Kaiserschnitt - Narbe, Korrektur?

    Hallo, ich war heute bei meiner Gynäkologin und beim US wurde festgestellt, dass die stelle der Ks naht wohl sehr dünn ist (etwa 1,2mm) und daher eine Narbenkorrektur sinnvoll wäre / sie würde es empfehlen.


    Jetzt spricht sie sich noch mit den anderen Ärzten ab (kriege Ende der Woche Bescheid) und dann wird entschieden was gemacht wird.


    Hat damit jemand Erfahrung?


    Was kann passieren wenn ich es nicht machen lasse?


    Kinder sind keine mehr geplant.

  • 55 Antworten
    Zitat

    Was kann passieren wenn ich es nicht machen lasse?

    Huhu! :)_


    Hat deine Ärztin dazu nichts gesagt? Ob es Risiken gibt wenn du es nicht machen lässt?


    Könnte mir auch vorstellen dass das sehr individuell ist? Da ja auch jede Narbe anders ist?


    Somit kann diese Frage möglicherweise nur ein behandelnder Arzt beurteilen... ??? ":/

    @ :)

    Ich hab aber mal gegoogelt und keinen Einzigen Hinweis auf eine ruptur ohne Schwangerschaft gefunden. Das irritiert mich etwas.


    Daher Frage ich mich ob eine OP tatsächlich notwendig ist.


    Ich hatte in den letzten 4 Jahren 3 unterleibsoperationen und hab ehrlich gesagt die Schnauze voll.


    Sollte es nicht zwangsweise notwendig sein, dann würde ich das gerne aufschieben oder ganz sein lassen...

    Ich hab aber mal gegoogelt und keinen Einzigen Hinweis auf eine ruptur ohne Schwangerschaft gefunden. Das irritiert mich etwas.


    Daher Frage ich mich ob eine OP tatsächlich notwendig ist.


    Ich hatte in den letzten 4 Jahren 3 unterleibsoperationen und hab ehrlich gesagt die Schnauze voll.


    Sollte es nicht zwangsweise notwendig sein, dann würde ich das gerne aufschieben oder ganz sein lassen...

    Ich hab aber mal gegoogelt und keinen Einzigen Hinweis auf eine ruptur ohne Schwangerschaft gefunden. Das irritiert mich etwas.


    Daher Frage ich mich ob eine OP tatsächlich notwendig ist.


    Ich hatte in den letzten 4 Jahren 3 unterleibsoperationen und hab ehrlich gesagt die Schnauze voll.


    Sollte es nicht zwangsweise notwendig sein, dann würde ich das gerne aufschieben oder ganz sein lassen...

    Zitat

    Ich hab aber mal gegoogelt und keinen Einzigen Hinweis auf eine ruptur ohne Schwangerschaft gefunden. Das irritiert mich etwas.


    Daher Frage ich mich ob eine OP tatsächlich notwendig ist.

    Deine Ärztin scheint sich auch noch nicht sicher zu sein, deshalb ist das:

    Zitat

    Die Ärztin hat gesagt sie holt sich erst von den anderen Ärzten eine Meinung ein und gibt mir dann Bescheid. Mehr weiss ich aktuell nicht :-/

    genau das Richtige. Du bekommst dann quasi die Meinung aus einem Konsortium aus Ärzten. Diese Entscheidung solltest du befolgen.


    Ich fände es ehrlich gesagt grob fahrlässig, wenn du in so einem Fall die Meinung mehrer Ärzte in Frage stellen und auf "Erfahrungen" von Laien hören würdest. Immerhin ist so ein Fall immer einzigartig.

    Ich möchte nur wissen ob jemand ähnliches durch gemacht hat, wie die OP war etc.


    Und worauf ich mich ggf. Einstellen muss wenn das Telefonat kommt.


    Ich bin aktuell sehr unruhig dadurch.


    Dass ich die Aussage von 3 Ärzten in Frage stelle hab ich nie gesagt

    Bei einer Freundin musste die Kaiserschnittnarbe korrigiert werden. Aber nicht weil sie zu dünn war, sondern weil es zu Verwachsungen kam.


    Wurde ambulant gemacht und war ein kleiner Eingriff mit örtlicher Betäubung.