dein Scheidenmilieu ganz kaputt machst.

    Ja, ich habe die Tabletten vom Arzt verschrieben bekommen.


    Das komische am der Sache ist ja, dass ich laut meinem FA gute aufgebaute Milchsäurebakterien habe und dennoch einen hefepilz habe/ hatte.


    Aber kann ich denn sicher sein, dass nach der ganzen Behandlung der blöde Pilz weg is? Weil ich nach ner Woche ohne Pilz nicht schon wieder behandeln.

    Mit Joghurts würde ich aufpassen...


    zwar enthält der Joghurt Milchsäurebakterien aberauch Bakterien die nichts in der vagina zu tun haben.


    Ich würde es auf jeden Fall weiter nehmen und hoffen, dass es besser wird und ganz weg geht.

    Und was den Naturjoghurt angeht- das habe ich vor nem halben jahr schon mal ausprobiert als ich noch die Pille nahm. Ich fands toll, allerdings habw ich mittlerweile gelesen, dass man das eigentlich nicht machen sollte. Da angeblich in Naturjoghurt nicht dieselben Bakterien seien wie in der Vagina und somit die Vaginalflora nur noch mehr aus dem Gleichgewicht kommt.


    Hm, manchmal weiß man nicht was man mehr glauben soll....

    Hm, also ich denke auch, dass ich mir wenigstens noch 3 Tabletten hole und dann wird es sicherlich weg sein.


    Danach kann ich ja mit Multi gyn Actigel alles noch bisschen pflegen.


    Ich habe das Gefühl, dass es ein hartnäckiger Pilz ist

    ich finde es noch immer verblüffend wie viele eigentlich glauben naturjoghurt wäre das richtige um die scheidenflora wieder aufzubauen.


    nur weil im joghurt milchsäurebakterien drinnen sind, heißt es nicht automatisch, dass sie für die scheide geeignet sind.


    die scheidenflora braucht döderlein- stäbchen (auch milchsäurebaktierien).


    mit joghurt kann man echt einen schaden anrichten, besonders wenn die flora eh schon geschwächt ist.


    ich habe mal von den tollen joghurttampons wie sie immer wieder empfohlen werden eine richtige fette bakterielle infektion bekommen zusätzlich noch zum pilz.


    natürlich musste ich dann wieder AB nehmen und der teufelskreis nahm seinen lauf.


    ich würde zum aufbau eine döderlein kur machen (bekommt man in der apotheke).


    beim pilz würde ich überhaupt keine cermen und zäpfchen mehr verwenden, die haben bei mir alles noch schlimmer gemacht (habe herausgefunden ich bin allergisch).


    ich bekomme immer orale pilzmedikamente.

    Zitat

    nur weil im joghurt milchsäurebakterien drinnen sind, heißt es nicht automatisch, dass sie für die scheide geeignet sind.

    Das habe ich mir auch schon gedacht. Ich nehme diese Joghurt-Tampons auch nicht mehr, meine Vagianlflora ist durch das Antibiotika schon genug geschädigt. In Naturjoghurt (ohne Geschmack) sind ja nicht nur Milchsäurebakterien drinne, sondern auch Zusatzstoffe bzw. Bakterien, die in der Vagina nichts verloren haben.


    Ich war gestern nochmal in einer Apotheke und nehme nun noch bis Montag abends je eine Vaginaltablette mit Clormatrizol und dazu noch den Rest Creme für den äußeren Bereich. Dazu pflege ich den äußeren Bereich zwischendurch (wenn die Reste der Creme z.B. nach dem Duschen abgewaschen wurde) mit geeignetem Olivenöl, damit die Haut nicht rissig wird.


    Ab Dienstag werde ich dann eine 7-tägige Milchsäurekur machen mit Milchsäure-Gel, da es heißt, das Gel wäre wirkungsvoller als Milchsäurezäpfchen oder Kapseln. Ich hoffe, dass dadurch meine Vaginalflora wieder aufgebaut wird. Der Pilz ist schon fast wieder komplett weg.

    Heute morgen bin ich richtig erschrocken, weil ich extrem bröckeligen weißen "Ausfluss" hatte. Ich dachte erst, das sei der krankhafte Ausfluss wegen dem Pilz und machte mich total verrückt, weil der Juckreiz schon weg ist und das ja nicht normal wäre, wenn dieser Ausfluss immer noch da wäre.


    Bin jetzt aber zum Glück draufgekommen, dass das die Überreste von der Tablette sind, die da wieder rauskommen ;-) ;-D